Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    Habe für "Rebel Flesh" gestimmt, weil dieser Zweiteiler für mich immer noch am stärksten das Classic-Who-Feeling hat. Der Angels-Zweiteiler ist auch ziemlich gut, allerdings stört mich daran, a) dass man die Angels besser als Einmal-Monster belassen hätte, und b) dass die Lösung der Deus ex machina Zeitriss war.

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von André McFly: „Zitat von Yanthar: „und b) dass die Lösung der Deus ex machina Zeitriss war.“ der riss wird die ganze staffel über logisch (in doctor who logik) und erklärend aufgebaut und vorgestellt, wie kann sowas eine deus ex machina sein?“ Definition "Deus ex machina" Zitat: „Heute gilt der Ausdruck auch als eine sprichwörtlich-dramaturgische Bezeichnung für jede durch plötzliche, unmotiviert eintretende Ereignisse, Personen oder außenstehende Mächte bewirkte Lösung eines Konflikts.…

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Utopia: „Ähm, also die ganze Staffel dreht sich um die Risse, die überall auftauchen. Wegen diesen sind die Engel in den Höhlen gelandet. Und wegen den Engeln kommt dieser Einsatztrupp. Das heißt also, sie waren plottechnisch schon vorher da und haben zu den Ereignissen jetzt geführt. Um vor ihnen zu flüchten, wollen die Engel das Schiff nutzen und die Paladine "fressen". Was eine Motivation gibt. Also bleibt von dem plötzlich, unmotiviert und außenstehend, nur das außenstehend übrig. …

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Mario: „Also die Risse sind für mich nicht die Deus Ex Machina der Folge. Sie wurden bereits in den drei Episoden vorher gezeigt und in The Eleventh Hour spielte einer bereits eine wichtige Rolle und es wurde neue Informationen über diese die gesamte Folge über gegeben. Das hat nichts mit Deus Ex Machina zu tun. Was eine Deus Ex Machina war, war wie doch so schön schnell und ohne Zutun des Doctors oder Rivers die künstliche Schwerkraft nachlässt und die Angels in den Riss fallen lässt.…

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    "Rebel Flesh" wie gehabt.

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    Ich habe kurz mit "The Snowmen" geliebäugelt, da ich das viktorianische Setting mag und ich diese Fogle für das beste Weihnachtsspecial halte, mich aber dann für "Cold War" entschieden. Ich liebe Kammerspiele, die auf engem Raum stattfinden, außerdem war - wie von Moffat und Gatiss versprochen - der Ice Warrior gut in den Plot eingebunden. Und schließlich haben wir den Zwiebelritter als überzeugenden U-Boot-Kapitän.

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    "The Impossible Astronaut" und "Day of the Moon" sind an und für sich ein ganz starker Zweiteiler, allerdings hängen sie zu eng mit dem Storyarc dieser Staffel zusammen, der in meinen Augen bis zum Finale sehr an Qualität verloren hat. Der Tod des Doctors ist relativ unbefriedigend aufgelöst, die Herkunft der Silence ist für mich nicht plausibel genug, kurzum: Für den ersten Platz reicht es leider nicht. Bei "Human Nature" und "The Family of Blood" kenne ich die Romanvorlage nicht, finde die Ums…

  • 10 Jahre NewWho

    Yanthar - - Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Salyavin: „Klar ist das eine Sparepisode. Gespart wurde an Intellekt. “ "Turn Left" gehört eigentlich zu den Episoden der 4. Staffel, an die ich mich gerne zurück erinnere. Ja, es waren die zwei nervigsten Companions von New Who darin vertreten, aber ohne den Doctor haben sich beide eigentlich ganz anständig benommen. "Turn Left" war ein schönes Beispiel für eine "What if ..."-Episode, außerdem zeigte sie anschaulich, wie Entscheidungen unser Leben beeinflussen. Abgestimmt habe ich übr…