Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 22.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eine schöne Folge, in der fast alles passte. Die Logiklöcher kann man dabei bewusst ignorieren, schließlich ist dies eine Robin-Hood-Geschichte, und da bleibt die Logik sowieso auf der Strecke. Der Streit zwischen dem Doctor und Robin war herrlich amüsant, und am Ende ist auch klar, warum: die beiden sind sich zu ähnlich. Ein privilegierter Mann gibt das alles auf, um für das Gute zu kämpfen... und klaut sich eine Tardis. Und aus beiden realen Männern wird Mythos. Und die ständigen Zweifel des D…

  • Zitat von Forever: „Robin Hood existiert - is' halt so! Nein, ich möchte sowas nicht hören - außer es spielt im Land of Fiction! Als Zuschauer hab' ich sowas auch erwartet, wenn der Doctor schon die ganze Zeit versucht seine Existenz zu wiederlegen. Zu Robin Hood: Der Charakter war unerträglich. Er wurde viel zu perfekt dargestellt - mit perfekten Zähne, perfekter Cosplay-Kleidung und diesem dämlichen überheblichen Grinsen.“ Dir ist aber schon klar, dass das auch genauso gewollt war und dass das…

  • Zitat von Dr. Constantine: „Ich fand die Folge sehr unterhaltsam, wenn auch ein wenig wirr. Der Doctor war super. Patrick Troughton als Robin Hood auf dem Schirm fand ich toll. So! Wie ich auf Facebook schon schrieb: Spoons are cool! Missy fehlte :thumbup:“ Du meinst wohl Troughton unter dem Schirm: ImageProxy

  • Was man hier ja eindrucksvoll sieht: eigentlich nur Leute, die die Folge großartig fanden und Leute, für die es der größte Käse war. Und die eine Gruppe versucht verzweifelt zu zeigen, dass die jeweils andere unrecht hat. Dabei wird völlig außer Acht gelassen, dass das alles eine reine Geschmackssache ist. Wie ich bereits sagte: ich fühlte mich gut unterhalten. Nicht weil die Folge besonders logisch oder tiefenpsychologisch elaboriert war, sondern weil sie unterhaltsamen, oberflächlichen Klamauk…

  • Was den Realismus angeht, so stimme ich Dir voll zu. The Romans ist genauso pseudohistorisch unrealistisch wie andere Doctor-Who-Produktionen und wandelt im Schatten der damals sehr populären, aber historisch nicht korrekten Historienfilme (auch Sandalenfilme genannt). Mit Deiner Kritik an Requisite und Bühnenbild aber schießt Du übers Ziel hinaus. Diese sind nämlich den damaligen technischen und finanziellen Gegebenheiten geschuldet. Meine Kritik richtet sich hauptsächlich daran, dass auch in T…

  • Zitat von Balko: „ 2. Ihr habt mich überzeugt, ich werde demnächst auch bei keinem Krimi mehr eine unlogische Auflösung hinterfragen, bei CSI mir nicht mehr mit der Hand gegen die Stirn schlagen, wenn man mal wieder ein halbes Frame vorspuhlt, nie mehr den Kopf schütteln, wenn sie in Star Trek oder Stargate eine echte physikalische Gegebenheit einfach falsch wiedergeben, damit es der Story passt. Ist ja Fiktion, die muss sich an keinerlei Regeln halten, nicht wahr? oder gilt dies nur für eine ab…

  • Zitat von Radioactiveman: „@Balko, es ist jedenfalls ein Grundelement der Serie, dass "Kleidung" beim Doctor außerhalb der normalen Physik funktioniert. In "Deep Breath" ist er beispielsweise in einem Nachthemd ohne Taschen losgeritten. Wo hatte er also den Sonic Screwdriver untergebracht? Und in anderen Episoden trägt er üblicherweise eine Jacke mit Taschen, aber er holt dort bisweilen Dinge heraus, die dort niemals hineingepasst haben können. Er ist eben der Doctor und er beherrscht solche Tri…

  • Zitat von Yanthar: „Insgesamt eine Folge ohne großartig Tiefgang, aber exzellente kurzweilige Unterhaltung. Man merkt zwar, dass Gatiss wohl eher für Smith als für Capaldi geschrieben hat, aber der Zwölfte schafft es dennoch, seinen Stil einzubringen.“ Ich finde es lustig, dass es erst 3 Episoden mit gibt, viele Leute aber schon sagen: "Passt eher zu ". Ich persönlich fände es vermessen, den neuen Doctor nach 3 Episoden schon in eine Stil-Schublade zu quetschen. Zitat: „ Zitat von Forever: „Wo i…

  • Zitat von sebbl: „Ich bezweifle aber, dass Hörnerhelme auchim Kampf getragen wurden, einfach weil Hörner so einen erheblichen nachteil darstellen“ Im Kampf nicht, aber als Statussymbol sicherlich. Die Pickelhaube hat sich auch als nicht kampftauglich erwiesen... Und Flügelhelme sicher auch nicht. de.wikipedia.org/wiki/Vendelhelm#H.C3.B6rnerhelm

  • Zitat von Balko: „ Um das noch einmal mit dieser Folge hier zu vergleichen, hat man hier kein Klischee-Mittelalter dargestellt, so wie in The Time Meddler, sondern ein Klischee von schlechten Filmen über das Mittelalter. Funktioniert nicht, um einen gefühlt ins Mittelalter zu versetzen, für mich ein Problem, für andere anscheinend nicht.“ Funktioniert schon, ich habe mich nämlich nicht ins Mittelalter, sondern in einen dieser Klischeefilme versetzt gefühlt. Und der Doctor anscheinend auch, wenn …

  • Zitat von André McFly: „ wäre es in meinen augen nicht... klar kann man dann im nachhinein sagen, dass es sinn ergeben hat, ändert aber nix daran, dass es beim gucken keinen sinn ergab... man hätte sich abhilfe schaffen können, in dem man stärker darauf hingewiesen hätte, dass dort tatsächlich was nicht stimme - aber dies lies man ja am ende offen. “ Was denn, NOCH offensichtlicher? Vielleicht, indem man Bäume auf Pappmaché-Wändenin den Wald stellt, oder wie? Der Doctor hat nur gefühlte 10 Milli…

  • Zitat von Baldrick: „ Naja, aber selbst Scheiße mit Konzept bleibt am Ende des Tages nur Scheiße. Wenn wir also am Ende der Staffel dafür eine Auflösung bekommen sollten zeigt das eigentlich, dass die Folge kein drehbuchtechnischer Unfall war sondern reines Kalkül. Und dann wirds eigentlich erst richtig dumm :)“ Also, ich warte da lieber noch ab, bevor ich ein Urteil abgebe. Wenn dahinter tatsächlich ein Storyarc steckt, in dem vor dem Hintergrund der Nethersphere und Missy Legenden auf einmal z…

  • Zitat von Kaptain Knotter: „ Womit du auf ein fundamentales Problem stößt: wenn Ihr aktuelle Episoden mit Episoden aus der -Ära vergleicht, ist das wie der sprichwörtliche Vergleich von Äpfel und Birnen. So sehr wir fans auch dazu neigen, unsere Serie als ein Ganzes zu betrachten, ist sie das doch einfach nicht. Die Serie ist gewachsen, viele Regeln haben sich im Lauf der Jahre geändert, oder überhaupt erst Jahre, wenn nicht Jahrzehnte nach Serienbeginn gebildet.“ Es ging hier aber um die Aussag…

  • Zitat von Balko: „Der Doctor benimmt sich viel zu kindisch als in den beiden Episoden davor und wenn ich nach den spoilerfreien Reviews der anderen geleakten Episoden urteilen darf, auch komplett anders als danach, aber da lasse ich mich noch überraschen. Clara ist teilweise viel zu Fangirl haft. Robin hat auch gernevt. Und die Auflösung mit dem Pfeil bleibt einfach nur Schwachsinn. Da kann man später noch machen was man will, die Folge ist klinisch tot.“ Hat der Doctor in den vorherigen Folgen …

  • Zitat von Balko: „Es geht doch gar nicht um den Schuss an sich, sondern darum, dass vorher erklärt wurde, dass die Roboter eine Matrix aus Gold für das Schiff bauen, um dieses anzutreiben und der Pfeil so nicht Teil der Matrix werden kann! Das ist für mich das mit Abstand größte Problem oder wird es werden, wenn wir keine nachträgliche Erklärung für den ganzen Rest bekommen.“ Dir ist schon klar, dass der Pfeil nicht den Unterschied ausgemacht hat, ob das Schiff fliegt oder nicht, oder? Es ging n…

  • Es wäre in der Tat wenig sinnvoll, auf Elemente mit einer höheren Kernladungszahl als Eisen zu setzen. Aber diese Diskussion würde ich lieber zu der über Harald Lesch vertagen.

  • Zitat von Engelskrieger79: „Zitat von Stintfang: „und ja, es war witzig, egal was manche von Euch denken)“ Wolltest du nicht eher schreiben "ich FAND es witzig"? Wenn nein - woran macht man das objektiv Deiner Meinung nach fest? R.“ Haarespalter. Nichts, was hier gepostet wird, ist objektiv. Dass es sich dabei um seine subjektive Meinung handelt, ist daher offensichtlich und braucht nicht extra erwähnt zu werden. Und ich ich fand die Folge auch extrem witzig - Vergleiche mit Love & Monsters, Par…

  • Zitat von Engelskrieger79: „Wäre der Zusatz "egal, was manche von Euch denken" nicht gewesen, hätte ich auch gar nicht gefragt... Zitat: „Im Übrigen gab es in meinem Bekanntenkreis niemanden, der die Folge schlecht fand,“ Besagt in dem Zusammenhang ja nun eigentlich nichts - Ich habe keine Eskimos in meinem Bekanntenkreis - also gibt es sie nicht “ Womit wir wieder das Problem der Repräsentativität aufgedeckt hätten. Zitat: „Aber da rennst du bei mir eh offene Türen ein, so schlecht wie viele an…

  • Zitat von Kaptain Knotter: „:bouncy: Oh, ja, bitte bitte, Bud Spencer! Der Doctor haut den Lukas! Nicht böse gemeint, aber ich finde es interessant, dass Robots of Sherwood jetzt mal aus der anderen Richtung gegen gewendet wird: bislang wurde hauptsächlich argumentiert, dass man zu stark merken würde, dass die Folge für geschrieben wurde. So kann man mal sehen, wie unterschiedlich die subjektiven Wahrnehmungen sind.“ Ich denke, hier muss man trennen: Das, was die Leute eher zuschreiben, ist das …

  • Und jetz bitte noch mal auf Deutsch. Im Ernst, ich habe kein Wort von dem verstanden, was Du uns mitteilen wolltest. Du störst Dich an der Charakterentwicklung des Doctors und dessen tiefe Zerrissenheit, oder das gerade nicht?