Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 514.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ansonsten pfeifen wir zwischendurch ein par mal das Doctor who thema, bis ihr uns findet, oder wir rauageschmissen werden.

  • Das ist natürlich subjektiv, aber keines der vorherigen Kostüme (mal abgesehen von dem Regenbogenrotz des 6. Doctors) hatte, zumindest auf mich eine "paradoxe Wirkung". Wenn wir die Frau in diesem Fummel erstmal in Aktion erleben, kriegt das Kostüm auch seine Chance, sich zu beweisen.

  • Wenn Chibnall genau so viel Mühe in die Staffel investiert wie in die Geheimhaltung ihrer Produktion kann das ja was werden. Ich denke, dass es eher an der, mit der Ernennung eines weiblichen Doctors verfolgten Strategie liegt, den Überraschungseffekt möglichst aufrecht zu erhalten und natürlich die Neugier aller Fans und Casual Zuschauer zu wecken. Spoiler dienen ja dazu, den Hype zu entfachen und mit dieser radikal neuen Geheimhaltung sagt man gleich auf zweierlei Weise: "Hier kommt was neues,…

  • Achherje. Warum denn ausgerechnet sein persönlicher Schandfleck "rose" und "die Weihnachtsinvasion"? RTD hat auch einige gute Folgen geschrieben, aber mit diesen Folgen hat er weder der neuen Serie, noch seinem zehnten Doctor zu einem positiven Start verholfen.

  • Das einzige was ich davon kennr ist Jakyll und davon habe ich eine zwiegespaltene Meinung.

  • Zitat von Schopenhauer: „Zitat von Kassettenkind: „Ich hab mir sagen lassen, einige hielten sie für trendig, das verneine ich definitiv! “ Ich halte es schon für sehr trendig. An meiner Uni laufen sehr viele Freigeister/Hipster rum. Dort würde sie kaum mehr auffallen als der Rest. “ Sind Hipster wirklich Freigeister, oder doch nur pseudo-avantgardistische Modezombies? Ich weiß, villeicht das falsche thema. Zu des Doctors neue Kleider: Ich frage mich wirklich, wie sie mit der Hose und dem Mantel …

  • Ist das wirklich die neue tardis? In den erstrn pics mit Matt Smith hatten wir ja auch noch die rtd tardis. Dieses Hipter Hippie Kostüm ist wirklich unterirdisch. Eine androgyne, Unisex Kleidung, welche auch mit einem männlichen Doctor funktioniert hätte wäre mir lieber.

  • Zitat von Basil Disco: „Ich kann schwer verstehen, warum Leute Fanfictions schreiben. Fan-Theorien sind für mich (im idealen Fall) Gehirnjogging und eine schöne Anregung zur befruchtenden Diskussion, Fan-Fictions (meist) einfach der traurige Versuch, kreativ zu sein, ohne sich wirklich eigener Ideen zu bedienen. “ Nicht wirklich. In erster Linie unterscheidet das Schreiben von Fanfiction nichts von dem, was die Autoren der Serie auch, nur eben gegen Bezahlung tun. Man konstruiert, nach Möglichke…

  • Der 13. Doctor ist...

    Obscuriosity - - Allgemeines

    Beitrag

    Eine Charackterentwicklung des Doctors, auch in eine nicht nachvollziehbare richtung hatten wir ja schon. Der 10. ist ja von einem hyperaktiven Enthusiasten zu einem depressiven Wrack degeneriert.

  • Der 13. Doctor ist...

    Obscuriosity - - Allgemeines

    Beitrag

    Ich denke doch das alles stimmt. Der Doctor will nicht regenerieren, weil er zum einen nicht wieder wer Anderes sein will und weil er einen weiteren Zyklus von wechselnden, sprich immer wieder neugeborenen und sterbenden Persönlichkeiten verhindern will. Er hat schlichtweg genug davon, immer wieder zu sterben und sich aufs Neue neuzufinden.

  • Zitat von Toriana: „Die Utopie von Star Trek halte ich für absurd. Als Teenie fand ich das noch cool, aber da war ich auch noch "dumm". Hätten wir im Geschichtsunterricht mehr über den Kalten Krieg und den Kommunismus gehabt, würde ich Star Trek hassen. Ich habe nichts generell gegen Utopien, aber Utopien bleiben Utopien und die können nie so bestehen wie wir es gerne hätten. Der Mensch ist dafür einfach zu unterschiedlich. Ich bin auch der Auffassung, dass eine Utopie auch gleich eine Dystopie …

  • Ich würde mich als trekkie bezeichnen, finde es aber super, dass man Star trek visuell verfremdet. Das ist eine ähnliche Erfahrung, wie wenn man nach TNG und allen nachfolgenden Serien zum ersten mal TOS sieht. Der Geist Gene Roddenberrys steckt da drin, ist aber nur in eine völlig "neue" Form verpackt. Ich finde es immer ziemlich erfrischend, Neuinterpretationen des selben Universums zu sehen, weil die Welt, zumindest für mich irgendwie wirklicher wirkt. Nach dem dieser TNG Stil in Voyager und …

  • Der 13. Doctor ist...

    Obscuriosity - - Allgemeines

    Beitrag

    Peter Lustig hat wirklich viele Eigenschafften, welche einen Time Lord in ihn verdächtigen lassen. Ein komischfreundlicher, naturwissenschafftlich versierter alter Mann, welcher allein in einer blauen Kiste lebt und den Kindern erklärt, wie das Universum funktioniert.

  • Der 13. Doctor ist...

    Obscuriosity - - Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von The Other: „Zitat von Zaphod B.: „Warum nicht eine Frau Doctor, die in ihrer Freizeit töpfert und Seidenmalerei macht “ Meine schlimmsten Albträume würden wahr werden! Fehlt nur noch das sie sich nicht über die Farbe ihrer Nieren beschwert sondern sofort nach der Regeneration ausruft sie habe eine Laktoseintoleranz “ Der Doctor ist ein Exzentriker, insofern sollte es einen Fan nicht wundern, wenn er/sie irgendwelchen Hobbys nachgeht. Wir reden hier von einem Mann/einer Frau, welche(r) …

  • Da schuldet mir wohl jemand ein Fass klingonischer Blutwein.

  • Das ist nicht überraschend. Der jetzige Kontrollraum ist mir (samt dem letztamtierenden Doctor) am liebsten, aber es war vorherzusehen, dass Chibnall seiner Ära ein eigenes Gesicht geben will, auch wenn sich das der Fans dafür verzieht.

  • Ich habe den Film im Kino gesehen und kann sagen, dass das, für mich, welcher nicht gerne ins Kino geht ein überaus erheiterndes und ungewöhnliches Erlebnis war. Das lag vermutlich daran, dass ich einer von zehn Verrückten in einem wundervoll leeren Kinosaal war, die sich den Film in der Woche Abends auf Englisch angeschaut haben. Judy Densch ist villeicht Grund genug, sich den Film anzuschauen, welcher ohne sie meiner Meinung nach nur als Fernsehfilm getaugt hätte. Sie haucht der, wie ich finde…

  • Verleihen die Pilze Zauberkräfte?

  • Unabhängig davon, finde ich dass der Film gut daran hat, Victoria und Abdul in ihrem Verhälltnis keine Freunde gegönnt zu haben. Das einzige, dass diese Freundschafft ermöglichte war ihre Position, welche sie damit zunehmend untergraben hat. Ein schönes Spannungsfeld.

  • Ich finde es ehrlich gesagt nuancierter, wenn es nicht mehr ist als stille Sympathie. Die Geschichte wäre sonst entgülltig in Kitsch abgedriftet, wenn einer aus dem verschworenen Hof für den indisch/muslimischen "Fremdkörper" lautstark Partei ergriffen hätte. Was diesen Aspekt angeht, war der Film relativ realistisch.