158 - The Curse of Fenric

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 158-1.jpg

      21,2 kB, 150×75, 275 mal angesehen
    • 158-2.jpg

      20,67 kB, 150×75, 275 mal angesehen
    • 158-3.jpg

      20,65 kB, 150×75, 261 mal angesehen
    Episoden Nummer: 158
    Englischer Titel: The Curse of Fenric
    Deutscher Titel: Die Todesbucht der Wikinger

    Die TARDIS materialisiert in einer geheimen Marinebasis vor der Küste von Northumberland, kurz vor dem Ende des zweiten Weltkrieges. Dr. Judson, ein Wissenschaftler dort, hat die Ultima Maschine, einen frühen Computer, der entworfen wurde, um deutsche Codes zu brechen, gebaut. Der Kommandant der Basis, Commander Millington, plant den Diebstahl der Maschine durch ein russisches Kommando unter Kapitän Sorin, zuzulassen, weil er darin einen tödlichem Giftstoff versteckt hat.
    Judson benutzt die Maschine, um alte Runes von der Krypta der nahe gelegenen Str. Judes Kirche zu übersetzen und dieses führt zur Freilassung von Fenric, ein böses Wesen von der Dämmerung der Zeit, das der Doktor siebzehn Jahrhunderte früher in einer chinesischen Flasche eingeschlossen hat, indem er es im Schach besiegte. Die Flasche wurde später von den Wikingern gestohlen und in der Kirche begraben.
    Die Basis und die Kirche werden von Haemovoren angegriffen. Diese sind Menschen, die in abstoßende vampirhafte Geschöpfe, durch den alte Haemovore - der letzte Überlebende einer verunreinigten zukünftigen Erde, umgewandelt worden sind, die von Fenric aus ihrer Zeit geholt worden sind. Fenric übernimmt den Körper Judsons, um den Doktor zu einer Revanche im Schach herauszufordern und mit Hilfen von Ace gewinnt er es.
    Fenric, jetzt im Körper Sorins, deckt auf, dass Ace, Judson, Millington, Sorin und Wainwright, der Vicar von Str. Judes, alles 'Wölfe Fenric' - Bauern in seiner Schlacht gegen den Doktor, sind. Er plant jetzt, den tödlichen Giftstoff freizugeben, aber dem Doktor gelingt es, den alte Haemovore zu überzeugen, sich gegen Fenric zu stellen und sein Wirtskörper wird durch das Gas getötet.
    Es wird aufgedeckt, dass dass Baby einer jungen Frau, die Ace geholfen hat, den Haemovoren zu entkommen, ihre zukünftige Mutter sein wird.

    Episodeninfos:

    Episode besteht aus 4 Teilen zu je 25 min.
    Teil 1 (25.10.1989)
    Teil 2 (01.11.1989)
    Teil 3 (08.11.1989)
    Teil 4 (15.11.1989)

    Die Episode ist in Farbe und besitzt Stereo-Ton.

    Regie: Nicholas Mallett
    Drehbuch: Ian Briggs

    Cast:
    Sylvester McCoy : The Doctor
    Sophie Aldred: Ace
    Christien Anholt: Perkins
    Marek Anton: Vershinin
    Joanne Bell: Phyllis
    Tomek Bork: Captain Sorin
    Mark Conrad: Petrossian
    Peter Czajkowski: Sgt. Prozorov
    Aaron Hanley: Baby
    Janet Henfry: Miss Hardaker
    Marcus Hutton: Sgt. Leigh
    Joann Kenny: Jean
    Dinsdale Landen: Dr. Judson
    Alfred Lynch: Commander Millington
    Nicholas Parsons: The Rev. Mr. Wainwright
    Cory Pulman: Kathleen Dudman
    Anne Reid: Nurse Crane
    Stevan Rimkus: Captain Bates
    Raymond Trickett: Ancient Haemovore


    DVD Info:



    Erscheinungsdatum: 06.10.2003
    Laufzeit: 103 Minuten

    • Special Feature Information:

    Disk 1
    ° 4 x 25 minute episodes with stereo audio
    ° Commentary by Sylvester McCoy, Sophie Aldred and Nicholas Parsons
    ° Isolated music soundtrack
    ° Nebula 90 - cast and crew in a discussion panel at the 1990 Nebula convention
    ° Take Two - BBC1 children's programme goes behind the scenes
    ° Modelling the Dead - from BSB's Doctor Who Weekend in 1990
    ° Claws and Effect - behind the scenes feature
    ° Easter Egg

    Disk 2
    ° Title Sequences
    ° Photo gallery
    ° Subtitles
    ° Special edition version of the story with Dolby Digital 5.1 soundtrack
    ° Shattering the Chains - writer Ian Briggs talks about the background to his story
    ° Costume Design - Ken Trew talks about the costume and monster design for the story
    ° Recutting the Runes - Mark Ayres explains the background to the Special Edition and the changes made
    ° Easter Egg

    1.386 mal gelesen