Kinder der Erde auf DVD - 27. 11. 2009

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Öh, was spricht denn gegen Kinder der Erde? :10: Mir fällt grad keine Übersetzung ein, die besser klingen würde. Passt doch.

      Was sie aus "we are coming" machen, wird aber spannend. "Wir kommen" ist naheliegend, aber weil man da die Mundbewegungen so deutlich sieht, muss man da irgendwas anderes machen, das mit diesem "are" zusammenpasst. Die Synchro-Leute haben mein tiefstes Mitgefühl. :unsure:

      Generell aber sehr schön, dass die dritte Staffel Torchwood so bald bei uns ankommt - die kann man jetzt auch guten Gewissens wirklich jedem empfehlen.

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • An Kinder der Erde ist nichts falsch, nur würde ich lieber beim englischen Titel bleiben. Das klingt viel spannender. Und ich würde mich auch wünschen, wenn sie die Sprache der Kinder einfach als englische Aliensprache lassen. We are coming sollte wohl jeder übersetzt bekommen ...

      Vielleicht machen sie "Wir werden kommen" draus ...

      Boar, ich freue mich richtig auf die dritte Staffel. Ich habe schon soviel gehört und soviel Begeisterung, da will ich das auch umbedingt gucken ...
    • Entschuldige mal, aber wer Angst vor der deutschen Sprache hat, braucht sich die deutsche Fassung gar nicht anzutun. Erwartest du ernsthaft, dass die plötzlich mitten in einer synchronisierten Sendung anfangen englisch zu rufen? Das würde extrem irritierend wirken, viel schlimmer als eine eventuelle Ungenauigkeit bei der Mundbewegung.

      Normalerweise wäre eine Übersetzung des Satzes "We are coming" zu "Wir kommen" überhaupt kein Problem, weil sich der Mund beim "are" im Grunde gar nicht bewegen muss. Ich habe in den Trailern gesehen, dass er es in diesem Fall wohl trotzdem tut, aber wie stark das nun tatsächlich auffallen würde, vermag ich nicht zu sagen. "Wir werden kommen" geht allerdings gar nicht, weil beim w der Mund nicht etwa aufgehen, sondern sich im Gegenteil ein zweites Mal schließen müsste. "Wir alle kommen" fiele mir spontan noch ein, ob das im Kontext der Handlung einen Sinn ergibt, weiß ich aber nicht.

      Den Titel ebenso zu übersetzen wie die regulären Episodentitel ist meines Erachtens absolut die richtige Entscheidung - ich glaube auch nicht, dass der "Children of Earth" für einen Engländer mehr oder weniger spektakulär klingt als "Kinder der Erde" für einen Deutschen.
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.
    • Da kann ich ftde nur Recht geben - Kinder der Erde ist genauso spannend bzw unspannend wie Children of Earth. Und ich seh keinen Grund, warum man da den englischen Titel behalten sollte.

      Die "we are coming"-Sache in Englisch zu behalten würde dagegen sogar durchaus Sinn ergeben, fällt mir gerade ein. Aber wir kennen ja deutsche Fernsehsynchronisationen, die weigern sich vehement dagegen, auch nur irgendwas in einer fremden Sprache zu belassen (siehe bspw Heroes, wo ja die japanischen Stellen auch einfach mitsynchronisiert wurden...)
      "Wir alle kommen" macht für die Handlung eigentlich keinen Sinn, "wir werden kommen" passt von der Lippensynchronität nicht.
      Spoiler anzeigen
      Und wir müssten ja auch noch das "back" bedenken - die armen Leute, die da was passendes finden müssen. Man sieht das ja wirklich so extrem deutlich...

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • Ob es einen inhaltlichen Grund gibt, kann ich natürlich noch nicht beurteilen. Generell funktionieren Synchronisationen immer dann am Besten, wenn man - sobald man das eigentlich deplaetzierte Deutsch grundsätzlich akzeptiert hat - möglichst wenig Grund bekommt, neu über diese Kuriosität nachzudenken. Wenn plötzlich jemand englisch redet, obwohl andere Figuren, die eigentlich auch englisch reden müssten, es nicht tun, ist das so ein Grund.

      Was bei Heroes geschehen ist - dass eine andere Sprache, die im Original noch untertitelt wurde, in der deutschen Fassung auch übersetzt wird, so dass Probleme mit der Verständigung zwischen beiden Sprachen nicht mehr nachzuvollziehen sind - finde ich auch falsch und nervig. In dem Fall wäre es aus künstlerischer Sicht wohl besser gewesen, den Japanern ihr Japanisch zu lassen. Aber da dürften dann eher wirtschaftliche Interessen eine Rolle gespielt haben, denn sobald in Deutschland einige Minuten OmU über den Sender gehen, fällt die Einschaltquote in den Keller.
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ftde ()

    • Prinzipiell stimm ich dir da überall zu, allerdings wäre CoE wohl so eine Ausnahme, wo dieser Bruch mit Englisch irgendwie schon passen könnte. Bzw, wenn man es nicht macht, hat man an einer anderen Stelle wieder ein Problem. Aber wenn ich Synchrochef wäre, würde ich es wohl auch übersetzen - ich bin da jetzt nur drauf gekommen, weil wir über die Übersetzungsschwierigkeiten bei so deutlichen Aufnahmen der Mundbewegungen gesprochen haben.

      Die Heroes-Synchro ist sowieso ein Ärgernis, durch das Übersetzen der japanischen Stellen widerspricht man ja nicht nur der künstlerischen Absicht, sondern schafft auch Verständnisprobleme. Aber du hast Recht, das ist ein anderer Fall.

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • Es ist ja schön und gut, die Sprachfassung komplett umwandeln zu wollen, aber wie wahrscheinlich wird es sein, dass man sich auch die Mühe machen wird, die zahllosen Fernsehbildschirme, Computermonitore/Mails und/oder Zeitungsschlagzeilen die immer wieder diese Worte zitieren, ebenfalls einzudeutschen?

      Spätestens wenn da sowieso wieder "We - are - coming" stehen würde, macht es eigentlich keinen Sinn die Referenz vorher aus dem Text zu nehmen. Dass in England die Kinder englisch sprechen sollte eigentlich jedem klar sein. Ich glaube einen ausschnitt aus Deutschland gab es nicht, Germany wird nur am Rande erwähnt bei den Zahlen die sie in Folge 5 zusammentragen, aber gerade dann, wenn kein deutsches Kind zu sehen sein wird, fände ich es durchaus korrekt, dass sie es auch in Englisch lassen. Spart auch Geld, die Effekte der vielen Sprecher und das drunterliegende Männerstimmen-Band werden sicher nicht einfach nachzumachen sein.

      Interessant sicher auch, wie der Tick des alten Mannes übersetzt werden wird... Isn't it. Vor dem Rest hätte ich ehrlich gesagt keine Bange, die deutschen Synchronstudios sind nicht zu Unrecht als die besten der Welt bekannt. Selbst wenn es im Detail mal hapern mag oder man die Stimmen nicht mögen muss, im Durchschnitt liefern sie fast so gute Qualität wie anderswo die Originalschauspieler.
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Infinity ()

    • Hui, hab das Lesen des vorigen Beitrags nach einigen Zeilen abgebrochen. Spoiler sind in diesem Bereich des Forums natürlich erlaubt, demzufolge bin ich hier falsch. Will sagen: Ich trete jetzt den geordneten Rückzug an und kann daher leider auf keine Antworten mehr reagieren. :)
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.
    • ftde schrieb:

      Hui, hab das Lesen des vorigen Beitrags nach einigen Zeilen abgebrochen. Spoiler sind in diesem Bereich des Forums natürlich erlaubt, demzufolge bin ich hier falsch. Will sagen: Ich trete jetzt den geordneten Rückzug an und kann daher leider auf keine Antworten mehr reagieren. :)
      Uuups, Sorry, ging davon aus, dass es, weil bemüht generell gehalten, nicht als Spoiler empfunden werden dürfte. Wollte es also schon vermeiden O.o Man kann den Grund, weshalb die Worte besser nicht übersetzt werden, so schlecht erklären ohne wenigstens ein paar sehr allgemeine Dinge zu sagen. Habe nochmal einen weiteren Satz rausgestrichen... wenn immer noch zuviel Info drinnesteht... kann ein Moderator es genehm kürzen? bin wohl betriebsblind.
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •
    • Mir ist in dem Moment, als mir die Worte "Folge 5" ins Auge fielen, einfach nur bewusst geworden, dass ich in diesem Bereich des Forums mit Spoilern rechnen muss. Ich habe jetzt doch noch mal vorsichtig auf deine neue Antwort geschielt und gemerkt dass ich sie gefahrlos lesen kann. Du musst dich für mich aber nicht weiter verbiegen, ich werde selbst vorsichtiger sein. Wie gesagt: Selbst grobe Spoiler wären hier ja auch absolut zulässig. :)
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.
    • Das ist doch mal wieder eine schöne Nachricht. Ich hoffe, dass die DVD nicht 31,99 Euro kostet, wie die englische Fassung auf amazon.de.
      ISt schon irgendwie traurig, wenn man bedenkt, dass man bei Doctor Who erstmal 2 1/2 Jahre warten musste, bis es im Fernsehen kam und es auch noch Verspätungen gab und bei Torchwood wirft man alles bisher dargewesene auf den Markt zu werfen und auszustrahlen.
      Ich freue mich aber trotzdem riesig auf das Release, da ich die Szaffel leider nicht ganz sehen konnte. :(
      *+* Was ich das letzte Mal gesehen habe: *+*
      6thdoc No. 138 Attack of the Cybermen (1985)

      Zuletzt gehört: Dust Breeding, Episode 2 (hammer Cliffhanger!)
    • Was ich ja bemerkenswert finde ist: Wenn man auf "Technische Daten" geht, steht dort eine Gesamtlaufzeit von 290 Minuten. Wenn man dies durch fünf teilt ergibt das eine Durchschnittslänge von 58 Minuten pro Folge. Wenn das stimmt wären die Folgen, anders als befürchtet (siehe "Life on Mars"), ungeschnitten!

      Das die deutsche DVD so schnell kommt ist super. Ich hab' nämlich einer Kollegin ganz begeistert von dieser Staffel erzählt und sie war auch sehr interessiert, aber englisch-gucken ist nicht so ihr Ding. (Aber das kennen ja sicher viele von uns.)

      @Mr.Doc: Amazon.de nimmt für Import-DVDs auch Apothekenpreise.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Ich freu' mich - Sendetermin Deutschland

      Wenn das stimmt, dass die dritte Staffel schon im Herbst bzw. schon früher gesendet wird, freut mich das ungemein! Ich hatte schon befürchtet, wieder bis zum Sanktnimmerleinstag warten zu müssen, wie bei so vielen anderen Serien.
      Ich für meinen Teil schaue mir die Sendungen gerne erst mal auf Deutsch an, dann kaufe ich mir die DVDs sowieso in der Originalfassung. Von daher ist es mir ziemlich egal, was alles synchronisiert wird. Grundsätzlich finde ich es aber ziemlich nervig, dass Titel auch in Deutschland oft im Orignal belassen werden, scheint gerade schick zu sein. Ist ja auch einfacher, da braucht man sich keine Gedanken über einen sinnvollen deutschen Titel zu machen. (Mein Vorschlag: Wir Erdenkinder.... hä, hä, hä)

      Übrigens: Wem die Staffeln bei Amazon zu teuer sind, auf einer bekannten Online-Auktionsseite ;) sind die Staffeln alle schon zu haben, auch teilweise günstiger - vor allem die britischen Exporte (kleiner Tipp am Rande).
      Tritt sachte auf, denn du gehst auf meinen Träumen. T. S. Eliot
    • Infinity schrieb:

      Es ist ja schön und gut, die Sprachfassung komplett umwandeln zu wollen, aber wie wahrscheinlich wird es sein, dass man sich auch die Mühe machen wird, die zahllosen Fernsehbildschirme, Computermonitore/Mails und/oder Zeitungsschlagzeilen die immer wieder diese Worte zitieren, ebenfalls einzudeutschen?


      Sowas gibt es recht häufig.
      Hab schon häufiger gesehen, das z. B. Zeitungen im Original eigentlich leer sind und dann der englische oder der deutsche Text eingeblendet wird, oder wenn es auf Englisch da steht, deutsch drüber geblendet wird.
      Aber natürlich muss RTL2 das nicht so machen.
    • Wobei es dann ja nochmal spannend wird an der Stelle wo die Wissenschaftler und Reporter feststellen dass alle Kinder auf der Welt, auch in China etc. den Satz auf englisch sagen.

      Denn wenn vorher immer "Wir kommen. Wir kommen" zu hören war und dann auf einmal erklärt wird "alle Kinder auf der Welt sagen den Satz auf englisch!" so fragt sich der Zuschauer: "Häh, wieso, die Kinder haben doch den Satz gar nicht auf englisch gesagt?"