Matt Smith verlässt die Serie

  • Doctor Who NEWS:

    Matt Smith verlässt die Serie

    Wie die BBC bekanntgab, wird Matt Smith, der Darsteller des 11. Doctors die Serie im Weihnachtsspecial 2013 verlassen.
    Während seiner Zeit als Doctor in insgesamt 43 Episoden erreichte er mit seiner Inkarnation mehr als 30 Millionen englischer Zuschauer und hat dabei miterlebt, wie die Serie zu einem globalen Erfolg wurde.
    Doch wie sein spektakulärer Abgang aussehen soll, wird geheim gehalten und bevor das im kommenden Weihnachtsspecial aufgedeckt wird, kommt er noch einmal im Jubiläumsspecial zum 50. Geburtstag auf die Mattscheibe zurück.

    Wir alle werden seinen Doctor vermissen und erwarten seine letzten beiden Episoden mit gemischten Gefühlen.
    Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt, doch DrWho.de wird euch auch darüber informieren, sobald es etwas zu berichten gibt.


    Links:
    >> Offizielle Pressemitteilung der BBC
    >> Diskussionsthema im Forum zu Matt Smith Abschied
    Schade, ich hatte gehofft, dass er noch die komplette 8. Staffel bleiben wird. Naja, mal anwarten, wer der 12. wird. Ich würde mich ehrlich gesagt sehr über Benedict Cumberbatch freuen, den ich auch in Star Trek Into Darkness super fand. Als Doctor wäre er bestimmt interessant.
    Meine Tastatur hat eine Lese- Rechtschreibschwäche

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sortheris“ ()

    Oh man jetzt ist es für mich mal soweit … mein Doctor geht.
    Habe mit dem elften Doctor angefangen, die Serie zu schauen und zu lieben. Bin
    fassungslos über mich selbst das ich so traurig bin, immerhin habe ich rückläufig
    den neunten, zehnten, ersten und den zweiten Doctor gehen sehen und weiß es
    geht immer weiter.


    Ich werde ihn wohl am meisten vermissen, … my first doctor *schnüff*
    Ich finde es nicht nur schade, sondern scheiße! Natürlich lebt Doctor Who von Veränderungen, aber ich hätten so gerne noch länger in der Rolle gesehen. Und für mich wird seine Ära jetzt immer so einen fiesen Beigeschmack haben, dass mir seine letzte Staffel nicht wirklich gefiel und vor allem, dass sie so zerhackt war, außer Staffel 5 hat er keine komplette, durchgehende Staffel bekommen und das ist schade. Ich denke, dass ist vielleicht sogar der Grund, warum er aufhört, damit er einen besser zu organisierenden Terminkalender hat. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass sie sein Ende nicht versauen und das der zwölfte gut wird. Ich frage mich gerade, wer diesen spielen könnte, ich meine mein Traumkandidat Damian Lewis ist jetzt noch im "Homeland" bschäftigt, der wird es nicht und nach Matt Smith hätte ich gerne wieder einen älteren Darsteller, in den 40ern vielleicht sogar Anfang der fünfzig, aber leider fällt mir gerade kein britischer Schauspieler in dem Alter ein.

    4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 7thdoc 5thdoc 3rddoc 10thdoc ...
    Ich bin ehrlich geschockt, nachdem ich mir doch ganz sicher war, dass er noch Series 8 zumindest macht. Ehrlich gesagt habe ich gehofft dieser Tag würde nicht in naher Zukunft kommen. Er hat sogar Eccelston von meiner Rangliste gestoßen. Ich finde er verbindet im Doctor, dass einen "kindlichen","abenteuerlichen" aber dennoch "strengen" Character. Außerdem finde ich es scheisse, dass er genau an Weihnachten geht, wie unsere Heulsuse . Und jetzt geht natürlich das Ratespiel los, und ganz ehrlich: Noch ein junger Schauspieler wäre mir ganz recht...


    Rückblickend kann man auch sagen: Als er sich das Haar rasiert hat, hätte man das schon erahnen können
    Hoffentlich bleibt zumindest clara, um Rose als einzigen Companion in NewWho abzulöschen, der mit zwei Doktoren gereist ist
    9thdoc 10thdoc 11thdoc
    oh, nööö!!!! Jetzt schon??? Was genau läuft denn jetzt noch mit Ihm? Ein Spezial zum 50. und eine Weihnachtsfolge (habe ich das richtig verstanden)?? ich hatte gehofft, das der Ausstieg wenigstens eine Staffel vorher bekannt gegeben wird, damit man sich daran gewöhnen kann. Bei Tennant gab es ja wenigstens noch ein paar Specials zum Abschied.

    Dann geht das Warten auf den neuen Doc los. Ich werde wahrscheinlich erst total enttäuscht sein (wie bei Smith, als er verkündet wurde wollte ich der Serie fast kündigen) und dann werde ich wieder begeistert sein (hoffentlich). Ich hätte auch ein paar Favouriten wie zB Cumberbatch oder Laurence Fox, aber das sind alles Schauspieler die (so glaube ich) der ganze Hype um DW abschreckt. Ich tippe daher wie bei Smith auf ein eher unbekanntes Gesicht (aber hoffentlich wird der Doctor nicht noch jünger)
    Sehr schade, denn ich habe ihn sehr gemocht bzw. mag ihn. Um wieder eine neue Richtung in die Serie zu bekommen sollte man vielleicht wirklich die anderen Timelods zurückbringen.
    Meine Wunschkandidaten für den 12. Doktor wären David Hewlett oder Jonny Lee Miller, obwohl letzter ja zumindest aktuell nicht in Frage kommt.
    Edit: Ich lese gerade im riesigen Thread auf Facebook zum Thema Hugh Laurie als Vorschlag für den 12. Doctor. Fänd ich gar nicht mal so schlecht... ;)
    "Science fiction is an existential metaphor that allows us to tell stories about a human condition.
    Isaac Asimov once said: 'Individual science fiction stories may seem as trivial as ever to the blinder critics and philosophers of today - but the core of science fiction, its essence has become crucial to our salvation, if we are to be saved at all.'"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Adm.Polli“ ()

    Dieser Post von Reddit fast alles zusammen, was jetzt kommt (spoiler wegen größe):
    Spoiler anzeigen

    THE HORROR

    For the next few weeks, the internet will be full of weeping, wailing and gnashing of teeth. Angsty Tumblrs will be set up, proclaiming that once Matt Smith goes, they might as well cancel Doctor Who.

    Certain long-time fans may start ringing the doom bell claiming that because of Name of the Doctor, Matt's replacement must therefore be THE FINAL DOCTOR EVER (because a line of dialogue from The Deadly Assassin in the 70s is reason enough to cancel the show). Remember this, because it'll be important in about 3-4 years time when the regeneration limit is ignored in the same way that UNIT dating is.

    THE HATE

    A new actor will be announced. They could be white, black, green, man, woman, space penguin or any combination of the above. Fandom will react as if the BBC had announced that Doctor 12 was being played by a robotic Jimmy Savile being piloted by Hitler's brain. They will froth. They will growl. They will make nasty comments about the new actor's ears.

    Cue weeks of people poring over the new guy/gal/penguin's previous career in an attempt to find any reason to hate them.

    Certain old fans will claim that now would be a perfect time to announce that Chris/David/Matt were all actually the Rani (it's not important) masquerading as the Doctor, and that the real Doctor is still Paul McGann, who should be re-hired forthwith. Ignore these people, as they are insane.

    THE BACKLASH

    By about September, we'll all be sick to death of speculation, of Matt Smith being interviewed about his reasons for leaving (he's done three years, three years is the average time for a Doctor, so expect the "Well David Tennant told me that Peter Davison explained to him that Patrick Troughton had warned him to leave after three years.") and the backlash to the Smith Era will begin. Mis-steps like Night Terrors will be thrown onto giant bonfires, and we'll all start pretending that we hated The Pandorica Opens.

    If the 50th Anniversary episode isn't the best thing since sliced bread, expect the backlash to intensify and people to say things like "the only good thing that can happen at Christmas is that Matt regenerates before the opening credits." (Note. This actually popped up in a review for Planet of the Dead, the first episode after David Tennant handed in his notice.)

    One or two old fans will claim that the show should be cancelled, and we should all just watch DVDs of "Time and The Rani" until the heat death of the universe. WARNING. DO NOT EVER BUY A DVD OF "TIME AND THE RANI." IF YOU FIND ONE, BURN IT. DO NOT WATCH IT.

    THE ACCEPTANCE

    Christmas will come, Matt will bid us adieu, we'll all remember why we loved him so, before instantly forgetting everything about him as Doctor number 12 blows us away in what amounts to a glorified end-of-episode cameo.

    Those angsty Tumblr users from before will create one GIF for every frame that the new Doctor is in, before frotting themselves stupid.

    Someone on Outpost Gallifrey will claim not to have watched the regeneration episode anyway, because they prefer to just listen to that Big Finish audio play where Colin Baker has to defeat an impostor pretending to be the real Doctor. They will brand the episode as "disappointing" regardless, and award it 2/10 in the voting thread.

    The important thing to remember is that this has happened before. Sometimes we've had great Doctors (Pat Troughton, Tom Baker, David Tennant), sometimes we've had fairly average or downright divisive Doctors (Peter Davison, Sylvester McCoy, Christopher Eccleston), but only once have we been lumped with Colin fucking Baker, and those dark days are long behind us. So enjoy the ride, and don't get too upset.

    10 times out of 11, it all turns out OK.
    9thdoc 10thdoc 11thdoc
    Zur Information an die neuen User… Newsthemen, die ein Diskussionsthema verlinkt haben, sind nicht zum Diskutieren da.
    Hier sind Kommentare nur dann erwünscht, wenn sie mich zum Beispiel auf Rechtschreibfehler oder so was hinweisen wollen.
    Bitte schreibt eure Meinungen zu Matts Abschied ins richtige Thema, daher schleiße ich das hier jetzt.