Angepinnt Labereckenthread...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die neue Benachrichtungsfunktion von Google/YouTube geht mir echt auf den Sack. Wenn ich jetzt in einem bereits von mir kommentierten Thread etwas posten möchte, muss ich das Video wieder raussuchen und den entsprechenden OP finden, um zu antworten. Verglichen damit wie es vorher war, ist das echt verdammt umständlich. Und dann wird man nicht einmal mehr über jede Antwort informiert, selbst wenn man selbst direkt angeschrieben wurde. Warum mussten die etwas verändern, was fast perfekt funktioniert hat?
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 2_1Doc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Ja, es werden ja auch nach und nach alle Webseiten so umdesignt, dass sie aussehen wie eine von dreijährigen gestaltete Bildzeitung, bei der zwei News den ganzen Bildschirm einnehmen und man stundenlang scrollen muss um das zu lesen, was man vorher auf einem Blick sehen konnte. In der Informationsgesellschaft geht es eigentlich darum, möglichst viele Informationen so schnell wie möglich konsumieren zu können - und das Internet hat sich leider irgendwie in die entgegengesetzte Richtung entwickelt. Wahrscheinlich alles die Schuld weltfremder Webdesigner...
    • Solus schrieb:

      Ja, es werden ja auch nach und nach alle Webseiten so umdesignt, dass sie aussehen wie eine von dreijährigen gestaltete Bildzeitung, bei der zwei News den ganzen Bildschirm einnehmen und man stundenlang scrollen muss um das zu lesen, was man vorher auf einem Blick sehen konnte. In der Informationsgesellschaft geht es eigentlich darum, möglichst viele Informationen so schnell wie möglich konsumieren zu können - und das Internet hat sich leider irgendwie in die entgegengesetzte Richtung entwickelt. Wahrscheinlich alles die Schuld weltfremder Webdesigner...
      Das ist wohl leider wahr, Solus.
      Ich empfehle Browser-Add-Ons wie "NoScript" (für den Firefox) um die so gestalteten Webseiten zu enttüddeln. Trotz der oft berechtigten Kritik an "Adblock Plus" (wegen der Bevorzugung von gewissen Konzernen) leistet auch dieses Add-On seine Arbeit größtenteils gut - auch gerade dadurch, dass man es personalisieren kann. Es gibt aber wohl auch Konkurrenzprodukte.
      I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx
    • Naja, Javascript abschalten macht die Seiten nicht übersichtlicher, sondern nur kaputt. Und Adblock (ich hab uBlock Origin in Gebrauch) entfernt ja auch nur den Werbemüll. Da hilft eher nur sowas wie Greasemonkey, mit dem man per Script das Aussehen von Seiten ändern kann. Ich habe z.B. schon ein Script geschrieben, das spiegel-online breiter macht. Aber heutzutage laufen die Seiten ja oft über ein CMS, das beim Scrollen erst die Web-Elemente erzeugt. Da kann man leider nur bedingt per Script das Seiten-Design manipulieren.
    • Naja, es kommt eben darauf an, welche Skripte welche Funktion haben. Werbeskripte, die z.B. dafür zuständig sind, dass auf SpiegelOnline der Hintergrund eine große Werbung ist (nervt mich tierisch), können ohne großen Aufwand durch NoScript ausgeschaltet werden. Auch die ganzen für mich unnützen SocialMedia-Share-Buttons könnne dadurch verhindert werden.
      "Die Webseite kaputt machen" tut das eher nicht.
      I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx
    • Mir ging es auch mehr um die Überhöhung des Typs in den Witzen. Er übernimmt ja ab 15. März die Leitung der BER Flughafen Baustelle. Eröffnung des Flughafens ist am 16. März 8:00 Uhr ...
      "Versuch nicht, mich zu verstehen, sei einfach dankbar dafür, dass du die Wärme von Zaphod Beeblebrox' Aura in deinem von Staunen ergriffenen Gesicht spüren durftest."




      "Well done, shoppers!"
    • Labereckenthread...

      Donald Trump ist zu seinem ersten Staatsbesuch bei Angela Merkel in Berlin. Nach ein bisschen Small-Talk fragt er Merkel was das Geheimnis ihres großen Erfolges ist. Merkel sagt ihm, man müsse nur viele Intelligente Leute um sich herum haben. "Wie wissen Sie so schnell, ob einer intelligent ist?" fragt Trump. "Lassen Sie es mich demonstrieren" antwortet Merkel. Sie greift zum Telefon, ruft Wolfgang Schäuble an und stellt ihm eine Frage: "Herr Schäuble, es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?" Ohne zu zögern antwortet Schäuble: "Ganz einfach, das bin ich!" "Sehen Sie", sagt Merkel zu Trump, "so teste ich die Intelligenz der Leute die um mich herum sind". Begeistert fliegt Trump zurück nach Amerika. Zu Hause angekommen, ruft er sofort seinen Vize Pence an, um ihm dieselbe Frage zu stellen. "Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?" Nach langem hin und her sagt Pence: "Ich habe keine Ahnung, ich werde aber versuchen die Antwort bis morgen herauszufinden!" Pence kommt einfach nicht drauf und beschließt, Rat beim ehemaligen Präsidenten Obama einzuholen. Er ruft ihn an: "Mr Obama - es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?" frag er Obama. "Ganz leicht, das bin ich!" Glücklich die Antwort gefunden zu haben ruft Pence bei Trump an und sagt triumphierend: "Ich hab die Antwort, es ist Barack Obama!" Trump brüllt ihn total entsetzt an: "Nein, Du Trottel, es ist Wolfgang Schäuble!!!!!"
    • Wer? Dave? Nein, die beiden haben überhaupt nichts miteinander zu tun. Das Ganze ist ein Independent Fim, produziert als Parodie auf die Filme von Pureflix. Der Autor und Produzent des Films, Brad Jones, ist durch seine Review-Serie The Cinema Snob bekannt. Dave ist Teil seiner anderen Review-Reihe Midnight Screening. Beides nur zu empfehlen. Zu finden ist das alles hier.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 2_1Doc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Den Weihnachtsmann hab ich auf jeden Fall sofort erkannt, und damit war auch klar, aus welcher Richtung das kommt. Aber damit ich auch klar, wer das am Ende konsumieren wird; die Fans aus dem Nostalgia Critic + Freunde Dunstkreis. Alle anderen werden damit wohl wenig anzufangen wissen.