Angepinnt Was stört Euch am Whocast (/ New to Who)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Engelskrieger79 schrieb:

      Glaube Sylv sogar, WEIL Aldred das immer sagt.
      Getzt wo Du dat so sagen tust, fällt es mich auch wieda wie die Schuppens von die Augens...
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • Mir ist in den letzten Wochen/Monaten noch was aufgefallen. Es stört zwar nicht unbedingt, aber es irritiert mich irgendwie, dass ihr die 'Hörerzuschriften' sehr oft 'Leserbriefe' nennt. Ich weiss nicht wie ihr das mit Podcasts handhabt, aber ich les die normalerweise nicht. :03:



      "You were the Doctor on the day it wasn't possible to get it right."
    • Nachdem aus irgendeinem Grund am Wochenende bei mir im Büro die Verbindung zu einslive gekappt war, das ich beim Arbeiten üblicherweise übers Internet höre, hab ich angefangen, ein WC nach dem anderen zu hören... Ich bin zwar weit davon entfernt durch zu sein (das aktuelle hab ich auch noch nicht gehört), aber wenigstens kann ich jetzt ein paar Dinge aufzählen, die mich stören...

      Vorneweg sollte erwähnt sein, daß ich mir ganz sicher nicht mehrere hintereinander angehört hätte, wenn ich sie zum kotzen fände *g* - sie gefallen mir! Und ich kann mich diversen anderen Hörern nur anschließen, wenn ich schreibe daß ihr "SOOO schlimm" gar nicht seid *lach*.

      Es gibt aber tatsächlich ein paar Kleinigkeiten, die mich stören.

      1) Wenn Kolja wieder und wieder mit der "hysterischer Fan" oder "hysterischer kurz vorm Abspritzen stehender RTD" - Stimme ins Mikro brüllt "GEEEEEIIL, DAS MUSS DA REEEIN DAS IST SO GEEEEEIL!" Zum einen tut das auf Dauer den Lautsprechermembranen nicht gut, die sich dabei, genau wie mein Ohr-Inneres versuchen nach außen zu stülpen und zum anderen ist das zwar einmal wirklich witzig und ich habe auch laut gelacht - aber beim 25ten Mal hat es seinen Reiz verloren und geht einem nur noch auf den Zeiger...

      2) Die üüüüüüüüüberlangen Hörer-MP3s.... Der WC lebt davon, daß ihr zu zweit seid und dadurch "Leben in der Bude" ist. Das kann ein einzelner Sprecher nicht erreichen - außer vielleicht er verdient sein Geld beim Radio. Es ist ok, wenn diese Einsendungen da sind und das kann auch sehr interessant sein, aber wenn so ein MP3-Monolog sich dann fast über eine Viertelstunde zieht, dann werde ich irgendwann vom Geräusch meines Schnarchens wieder wach - und finde mich nach vorne gebäugt, den Kopf auf der Schreibtischplatte liegend, vor.
      Ich mag diese Zuhörereinsendungen wirklich - aber könnt ihr nicht nach... wasweisich... 5 MInuten? wie bei der Oscar-Verleihung langsam Musik drüberspielen und ausblenden??? Der Schnarchfaktor war bei einigen der Einsendungen so hoch, daß ich mir die Einsendungen ab dem soundsovielten WC nicht mehr bis ganz zum Schluß angehört habe... was ich eigentlich ärgerlich finde, weil da ja noch was Interessantes kommen könnte - aber ich bin auch kein Typ, der 30minütige Werbepausen vor dem Fernseher aussitzt, bis es weitergeht....

      3) Der dritte Punkt ist der schwerste.... weil ich selber SO viel Verständnis dafür habe und deshalb selbst keine Lösung anzubieten habe.... Wenn ihr Leserbriefe oder MP3s kommentiert, dann tut ihr das oftmals auf eine Art und Weise, die den Einsender als den ultimativen Deppen dastehen läßt.... wenn man schon mehrfach überlegt hat, ob man auch mal was schreiben oder einsprechen soll, dann verwirft man diese Überlegung spätestens nach dem dritten "Jetzt machen wir uns mal über ihn/die lustig und deuten drauf, wie dämlich wir die Einsendung finden".
      Ich kann und will euch nicht raten, alle Einsendungen toll zu finden oder "toll" zu reden - aber so wie es ist, finde ich es auch doof und hält mich dramatisch davon ab, mal was beizusteuern...

      4) Das ist jetzt kein echter Kritikpunkt - es ist mir nur aufgefallen.... WENN ihr mal Wörter wie Titten, Kacke, Bumsen oder sonstwas bentutzt, verwandelt ihr euch hörtechnisch in Southpark-Figuren - wahlweise in startpubertierende Jünglinge, die es scheinbar SOOOOOO spannend finden, daß sie dieses *BÖÖÖÖSE* Wort benutzt haben, daß ihr es, echt wie die Mini-Kids wieder und wieder sagt und dabei lacht.
      "Titten" - "hohoho er hat Titten gesagt!" - "Ja genau und ich machs nochmal, Titten, Titten, Titten" - "das ist ein böses Wort und wenn eine Frau hier wäre, dürften wir es nicht sagen und alle werden wieder schimpfen" - "Genau - Tiiiiitten!"

      das ist - mit Verlaub - ein bißchen arg albern....

      Benutzt sie - und gut ist. Sooooo schlimm sind diese Worte nämlich schon lange nicht mehr.... nicht einmal für uns Mädels...

      Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Folgen und die älteren werde ich mir in naher Zukunft nach und nach ebenfalls zu Gemüte führen...

      Danke, daß ihr euch diese Arbeit macht!

      Liebe Grüße
      Satia
    • Da die Hörer-MP3 idR. gegen Ende kommen kann man sie doch, bei nicht gefallen, einfach nicht anhören?
      Ich finde es unsinnig das man als Hörer da 'ne Zeit gesetzt kriegen soll oder gar was raus geblendet.
      Da kann man es auch gleich lassen. Wenn einem ein Beitrag zu lang wird kann man doch auch vorspulen?

      Die Kommentierung der Hörer Beiträgen finde ich witzig und der Hörer weiß ja an wen er da schreibt/redet.
      Man könnte es vielleicht sogar soweit ausdehnen die MP3 Einsendungen zwecks Kommentierung immer mal kurz zu unterbrechen.

      Ebenso lustig finde ich es wenn die beiden sich über, mehr oder weniger, böse Wörter, Sprüche, Sachen amüsieren bzw. rumalbern.
      Würde mir fehlen wenn nicht. Gut, ich finde auch Southpark witzig, zumeist. Wobei ich nicht glaub das die Zielgruppe von Southpark kleine Jungs sind. ^^;
      "Fahren wir mit dem Zweisitzer oder dem Combi?"
      "Ach Schatz, nehmen wir doch das General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering System."

      .. Virtuelle Ameisen züchten ..
    • Eine guten Abend...

      Will mal kurz antworten, bevor ich ins Bett Falle...

      Ersteinmal "danke" - ich freue mich immer wieder, wenn Leute uns gar nicht "sooooo schlimm" finden, von denen ich das am ehesten angenommen hätte. Kurz zu den Einzelpunkten:

      1:
      aber beim 25ten Mal hat es seinen Reiz verloren und geht einem nur noch auf den Zeiger...
      Ja, ist aber wie viele Dinge, von denen es uns nachgesagt wird, weder gestellt noch gekünzelt, das passiert Kolja tatsächlich auch ab und ann "off-Air", wenn das gespräch auf RTD kommt... Geht dabei nicht um den "Effekt" sondern um die Verarbeitung der inneren Aufregung über das Thema :) - Aber ich kann ihm ja demnächst mal versuchshalber Baldrian unter den Tee mischen :)

      2:
      Die üüüüüüüüüberlangen Hörer-MP3s....
      Jaaaa damit stehst Du nicht alleine da :) Werde demnächst da wohl auch ein Zeitlimitsetzen, wenns nichts besonderes ist. Problem ist halt nur, dass ich bisher nicht gewillt war was zu schneiden, weil ich das fast genauso unfair fände, wie eine Brief nur halb vorzulesen. Aber bei den nächsten Aufrufen gilt dann vielleicht 5 Minuten Maximum, zumindest nach möglichkeit. Wobei ich ja noch nicht mal glaube, dass wir so häufig einsendungen haben. Fabians Mp3 war ja nur als Einstimmung auf sein Mitcasten gedacht. :)

      3:
      Wenn ihr Leserbriefe oder MP3s kommentiert, dann tut ihr das oftmals auf eine Art und Weise, die den Einsender als den ultimativen Deppen dastehen läßt....
      Und auch hier steckt (zumindest meist) keine Absicht dahinter. Meistens klingt vieles etwas anders als es gemeint ist. Aber das ist auch wieder so eine Sache, die man glaub ich erst wirklich überblickt, wenn man mal dabeigesessen hat (ich denke Fabian wird da unter umständen ein paar Worte zu sagen können, der war ja heute dabei). Böse ist es bei weitem nicht gemeint, aber wie Du schon sagst eine ultimative Lösung gibt es für das Problem kaum - außer Stupides, möglivhst unkommtiertes vorlesen. Aber das wird bei 3-4 Briefen pro Sendung vermutlich auch dazuführen, dass man von seinem eigenen Schnarchen wach wird.

      4:
      Sooooo schlimm sind diese Worte nämlich schon lange nicht mehr.... nicht einmal für uns Mädels...
      Ja hier beisst sich die Katze dann leider selber in ihren Schwanz. Denn (jetzt von dem Mädels mal abgesehen) reagieren wir mittlerweile oft so, WEIL da schon diverse Forenposts (nicht nur hier), emails, kommentare im Chat, etc kamen, in denen GENAU das Gegenteil von dem behauptet wird, was Du gerade sagst... Nämlich, wie wird wagen könnten sowas zu sagen, und die Fäkalsprache wäre ja wohl das letzte, etc.
      Vielleicht hat da nicht jeder das "Selbstverständnis" für, wie "wir" (was dich jetzt mal mit einschließt) es haben. Und aufgrund dieser kommentare sind solche Worte jetzt "böse" und das wird natürlich entsprechend "gewürdigt. ;)


      Sooo ich hoffe, das war jetzt nicht genau die Reaktion, mit der Du NICHT gerechnet hast. Aber wie gesagt, wir setzen im Whocast eigentlich kein "STILMITTEL" um des Stilmittels willen ein, oder planen da groß irgendwas ("Ok heute drei mal "scheisse" sagen, und einmal die RTDstimme und dann müssen wir noch 2 von 3 Zuschauerzuschriften dumm da stehen lassen"), sondern das meiste "kommt wie es kommt".

      Sehr schön war damals Chris Reaktion nach seinem ersten Cast, der ganz erschrocken war, wie schnell man "on Air" eine gewisse Art animmt, einfach aus dem Bauch raus, auch wenn man das vorher eigentlich nicht vor hatte, oder sich sogar "dagegen" entschieden hatte...

      Viel Spass aber noch mit den restlichen Casts,

      Raphael
    • Ich schließe mich da mal dem Krieger an, habe nur eine kleine Ergänzung bzgl. der Hörerzuschriften (irgendwie will ich immer Leserbriefe schreiben; kommt wohl noch aus LKS-Zeiten von "Perry Rhodan").

      Das meiste was wir so in einer Folge :whocast: von uns geben ist halt wirklich spontan und nicht vorbereitet. Insbesondere das "Kommentieren" der Leserpost sehen wir als nicht so böse an. Im Endeffekt gehen wir "mit denen" genauso um, wie wir mit uns selber umgehen, d.h. wir nehmen alles nicht so bierernst. Ich denke auch, daß Teylen da recht hat, wenn sie schreibt, daß unsere Zuhörer ja durchaus wissen, wem sie da schreiben und daß, im schlimmsten Fall, mal etwas bösartiger kommentiert wird.

      Aber auch hier gilt: Das ist spontan, ich lese die Briefe auch nicht vorher durch, d.h. wenn ich sie vorlese, sehe ich sie auch zum ersten mal, und das was wir dann sagen sind einfach unsere ehrlichen, nicht vorbereiteten Meinungen. Ich glaube, daß viele, wenn nicht gar die meisten, diese Ehrlichkeit zu schätzen wissen. Natürlich kann man es nicht jedem recht machen, aber irgendwie ist ja immer für jeden was dabei... und sei es erst in der nächsten Episode... ;)
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • Satia schrieb:

      Nachdem aus irgendeinem Grund am Wochenende bei mir im Büro die Verbindung zu einslive gekappt war, das ich beim Arbeiten üblicherweise übers Internet höre, hab ich angefangen, ein WC nach dem anderen zu hören...


      WC? Muss man das so nennen?
      Ich glaub ich hab jetzt erst mal ne Minute gebraucht bis ich gerafft hab, dass du den Whocast und nicht das Klo meinst, weils beim durchlesen so gar keinen Sinn ergeben hat. :06:

      rygel schrieb:

      Aber auch hier gilt: Das ist spontan, ich lese die Briefe auch nicht vorher durch, d.h. wenn ich sie vorlese, sehe ich sie auch zum ersten mal, und das was wir dann sagen sind einfach unsere ehrlichen, nicht vorbereiteten Meinungen. Ich glaube, daß viele, wenn nicht gar die meisten, diese Ehrlichkeit zu schätzen wissen.


      Da würd ich mich gleich mal melden als eine von denen. Ich fänds sogar schlimm wenn ihr das vorher durchgehen würdet und das ganze on Air einfach nur noch kommentarlos vorlesen würden. Ich stimm in dem Punkt mal Raphi zu: Das würde nach einigen Mails ganz schön langatmig werden.



      "You were the Doctor on the day it wasn't possible to get it right."
    • Engelskrieger79 schrieb:

      weder gestellt noch gekünzelt, das passiert Kolja tatsächlich auch ab und ann "off-Air", wenn das gespräch auf RTD kommt
      Das DAS nicht geplant ist, sondern einfach so aus ihm raussprudelt, ist eindeutig hörbar *lach*

      Engelskrieger79 schrieb:

      Aber ich kann ihm ja demnächst mal versuchshalber Baldrian unter den Tee mischen
      Ich glaube, da ist Hopfen und Malz verloren - dann macht er RTD nur gaaaaaaaaaanz entspannt nach *LACH* - neee, das ist ja auch ok - und, wie schon gesagt - beim ersten Mal hab ich auch herzlich gelacht - aber ich hör's halt gerne bei der Arbeit im Büro, wenn ich gerade was mach, was einfach technisch abgearbeitet werden muß, und wobei man durchaus auch bei etwas zuhören kann - und wenn dann aus dem Nebenraum jemand den Kopf reinsteckt, weil er glaubt, daß ich diese Geräusche mache, weil ich was im Hals hab, dann ist das schon.... seltsam *kicher* Aber ich sehe das inzwischen als - etwas nervige - aber persönliche Note des WCs *g*

      Engelskrieger79 schrieb:

      Problem ist halt nur, dass ich bisher nicht gewillt war was zu schneiden, weil ich das fast genauso unfair fände, wie eine Brief nur halb vorzulesen.
      Finde ich absolut korrekt und gut.... mein Kommentar ging auch mehr in die Richtung, daß Einsender von vornherein ihre Beiträge nicht in Hörbuchlänge abgeben sollten...

      Engelskrieger79 schrieb:

      außer Stupides, möglivhst unkommtiertes vorlesen. Aber das wird bei 3-4 Briefen pro Sendung vermutlich auch dazuführen, dass man von seinem eigenen Schnarchen wach wird.
      NEIN - das fände ich auch total Kacke! Ich sehe, wie schon gesagt, auch keine Lösung, denn natürlich möchte man wissen, was ihr von den Briefen haltet! Und wenn ich auf der einen Seite kritisiere, daß ihr die Leute danach als Deppen hinstellt, muß ich an dieser Stelle auch mal lobend erwähnen, daß ich an VIELEN Stellen verwundert bin, daß die Briefe auch dann "ziemlich" neutral vorgelesen sind, wenn sie z.B. eine Hymne auf DT singen oder mit Worten wie "knuffig" und "niedlich" gespickt sind.

      Engelskrieger79 schrieb:

      Nämlich, wie wird wagen könnten sowas zu sagen, und die Fäkalsprache
      Also, also, meine Herren..... Wenn "Titten" für euch Fäkalsprache ist, dann muß ich euch da über Bubis/Möpse/Hupen mal ein paar Sachen erklären.... :03:

      Engelskrieger79 schrieb:

      Sehr schön war damals Chris Reaktion nach seinem ersten Cast, der ganz erschrocken war, wie schnell man "on Air" eine gewisse Art animmt, einfach aus dem Bauch raus, auch wenn man das vorher eigentlich nicht vor hatte, oder sich sogar "dagegen" entschieden hatte...
      DAS kenne ich aus eigener Erfahrung.....

      rygel schrieb:

      Das meiste was wir so in einer Folge :whocast: von uns geben ist halt wirklich spontan und nicht vorbereitet.
      Das merkt man und das macht den Reiz aus - speziell wenn ihr euch dann gegenseitig die imaginären Pfannen auf die Köpfe schlagt *ggggggg* - mein Lieblingszitat in dem Zusammenhang: "5 von 10? Du bist doch bescheuert!"

      rygel schrieb:

      Im Endeffekt gehen wir "mit denen" genauso um, wie wir mit uns selber umgehen
      Sowas in der Art hab ich befürchtet *grins* - kann ich nachvollziehen, kann ich verstehen, kann ich absolut akzeptieren und finde ich sogar gut - aber ich glaube nicht, daß da jeder mit klarkommt.... Muß aber ja auch nicht.

      Für den WC gilt in der Beziehung dann übrigens dasselbe wie für FF.... wenn es einem nicht gefällt, sollte man halt die Finger davon lassen... gelle?

      rygel schrieb:

      daß unsere Zuhörer ja durchaus wissen, wem sie da schreiben und daß, im schlimmsten Fall, mal etwas bösartiger kommentiert wird.
      Den Punkt kann - nein... MUSS man so akzeptieren. Das ist völlig korrekt. Ich wollte mit meinem Einwand ja nicht einmal sagen: "macht es nicht so" - sondern vielmehr zu bedenken geben, daß viele sich desahlb vielleicht nicht melden. Aber im Prinzip ist das dann auch gut so. Und diejenigen, DIE sich melden, die wissen, was sie erwartet /erwarten kann...

      Carlyle schrieb:

      WC? Muss man das so nennen?
      Ich glaub ich hab jetzt erst mal ne Minute gebraucht bis ich gerafft hab, dass du den Whocast und nicht das Klo meinst, weils beim durchlesen so gar keinen Sinn ergeben hat. :06:
      Als ich es getippt habe, hab ich zuerst sofort zweimal auf "zurück" getippt, dann kurz innegehalten und es dann mit einem innerlichen Grinsen wieder eingetippt... wenn man den Vorwurf der zu massiv benutzen Fäkalsprache benutzt, paßt es doch *LACH*

      In diesem Sinne herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten und

      see you.... quatsch: hear you! im nächsten WC
    • Servus!
      Hab mir mal ein paar Gedänklein gemacht, warum ich die Leserbriefe Hörerzuschriften interessanter finde als die gesprochenen Gastkommentare. Zum einen ist es natürlich die länge der Kommentare, deshalb finde ich die Idee von 5 Minuten gar nicht mal sooo schlecht :P , zum anderen fehlen mir aber auch eure Kommentare. Bei Hörerzuschriften unterbrecht ihr spontan und gebt euren Senf direkt an passender Stelle ab. Gastkommentare spielt ihr aber in voller Länge ab und kommentiert dann am Ende. Und eure Unterbrechungen misse ich bei den Gastkommentaren. Ich weiß, dass das technisch etwas kniffeliger und aufwendiger ist, auch und vor allem, weil man bei gesprochener Sprache nicht einfach so ein paar breaks setzen kann. Aber meiner Meinung nach, würde ein von euch intrakommentierter Gastkommentar lockerer wirken.
      Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    • Ich höre mich grad durch die alten Whocast, zu bemängeln habe ich nur eine ganz kleine Kleinigkeit.
      Ich höre mir den WhoCast über meinen Ipod an und wenn ich in der Straßenbahn sitze oder im Bus dann höre ich Koljas Stimme sehr schlecht, er hat eine Klangfarbe die von Außengeräuschen geschluckt wird.
      Wir mann das ändern kann weiß ich nicht, aber vieleicht kann Kolja ja etwas näher zum Mirco o.ä. oder ihr könnt da was mischen.

      Aber wnen ich die einzige bin die das Problem hat, muss man auch gar nichts machen. :D
      Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume.