Einträge mit dem Tag „Tom Baker“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die TARDIS materialisiert an Bord eines großen Sandmineenträgers, der eine außerirdische Welt nach kostbare Mineralien durchkämmt. Der Träger wird von einer kleinen menschlichen Mannschaft, mit Hilfe zahlreicher Roboter bedient, die in drei Kategorien aufgeteilt sind: Dums, Vocs und ein einzelner kommandierender Supervoc. Die Mannschaft wird einer nach dem anderen durch einen unbekannten Mörder umgebracht.
    Dem Doctor und Leela wird sofort misstraut aber sie sind in der Lage, zwei Geheimagenten der Regierung zu überzeugen - Poul und seinen Roboterkollege D84, ein Supervoc, der sich als ein Dum ausgibt - das sie unschuldig sind. Der wirkliche Schuldige ist einer aus der menschlichen Mannschaft, Dask, der in Wahrheit der Wissenschaftler Taren Capel ist. Erzogen von Robotern, sieht Capel sie als Überlegen zu den Menschen an und programmiert sie an Bord mit dem Auftrag, die anderen Mitglieder der Mannschaft zu töten.
    Er wird vom Doctor ausgetrickst, so das er seinen Plan für die Eroberung verrät und dabei wird ein Heliumkanister in den Raum geworfen, der sich daraufhin entleert. Infolgedessen wird er durch einen der Roboter getötet, der seine Stimme nicht mehr erkennen kann.
  • Nachdem sie in London am Ende des 19. Jahrhunderts angekommen sind, schließen der Doktor und Leela Freundschaft mit dem Polizeipathologen, Professor Litefoot und erfahren, dass die Haare, die an der Kleidung eines toten Körpers, der in der Themse schwimmen gefunden wurde, anscheinend von einer sehr großen Ratte stammen.
    Die Untersuchungen des Doktors führen ihn zuerst in die Abwasserkanäle, in denen es in der Tat riesige Ratten gibt und danach zum Palast-Theater, in dem ein Bühnenmagier, Li H'sen Chang, junge Mädchen für seinen Meister, den alten chinesischen Gott Weng-Chiang, entführt. Weng-Chiang ist aber in Wirklichkeit Magnus Greel, ein Kriegsverbrecher aus dem 51st Jahrhundert. Die Reise zurück durch Zeit hat seine molekulare Struktur so verändert, dass für ihn nun die Lebenskraft anderer - darum lässt er die jungen Mädchen entführen - lebensnotwendig ist. Er ist nach London gekommen, um seinen verlorenen Zeitschrank zurückzuholen, der im Besitz von Litefoot ist. Litefoots Haus wird durch die Bauchrednerpupe Mr. Sin - ein automatisierte Homunkuluspuppe mit dem Gehirn eines Schweins, durchsucht, und diese holt den Schrank zurück. Greel bereitet sich dann darauf vor, in seine eigene Zeit zurückzureisen.
    Der Doktor, unterstützt durch Leela, Litefoot und Henry Gordon Jago, der Eigentümer des Theaters, spürt ihn unten zu seinem Lager auf und schließt ihn dort ein, bevor er entkommen kann. Greel fällt in seine Lebenskraftextraktionsmaschine und löst sich dort auf. Der Doktor wird dann noch von Mister Sin angegriffen, aber ihm gelingt es, dessen Schaltkreis zu durchtrennen und macht ihn dadurch leblos.
  • Die TARDIS erreicht Fang Rock, eine kleine Insel vor der englischen Küste, am Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Doktor und Leela suchen Schutz in einem Leuchtturm, in dem die einzigen Einwohner der Insel - Ben, Vince und Reuben - die neu installierte elektrische Lampe in Betreib halten, um Schiffe vor den gefährlichen Felsen zu warnen.
    Vince sieht ein helles Objekt, das vom Himmel in das Meer fällt. Ben verschwindet darauf und sein Körper wird wenig später hinter dem Generator versteckt gefunden - er ist durch einen Stromschlag getötet worden. Ein vorbeifahrendes Schiff stößt mit den Felsen zusammen, während eine ungewöhnliche Nebelbank aufsteigt und die Überlebenden - Oberst Skinsale, Lord Palmerdale, Adelaide Lesage und Harker - stolpern in den Leuchtturm. Dort werden sie Opfer eines Rutan - eine der Rassen die sich zurzeit mit den Sontaranern im Krieg befinden - dessen Raumschiff ins Meer gestürzt ist.
    Der Rutan kann seine Form nach seinem Willen ändern und er maskiert sich als Reuben, nachdem es den alten Leuchtturmwächter getötet und seinen Körper versteckt hat. Vince und die Schiffbrüchigen werden auch getötet aber dann gelingt es dem Doktor zurückzuschlagen, indem er den Rutan, jetzt in seiner natürlichen Form eines formlosen Gelees, mit einer behelfsmäßigen Mörsergranate sprengt.
    Der Doktor bringt dann die Leuchtturmlampe mit Hilfe eines Diamanten wieder in Ordnung, den er dem jetzt toten Skinsale abnimmt und macht dadurch aus dem Leuchtturmlicht einen leistungsfähigen Laserstrahl, um das nähernde Rutan Mutterschiff zu zerstören.
  • Die TARDIS wird durch den Schwarm infiltriert - eine im Weltraum lebende Intelligenz, die sich über das Universum verbreiten möchte - und der Doctor wird durch dessen Kern infiziert. Das Schiff materialisiert dann auf Titan, einem der Monde des Saturns, auf dem die menschlichen Besitzer ein Tankstelle betreiben.
    Der Doctor kollabiert schließlich als Resultat seiner Infektion, aber es gelingt ihm noch, Leela die Koordinaten des nächsten Krankenhausplanetoiden zu geben. Auf dem von der Bi-Al Stiftung betriebenen Planetoid, klont Professor Marius die zwei Zeitreisenden und die Klone sollen mit Hilfe des dimensionalen Stabilisators der TARDIS so verkleinert werden, dass sie dann in den Körper des Doctors injiziert werden können, in der Hoffnung, dass sie den Kern finden und zerstören können.
    Der Plan geht allerdings nach hinten los, da der Kern entweichen kann und er anstatt der Klone in menschliche Größe vergrößert wird. Das Geschöpf sorgt dafür, das es in einem speziellen Fortpflanzungsbehälter zurück zum Titan gebracht wird.
    Der Doctor, jetzt kuriert von dem Einfluss des Kerns, stellt mit Hilfe von K9, einem hundeähnlichem Robotercomputer, der Professors Mariuss gehört, ein Falle, in der der Fortpflanzungsbehälter gesprengt und dadurch der Kern getötet wird. Marius übergibt dem Doktor, K9 als Abschiedsgeschenk.
  • Ein anachronistischer zwölfmillionen Jahre alter menschlicher Schädel ist von Archäologen entdeckt worden und wird nun von Professor Fendelman in dessen Zeitscanner-Experimenten in einem Kloster des zeitgenössischem England untersucht. Der Schädel ist wirklich ein Artefakt des Fendahls, ein altes Geschöpf, das die Lebenskraft von anderen entziehen kann.
    Angelockt durch den Betrieb des Scanners, kommen der Doktor und Leela, während die Experimente ihren Höhepunkt erreichen, an. Der Schädel erlangt den Einfluss über dem Verstand von Thea Ransome, einer der Wissenschaftler in der Mannschaft Fendelmans, und beginnt dabei mit Hilfe der Energie der Zeit zu glühen. Thea wird schließlich in den Fendahl Kern umgewandelt, und eine Gruppe Gehilfen, die von Maximillian Stael zusammengerufen worden ist, der ebenfalls zu Fendelmans Team gehört, erfährt das selbe Schicksal - sie werden in schlangenähnliche Wessen namens Fendahleen umgewandelt.
    Der Doktor zeigt den restlichen Wissenschaftlern, Adam Colby und zwei Einheimische, Martha Tyler und ihr Sohn Jack, wie man sich gegen das Fendahleen mit Steinsalz verteidigt. Indem er noch einmal den Scanner aktiviert, löst er eine Implosion aus, die das Kloster und den Fendahl Kern zerstört.
  • Die TARDIS kommt in der Zukunft auf dem Planeten Pluto an, in dessen Umlaufbahn es jetzt sechs Sonnen, eine atembare Atmosphäre und eine große industrielle Gemeinschaft gibt. Die Firma kontrolliert den Planeten und nutzt die Arbeiter aus, zahlt ihnen einen Hungerlohn und besteuert alles erdenkliche. Der Doctor und Leela schließen sich einer Untergrundbewegung an, deren Anführer, ein Mann namens Mandrel ist.
    Sie erfahren, dass der oberste Repräsentant der Firma auf Pluto, der Mensch, Gatherer Hade ist, der für die Usurianer, die nur als Sammler bekannt sind, arbeitet. Die Usurianer versklaven Planeten durch ökonomische Mittel und schröpfen dann die Einwohner mit übertriebenen Steuern. Die Firma hält die Bürger an der Leine, indem sie ein beruhigendes Gas, PCM, durch die Klimaanlage verteilt.
    Der Doctor beschließt dieses zu stoppen und die Arbeiter erheben sich darauf gegen dir Firma und werfen Gatherer Hade vom Dach in dessen Tod. Der Doctor erhält unterdessen Zutritt zum Firmencomputer, um ein Zwei-Prozent-Wachstum einzuprogrammieren. Die Sammler sind nicht imstande, mit dem Verlust von so wenig Wachstum fertig zu werden, da sie dadurch keinen Profit mehr haben. Dadurch kehren sie in ihre eigentliche Form - eine Art giftiger Pilz - zurück und werden dadurch harmlos.
  • Die TARDIS landet auf einem Raumschiff, dessen Besatzung aus Überlebenden des Planeten Minyos besteht und schon seit 100.000 Jahren auf der Suche nach einem verlorenen Schiff, der P7E, ist.
    Nachdem das Raumschiff abgestürzt und durch die Oberfläche eines gerade neuentstandenen Planeten gebrochen ist, finden sie endlich das vermisste Schiff, das sie so lange gesucht haben, doch ihre Ankunft ist nicht willkommen.
    Die Nachkommen der P7E sind Sklaven und werden von dem Super-Computer Oracle und dessen Roboter, genannt Seher kontrolliert.
    Der Doctor und Leela dringen in die Zitadelle der Seher ein und finden dort Idas, dessen Vater dem Oracle geopfert werden soll. Sie befreien ihn und andere Sklaven und fliehen zurück auf das Raumschiff, wo sie willkommen geheißen werden. Alle sind erpicht darauf, die Rasse der Banks wieder zu vereinen.
    Aber die wichtigsten Mitglieder ihrer Rasse werden nach wie vor vom Oracle festgehalten und der Doctor und Leela kehren zur Zitadelle zurück um diese zu retten und das Oracle gleichzeitig abzulenken.
    Währenddessen, stehlen die anderen einige Kernspaltungsgranaten mit deren Hilfe sie ihr abgestürztes Raumschiff aus dem Planeten hinaus sprengen wollen.
    Nachdem alle entkommen sind, setzen die Banks ihre Reise nach Minyos II fort.
  • Nach einem Treffen mit einer Gruppe unbekannter Außerirdischer, kehrt der Doctor nach Gallifrey zurück um das Präsidentenamt der Time-Lords zu beanspruchen. Leela versucht unterdessen herauszufinden, warum der Doctor sich auf einmal so seltsam benimmt.
    Während seiner Amtseinführung wird der Doctor mit einer Vorrichtung 'gekrönt', die ihm Zugang zur Matrix gewährt. Er ordnet darauf hin sofort an, eine Energiebarriere um Gallifrey zu errichten. Als dieses getan wurde, materialisieren seiner außerirdische Freunde. Es sind telepatischen Invasoren, die Vardans genannt werden.
    Der Doctor verbindet K9 mit der Matrix, um deren Ursprungspunkt festzustellen. Sein Plan ist es, eine Zeitschleife um ihren Heimatplaneten zu legen, aber er darf dabei ihr Misstrauen nicht erwecken - darum sein seltsames Verhalten. Er verbannt Leela ins Ödland von Gallifrey, aus Furcht, dass sie seine Pläne unbeabsichtigt gefährden konnte. Dort trifft sie eine Gruppe gallifreyanischer Außenseiter und zusammen organisieren sie einen Angriff auf das Kapitol, um so gegen die Invasoren zu kämpfen.
    Der Doctor verwirklicht schließlich seinen Plan und die Vardaner werden verbannt. Dann jedoch wird Gallifrey von den Sontaranern besetzt, die für den Doctor unbekannt, die Vardaner verwendetet haben, um die Kontrolle über die Time-Lords zu bekommen. Der Doctor verwendet das Wissen, das er aus der Matrix durch K9 extrahiert hat, um ein verbotenes De-Matte Gewehr zu konstruieren, welches sich durch den großen Schlüssel von Rassilon aktiviert. Er verwendet dann dieses, um die Sontaraner zu töten, obwohl sein Gedächtnis durch die jüngsten Ereignisse ausgelöscht worden ist.
    Leela verkündet, dass sie bei Andred bleiben möchte, einer der Wachen des Kanzleramtes, in den sie sich verliebt hat.
  • Der weiße Wächter gibt dem Doctor den Auftrag, die sechs versteckten Fragmente des Schlüssels der Zeit zu finden, um dadurch zu ereichen, dass, nach seinem Zusammenbau, die Balance des Kosmos wieder hergestellt werden kann.
    Um ihm zu helfen wird ihm ein neuer Begleiter, ein weiblicher Time-Lord namens Romana zur Seite gestellt, die einen Detektor für die Fragmente besitzt.
    Er spürt das erste Fragment in der Stadt Shur, auf dem Planeten Ribos auf. Die Schwindler Garron und Unstoffe sind bei einem Betrug beteiligt, bei dem der gesamte Planeten an Graff Vynda-K - der abgesetzte Herrscher von Levithia verkauft werden soll. Graff wurde eingeredet, dass Ribos eine reiche Quelle von Jethrik, ein seltenes Mineral das für den Überlichtantrieb gebraucht wird, ist, was aber gar nicht stimmt.
    Sein Interesse wird zusätzlich gesteigert, nachdem er einen großen Klumpen des Minerals in einem Schaufensters eines Antiquitätenladens sieht. Der Doctor stellt fest, dass dieser Klumpen in Wirklichkeit das erste Fragment ist, aber, bevor er es stehlen kann, wird es von Unstoffes Geist entwendet.
    Der Graff, nachdem er den Trick entdeckt hat, der ihm gespielt worden ist, jagt die betrügerischen Männer, wie auch die Zeitreisenden, in die Katakomben unter der Stadt und nimmt sie dort gefangen. Der Graff ist gerade dabei sie zu exekutieren, als der Eingang der Katakomben durch die Soldaten von Ribon gesprengt wird.
    Der Tod seines loyalen Offiziers Sholakh, der von herab fallenden Felschen getötet worden ist, lässt ihn den Verstand verlieren. Er stürmt in den Staub und wird durch eine Thermitbombe getötet, mit der er eigentlich beabsichtigt hatte, die Katakomben zu zerstören.
    Der Doctor, Romana und K9 reisen mit dem Jethrik ab und lassen Garron und Unstoffe, mit dem Schiff des Graffs und ihrer Beute weg fliegen.
  • Der Detektor findet das zweite Fragment auf dem Planeten Calufrax. Die TARDIS macht eine holperige Landung, und der Doctor und Romana entdecken bald, dass sie nicht auf Calufrax sind. Sie sind tatsächlich auf Zanak, ein Planet, der ausgehöhlt worden ist und mit einem Materietransporter versehen wurde, so das er die Mineralien anderer Planeten direkt in sich hinein beamen kann und die anderen Planeten, wie Calufrax bleiben dann als geschrumpfte Hülsen zurück, die dann durch Gravitationskräfte in einem 'Trophäenraum' gebracht werden.
    Scheinbar ist der Captain dafür verantwortlich, dessen Körper teilweise mit Roboterteilen versehen worden ist, die ihn vor dem Tod bewahren, aber er ist bloß eine Marionette, die von seiner Krankenschwester - eine Projektion von der gealterten Königin Xanxia, die ursprüngliche Herrscherin von Zanaks, gesteuert wird.
    Xanxia benutzt die Zeiteindämmung, die durch die Kräfte im Trophäeraum erzeugt werden, um ihren Körper am Leben zu halten, bis dieser sich in einer neuen, jüngeren Form, stabilisiert hat. Der Captain bereitet Zanak vor, - dieses mal mit der Erde als sein Ziel 'wieder springen zu lassen'.
    Der Doctor versucht seine Pläne zu vereiteln in dem er mit der Unterstützung des Mentiads - eine Gestalt aus telepatischen Kräften, die von Zanaks eingeborener Bevölkerung erzeugt wird - die Maschinen sabotiert.
    Der Captain lehnt sich gegen die Krankenschwester auf, aber sie tötet ihn. Die Krankenschwester selbst wird dann durch einen der Zanak Eingeborenen zerstört, mit dem sich der Doctor, Romana und K9 angefreundet haben.
    Der Doctor stellt fest, dass das zweite Fragment der ganze Planeten Calufrax ist. Er erfindet ein Gerät, mit dem er die gesamte komprimierte Hülse vom Trophäeraum in eine Raum-Zeit Turbulenz fallenlassen kann, die durch die TARDIS in der Mitte von Zanak verursacht wird, und ist dann in der Lage, das Fragment nach dessen Umwandlung aufzuheben.
  • Der Doctor, Romana und K9 werden durch den Detektor zu den "Neun Reisenden" geführt, die einen Kreis aus stehenden Steine bilden, die sich in Boscombe Moor des heutigen Englands befinden. Aber das dritte Fragment ist nirgendwo zu finden. Sie treffen die alte Archäologin Professor Emilia Rumford und ihre Assistentin Vivien Fey, die den Aufstellungsort besuchen, und erfahren, dass der Kreis anscheinend eine unterschiedliche Anzahl von Steinen über die Jahre gehabt hat.
    Der Doctor trifft eine Gruppe Druiden an, die von einem Mann namens de Vries geführt wird und sie vermeidet nur knapp, deren neuestes Opfer zu werden. De Vries wird später durch einen der Steine vom Kreis - ein Ogri, eine Lebensform getötet, die von Blut lebt. Miss Fay ist die neueste Erscheinung des Cailleach, ein Wesen, das von den Druiden angebetet wird und dass sich bereits seit viertausend Jahren auf der Erde befindet. Sie transportiert Romana zu einem Raumschiff, das im Hyperspace an den gleichen Koordinaten wie der Steinkreis, nur dimensional verschoben, liegt.
    Der Doctor folgt und befreit dabei versehentlich zwei Gerechtigkeitsmaschinen, die Megara genannt werden, die ihn zum Tod für das Brechen der Siegel ihrer Zelle verurteilen. Während sie versuchen, ihr Urteil auszuführen, betrügt der Doctor sie und schlägt dabei Miss Fey bewusstlos. Die Maschinen lesen daraufhin ihren Verstand und erfahren dabei, dass sie der wirklich Cessair von Diplos - ein außerirdischer Verbrecher ist, den sie ursprünglich gesucht haben. Nachdem ihre Schuld sicher ist, wird sie in einen weiteren Stein des Kreises umgewandelt, aber nicht bevor der Doctor ihre Halskette - das Siegel von Diplos, alias das dritte Segment des Schlüssels der Zeit, abgenommen hat.
  • Der Detektor bringt die TARDIS zum Planeten Tara. Romana findet, das vierte Fragment als Teil einer Statue getarnt aber wird dann von Count Grendel von Grqacht festgenommen.
    Grendel plant, den taranischen Thron vom rechtmäßigen Erben, Prinz Reynart zu stehlen und hat irrtümlicherweise Romana für ein Androidenduplikat der Verlobten des Prinzen, Prinzessin Strella gehalten, zu der sie eine bemerkenswerte Ähnlichkeit hat. Der Doctor wird unterdessen von den Männern des Prinzen, Zadek und Farrah gefangen genommen und zu dessen Jagdhütte gebracht, in der er gezwungen wird, einen androiden Doppelgänger des Prinzen zu reparieren, der als ein Lockvogel für mögliche Meuchelmörder fungiert.
    Grendel entführt dann den Prinzen, und der Doctor muss den Android so umprogrammieren, damit er anstelle des Prinzen gekrönt werden kann. Grendel beauftragt ein Androidenduplikat von Romana, der mit einem lebensgefährlichen Laserstrahl ausgerüstet ist, damit, den Doctor zu töten. K9 erkennt aber die Falle und rettet seinen Meister.
    Romana ist unterdessen vom Schloss Gracht entkommen, und sie rettet den Doctor vor den Männern Grendels. Grendel zerstört den Androiden Reynart und ergreift wieder Romana.
    Der Doctor erlangt zutritt zum Schloss, indem er über dem Burggraben rudert, nachdem er das vierte Fragment gefunden und eingesteckt hat. Er will den Plan Grendels, die Macht zu ergreifen, vereiteln. Die Armee des Prinzen greift daraufhin das Schloss an.
    Romana rettet Strella vor dem Tod und der Doctor beschäftigt Grendel mit einem Schwertfisch. Grendel, muss feststellen, dass er besiegt worden ist und entkommt dadurch, das er durch den Burggraben taucht, um an einem anderen Tag den Kampf fortzusetzen.
  • Die TARDIS kommt in den Sümpfen des dritten Mondes des Planet Delta Magna an. Beim Versuch, einen genauen Messwert auf dem Detektor zu erhalten, wird der Doctor von Thawn und Fenner, zwei Männer von einer nahe gelegenen Methanraffinerie, angeschossen.
    Romana wird unterdessen von den grünhäutigen Eingeborenen, den Swampies, gefangen genommen, die sich dazu entscheiden, sie ihrem Gottes Kroll, als Beginn zu einem Angriff auf der Raffinerie, zu opfern.
    Ein Mann, der Rohm-Dutt genannt wird, lässt Waffen zu den Swampies liefern und das angeblich im Namen einer Anti-Kolonialisierungsorganisation, die mit deren Sache sympathisiert. Dieses ist jedoch ein Teil von Thawns Plan, um die Swampies auszulöschen. Der Doctor kommt gerade noch rechtzeitig im Tempel der Swampies an, um seine Begleiterin retten zu können.
    Die Raffineriemannschaft erkennt, dass sich das Seebett verschiebt, als wenn es etwas gibt, das sich darunter bewegt. Die Swampies, geführt von Ranquin, bereiten ihren Angriff vor, aber werden an ihrem Vorhaben gehindert, als Kroll - ein enormes kalmarähnliches Geschöpf - am Horizont erscheint. Kroll startet einen Angriff, während der Doctor, Romana und Rohm-Dutt durch die Swampies gefangen genommen und zum Tod verurteilt werden. Dem Doctor und Romana gelingt es zu entkommen, aber Rohm-Dutt wird durch einen Tentakel von Kroll ergriffen und getötet.
    Die zwei Time-Lords erreichen die Raffinerie, in der sie erfahren, dass Thawn plant, Kroll zu zerstören, bei dem es mit einer Rakete in die Luft gesprengt werden soll. Der Doctor macht die Rakette unbrauchbar und Thawn wird durch die Swampies getötet, während sie ihren Angriff starten.
    Kroll zieht sich dann zurück, aber der Doctor erkennt, dass es das fünfte Segment gefressen hat, (welches als Swampie Relikt getarnt gewesen war,) und er benutzt den Detektor um die Bedrohung zu beenden. Das Fragment wird umgewandelt und anstelle des riesigen Kroll, gibt es nun unzählige kleinere Geschöpfe, welche nun die umliegenden Sümpfe besiedeln.
  • Das letzte Fragment des Schlüssels der Zeit wird auf dem Planeten Atrios lokalisiert, welcher an einem langen Krieg mit dem benachbarten Zeos teilgenommen hat. Der Marschall von Atrios beabsichtigt einen Vernichtungsschlag, um die Zeoners endgültig zu zerstören, aber der Doctor und Romana entdecken, dass Zeos verlassen ist und der Krieg durch einen Computer koordiniert wird, der Mentalis genannt wird. Dieser wurde von dem Time-Lord Drax, der an der Akademie der Time-Lords ein guter Freund des Doctors war, errichtet.
    Der Computer steht unter der Kontrolle des Schattens, ein Agent des schwarzen Wächters. Er und seine Bediensteten, die Stummen, bewohnen einen unsichtbaren dritten Planeten, der sich zwischen Atrios und Zeos befindet.
    Der Doctor baut einen zeitweiligen Ersatz für das letzte Fragment aus einer Substanz, das Chronodyne heißt und verwendet den Schlüssel, um eine Zeitschleife um das Schiff zu erzeugen, von dem der Marschall seinen Schlag gegen Zeos durchführen will. Es wird erkannt, dass die atriossanische Prinzessin Astra das echte 6. Fragment ist. Der Schatten wandelt sie in das Fragment um, aber der Doctor schnappt es und entkommt mit der TARDIS, in der er schließlich den Schlüssel zusammensetzt.
    Der weiße Wächter erscheint auf dem Scanner-Schirm und beglückwünscht den Doctor. Er verlangt, dass ihm der Schlüssel übergeben wird, aber der Doctor entscheidet, dass er für einen Einzelnen zu mächtig ist er verstreut die Teile erneut im Universum.
    Erzürnt, kehrt der Wächter in seien wahre Farbe zurück - Schwarz - und schwört, dass der Doctor für seinen Trotz sterben wird. Um ihn abzuschütteln, zerstört der Doctor die Kontrollen der TARDIS, so das diese ungesteuert durch die Raumzeit fliegt. Es gibt jetzt kein Möglichkeit mehr zu bestimmen wo oder wann sie landen wird.
  • Der Doctor und die neu regenerierte Romana kommen auf dem Planeten Skaro an und entdecken, dass die Daleks Sprengladungen und eine Gruppe menschlicher Sklaven dazu verwenden, um den ganzen Planeten nach ihren Schöpfer, Davros abzusuchen. Ein Patt ist in einem interplanetarischen Krieg entstanden, den die Daleks gegen die movellanischen Roboter führen und ihre Hoffnung ist, dass sie durch Davros einen entscheidenden Vorteil erlangen.
    Eine Militäreinheit von Movellanern ist auch nach Skaro gesendet worden, um den Plan der Daleks zu vereiteln. Davros wird in den Ruinen der alten Kaled Stadt gefunden und sofort wiederbelebt. Er erkennt schnell, dass die Schlachtcomputer der zwei verfeindeten Rassen in einem logischen Patt feststecken und dass er dieses brechen kann, indem er ein Element der Intuition einbringt.
    Die Movellaner, nachdem sie zu den selben Schlussfolgerungen gekommen sind, wünschen, dass der Doctor für sie das selbe tut. Davros Versuche, das movellanische Schiff zu zerstören, in dem er ein Selbstmordkommando aus Daleks, beladen mit Bomben, aussendet, wird vom Doctor vereitelt, indem er sie zur Kaled Stadt zurückschickt, wo sie sich unbeabsichtigt selbst zur Detonation bringen.
    Die Movellaner werden deaktiviert und Davros wird an Bord ihres Schiffes in Kälteschlaf versetzt, wo die nun freigelassenen Sklaven ihn zur Erde bringen wollen, damit er dort für seine Verbrechen verurteilt wird.
  • Der Doktor und Romana genießen einen Urlaubstag in Paris, 1979, als ihnen ein Bruch in der Zeit bewusst wird. Während eines Besuchs im Louvre, sehen sie wie da Vincis, Mona Lisa durch Gräfin Scarlioni, mit Hilfe eines Armbandes, das in Wirklichkeit ein außerirdische Scanner-Vorrichtung ist, gestohlen wird.
    Er, Romana und der Privatdetektiv Duggan, werden dann ins Chateau des Count Scarlioni 'eingeladen', in dem sie versteckt im Keller sechs zusätzliches Mona Lisas - alle echt - finden! Der Count wird als Außerirdischer namens Scaroth entlarvt, der der letzte der Jagaroth Rasse ist. Er wurde in der Zeit zersplittert, als sein Schiff über der Urerde explodierte, und in zwölf unterschiedlichen Zeiten verstreut wurde. Seit dem wartet er darauf, dass die Menschheit einen Entwicklungsstand erreicht, ab dem Zeitsprünge möglich sind.
    Seine Absicht ist, zurück zu gehen und die Zerstörung seines Schiffs zu verhindern. Um die abschließenden Stadien dieses Projektes zu finanzieren, beaufsichtigt vom irregeführten Wissenschaftler Kerensky, plant er die Mona Lisa vom Louvre zu stehlen und dann im Geheimen die Mehrfachkopien zu verkaufen, die von da Vinci unter Zwang einer seiner früheren Splitter gemalt worden sind.
    Der Doktor stellt fest, dass der Count am durchführen seines Planes gehindert werden muss, da die Explosion des Jagaroth Schiffes die Energie geliefert hat, um das Leben auf Erde zu erschaffen. Sie folgen Scaroths Spur in der TARDIS zurück zu Urerde. Duggan bringt Scaroth mit einem Schlag zu fall, wodurch sichergestellt wird, dass die Geschichte auf ihrem korrekten Gang nimmt.
  • Der Doktor und Romana empfangen einen Notruf und kommen auf Chloris, einer üppigen und grüne Welt an, die nur eine kleine Menge von Metalle besitz, die durch ihre Herrscherin, Lady Adrasta kontrolliert wird. Adrasta versucht Ordnung, mit Hilfe ihres Jägers und seinem Wolfweeds - ein bewegliche Ball aus Vegetation - zu halten, während ein Bande schäbiger Diebe, geführt von Torvin, Überfälle auf ihren Palast organisieren, um alles Metall zu stehlen, das sie bekommen können.
    Der Doktor identifiziert die Quelle des Notsignals in einer großen eierschalenähnlichen Struktur mitten im Wald. Er wird von Adrastas Garde gefangen genommen und in eine Grube geworfen - die der Eingang zu einem Höhlesystem bildet, in die alle geworfen werden, die den Zorn Adrastas auf sich ziehen, um dann darin von einem unermesslichen, grünen, kugelförmigen Geschöpf verschlungen zu werden, das darin lebt. Der Doktor, mit Hilfe des älteren Wahrsager Organon, entdeckt, dass das Geschöpf kein dummer Mörder aber ein Botschafter vom Planeten Tythonus ist, der einen Mangel an Chlorophyll, aber einen Überfluss an Metallen hat.
    Die Tythonianer hatte gehofft, mit Chloris zu handeln, aber die erste Person mit der Botschafter Erato nach der Landung in seinem eierförmiges Schiff gestoßen ist, war Adrasta, die sein Kommunikationsgerät stahl und ihn in der Grube einschloss, um ihr Monopol in Metall zu erhalten.
    Erato holt sein Kommunikationsgerät zurück und tötet Adrasta. Er warnt dann den Doktor, das die Tythonianer einen Neutronstern auf Kollisionskurs mit Chloris gebracht haben, als Vergeltung für seine Gefangenschaft. Mit der Hilfe des Doktors wird er aus der Grube und in den Weltraum freigelasen, der daraufhin einen Aluminiummantel um den Stern spinnt und der Stern wird dann mit Hilfe des Traktorstrahls der TARDIS vom Kurs abgebracht, wodurch Chloris gerettet wird.
  • Das TARDIS materialisiert an Bord des Space Liners Empress, der mit einem privaten Schiff, der Hecate verschmolzen ist, nachdem es mit ihm während des Übergangs in den Hyperspace kollidierte.
    Das Doktor und Romana treffen den Wissenschaftler Tryst, der mit sich eine Continous Event Transmuter (CET) Maschine, fürt, in der er die Kristalle aufbewahrt, die er und sein Team auf seinen Reisen gesammelt hat.
    Jemand an Bord des Liners schmuggelt die gefährliche und süchtigmachende Droge Vraxoin und um die Lage der zwei verbundenen Schiffe noch Komplizierter zu machen, entkommen die monströsen Dorne vom Schlamm-Sumpf von Eden aus der CET Maschine - die nicht nur ein Behälter für normale Kristalle ist, sondern ganze planetarische Bereiche in diese Kristalle einschließt.
    Die Schmuggler werden als Tryst und der Pilot des Hecates, Dymond erkannt. Vraxoin ist in Wirklichkeit die Substanz, in das die Dorne zerfallen, wenn sie getötet werden. Der Doktor vereitelt diesen Plan, trennt die zwei Schiffe und bringt die Dorne nach Eden zurück.
  • Den Einwohner des Planeten Skonnos ist durch den außerirdischen Nimon versprochen worden, dass er ihr Reich zu dessen vollen Größe wieder herstellt, wenn sie für seine Rückkehr junge Opfer und radioaktive, hymetusite Kristalle zur Verfügung stellen, das sie beides vom nahe gelegenen Planeten Aneth holen.
    Nachdem die TARDIS für Reparaturen stillgelegt wurde, treffen der Doktor und Romana das skonnanische Raumschiff an, welches die neueste Opferlieferung von Aneth transportieren soll. Romana wird von den Skonnonern an Bord des Schiffs gefangen und mitgenommen, während der Doktor in der nur halbreparierte TARDIS folgt. Sobald sie angekommen sind, wird sie vom Führer der Skonnaner, Soldeed, in den labyrinthartigen Energiekomplett der Nimons gebracht.
    Die zwei Teit-Lords entdecken, dass die Nimons ein Rasse von Parasiten sind, die von Planeten zu Planeten wie eine Plage aus Heuschrecken reisen. Die Stierköpfigen Geschöpfe schicken einen einzelnen Repräsentanten zu einer ahnungslosen Welt und bieten Unterstützung an, um das Vertrauen seiner Einwohner zu gewinnen, sobald sie aber angekommen sind, wird sie ausgeplündert.
    Der Energie Komplex, betrieben durch Hymetusite, benutzt ein schwarzes Loch um einen Raumtunnel herzustellen, wodurch die Nimons von einem Planeten zum nächsten gelangen können.
    Dem Doktor gelingt es, den Komplex auf Skonnos zu zerstören, wodurch er die Nimons auf deren letzten Planeten, dem sterbenden Planet Crinoth einschließt.
  • Der Doktor und Romana reisen zur heutigen Erde, um Professor Chronotis, ein älterer Time-Lord zu besuchen, der von Gallifrey flüchtete und jetzt ein ruhiges akademisches Leben am St. Cedds College in Cambridge führt. Chronotis wird allerdings auch von dem Wissenschaftler Skagra gesucht, der eine Vorrichtung besitzt, mit dem er beabsichtigt, den Verstand des Professors zu stehlen und dadurch die Position eines Buches zu erfahren, welches die würdevollen alte Gesetz von Gallifrey beinhaltet.
    Skagra verfolgt sie schließlich, um so an das Buch heranzukommen, das für eine Studie vom Professors an einen Studenten verliehen wurde, der Chris Parsons genannt wird. Er entführt dann Romana und überfällt die TARDIS.
    Das Buch stellt sich als Schlüssel zu Shada heraus, dem alten Gefängnisplaneten der Time-Lords. Ziels Skagras ist, die einzigartige Geistesenergien von einem der Insassen, Salyavin zu benutzen, um seinen eigenen Verstand in jedes andere Geschöpf des Universum zu projizieren. Nachdem die TARDIS Shada erreicht hat, entdeckt er aber, dass Salyavins Zelle leer ist.
    Nach einer Anzahl von Konfrontationen mit den Krargs - Skagras ungeheueren kristallinischer Helfer - erreichen der Doktor, Chronotis und K9, zusammen mit Parsons und dessen Freundin Clare Keightley, Shada in Chronotis TARDIS, die als sein Arbeitszimmer getarnt gewesen war. Chronotis gibt zu, dass er in Wirklichkeit Salyavin ist; der schon vor Jahrhunderten von Shada entkam und seitdem auf der Erde lebt. Der Doktor vereitelt Skagras Pläne, indem er eine Sinnesschlacht gegen ihn gewinnt.