Paul McGann

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Paul McGann
    wurde am 14. November 1959 in Liverpool, England geboren.
    Er ist das Kind einer Schauspielerfamilie und besuchte eine "Jesuit Grammar School". Ein Lehrer dort empfahl ihm, auf die "Royal Academy of Dramatic Arts" zu gehen, was er auch tat.

    Bei einem American Football Spiel erlitt er eine Knieverletzung, wodurch er eine große Rolle verlor.

    Aber schon bald erhielt er neue Angebote.

    Sein bekanntester Film ist "Withnail and I" aus dem Jahr 1986. Dort verkörpert er den erfolglosen Schauspieler "Marwood", der Schauspieler Richard E Grant spielt die zweite Hauptrolle "Withnail". Der Film hat durch seinen skurrilen Humor im UK mit der Zeit Kultstatus erreicht.

    1992 erhielt er eine große Rolle in dem düsteren US-Blockbuster "Alien3", welche ihm den Durchbruch verschaffte.

    In Amerika konnte er seine Bekanntheit durch die Rolle des 8. Doctors im "Doctor Who" TV-Film, welcher ursprünglich als Pilot für eine neue Serie gedacht war, erweitern. Diese Serie wurde jedoch nie verwirklicht, da die britische BBC und das amerikanische FOX sich nicht auf eine gemeinsame Linie einigen konnten.

    Danach ging er zum Theater, wo er einige Rollen in großen Stücken spielte.

    Im Jahr 2013 spielte McGann die Rolle des Doctors in der Folge "The Night Of The Doctor" erneut.
    Er ist in zahlreichen Hörspielen der Firma "Big Finish" zu hören, in denen er ebenfalls den achten Doctor verkörpert.

    Zurzeit lebt Paul in Bristol, England mit seiner Frau Annie Milner.

    1.175 mal gelesen