zum 8. Dr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von der Szene nach dem Intro bis zur Materialisierung der TARDIS finde ich den Film Perfekt; toller Konsolenraum, ein glaubhaft gealterter siebenter Doctor, geniale Hommages (z.B. die Jelly Babies, "The Time Machine" oder der Screwdriver) - also alles was das Herz begehrt. Die Sequenz davor hingegen, sprich Einleitung und Intro, mag ich nicht, ist mir zu amerikanisch. Und der ganze Rest, also so ziemlich alles ist ganz gut, aber eben auch nicht mehr als das. Auf einer Skala von 1 bis 10, wo "The impossible Astronaut / Day of the Moon" (die für mich beste Episode) 11 Punkte hat, würde ich dem TV-Filme knappe 8 geben. Würde die Szene mit McCoy aber wegfallen, so bekäme er höchstens 6,5 Punkte.

      Was den achten Doctor selbst angeht, so kann ich nicht wirklich was zu ihm sagen, denn ich kenne bisher noch kein BiFi mit ihm. Im Film war er soweit man es beurteilen kann relativ gut, aber es ist eben schwer das nach einem Film zu beurteilen.
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg