Whocast #073 - Big Brain Academy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Whocast #073 - Big Brain Academy

      Na das war... 20
      1.  
        ja, super (13) 65%
      2.  
        super (7) 35%


      Heute besprechen Kolja und Raphael die Folge "Planet of the Ood", die eindrucksvoll zeigt, dass ein großes Gehirn noch keine gute Folge macht. Außerdem gibt es viel Post und einen neuen Eintrag zum Thema "Der Whocast sucht das Supertheme" - oder kurz DWSDS. Und "ja"- Ich habe "Neger" gesagt :-P
      Hier noch die Daten für den erwähnten Chat im IRC:
      Server: nc.d-t-net.de::6667
      Channel: doctorwho

      [b]Den Whocast gibt es wie immer unter whocast.de oder im RSS-Feed: doctorwho.podspot.de/rss[/b]

      Viel Spass,

      Raphael
    • 1. Dafür, dass Du ( Raphael ) Harald so gerne für seine Aussprachen des Namens "Rhys" aufgezogen hast, muss ich dich doch darauf stoßen, dass sich der Name Graeme Harper eben nicht so, wie Du das tust, ausspricht, sondern wie die andere Version des Namens, nämlich "Gra(h)am".

      2. Zu POtO: Ich bin weniger der Meinung, dass Donna so ein schlechter Companion ist, sondern vielmehr, dass Catherine Tate die falsche Besetzung ist. In der Anfangsszene vor der Tardis fällt sie wieder in eine bestenfalls zweidimensionale Comedy-Figur ( Charakter wäre übertrieben ) zurück. Die "Ich-kann-das-Lied-der Ood-nicht-ertragen-Szene ist eher ein Abklatsch der I-can-feel-the-turn-of-the-earth-Szene aus "Rose", die eher etwas über den Doctor aussagen soll, als über den Companion.

      Ich hatte mich wirklich auf eine Folge auf einem fremden Planeten gefreut. Die schlechten Quoten dürften eher RTD darin bestätigen, soetwas nicht allzu bald zu wiederholen. Sklavenbefreiungsstories schaue ich mir grundsätzlich auch gerne an und auch über die Vorgeschichte der Ood wollte ich gerne etwas erfahren. Und ich mag es, wenn in DW politische Allegorien versucht werden, auch wenn diese noch so wenig subtil sind.

      Das Problem bei POtO war allerdings, dass trotz der offensichtlichen Sklaverei-ist-Böse-Agenda die Allegorie nicht eindeutig genug war: Neben Peitschenhieben und Containern als Sklavenschiffen lassen sich noch weitere Parallelen finden: Seuchenbekämpfung durch Töten, Entfernen von Körperteilen und Container als Legebatterien für Massentierhaltung und Vergasen und Container als Viehwaggons für Judenverfogung. Die Bilder alleine lassen keine eindeutige Interpretation zu und der Dialog hilft hier kein Stück weiter. Mir war nicht klar, ob die Menschen hier aus Sadismus, Ignoranz, Gier oder warum auch immer handeln. Tatsächlich ist die große Schwäche des Skriptes, dass sich hier keine zwei aufeinander folgenden guten Dialogzeilen finden lassen ( Genau wie Kolja - und Lawrence Miles - bin ich der Meinung, dass die Frage nach der Herkunft von Donnas Kleidung durch den Rest der Szene ruiniert wird. ). Insofern muss ich Euch Recht geben, dass Graeme Harper hier ( ähnlich wie bei "42" ) aus einem miesem Skript noch das Beste herausgeholt hat.

      Ich kann nicht verstehen, warum die eigentlich von Grund auf friedlichen Ood, sobald sie sich befreien, anfangen Menschen umzubringen, da hätte man sich etwas besseres ausdenken sollen. Auch die geringe Bedeutung des Doctors im gesamten Geschehen und die Vorgeschichte der Ood ( drei Gehirne ) hat mir nicht gefallen.
      Mir ist zwar klar, dass man in einer Kindersendung nicht die direkten Konsequenzen eines Shoot-to-Kill-Befehles zeigen kann; aber dann hätte man die Szene ganz weglassen/ umschreiben sollen oder zu spätere Stunde eine FSK-18-Version zeigen sollen. So fand ich die entsprechende Szene einfach nur unbefriedigend.

      Insgesamt für mich die schlechteste Folge der aktuellen Staffel ( kein Wunder, dass ich beim ersten Sehen eingeschlafen bin - und die Confidentials werden auch immer langweiliger ).

      3. Der Abstimmung über den Cast verweigere ich mich, weil die Option "Spitze" fehlt.

      P.S.: Nica-Kaffee soll mittlerweile sogar echt gut trinkbar sein.
      In the beginning, there was darkness.
      And the darkness was without form, and void.
      And in addition to the darkness there was also me.
      And I moved upon the face of the darkness.
      And I saw that I was alone.

      Let there be light.

      Bomb#20
      in Dark Star

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von CyberController ()

    • CyberController schrieb:

      1. Dafür, dass Du ( Raphael ) Harald so gerne für seine Aussprachen des Namens "Rhys" aufgezogen hast, muss ich dich doch darauf stoßen, dass sich der Name Graeme Harper eben nicht so, wie Du das tust, ausspricht, sondern wie die andere Version des Namens, nämlich "Gra(h)am".
      Das sagst Du mir JETZT? Als der Name das erstemal auftauchte habe ich meine Unkenntnis über die Aussprache offen zur Schau gestellt und da kam NIX :( Aber gut, beim nächsten mal weiss ich es und es ist ja auch nicht das letzte mal, dass uns der Herr mit seinen Künsten beehrt. VIelleicht krahmt man ihn gerne aus der Kiste, wenn man weiss, das das Drehbuch nicht das beste ist :)

      CyberController schrieb:

      P.S.: Nica-Kaffee soll mittlerweile sogar echt gut trinkbar sein.
      Oh echt? Trinke ja schon ewig keinen Kaffee mehr, aber als ich ihn das letzte mal getrunken hab, hätte ich besser Putzwasser trinken sollen, so gut hat der meinem Magen getan ;) Aber sit natürlich beurhigend, ein Grund weniger dagegen, ihn mal zu trinken.


      Gruß,

      Raphael
    • Ihr habt echt 4 Zuschriften bekommen die Kolja's Rückkehr skeptisch sahen? Unglaublich! Ich hingegen habe mich riesig gefreut, dass Kolja nun auch im zweiten Podcast seit seiner Rückkehr wieder voll dabei war.

      Nichts gegen Harald, er macht seinen Job super und kann jederzeit wiederkommen, ich höre ihn wirklich gerne...aber Whocasts mit Kolja sind einfach das Nonplusultra. Und nicht nur wegen Koljas Beiträgen, auch Raphael läuft anscheinend immer dann zur Bestform auf, wenn Kolja neben ihm sitzt - irgendwie bekommt er da wohl genau die Anregungen die er braucht um selber so richtig loszulegen. Also zumindest habe ich ihn bei Podcasts mit Harald nicht soviel über Hoden, Orgasmen und Scheisse reden hören wie bei 72 und 73, und genau das macht doch einen guten Whocast aus! :34:
    • Demnos schrieb:

      lso zumindest habe ich ihn bei Podcasts mit Harald nicht soviel über Hoden, Orgasmen und Scheisse reden hören wie bei 72 und 73, und genau das macht doch einen guten Whocast aus! :34:
      -g- Diese Theorie könnte man ja leicht auf die Probestellen, indem wir mal NUR über diese Dinge reden. Mal sehen, ob das dann noch ein guter Whocast ist ;). Aber dass durch Kolja eine ganz anderen Dynamik entsteht ist klar. Wobei ch zugeben muss, dass es manchmal auch entspannender und vielleicht sogar angebrachter ist ein Thema mit Harald zu bequatschen :)

      Demnos schrieb:

      hr habt echt 4 Zuschriften bekommen die Kolja's Rückkehr skeptisch sahen?
      Nein, Zuschriften nicht, aber ich glaub 5 Leute haben sich in der letzten Umfrage für "weg mit Kolja" entschieden :)

      R:
    • Ich würd mal behaupten wir kriegen da mindestens genausoviele (obwohl ich denk ja garantiert mehr) Stimmen die Kolja dabei haben wollen.

      Also ich fands ein klasse Podcast. Ich hab mich jedenfalls köstlich amüsiert als ich mir den angehört hab. :03: Aber ich frag mich ob ich irgendwann mal geistig abwesend war oder ob ihr wirklich kein Wort darüber verloren habt, dass sich ein Mensch mal kurz in ein Ood verwandelt hat. Eure Meinung dazu hätte mich nämlich interessiert.



      "You were the Doctor on the day it wasn't possible to get it right."
    • Carlyle schrieb:

      Ich würd mal behaupten wir kriegen da mindestens genausoviele (obwohl ich denk ja garantiert mehr) Stimmen die Kolja dabei haben wollen.
      Ja das ist ja generell das Kreuz mit allem was man so tut. Die eien wollen es so haben, die anderen lieber so. Wirklich recht machen kann man es einer Gruppe eh nie. Die einen schreien, der Whocast sei böse, nörgelig und scheisse und die anderen sagen dass er genau darum so super ist, weil er so ist wie er ist. Und ähnlich ist es auch mit Host und Cohost...

      Carlyle schrieb:

      dass sich ein Mensch mal kurz in ein Ood verwandelt hat. Eure Meinung dazu hätte mich nämlich interessiert.
      Jaaaa, der Teufel(ood) hat den Schnapps gemacht. Fand ich, wie die ganze Folge, eher bescheiden. In diesem Fall nicht mal nett gemeint. Aber vielleicht erkärt sich so, wie sich die Ood fortpflanzen und wir erleben in Staffel XX "The Invasion of the Ood" :)

      r:
    • Carlyle schrieb:

      Aber ich frag mich ob ich irgendwann mal geistig abwesend war oder ob ihr wirklich kein Wort darüber verloren habt, dass sich ein Mensch mal kurz in ein Ood verwandelt hat. Eure Meinung dazu hätte mich nämlich interessiert.
      Das war einer der Punkte, der dann irgendwie "hinten runter fallen" mußte. Die Szene war halt schön gruselig für die Kinder unter den Zuschauern. Als Erwachsener sollte man vielleicht doch nicht länger darüber nachdenken... wie so vieles: Idee gut, Ausführung argh!
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • Skandalös! ;-)

      Warum habt ihr diesesmal nicht meine E-Mail vorgelesen?*heul* Ist das vielleicht der perfide Plan damit ich mich im Doctor Who-Forum registriere? Glückwunsch der Plan ist aufgegangen. Ab jetzt kann ich auch hier für Chaos sorgen! *stellt euch diabolisches Lachen vor* Zur Erklärung, ich bin der Harald mobbende Neufan aus Österreich! (Peter)



      Liege erkältet im Bett (okay jetzt gerade sitze ich erkältet am PC) und habe mir gerade den aktuellen Whocast gegönnt. Amüsant wie immer. Auch bei erhöhter Temperatur! *Mitleid erhaschen will*

      Was mir in der Kürze zur Ood-Episode eingfallen ist ist jenes: Warum muss der Chef der Sicherheitstruppe verrückt sein? Warum will er den Doctor mit der Kralle jagen und töten? Die schauspielerische Leistung des Mannes an der Steuerung war übrigens auch unterirdisch schlecht.

      Ein CEO oder Chairman oder was der Typ auch immer war, muss durch das "verseuchte" Gebiet gehen, da sein Daddy in Haus 15 die Minen deponiert hat!?! Was für ein Blödsinn! So jemand verschwindet über das Dach per Helikopter oder ähnlichem und drückt vorher ein paar Knöpfchen für die Selbstzerstörung dieser spezifischen Anlage! Die technologischen Möglichkeiten sollten in dieser Zeit ja grenzenlos sein!



      Und ich mag die Holzhammermethoden von RTD einfach nicht mehr. Siehe dazu Peitsche, Sklaverei, etc. . alle führen sich immer und überall auf wie die Menschen des 21. Jahrhunderts. Die vierte Staffel ist und bleibt der absolute Tiefpunkt der 2005er Doctor Who Serie!


      So das war es für`s erste von mir! Ich muss wieder zurück ins Bett!
    • Gerne ;) Mußte mich außerdem noch zwischen Adolf, Taxi Driver und Tony Montana entscheiden und hab dann den Halunken mit der meisten Klasse genommen ;)

      Schön, daß die Zusammenfassung der Episode (wieder) kurz und knackig war. Es kommt schon vor, daß meine Freundin und ich den Cast gemeinsam hören - da weiß man mit "Die Folge mit dem Hirn auf dem Eisplaneten" mehr anzufangen als mit "PotO".

      Mehr hinzufügen möchte ich nicht, der Cast war nach meinem Empfinden wieder sehr motiviert und professionel gestaltet - was ich u.U. dem Vorgängercast zum Teil nicht so umfänglich zugesprchen hätte. Ah, was für'n Satz war das denn?
      All hail Moffat! All hail the talking Scot!
    • Engelskrieger79 schrieb:

      Aber vielleicht erkärt sich so, wie sich die Ood fortpflanzen und wir erleben in Staffel XX "The Invasion of the Ood" :)


      Solange die ihre Gehirne rumtragen glaub ich kaum dass es so etwas je geben wird.

      Ach übrigens von mir auch noch Gratulation wegen der Positionsübernahme hier, Engelskreiger! :03:

      rygel schrieb:

      wie so vieles: Idee gut, Ausführung argh!


      Ich denk da kann ich mich nur anschliessen: Besser kann man das kaum ausdrücken.



      "You were the Doctor on the day it wasn't possible to get it right."
    • Komohdo schrieb:

      In diesem Zusammenhang kommt einem doch auch wieder das Rani Shirt in den Sinn... ;)


      Was wurde eigentlich aus dieser Aktion? Es haben sich doch damals 10 Leute dafür ausgesprochen! Aber im Shop kann ich es nicht entdecken.

      BtW: Auch witzig das Raphael bei einem der ersten Casts noch meinte RTD sollte 10 Staffeln Doctor Who machen! Und jetzt würden ihn die meisten am liebsten in die Sonne schießen! :D
    • Ich fand euren letzten Cast mal wieder sehr unterhaltsam. Allerdings geht Ihr, was die aktuelle Staffel angeht, mit meiner Meinung auch größtenteils konform und so sitze ich meist da und nicke grinsend mit dem Kopf wenn ihr die Folgen zerreißt.

      :thumbsup: In diesem Sinne: faster, harder, more!!! :thumbsup:

      A World of Time and Space inside a funny Blue Box...