3x02 - Tag Zwei (Day Two)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist überhaupt nicht wahr, Wolverine ist sogar schon aus einem einzigen übrig gebliebenen Tropfen Blut(!) "regeneriert". :P
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • Oh, sowas könnte ich gar nicht erfinden. Mein etwas peinliches enzyklopädisches Marvel-Wissen sagt mir, dass sich das im Uncanny X-Men Annual 11 (1986) abgespielt hat. 8)

      Und damit ich zur Folge auch was sage: Super, wie alles in dieser Staffel. Und so dämlich es eigentlich auch ist - die Ianto-Bagger-Rettungsszene inklusive anschließender rasanter Verfolgungsjagd ist einfach großartig! Nur der schrecklich hungrige Rhys war noch spaßiger. :D
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • Es wird besser, aber das angekündigte Fernsehvergnügen will sich so recht noch nicht einstellen. Es gab ein paar, wenn auch zum Teil unfreiwillige, komische Momente.

      Gwen als Lara Croft war nur albern. Das sah so bekloppt aus, aber wird dafür sorgen, dass wir die nächsten Tage noch was zu lachen haben. Aber auch Ianto, als er aus den Trümmern kroch war zum piepen. Dieses Zucken, als man auf ihn geschossen hatte. Und wie er sich umgeguckt hatte. Ich würde ja rennen, aber na gut. Super waren die Kinder von Frobisher. "Wir wollen ein Pony!" :D Super!!

      Der gute Jack hatte ja heute nicht soviel zu tun, aber dafür durfte er viel zeigen. Unsinnig fand ich, dass er, frisch befreit aus seinem zurechtgeschnitzen Gefängnis, sofort aufgestanden ist. Ich weiß ja nicht, wie das genau funktioniert mit seiner Regenerierung, aber dass es keine, zunächst, tötlichen Konsequenzen hatte so lange einbetoniert zu sein und dann auch noch einige Meterchen herunterzufallen, ist eher unwahrscheinlich. Der Beton war eh super. Ich stell mir grad die Reaktion von meinem Papa vor, der in einem Zementwerk arbeitet, wenn er den super schnell Trockenbeton gesehen hätte. Er hätte bestimmt gelacht. Aber die Befreiung mit dem Gabelstabler war schon schön.

      Die schönste Szene(n) war(en) die auf dem Kartoffellaster. Fand das sehr nett, wie Gwen und Rhys miteinander umgehen.

      Ne nette Folge, es wird langsam.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • chandy schrieb:

      Der gute Jack hatte ja heute nicht soviel zu tun, aber dafür durfte er viel zeigen. Unsinnig fand ich, dass er, frisch befreit aus seinem zurechtgeschnitzen Gefängnis, sofort aufgestanden ist. Ich weiß ja nicht, wie das genau funktioniert mit seiner Regenerierung, aber dass es keine, zunächst, tötlichen Konsequenzen hatte so lange einbetoniert zu sein und dann auch noch einige Meterchen herunterzufallen, ist eher unwahrscheinlich. Der Beton war eh super. Ich stell mir grad die Reaktion von meinem Papa vor, der in einem Zementwerk arbeitet, wenn er den super schnell Trockenbeton gesehen hätte. Er hätte bestimmt gelacht. Aber die Befreiung mit dem Gabelstabler war schon schön.
      Jack war ja Tot, wenn auch nicht lange aber er ist mit seinem typischen Seufzer auferstanden.


      Ich fand die Folge einfach nur Super :D
      Kann es kaum abwarten bis nächste Woche...


      Ganz klasse fand ich besonsers Iantos Schwager... als seine Frau sagte:Was hat er getan? Warum zieht er uns nur damit hinein ?(oder so ähnlich ;) )
      und er sagte: Weil wir seine Familie sind!!!!

      Das fand ich echt klasse. Er weiss nicht was los ist wird nackt aussem Schlaf gerissen (die Szene war auch super muss immer noch lachen: Wo ist Ianto Jones.... In meinem Bett bestimmt nicht ich bin verheiratet!!!!), seine Kinder werden verängstigt usw aber trotzdem hält er zu Ianto als Ianto´s Schwester doch etwas (zumindest in meinen Augen) zweifelt...

      Ach und ich danke den Machern von Torchwood für Jack´s nackten PoPo 8o :thumbup: 8o

      Insgeheim fandet ihr net auch das gestern ziemlich viele nackich waren Rhys (ok der hatte ne Unterbuxxe an) Iantos Schwager, der Bestatter (auch nur noch ne Unterbuxxe) und natürlich Jack 8o :thumbup: 8o
      Rose: I can see everything. All that is. All that was. All that ever could be.
      The Doctor
      : That's what I see, all the time. And doesn't it drive you mad?
      Rose: My head-
      The Doctor
      : Come here.
      Rose: -is killing me.
      The Doctor
      : I think you need a doctor.

      Ich brauch auch nen Doctor :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pootsch ()

    • Herr Duck schrieb:

      Sehr gelungen war auf jedenfalls die befreiungsakzion für Jack!!!


      Im gesammten? Ja schon, aber mit unheimliches Glück.
      Die beiden Rettungsversuche im Einzelnen waren wohl, mehr total dähmlich.
      Ohne Ianto wäre Gwen erledigt gewesen und ohen Gwen, die ale Wachen in das Gebäude geholt hat, wäre Ianto niemals so weit gekommen.

      Der Korrigator schrieb:

      ich denke dies würde sich wie z.B. beim "T-1000" aus "Terminator 2" verhalten (Die Tötungs-Maschine aus purem "Flüssig"-Metal); als dem "T-1000" bei einer Verfolgungsjagd ein Teil seines Armes abgetrennt (abgeschossen) wurde, blieb dieser Teil auf der Straße liegen, und zwar, bis der restliche Teil des Körpers zu dieser Stelle lief, woraufhin sich der Teil dann wieder an den übrigen Körper festsetzte; des weiteren denke ich: jede Regeneration muss irgendwo seine Grenze haben; wenn z.B. bei "Men in Black" einem Alien der komplette "Kopf" abgeschossen wird, dieser gleich darauf blitzschnell wieder nachwächst und sämtliche Erinnerungen noch vorhanden sind, obwohl das Gehirn zerstört war, so ließe sich dies wohl nur mit einem sekundären Gehirn oder ähnlichem im Inneren seines Körpers erklären, in welchem ein u.a. "Gedächtnis"-Backup gespeichert sein müsste...

      Torian schrieb:

      Die Sache mit Capt. Jack fand ich sehr seeeeeeehr übertrieben und unglaubwürdig. Sogar Logan (Wolverine) könnte danach nicht mehr regenerieren.


      Beides passt hier nicht. Jack ist keine Flüssigkeit sondern Energie. Es braucht nichts übrig bleiben, nicht mal ein tropfen Blut und die Vortex Energie könnte ihn dennoch wieder zusammensetzten.

      chandy schrieb:

      Der Beton war eh super. Ich stell mir grad die Reaktion von meinem Papa vor, der in einem Zementwerk arbeitet, wenn er den super schnell Trockenbeton gesehen hätte. Er hätte bestimmt gelacht. Aber die Befreiung mit dem Gabelstabler war schon schön.
      Der Beton war nicht hart. Wenn er das gewesen wäre, hätte Ianto niemals die Kufend es Gabelstablers da hinein rammen können.
    • Ich habe mit einen super ab gestimmt.Einfach großartig,wenn auch an paar stellen sehr ecklig es war.

      Der Korrigator schrieb:

      Zitat von »Torian«


      Die Sache mit Capt. Jack fand ich sehr seeeeeeehr übertrieben und unglaubwürdig. Sogar Logan (Wolverine) könnte danach nicht mehr regenerieren. ;)
      Finde ich nicht.Da man ja nicht weiß was Jack brauch um sich immer wieder zuregenerieren.

      Da ein Teil seines Kopfes noch da war.
      Nehme ich an das damit er stirbt sein ganzer kopf in stücke sein muss,damit er nicht wieder zurück kommt.

      Aber das Ianto sich da keine großen gedanken macht und der meihnung ist er kommt wieder da es schon immer so war.
      An seiner stelle hätte ich mir dann doch mehr gedanken gemacht oder er weiß doch mehr als wie er zugibt.

      Schade das man nun wieder eine Woche warten muss bis die nächste Folge kommt.


      Die sprüche haben mir auch ziemlich gut gefallen.Das Lachen konnte man da sich nicht verkneifen :D

      pootsch schrieb:

      Ach und ich danke den Machern von Torchwood für Jack´s nackten PoPo
      ja,das fand ich auch cool. Mehr davon bitte :thumbsup:
      ^^ :D :thumbsup:
    • DW Staffel 4 Finale
      Jack ist im Finale der 4. Doctor Who Staffel mal in einem Hochoffen der Daleks verbrannt worden, also spielt es keine Rolle wie groß der Rest ist, oder ob es überhauipt Reste von ihm gibt. Und Ianto weiß das.


      Edit: Normal stört mich die deutsche Synchro ja nicht, aber das "Wir werden Morgen kommen" klang doch ziemlich dämmlich. Und das im Trailer zur nächsten Folge, also das "Wir sind da" ... also im Englischen heißt das ja "We are Here" - Wir sind Hier klänge viel besser und auch Lippensynchroner.
    • Lieber Schlaubi,

      Schlaubi schrieb:

      Normal stört mich die deutsche Synchro ja nicht, aber das "Wir werden Morgen kommen" klang doch ziemlich dämmlich. Und das im Trailer zur nächsten Folge, also das "Wir sind da" ... also im Englischen heißt das ja "We are Here" - Wir sind Hier klänge viel besser und auch Lippensynchroner.


      da sagst du was... ich erinnere mich noch schreckhaft an ein deutsches "Kübermänner". :cursing:
    • Ebenso wie Tag 1 eine geniale Folge!
      Hier wird die Entwicklung, die am ersten Tag begann, weiter vorangetrieben und das sehr gut.

      Was sehr schön deutlich wird, ist, dass die Regierung weiterhin mit allen Mitteln versucht, vieles zu vertuschen indem man das Torchwood Team umbringen will, was aber nicht funktioniert, auch weil die das beste aus der Situation machen.

      Die "Regeneration" (eig. sollte man den Begriff ja nur für Time Lords verwenden...) fand ich bisher die heftigste von Jack. Er wurde von innen heraus in tausende Stücke gerissen und wächst trotzdem wieder zusammen, wobei man sich fragt, was er noch alles überleben kann und...
      Spoiler anzeigen
      ...warum er als 'Face of Boe' trotzdem 2x stirbt


      Das macht Hoffnung, das die kommenden 3 Folgen diese geniale Handlung in derselben Qualität weitertreiben
      I have a new destination. My journey's the same as yours, the same as anyone's.
      It's taken me so many years, so many lifetimes but at last I know where I'm going... Where I've always been going:
      Home... The long way 'round

      1stdoc 2nddoc 3rddoc 4thdoc 5thdoc 6thdoc 7thdoc 8thdoc Wardoc 9thdoc 10thdoc 11thdoc 12thdoc
    • Spoiler anzeigen
      Barrowman wurde wohl gesagt, es sei ein Fakt, dass Jack das Face wird, aber der Satz "you are not alone" wäre, wenn es wirklich Jack ist, der ja alles weiß, was dann in dem Jahr danach mit dem Master folgt, schon extrem fies, den Doctor nur mit dieser Andeutung sitzen zu lassen, anstatt noch ein paar Fakten rüberwandern zu lassen. Der Satz spricht meiner Meinung nach wirklich dagegen, dass er Bo ist ... wird ... wie auch immer ... Wahrscheinlicher ist, dass es das Face of Bo schon gab, als Jack noch ein Knirps war und dass es daher in Kindergeschichten vorkam und man Jack aus irgendeinem Grund dann diesen Spitznamen gegeben hat. So als ob Klaus-Peter Schulz in der Schule "der Weihnachtsmann" genannt würde...
    • Zwar nicht mehr das Torchwood, was es einmal war, aber dennoch eine echte gute Folge. Die Kinder sind extrem gruselig. Und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Denn sie kommen ja bald ...

      Aber was ist bloß mit Gwen los, die übertreibt es ja gar nicht mehr so sehr mit ihren Gefühlsausbrüchen . :D
    • Hallo zusammen,



      von mir gibts diesmal ein Super! Ich fand die Folge sehr spannend und an manchen Stellen konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen! Ich denke nur an Jack im Steinbruch, als er grade aus dem geplatzten Betonklotz krabbelt! :D

      Aber auch auf die Gefahr hin, dass mich ein paar hier für gefühlsdusselig oder ähnlich halten, muss ich mich auch heute wieder OwensAngel anschliessen! Mir fehlen Owen und Tosh sehr sogar! :13: :13: Ich hätte zu gern erlebt, was Owen für Sprüche abgelassen hätte wenn er Jack so im Steinbruch gesehen hätte! :thumbsup:



      LG Willow
    • Schlaubi schrieb:


      chandy schrieb:

      Der Beton war eh super. Ich stell mir grad die Reaktion von meinem Papa vor, der in einem Zementwerk arbeitet, wenn er den super schnell Trockenbeton gesehen hätte. Er hätte bestimmt gelacht. Aber die Befreiung mit dem Gabelstabler war schon schön.
      Der Beton war nicht hart. Wenn er das gewesen wäre, hätte Ianto niemals die Kufend es Gabelstablers da hinein rammen können.

      Also sorry, aber wenn der nicht hart war. Ansonsten wäre das Zeug ausgelaufen, das macht nämlich eine pampige Masse, wenn sie fest wird und man Tür aufmacht. Und wenn man sich die großen Stücken, die am Ende übrig waren, ansieht, war das ganze hart. Vielleicht nicht ausgehärtet, aber hart. Und selbst wenn du das nicht als hart bezeichnest, aber dieser Grad an Festigkeit war in der Zeit noch nicht möglich, besonders bei der Masse an Beton. Und natürlich musste Ianto da die Gabelstablerarme reinbekommen, sonst wäre das ganze ja unsinnig. Da das aber sicher die Requesite und nicht der Ianto mit seinem Gerät gemacht hat ist das eine eher laue Argumentation.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"