4x05 - The Underwater Menace

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ClaraRose schrieb:

      Ein tollen Doctor mit wunderbaren Humor, gute Companions bis auf Jamie, der immer noch vollkommen überflüssig daher kommt. Wobei ich aber Jamies Dynamic mit dem Cast an sich schon recht mag.

      Jamie ist der Companion, der den 2. Doctor bis zu seinem Ende begleiten wird. Und er kommt im Laufe der Zeit nicht richtig in Fahrt, keine Sorge. Und auch der Doctor selbst läuft sich an dieser Stelle erst warm ;) .

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • So, Folge 3 gesehen.

      Okay... ich dachte die letzten beiden Teile, die Folge wäre doch relativ normale Who-Ware, warum wird die allgemein so schlecht bewertet. Und dann... Ich meine... WAS ZUR VERDAMMTEN HÖLLE IST DENN DA PASSIERT?!
      Das kann doch unmögliche die gleiche Folge sein wie die letzten beiden Teile! Was ist denn da plötzlich passiert?! Hat die "Terrororganisation 30. Februar" der BBC ein wildes Drogengemisch ins Wasser gekippt?! Was da jemand was genaueres? Hat Z-Cars ungefähr zur gleichen Zeit eine Folge produziert, in der irgendwelche Gangster Sex mit Sardinen haben?!
      An einer Stelle musste ich an "Godzilla vs. Hedorah" und die trippige Disco-Szene mit den Fischköpfen denken, und das war noch nicht mal beim Unterwasserballet!

      Ok, aber konzentrieren wir uns doch mal auf Punkte, die nicht ganz so des Wahnsinns fette Beute sind:
      - Die Musik ist scheusslich. Sie ist eher als Musik zu identifizieren als die aus "The Sea Devils", das macht sie aber nicht besser, im Gegenteil! (Unterwasserwesen und komische Musik, besteht da ein Zusammenhang? Die Raben wissen es, im gestern, wo die bunten Enten fliegen...)
      - Plötzlich nackte Oberkörper. Wäre der Priester nicht so unattraktiv und die anderen Oben-Ohne-Personen Kinder würde ich es ja auf die RegisseurIN schiebn, aber so... (Obwohl, das wäre ja jetzt nicht der erste Pädophilie-Skandal der BBC. ;) )
      - Allgemein: Finde ich schon merkwürdig, dass da plötzlich sinnlos Kinder herumrennen, da nach meinem Kenntnisstand man für den Einsatz von Kindern noch zusätzliche Auflagen erfüllen muss, die in der Regel das Drehen verkomplizieren. Naja, vielleicht war das in den 60ern anders. Oder es waren die Kinder der Regisseurin, die ihr schon seit zwei Wochen in den Ohren lagen. ("Dürfen wir in Doctor Who mitspielen?" "Nein!" "Dürfen wir in Doctor Who mitspielen?" "Nein!""Dürfen wir in Doctor Who mitspielen?" "Nein!""Dürfen wir in Doctor Who mitspielen?" "Nein!"...)
      - Da ist am Kopf von Amdo ein Ding, dass den Kopf sprechen lässt. Da führt zu Fragen: Wer benutzt das Ding denn sonst? Anscheinend keiner, sonst hätte der dicke Priester (sah so ein bisschen aus wie Der Dicke Hai aus dem WiXXer) nicht so vom grossen Wunder gequasselt. Warum ist das dann da? Wie kommt die Bagage da überhaupt gerade hin? (Vielleicht hat man das in der letzten Folge gesehen, aber das ist beinahe eine Woche her für mich.)
      - Scheinbar versuchte man zu Anfang Troughton als eine Art "Master of Disguise" aufzubauen (also den Anti-Capaldi). In Highlanders als die Kellnerin (oder so ähnlich), jetzt als... Mischung aus Pirat, Zigeuner und südamerikanischen Panflötenquäler aus der Fussgängerzone. Hat der Doctor da irgendwie auch einen goldenen Ohrring oder sowas in der Art getragen? Mir ist ein paar Szenen später aufgefallen, dass das linke Ohr so komisch metallen geglänzt hat, war nach einem Schnitt aber irgendwie wieder weg.)
      - Jetzt weiss ich auch, warum die Fisch-Operation nicht einfach Kiemen-Implantation heisst. Man implantiert nicht nur die Kiemen sondern tackert gleich noch zwei Kilo Pailletten auf die Haut.
      - Polly war in Highlanders ja noch relativ tough, jetzt ist sie wieder das beim Kampf an der Seite kreischend stehende Mädchen, bzw. entwickelt sie den Mut zum Eingreifen erst, wenn es sowieso nichts mehr bringt, um dem Schurken das Entführen von ihr zu erleichtern.
      - Zaroff hat offenbar zu seinem Drogencocktail vom 30. Februar auch noch ein paar Nasen Koks genossen.

      Das Blöde ist ja: Dadurch, das die letzte Folge nur als Rekonstruktion existiert, werde ich wohl nicht erkennen können, ob der Trip bis dahin vorbei war. Obwohl, das Fischballett wäre wohl auch in einer Rekonstruktion seltsam geworden.

      EDIT:
      So, jetzt auch Teil 4 gesehen.
      Tja, der Drogenterror von "30. Februar" ist jetzt vorbei, nur Zaroff kokst weiter, aber im Verhältnis zu Teil 3 macht ihn das recht normal. Ansonsten gibt es leider nicht viel zu sagen. Polly heult wieder und Moonbase hab' ich jetzt auch als eine ihrer Kaffeekoch-Episoden im Gedächtnis. Es gibt eine nette Troughton-Szene, hatte in den vorigen Teilen aber bessere. Jamies letzte Szene war noch recht hübsch.
      Ansonsten ein ziemlicher Middle-of-the-Road-Teil. So als letzter noch nicht gesehener Teil schon eher enttäuschend, da hätte ich mir als Abschluss eher den Irrsinn in Bewegtbild und Ton von Teil 3 gewünscht und das hier stattdessen als Teil 3.
      Naja, vielleicht taucht ja doch noch irgendwas auf (bzw. wird aus Morris-Schrödingers Katzenkiste entlassen), das man sich ansehen kann.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emma Junkie ()

    • Die Classics-DVDs in UK sind am Ende. Das letzte Release sollte "The Underwater Menace" sein, mit der erst 2011 wiederentdeckten Episode 2. Leider wurde die DVD immer wieder verschoben. Zuletzt wurde sie für dieses Jahr angekündigt. Nach neuesten Infos wurde sie nun komplett gestrichen.

      Es gibt nun eine Petition, um BBC Worldwide dazu zu bewegen diese letzte Doctor Who DVD doch auf den Markt zu bringen. Auch wenn ihr sagt, ich kaufe eh keine englischen DVDs, so ist es sicherl...ich für all die vielen Fans, die noch auf das Release warten, ein Segen, wenn ihr euch mit einem Eintrag beteiligt, damit BBC WW überzeugt werden kann, dass es genug Menschen da draußen gibt, die sich für die DVD interessieren.

      Ich persönlich halte es für eine Sauerei 2011 ganz groß zu verkünden, juchhu, eine Episode Doctor Who gefunden, und sie dann den Fans vorzuenthalten. Natürlich weiß ich, dass man sie in schlechter Qualität auf diversen Plattformen erhält, aber ich finde eine schön restaurierte DVD mit Bonusmaterial (welches laut Restoration Team schon lange fertig ist und im Archiv verrottet) sollte drin sein.

      Hier der Link zur Petition: change.org/p/bbc-worldwide-ple…-underwater-menace-on-dvd
    • Habe es auch gemacht. Kann Pascal nur recht geben: Es ist eine Sauerei, dass man jetzt schon so lange auf die Veröffentlichung warten muss und sie jetzt anscheinend komplett abgesagt wurde. Weiß die BBC eigentlich nicht, dass es genügend Doctor Who Fans gibt, die sich auch Classic Who kaufen? Falls sich das für sie nie rentiert hätte, hätten sie niemals alles so gut überarbeitet und liebevoll ausgestattet herausgebracht. Oder ist der Markt so sehr eingebrauchen? Ich glaube eher weniger. So oder so, eine Frechheit.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Pascal schrieb:

      Die Classics-DVDs in UK sind am Ende. Das letzte Release sollte "The Underwater Menace" sein, mit der erst 2011 wiederentdeckten Episode 2. Leider wurde die DVD immer wieder verschoben. Zuletzt wurde sie für dieses Jahr angekündigt. Nach neuesten Infos wurde sie nun komplett gestrichen.


      Damit hat sich dann ja wohl auch die Thematik "Lost Episodes" und "Omnirumour" erledigt. Für mich ein äußerst unbefriedigendes Ergebnis der Angelegenheit.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Hhm ... die Frage ist unter Umständen weniger Omnirumour ja oder nein, sondern eher ... wie ernst ist der BBC das wohl durchaus geplante "weg von der DVD ... hin zum Download" (oder gar nur Streaming?) aus ihrem nächstes Jahr startenden Online Archiv ... welches wohl eher nicht für internationale Kunden gedacht sein dürfte...

      Für die DVDs etc ist ja ein neues Team zuständig... hat da vielleicht wer beschlossen, eine DVD wäre in der Produktion zu teuer, wir warten auf den Store?
      Dann würde die Folge zwar veröffentlicht, aber nicht in der gleichen Form wie der Rest ... auch doof. Ich mag keine Downloads oder Streams.

      Oder ... noch ein Szenario... der Omni ist wahr und die DVD wurde aus den diesjährigen Veröffentlichungen raus genommen, weil Teil 1 und 4 noch nicht fertig restauriert sind ... auch 'ne Option. Oder nur ein teil wurde gefunden und sie überlegen, was sie mit dem fehlenden machen ... noch ne Variante... Oder Phil verfolgt eine brandheiße Spur und sie warten deswegen ... nächste Option.

      Aktuell wissen wir eigentlich nur, dass jemand auf seine Nachfrage von der DVD Enquiry Line die Antwort bekam, "Underwater Menace is no longer Part of the 2015 release schedule and being reassesed" ... was auch immer diese Neubewertung bedeuten wird.

      Nur klingt das leider beunruhigend nach zu hohe Kosten mit zu wenig Gewinn ... deswegen der Versuch zu zeigen, dass durchaus Interesse bei uns Fans an einer DVD Veröffentlichung besteht.

      Der Brief soll eigentlich primär bewirken, dass die BBC bitte nicht vergisst, dass sie Underwater Menace ja noch veröffentlichen wollten (denn, neues Team mit völlig anderen Prioritäten am Ruder) und dass sie das bitte trotz ihrem dann wohl existierenden neuen Downloadstore doch bitte auch auf DVD tun sollten. Wann auch immer der rechte Zeitpunkt für eine Veröffentlichung wäre. Denn wir kennen die genauen Gründe logischerweise nicht..
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • Bitte nicht schlagen, ich bin kein großer Freund von den Animationen, aber Telesnaps finde ich total furchtbar. :23: Habe mal irgendwann mit einer begonnen, aber ganz schnell aufgegeben. Damit kann ich leider nichts anfangen und verzichte dann auf die Folgen. Aber was tut man nicht alles für eine komplette Sammlung, dann werde ich hier in den sauren Apfel beißen. :12: Zumindest mit Extras, wie yytox schon angemerkt hat, denn die habe ich bei "Web of Fear" und "Enemy of the World" vermisst. Gerade bei so lange verschollenen Folgen und dem ganzen TamTam darum.
    • Ich sehe auf der DVD gerade die Doku über das Television Center und die Interviewerin klingt erstaunlich nach Elizabeth Sladen.

      Edit: Naja, manchmal.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Jetzt habe ich die DVD gesehen mit der wieder entdeckten Folge. Troughton findet sich hier wunderbar in die noch neue Rolle des Doktors ein, wenn er den Professor scheinbar naiv ausfragt, so ein bißchen fühlte ich mich an Inspektor Columbo erinnert ("ach, eine Frage hätte ich da noch... wozu wollen sie die Welt zerstören?"). Allerdings enthält "The Underwater Menace" auch einiges an grotesken Momenten, vom gnadenlosen Overacting ("jetzt kann mich nichts mehr aufhalten") über die "Verfolgungsjagd" auf dem 12-qm-Marktplatz bis hin zu dem völlig unmotiviert dazwischen geschnittenen Fischmenschen-Unterwasserballett am deutlich sichtbaren Drahtseil. Ich würde den Vierteiler insgesamt nicht als einer der gelungensten der Season 4 sehen (fällt neben "Power of the Daleks" oder "The Highlanders" doch ab), aber ein interessanter Versuch, mit neuem Doktor ganz neue Wege zu gehen, halt etwas Eigenständiges, das sich von anderen Folgen unterscheidet.