Doctor Who RPG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr, sehr interessant - komme zwar seit dem Einstieg in den Beruf nur noch ab und an zum Rollenspielen, habe aber fast die ganze Jugend durch gespielt (hauptsächlich D&D Vergessene Reiche, Shadowrun und ein Akte-X-Setting auf Basis von GURPs) und auch häufig geleitet.

      Den Preis finde ich für das Gebotene äußerst in Ordnung. Mit Spielerhandbuch, Spielleiterhandbuch und Spielleiterschirm kommt man doch in jeden System locker auf 50€.

      Mein erster Gedanker war - so einen Jokercharakter wie den Doktor kann man doch keinem Spieler in die Hand geben. Da muss ich den Spieler entweder vorher ausführlich briefen oder ihm dauernd erklären, was der Doktor zum aktuellen Fall weiss.

      Wie hat sich das in euren Runden ergeben? Ist ein allzu menschlicher Doktor eher komisch? Würd es sich nicht eher anbieten, mit einer eigenen Regeneration und eigenen Companions statt vorgegebenen Charakteren zu spielen?
      „Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic.“ [Studio Special Place]
      „Das Leben ist eine Synchro und du hast keine Sprechrolle.“ [Full Metal Pantsu]
    • Ich hatte bisher nur eine Runde (in der ich den Doctor spielen "durfte")

      Fuer die Leute die das Abenteuer (aus der Box) noch spielen wollen setze ich plotrelevante Teile mal in einen Spoiler

      Die Gruppe bestand aus:

      - K9 (Version aus dem Regelwerk)
      - Der Doctor (Nr. 10 - Version aus dem Regelwerk)
      - Gwen Cooper (nach Torchwood Season 3) - Eigenbau des SL zusammen mit der Spielerin
      - zwei Wissenschaftler (einer "aktuell", einer aus der Zukunft) - Beide Eigenbau des SL zusammen mit den Spielern

      Auf Details im Abenteuer werde ich mal nicht eingehen, vielleicht will das noch jemand spielen, aber mal die "entscheidenden" Punkte in unserer Konstellation (spoilerfrei)
      Der Doctor, K9 und ein temporaerer Gast in der Tardis - der Wissenschaftler aus der Zukunft - wollen mal wieder einen Urlaub am Strand machen. Das hat bisher nie geklappt wie geplant - schon gar nicht mit K9.
      Gwen Cooper nutzt eine seltsame Energieentladung im Ort Arrowdown als Gelegenheit einen Neuzugang fuer Torchwood gleich mal die erste Mission live und in Farbe nahezubringen.

      Im Nachhinein fiel uns auf, dass die Gruppenkonstellation denkbar ungeschickt war... Gwen als einzig halbwegs "kaempfende" Person war hier zwar genug, aber nur weil wir uns aus moeglichen Konfrontationen komplett rausgehalten haben (und dabei auch mehrere "Tode" inkauf genommen haben.
      Die anderen "eigenen" Charaktere hatten das Problem, dass sie gegen K9 und den Doctor auf ihren Spezialgebieten (Wissenschaft, Technik, ...) einfach nicht mithalten konnten. Da sind die beiden ziemlich ungeschlagen (einen Haufen der Analysen habe ich auch K9 machen lassen, weil der dabei noch besser ist als der Doc selbst)

      Das gesamte Abenteuer konnte (und wurde) gewaltfrei geloest werden, und am Ende hat sich der Doc (insofern habe ich doch eher einen anderen als den 10. gespielt) sogar durch "Handarbeit" die Haende schmutzig gemacht um noch ein komplettes Happy End hinzukriegen.

      Die Runde hatte leider das Problem, dass wir recht spaet gespielt haben, die Gruppe selbst schon recht muede/platt war und wir bestenfalls mal im "Standgas" unterwegs waren.

      In einer fitteren Gruppe (evtl. auch noch kleiner oder zumindest "gemischter") waere da weit mehr zu holen gewesen.
      Mal schauen... Mitte/Ende Juli ist das naechste Grosse (Treffen des Rollenspielforum in dem schon diese Sitzung lief), vielleicht gibt's ja eine Fortsetzung - oder besser: komplett neu gemischte Gruppe.
      Bis auf den damaligen SL sind alle anderen Leute da. Vielleicht leite ich ja selbst was.

      Wenn jemand konkretere Fragen hat... nur zu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Selganor ()

    • Wenns interessieren sollte: Die Supplements wurden alle nach hinten verschoben, da bisher immer noch die Absegnung durch die BBC für die Bücher fehlt.
      Der erste Erweiterungsband Aliens and Creatures soll aber zur GenCon, sprich im August, fertig werden und noch das Logo der letzten Staffel haben. Danach wird das Grundregelwerk nocheinmal herausgebracht (scheint wohl ziemlich gut verkauft worden zu sein) und das mit den Charaktersheets vom 11. Doctor und Amy extra. Außerdem soll dann auch Matt Smith das Cover zieren. Die restlichen Supplements werden dann dem Design der neuen Staffel angepasst und werden dann hoffentlich zügig nach dem Aliens Buch erscheinen.