3x02 - Tag Zwei (Day Two)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • michael_who schrieb:


      - "We - want - to - Barney´s." :D
      Jaaaa, die beiden Toechter von Frobisher waren klasse! da hab ich auch auf dem Boden gelegen ... tolle Situationskomik! :D

      Allerdings sagen sie:
      "We want a pony!" "We want a pony!" "We want a pony!" ;)

      Und oh Gott, wie peinlich ... den Kartoffel-Namens-King Edwards-Witz musste ich mir heute erst mal erklaeren lassen. :sleeping:

      Oh, und noch zwei Sachen, die aber wahrscheinlich eher die Maedels unter uns interessieren duerfte ... *gg* :whistling:
      only girls!
      Ich sag nur: The X marks the spot!" :thumbsup:

      Und JB hat sich hierfuer wohl extra die Achselhaare wachsen lassen ... *lol* normalerweise ist er naemlich rasiert (unter den Achseln!!! Das andere weiss ich nicht!! :P)

      ... und ich bin mal gespannt, wie viele von den Boys hier jetzt den Spoiler angeklickt haben und sich nun denken:
      "Typisch Frau!" :28: :03:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chayiana ()

    • Ihr habt vllt. Probleme *kidding* ;)

      Zur Episode:
      temporeich war es sehr...der Handlungsbogen wenig überraschend. Sehr gute Effekte bei der "Wiederauferstehung" Jack's ...sooo das man nicht mal gewillt ist deren Art und Weise diesmal zu hinterfragen...haben sie irgendwie ganz Torchwood-Logisch verpackt. Und die Nackheit des so Auferstandenen nimmt man als so natürlich hin...das sich nicht mal ein wow-effekt einstellen will...zumindest für mich war's so.

      Regierung gegen die eigentlich Guten...nicht so sehr neu...aber ok und diese Guten haben dann sinnigerweise und zu allem Glück ja einen stillen Freund in der Schaltzentrale der gewillt ist für sie zu arbeiten ...

      Drehorte/Locations haben mir sehr gut gefallen...steckt Mühe dahinter. Und die musikalische Untermalung übertrifft sich nahezu fast noch selber...hält den Betrachter durch ihre Dynamik im der Spannung und schweigt wenn es darauf ankommt. Brillant!

      Eigentlich sollte man fast die Einzelepisoden nicht schon jetzt bewerten sondern das Gesamtwerk abwarten...
      wenn man denn warten könnte *g
      When we remember we are all mad, the mysteries disappear and life stands explained.M.Twain
    • Gosh, ich habs grad gesehen und ich muss sagen: SO weggeflasht wie der erste und der zweite Teil hat mich das damals auch am Anfang. BOAH O____O Ich bin immer noch voll im Adrenalinrausch, ich guck das ganze aufm Notebook in HD-Quali mit In-Ear-Kopfhörern (wo man dann schalldicht abgeschirmt ist ;) ) und krieg dadurch irgendwie voll den Adrenalinrausch...


      Zur Folge an sich: ich saß SO oft hier, Hand vorm Mund, oder am schreien, oder am Gosh! Shit! OY! JESUS! oder sonstiges am brüllen o____o Ich mein... boah ne XD Und bei der Szene, wo Ianto dann mit dem Bagger kam hab ich gequiekt und mir aufs Knie geschlagen vor Freude xD Verdammt,. Ich fand das so toll, erst Iantos Hilflosigkeit wo er ja zugucken musste wie "sein Liebster" einbetoniert wird und dann diese Rettung...



      Irgendwo hat sich jemand beschwert gehabt, dass man JB's nackten Arsch sieht XD Ich hab mich nur gefreut *hust* XDDDDDD


      Und bei dem Only Girls Spoiler hab ich grad erst gedacht, ich hab irgendwas verpasst xD







      Gesamtwerk bewerten, dass dachte ich anfangs auch. Dachte, ich könnte warten, bis alle Episoden verfügbar sind, aber heut ist endgültig vorbei. Ich hab heut S2E10-13 geschaut und dann S3 E1 und 2 und nu is vorbei mit warten können, heut wart ich bis ich direkt drankann O_O was so ziemlich direkt nach der Ausstrahlung der deutschen Torchwood Episode bei RTL2 ist XD
      ...Kaffee ist fertig!
    • Wow, Torchwood 3 rockt bisher ja so richtig. Die werden wirklich konstant besser. Durch die erste Staffel habe ich mich ziemlich durchgequält, die zweite war scheon viel besser, aber Children of Earth finde ich bisher ganz großes Kino! Mich wundert es (im Rahmen des Who-Universums, nicht im Rahmen der Serie) allerdings auch, dass der Doctor bei diesen Ereignissen nicht auftaucht. Torchwood hat sich ja sonst eher um kleinere außerirdische Ereignisse gekümmert, aber dieses Mal geht es um eine außerirdische Bedrohung, die scheinbar die ganze Welt betrifft. Also eingentlich eine klassische Situation für den Doctor.

      ladimon schrieb:



      Russel T Davies hat mal irgendwann gesagt, das der Doctor nie zu Torchwood kommen kann, weil die Themen angeblich zu erwachsen siond und das mit dem Doctor dann Kinder gucken wollen, deswegen kommt er ja zu den SJA. Schade aber das er jetzt nicht zu Torchwood kann, wäre bestimmt witzig, es gibt ja auch ein Trailer wo Gwen über den Doctor redet.

      SJA hab ich bisher nicht gesehen, taucht Tennant da gelegentlich auf? Oder ist das ein Plan für den nächsten Doctor?
    • The_Doctor schrieb:

      Wow, Torchwood 3 rockt bisher ja so richtig. Die werden wirklich konstant besser. Durch die erste Staffel habe ich mich ziemlich durchgequält, die zweite war scheon viel besser, aber Children of Earth finde ich bisher ganz großes Kino! Mich wundert es (im Rahmen des Who-Universums, nicht im Rahmen der Serie) allerdings auch, dass der Doctor bei diesen Ereignissen nicht auftaucht. Torchwood hat sich ja sonst eher um kleinere außerirdische Ereignisse gekümmert, aber dieses Mal geht es um eine außerirdische Bedrohung, die scheinbar die ganze Welt betrifft. Also eingentlich eine klassische Situation für den Doctor.

      ladimon schrieb:



      Russel T Davies hat mal irgendwann gesagt, das der Doctor nie zu Torchwood kommen kann, weil die Themen angeblich zu erwachsen siond und das mit dem Doctor dann Kinder gucken wollen, deswegen kommt er ja zu den SJA. Schade aber das er jetzt nicht zu Torchwood kann, wäre bestimmt witzig, es gibt ja auch ein Trailer wo Gwen über den Doctor redet.

      SJA hab ich bisher nicht gesehen, taucht Tennant da gelegentlich auf? Oder ist das ein Plan für den nächsten Doctor?


      Ich denke aber, die ganze Sache hat mehr damit zu tun, das diese Torchwood Serie auch nach dem amerikanischen Markt ausgerichtet wurde, und ich weiss nicht, ob SJA in den US gezeigt wird. Und nachdem SJA eigentlich als Serie fuer Jugendliche gedacht ist (wird hier ja auf CBBC gezeigt), kann ich mir nicht vorstellen, dass alle Torchwood gucker mit Sarah Jane was anfangen koennen. Sie passt ja perfekt zum Doctor, aber mit Torchwood hat sie eigentlich nix zum schaffen. Ausserdem sehe ich das so dass Torchwood als eigenstaendige Serie dastehen soll, also wuerde SJ nur von der Haupthandlung ablenken, und Leute, die SJ nicht kennen, werden da nur verwirrt.
      "Take this song with you"

      "We will, always!"

      "And know this, Doctor/Donna, you will never be forgotten. Our children will sing of the Doctor/Donna. And our children's children. And the wind and the ice and the snow will carry your names forever...."
    • Wieso brauchen eigentlich diese Regierungs-Assassin-Leute den Welsh!Cop um das Haus von Gwen Cooper zu finden? Sind die echt solche Deppen, dass die einfach keine gute Recherche betreiben können? Oder habe ich da bei ein paar erklärenden Dialogzeilen einfach nur nicht aufgepasst? |8

      Ansonsten bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Mehrteiler. Das hier hat absolut gar nichts mehr mit dem "Torchwood" der ersten Staffel zu tun... und die Serie ist (beinahe) nicht mehr wiederzukennen. Zum Glück, würde ich mal sagen. Denn endlich bekommt man die Serie die einem ganz zu Anfang noch vollmundig versprochen wurde.
    • Sehe ich auch so. Torchwood ist endlich das, was es von Beginn an hätte sein sollen. Und Dank der Sprengung des alten Hubs werden, sofern es denn eine vierte Staffel gibt, die Autoren auch mit wenig Altlasten kämpfen müssen und können den hier gestarteten Neuanfang konsequent weiterführen.

      Was Andy angeht, fand ich diese Szene auch etwas seltsam. Wenn er die Bösewichter wenigstens zum falschen Haus geschickt hätte... So hatte die Szene wohl nur den Sinn, den Charakter wieder ins Gedächtnis zu rufen.
      SJA hab ich bisher nicht gesehen, taucht Tennant da gelegentlich auf?

      Tut er in der kommenden Staffel.
      Ich will da im übrigen auch keine Sarah Jane samt Anhang im Special sehen. Reicht mir, wenn sie den Vorfall in der nächsten SJ-Staffel mal kurz erwähnen.
    • Super Folge, die Spannung ist fast nicht mehr zu überbieten. Endlich wissen wir was mit Jack passiert wenn er in kleine Stücke gerissen wird :) (war schon ziemlich eklig das blutige Skelett). Bin gespannt was Jack in der nächsten Folge zu erzählen hat anscheinend ist er ja ziemlich tief in der Sache verstrickt.

      Allerdings wundert es mich das man bei der britischen Regierung schon am ersten Arbeitstag das Passwort für geheime Akten bekommt und überall mit hin geschleppt wird obwohl man nur eine kleine Assistentin ist.

      Hoffe das Niveau ist auch bei den nächsten drei Folgen so hoch.
    • Der Doktor hat vielleicht gerade anderes zu tun und Sarah Jane Smith einfach keine Kamera dabei stehen wenn sie wegen Luke & Kinderbande verzweifelt. Immerhin erwähnte sie doch auch das sie ihre Kinder von Torchwood fernhält (too many guns).

      Was mich an der Folge störte war die Befreiungsaktion.
      Ich mein das ist ein hoch bewachter Militärbunker.
      Gwen und Rhys schleichen sich Mühe voll, recht dezent, und mit umfangreichen Plan da rein.
      Und keiner bemerkt das Ianto da mit einem riesigen Baggerding hinter das Haus gefahren ist?
      Hu? Wie blöd ist den das? Die haben doch extra davor die Absperrungen und so gezeigt?
      (Und ich glaube ja nicht das das so geht, rein steckseln, und Betonblock rausziehen)
      Aber die Gelände Umzäunung verschwindet genauso wie die Wache(n) am Eingang. Die sogar noch etwas Text bekam.
      Dafür taucht am Eingang, einfach so, ein Laster zum hochjagen auf. Ähm, ja? Hä!?

      Vermutlich hat dann die fiese Frau vom Dienst Gwen auch nur nicht erschossen, und Gwen sollte doch sowas von erschossen werden, damit Ianto Zeit zum Bagger fahren hat.

      Bis auf das fand ich die Episode recht gut.
      Die Musik wirkte nicht mehr ganz so erzwungen.
      Die Bürotippse ist sympathisch, kann ruhig den Job kriegen. Auch wenn ich nicht glaube das sie das Ende überlebt.
      "Fahren wir mit dem Zweisitzer oder dem Combi?"
      "Ach Schatz, nehmen wir doch das General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering System."

      .. Virtuelle Ameisen züchten ..
    • War besser als die erste Folge.
      Hat auch in sich besser harmoniert als der erste Teil. Schön wie eigentlich eine Übergangsfolge in der eigentlich nichts groß passiert ist (abgesehen mal von Jacks Befreiung), dennoch inhaltlich interessant und spannend gefüllt wurde.
      Witzig wie Jacks „Ding“ wenigstens teilweise von der Einblendung in der Kamera überdeckt wurde.
    • Nicht ganz so gut wie Day One aber ebenfalls ganz, ganz großartig.
      Der arme Jack. Was er durch seine Unsterblichkeit schon erleiden musste...
      Ich dachte mir noch, wie wollen die ihn da wieder rausbekommen und dann kam Ianto. Freue mich schon auf Day Three. Dank DVD in greifbarer Nähe. :)
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • 3x02 - Tag Zwei

      Wie fandest du diese Episode? 52
      1.  
        Super (38) 73%
      2.  
        Gut (13) 25%
      3.  
        Durchschnitt (0) 0%
      4.  
        Ausreichend (1) 2%
      5.  
        Schlecht (0) 0%



      Inhalt findest du im Guide: torchwood.de/torchwood/index.p…nhalt/003-guide/sta3/3x02

      Trailer: torchwood.de/media/trailer/trailer_3x02.avi
      Trailer 720p: torchwood.de/media/trailer/trailer_3x02_720p.avi
      Trailer B: torchwood.de/media/trailer/trailer_3x02_b.avi


      Schreibt eure Meinung zur zweiten Episode der dritten Staffel von Torchwood.
    • Von mir gibts heute ein gut!!!
      Der Anfang und das Ende waren richtig spannend und total interessant und es hat mich richtig mitgerissen, jedoch ist es bei mir wie beim letzten Mal auch schon:
      Das Loch ist immer noch vorhanden und riesen groß. Mir fehlen Owen und Tosh auch weiterhin.
      Das wird sich so schnell auch nicht ändern, tut mir leid!
      Das schönste Denkmal steht im Herzen der Menschen!!!
    • Wieder Hochspannung heute, auch wenn die Handlung nicht allzu weit voran gekommen ist. Ich bin gespannt wie es weitergeht, aber nicht ganz so hibbelig wie letzte Woche, da es heute nicht so einen fiesen Cliffhanger gab. Ich glaube allerdings nicht, dass die 456 selbst in den Giftkasten wollen...

      Bin gespannt auf die Quoten morgen.
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.
    • Ich habe mit einem Super bewertet. Auch wenn die Geschichte nicht so wahnsinnig schnell vorran getrieben wurde, so gab es doch wenigstens sehr viele lustige, trauige und/oder spannende Momente. Z.B. als Andy Gwen in Schutz nimmt und dann eingeklemmt im Wagen der Killer mit fahren muss, um diese zu Gwens Adresse zu führen. Als Gwen dann auf die Reifen schießt, und man ihn fragt ob er jetzt glaube od sie eine Terroristen sei, antwortet er: "Sie hat auf die Reifen geschoßen! Welche Terroristin schießt bitte schön auf die Reifen?". Und die Antwort der Killerin, auch nicht schlecht: "Eine Clevere."

      Oder auch als Gwen zu Rhys hineinstürmt und ihn antreibt sich fertig zur Flucht zu machen. Rhys beginnt zu packen, schnappt sich ein Buch und Gwen schreit ihn an, er hätte doch keine Zeit zum lesen, woraufhin er nur antwortet: "Dies ist meine erste Flucht."

      Oder auch als Iantos Schwester verschwindet. Ihr Mann bringt den Rest der Siedlung gegen die Regierungsleute auf, indem er sie als Pädophiel bezeichnet.

      Aber es gab auch ein paar eglige Szenen, z.B. als Jack wieder zusammen gewachsen ist.

      Der Tank an Ende, hat dann den Storyarc doch noch weiter voran getrieben, genauso wie Jacks Beftreiung, die "überlaufende" Louis, die Flucht aus Cardiff nach London und nicht zu letzt das "Wir werden morgen kommen."
      Alles im allen verdammt gut.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Habe die Folge mit "super" bewertet.

      Es stimmt einfach alles, ich weiß gar nicht, was ich alles aufzählen soll.
      Sehr gelungen war auf jedenfalls die befreiungsakzion für Jack!!! :thumbup:

      Es wurde von meinen Vorpostern angesprochen, dass die Handlung nicht so schnell vorankommt und ich weiß nicht, ob das als kritik gemeint war. Ich jedenfalls denke, es gereicht TW sogar zum Vorteil, dass man mehr Zeit hat, den Storybogen zu entwickeln. Dadurch wird alles viel realisteischer, komplexer - und spannender.

      Allerdings hat sich mir gestern eine Frage aufgedrängt:
      So wie ich es verstanden habe, war von Jack ("I'll be back!" :D ) Harkness nach der Explosion (und die war ja wirklich gewaltig) nur noch ein Arm mit einer Schulter und einem Stück des Schädels übrig, was aber reichte, damit er sich wieder regenerieren konnte. So wit so gut. Das bedeutet dann also, solange nur ein Stück Jack vorhanden ist, kann er daraus wieder zum Leben erwachen. Aber was ist, wenn es mehrere Einzelteile gibt? Wird dann aus jedem ein wiederauferstandener Jack? Wenn jemand Jack vierteilt, ist dann Ergebnis dann, dasss es vier Jacks gibt?
    • Von mir ein Gut.
      Ich hatte den Whocast zu Folge schon gehört und konnte die unfreiwillige Komik (den "Scharfschützen" fand ich gut. Ich glaub der hat seinen Job meilenweit verfehlt) sowie die beabsichtigte Dramatik geniessen.
      Und auch wenn Ihr mich jetzt schlagt, Toshie und Owen fehlen bei diesem Teil nicht. Es schweißt die anderen zusammen und vor allem hätten vier Fluchten die Folge überdehnt oder zuwenig von jeder einzelnen Flucht zeigen lassen. Rhys und Owens Schwager fand ich richtig gut in der Folge.

      Gruss
      Mycroby
    • Herr Duck schrieb:

      Aber was ist, wenn es mehrere Einzelteile gibt? Wird dann aus jedem ein wiederauferstandener Jack? Wenn jemand Jack vierteilt, ist dann Ergebnis dann, dasss es vier Jacks gibt?
      Ich würd mal sagen nein. Jack ist ein fester Punkt in Raum und Zeit, deswegen wird das Raum-Zeit-Kontinuum/der Vortex/wasweißich immer dafür sorgen, dass ein Jack am Leben bleibt. Ich vermute also, dass bei einer Zerstückelung des Körpers nur ein Teil wieder zu einem ganzen Körper wächst - der Kopf, oder das größte Stück etwa. (langsam wird mir schlecht - man sollte in aller Frühe nicht über zerstückelte Körperteile nachdenken... )

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • Lieber "Donald",

      Herr Duck schrieb:

      Allerdings hat sich mir gestern eine Frage aufgedrängt: So wie ich es verstanden habe, war von Jack ("I'll be back!" :D ) Harkness nach der Explosion (und die war ja wirklich gewaltig) nur noch ein Arm mit einer Schulter und einem Stück des Schädels übrig, was aber reichte, damit er sich wieder regenerieren konnte. So wit so gut. Das bedeutet dann also, solange nur ein Stück Jack vorhanden ist, kann er daraus wieder zum Leben erwachen. Aber was ist, wenn es mehrere Einzelteile gibt? Wird dann aus jedem ein wiederauferstandener Jack? Wenn jemand Jack vierteilt, ist dann Ergebnis dann, dasss es vier Jacks gibt?


      ich denke dies würde sich wie z.B. beim "T-1000" aus "Terminator 2" verhalten (Die Tötungs-Maschine aus purem "Flüssig"-Metal); als dem "T-1000" bei einer Verfolgungsjagd ein Teil seines Armes abgetrennt (abgeschossen) wurde, blieb dieser Teil auf der Straße liegen, und zwar, bis der restliche Teil des Körpers zu dieser Stelle lief, woraufhin sich der Teil dann wieder an den übrigen Körper festsetzte; des weiteren denke ich: jede Regeneration muss irgendwo seine Grenze haben; wenn z.B. bei "Men in Black" einem Alien der komplette "Kopf" abgeschossen wird, dieser gleich darauf blitzschnell wieder nachwächst und sämtliche Erinnerungen noch vorhanden sind, obwohl das Gehirn zerstört war, so ließe sich dies wohl nur mit einem sekundären Gehirn oder ähnlichem im Inneren seines Körpers erklären, in welchem ein u.a. "Gedächtnis"-Backup gespeichert sein müsste... :10: