Über Mumien, Robotern und Salzstreuern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Über Mumien, Robotern und Salzstreuern

      Bin mit meinen drei Folgen Pyramids Of Mars, The Robots Of Death und Destiny Of The Daleks durch und schreibe meine kurzen Kritiken. Erfreut hat mich, das alle drei Folgen zu den kurzen 100 Minuten Geschichten gehören, da ich schon Talons Of Weng-Chiang oder Genesis Of The Daleks recht lang fand. :sleeping:

      Schade das Time Team-Beiträge zu den drei Folgen "noch" nicht gibt.


      Pyramids Of Mars

      Diese Folge wurde hier im Forum oft empfohlen und daher habe ich sie als nächstes gekauft. Der Plot ist gut gemacht. Ich hatte vorher gedacht das die komplette Handlung auf einem fremden Planeten mit ägyptischer Mythologie (so wie in STARGATE) spielen würde, aber stattdessen im Jahr 1911 in einer englischen Villa mit Garten und am Ende in einer "Pyramide" auf dem Mars. Das Ende allerdings habe ich nicht verstanden: Wie wurde den Sutehk nun vom Doctor aufgehalten?

      Positiv
      + Die Mumien (bißchen gruselig)
      + Tolle Handlung
      + Das Sketch-Video über Sutehk :D
      + Der Doctor zeigt Sarah die alternative Zeitlinie, wenn Sutehk nicht gestoppt wird

      Negativ
      - Zuviel auf der Erde (Villa)
      - Ähm... Die "nicht-vorhandene" Tür der TARDIS (vergleiche gerne mit der neuen Serie)

      Von mir bekommt die Folge eine 1.7 !


      The Robots Of Death

      Diesmal eine super tolle Folge. Gründe sind einmal dafür wieder die Handlung. Doch erstaunt hat mich gleich am Anfang: Wie sah den die innere TARDIS aus??? Wie kam das zustande? Habe ich was verpasst? |8

      Positiv
      + Die Roboter (vorallem liebenswürdig fand ich den freundlichen D-84)
      + Idee des Dieners für den Menschen (ok, es waren hier wieder Außerirdische)
      + Tolle Handlung
      + 4thdoc und seine Jelly Babies
      + Leela im knappen... Ihr wisst schon! :redface:
      + Der ganze Flair drumherum

      Negativ
      - Kaum Extras

      Von mir bekommt die Folge eine 1.3 !


      Destiny Of The Daleks

      Die Folge toppt alles drei. Sie schließt unmittelbar an Genesis Of The Daleks, auch wenn ich nicht verstanden, wie Davros doch überlebt hatte.

      Positiv
      + Tolle Handlung
      + Zuckersüße Romana :love:
      + Witziger 4thdoc (Jelly Baby für Davros)
      + Doctor trickst den Dalek mit seinem Hut aus

      Von mir bekommt die Folge eine 1.0 !
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Moin,

      freut mich sehr, dass die drei Tipps auch alle gut weggekommen sind :)

      Torian schrieb:

      Negativ
      - Zuviel auf der Erde (Villa)
      - Ähm... Die "nicht-vorhandene" Tür der TARDIS (vergleiche gerne mit der neuen Serie)
      Du vergleichst gerne mit der neuen Serie und bemängelst dann, dass HIER zuviel auf der Erde gespielt wird? :)
      Ist das dan nauch einer Deiner Hauptkritikpunkte an den aktuellenere Staffeln? Die ja noch sehr viel mehr auf der Erde spielen?
      Oder ging es hier nur um das spezielle Setting (in der Villa und um die Villa herrum?)

      Torian schrieb:

      Destiny Of The Daleks

      Die Folge toppt alles drei.
      Und dabei ist das noch eine der schlechteren DAvrosfolgen. Aber was Deine Positivpunkte angeht muss ich Dir eigentlich überall zustimmen.

      R:
      (p_p)
    • 1.7, 1.3 und 1.0 - klingt ja toll.
      Wie ich es verstehe hast du dir die ja quasi rausgepickt, wie sieht es mit dem Verständnis ohne die jeweiligen Vorgängerepisoden aus? Gibt es viele Stellen wo man sich denkt "oops, das wurde wohl in der Episode davor erklärt" ?
      Sarah Jane: "You're serious?"
      The Doctor: "About what I do, yes. Not necessarily the way I do it."
    • Hmmm, da fällt mir noch was ein bei Destiny Of The Daleks ganz am Anfang. Wieso kann sich die Romana öfters ihren Körper wechseln?

      Was ist jetzt zu den Companions des 4. Doctors weis:
      Sarah Jane Smith und Harry Sullivan sind seine erste Begleiter, danach nur noch Sarah (wo ist Harry geblieben?). Danach reiste der Doctor in eine Folge allein und anschließend kam Leela, die Wilde, dazu. Die zweite Folge mit ihr ist "The Robots Of Death". Beginnend mit "Key Of Time" wurde Leela durch die Romana ersetzt und ab "Destiny Of The Daleks" als Romana II. Dann in der letzten Staffel mit Tom Baker kamen die Companions für den 5. Doctor.
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Torian schrieb:

      Hmmm, da fällt mir noch was ein bei Destiny Of The Daleks ganz am Anfang. Wieso kann sich die Romana öfters ihren Körper wechseln?

      Irgendwo hab ich mal gelesen, daß die TimeLadies sozusagen "besser" regenieren können. Sie haben den Regenerationsprozess besser unter Kontrolle und können gewisse Dinge währenddessen beeinflussen.

      Einer der alten Hasen hier im Forum wird es dir aber sicher noch genauer beantworten können :thumbsup:
    • Torian schrieb:

      Pyramids Of Mars ... Das Ende allerdings habe ich nicht verstanden: Wie wurde den Sutehk nun vom Doctor aufgehalten?

      "The time factor": Der Doctor holt sich ein Gerät aus der TARDIS ("Time Controller" oder sowas, heißt es) und setzt damit das Ende des Zeit-Tunnels in der Zukunft – tausende Jahren in der Zukunft. Sutekh ist zwar langlebig aber nicht unsterblich: Nach 7000 Jahren stirbt er.

      Torian schrieb:

      The Robots Of Death ... Doch erstaunt hat mich gleich am Anfang: Wie sah den die innere TARDIS aus??? Wie kam das zustande? Habe ich was verpasst?

      Das ist das "Secondary Console Room" aus Holz. Es wurde am Anfang der Staffel, in The Masque of Mandragora, "gefunden" und für die ganze Staffel verwendet.

      Torian schrieb:

      Hmmm, da fällt mir noch was ein bei Destiny Of The Daleks ganz am Anfang. Wieso kann sich die Romana öfters ihren Körper wechseln?

      Ist eigentlich nie wirklich zufriedenstellend aufgeklärt worden, aber: Unter ruhigen Umständen kann ein Time Lord durchaus Einfluss auf sein Aussehen nehmen. Beim Doctor muss es eben immer schnell passieren, weil er sonst sterben würde.

      Torian schrieb:

      Sarah Jane Smith und Harry Sullivan sind seine erste Begleiter, danach nur noch Sarah (wo ist Harry geblieben?).

      Harry ist nach Terror of the Zygons zurückgeblieben. Ihm wurde vom Doctor angeboten in der TARDIS nach UNIT HQ zu fahren, aber er entschied sich verständlicherweise für den Zug.
      Just this once, everybody lives!
    • Dieser Thread ist ja etwas älter, da ich aber gerade eben Pyramids of Mars zu Ende gesehen habe möchte ich kurz einen... sagen wir... Kritikpunkt einwerfen. Wie kann der Doctor all die (möglicherweise) wertvollen ägyptischen Artefakte zurück lassen? Verdammt, wie viel Kultur da scheinbar in Rauch aufgegangen ist, nur um das UNIT-Hauptquartier zu ermöglichen... nenene... Ansonsten sehr schöne Folge.

      Eine Wertung kann und will ich noch nicht angeben, da mir Vergleichsfolgen fehlen. Habe bisher aus der Classic-Serie "nur" die erste Folge von Silvester McCoy, sowie die im Paradise Tower, dann das Rumgerenne durch Paris, sowie An Unearthly Child gesehen. Da fehlen mir die Vergleichswerte. Mit NewWho möchte ich es nicht vergleichen, da mir da einfach zuviel Zeit zwischen liegt. Ich vergleiche ja auch nicht Star Trek TOS mit TNG oder gar VOY.