Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-11 von insgesamt 11.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist Doctor who nicht erst durch den Anfang der Moffat Ära mit Matt Smith im internationalen Mainstream angekommen? Das basiert nicht auf Zahlen oder dergleichen, sondern nur auf Meiner subjektiven Wahrnehmung. Ich hatte das Gefühl, dass erst mit den qualitativ herausragenden ersten Moffat Staffeln Doctor who auch hierzulande wenigstens schon mal gehört oder gar mit einem guten Ruf assoziert wurde, wohingegen davor überwiegend nur Reaktionen wie "Doctor Watt?" kamen, wie man die Serie erwähnte. E…

  • Das Alter der Serie sehe Ich nicht als problematisch, da Doctor who durch seine ständige fast evolutive Selbsterfindung nicht auf den immer gleichen Grad verweilt und reichlich Abwechslung bietet. Anders als bei Serien, die einer konstanten Handlung folgen (Battlestar Galactica, game of thrones) und in die man nicht so ohne weiteres einsteigen kann, ohne sich vorher ausführlich mit dem arc zu beschäftigen oder alle zuvorigen Folgen zu binch watchen, ist das Konzept hinter Doctor who derart gener…

  • Jetzt wo der Riss in Cardiff geschlossen ist, ist der Ort ja schon uninteressant. Ich finde es etwas schade, aber es ist eventuell nicht schlecht, neue Drehorte zu sehen anstatt die immer selben Straßen, die einem ans Dörfer oder gar London verkauft werden sollen.

  • Für mich genau so nichtssagend wie Fräulein Whittaker, was aber nichts schlechtes sein muss. So haben sie die Chance, frisch ihre Fähigkeiten zu beweisen. Ich bin allerdings, sollte dieses Gerücht zutreffen froh, dass es, entgegen der gruseligen Andeutung Chibnalls, seine Staffel "RTDesquer" zu gestalten kein attraktiver Jungspund ist. Wir werden sehen, was da noch alles kommt.

  • Ich sehe darin nur eine Einhaltung der bisherigen Konstante. Die Regeneration wird immer anders, durch irgendeine Pfuscherei unerwartet. IM etwa wie in "The Time of the Doctor", wo die Regeneration auch etwas unusual war. Der zehnte verabschiedete sich in einem pathetischen Inferno, der elfte in einem kurzen Restflimmern. Jetzt wird sich sicher eine neue Regenwrationsart zeigen. Villeicht eine, in der der 12. Doctor nicht völlig verschwindet, kurz für etwa, sagen wir zwölf Sekunden verweilt, irr…

  • Eine schöne Anspielung. Die "round things" natürlich.

  • Das ist nicht überraschend. Der jetzige Kontrollraum ist mir (samt dem letztamtierenden Doctor) am liebsten, aber es war vorherzusehen, dass Chibnall seiner Ära ein eigenes Gesicht geben will, auch wenn sich das der Fans dafür verzieht.

  • Ist das wirklich die neue tardis? In den erstrn pics mit Matt Smith hatten wir ja auch noch die rtd tardis. Dieses Hipter Hippie Kostüm ist wirklich unterirdisch. Eine androgyne, Unisex Kleidung, welche auch mit einem männlichen Doctor funktioniert hätte wäre mir lieber.

  • Zitat von Schopenhauer: „Zitat von Kassettenkind: „Ich hab mir sagen lassen, einige hielten sie für trendig, das verneine ich definitiv! “ Ich halte es schon für sehr trendig. An meiner Uni laufen sehr viele Freigeister/Hipster rum. Dort würde sie kaum mehr auffallen als der Rest. “ Sind Hipster wirklich Freigeister, oder doch nur pseudo-avantgardistische Modezombies? Ich weiß, villeicht das falsche thema. Zu des Doctors neue Kleider: Ich frage mich wirklich, wie sie mit der Hose und dem Mantel …

  • Wenn Chibnall genau so viel Mühe in die Staffel investiert wie in die Geheimhaltung ihrer Produktion kann das ja was werden. Ich denke, dass es eher an der, mit der Ernennung eines weiblichen Doctors verfolgten Strategie liegt, den Überraschungseffekt möglichst aufrecht zu erhalten und natürlich die Neugier aller Fans und Casual Zuschauer zu wecken. Spoiler dienen ja dazu, den Hype zu entfachen und mit dieser radikal neuen Geheimhaltung sagt man gleich auf zweierlei Weise: "Hier kommt was neues,…

  • Das ist natürlich subjektiv, aber keines der vorherigen Kostüme (mal abgesehen von dem Regenbogenrotz des 6. Doctors) hatte, zumindest auf mich eine "paradoxe Wirkung". Wenn wir die Frau in diesem Fummel erstmal in Aktion erleben, kriegt das Kostüm auch seine Chance, sich zu beweisen.