Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wieso ist die Folge eigentlich noch nicht auf dem BBC iPlayer zu sehen?

  • Ähm, nun ja, ähm, diese Folge hinterlässt sowas von gemischte Gefühle, dass ich nicht anders kann, als es mit durchschnittlich zu bewerten. Die Handlung war ja mal so richtig konstruiert, während die ersten 20 Minuten noch recht spannend waren, wurde es danach recht, sagen wir mal, langweilig. Gerade ab dem Moment in dem Amy und Rory auf dem Dach stehen und anfangen sich unterhalten, gähn. Nicht nur, dass ich genau wusste, was kommt und beinahe sogar noch wortwörtlich vorausgesehen habe, was die…

  • @TARDIS: Stimmt, hast recht, noch so eine Sache an dieser Folge, die keinen Sinn macht. Habe sie mir noch einmal angesehen, um mir ein endgültiges Urteil zu erlauben und es war wirklich nicht gut. Kolja hatte einst im Whocast zu mehreren Moffat-Folgen gesagt, dass er sich in diesen einen sehr vordergründige Logik für die Episoden aufbauen würde, die zwar Sinn ergebe und auch noch halten würde, wenn man ein wenig nachbohrt, wenn man aber wirklich darüber nachdenkt und ganz, ganz genau hinsieht, d…

  • Zitat von Nikioko: „Oha, ich will nicht wissen, wie Du Dich bei den Pandorica-Folgen gelangweilt hast.“ Also, die waren recht spannend im Vergleich hierzu. Zitat von Nikioko: „Das kann ich so nicht empfinden. Und diese Schmalzmusik hat es schon in vielen Folgen gegeben, selbst wenn es anschließend ein Happy End gab. War das bei der Verabschiedung von Vincent nicht genauso?“ Stimmt, hatten wir häufig genug, deswegen nervt es ja noch mehr.

  • @Donna: Ein guter Rat, les dir nicht die Beiträge von Radioactiveman durch und wenn doch, dann nimm sie bitte nicht ernst!

  • Also es sind schon Companions ausgeschieden, ohne dass ein großer Gegner in der Folge auftrat, eigentlich sind die meisten ohne ausgeschieden, von daher muss Arp ausnahmsweise mal recht geben: Es hätte die Engel nicht gebraucht und wir hätten dann vielleicht auch eine bessere Handlung und damit Folge gehabt.

  • Ohne Engel wäre die Handlung dieser Folge, so wie sie ist, nie zustande gekommen, von daher: Anderer Gegner=andere Handlung=Hoffnung auf eine bessere Handlung.

  • Das ist stimmt zwar, aber es ist meistens so. Besonders hier hätte es die Weeping Angles nicht gebraucht, man brauchte sie für diese Geschichte, ich hätte mir aber lieber eine andere gewünscht und besonders eine die erstens nicht so groß war oder bessergesagt einen kleineren Gegner und zweitens die nicht so sehr auf den Abschied von Amy und Rory fokusiert war, sondern mehr auf eine vernünftige Handlung mit einer vernünftigen Schlussszene, in der sich die beiden vom Doctor verabschieden. Hier hab…

  • Im Englischen wurde gesagt, dass der Grabstein dadurch, dass Rory und Amy ihn sehen für sie fix wird, vorher war er noch eine Variable, danach aber nicht mehr.

  • Nein tut es nicht, dass die TARDIS, nur weil die Angels da sind auch nicht vernünftig landen kann, ein Time Vortex-Manipulator, der, wenn wir uns an die RTD-Ära erinnern, wesentlich fehlerhafter ist als eine TARDIS, dort aber ohne Probleme landen kann. Die Sache mit dem nicht mehr sehen wurde eh nur eingefügt, damit man die Ponds irgendwie los wird, anscheinend auch in der Hoffnung, dass niemand die Sache hinterfragt und nun ja, die Sache mit dem Vortex-Manipulator, wird ja von River benutzt und…

  • Die Diskussion hatten wir schon, also werde ich daher auf diesen Thread verweisen.

  • Nun ja, dass der Vortex-Manipulator so toll sein soll, ist ja auch eine Erfindung von Moffat. Wenn wir uns daran erinnern: Die Time Agent sollten mit dem Ding eigentlich umgehen können, da sie dazu ausgebildet wurden, aber sowohl Jack als auch John hatten damit Probleme, Jack hat sich auch um über 100 Jahre vertan, als er ins Cardiff des frühen 21. Jahrhunderts reisen wollte und stattdessen im Cardiff des späten 19. Jahrhunderts gelandet. Aber River kann mit den Dingern natürlich so super umgehe…

  • Nicht einmal der Doctor, gut es war der zehnte, aber trotzdem, konnte den Manipulator so gut kontrollieren und manipulieren, dass dieser richtig auf den Tag genau arbeitete, er, Jack und Martha sind ja schließlich auch einige Zeit nach der ersten Szene von Utopia in Sound of Drums wieder auf der Erde der Gegenwart gelandet und nicht wie angepeilt am selben Tag. Aber wie gesagt: Moffat ist halt einfach auf starke Frauencharaktere fixiert. Wenn man dann aber einen toughen Companion hat und dann no…