3x11 / 3x12 - The Gift

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3x11 / 3x12 - The Gift

      Wie fandest du diese Episode? (Beide Teile) 20
      1.  
        Super (2) 10%
      2.  
        Gut (8) 40%
      3.  
        Durchschnitt (8) 40%
      4.  
        Ausreichend (1) 5%
      5.  
        Schlecht (1) 5%





      Inhalt findest ihr im Guide: SJA 18 - The Gift
      Trailer Part 1: drwho.de/media/sja/trailer/sar…adventures.3x11_part1.avi
      Trailer Part 2: drwho.de/media/sja/trailer/sar…adventures.3x12_part2.avi

      Schreibt eure Meinung zum sechsten und letzten Doppelteiler der dritten Staffel von "The Sarah Jane Adventures".
    • Mir war es so, als hätte RTD versprochen, daß die Staffel mit einem großen Knall endet. Da hatte ich ja schon mit Vielem gerechnet; Mr.Smith explodiert, Clyde explodiert (weil Schauspieler für die Serie zu alt), Luke gesteht Sarah Jane, daß er für sie mehr als nur müttliche Gefühle empfindet, woraufhin sie dann explodiert - stattdessen also eine weniger spektakuläre Explosion zweier Slitheen. Hatten wir ja in der Art schon in Staffel 1 und war deshalb recht antiklimatisch. Und damit es passte es aber auch zur der Geschichte selbst, die ja ähnlich unspektakulär daherkam.
      Wie in den Finalfolgen der letzten beiden Staffeln wurden Sarah Jane und die Kinder also mal wieder reingelegt, während vorallem Luke um sein Leben bangen mußte. Kennen wir alles schon, und die singende Pflanze, die böse Sporen aussendet und mit Tönen bekämpft werden kann, kam mir auch verdammt vor. Ich bin noch nicht drauf gekommen, woher der Schreiberling die Idee geklaut hat, aber ich hab das auf jeden Fall schon mal irgendwo gesehen.
      Ansonsten krankte die Geschichte vorallem daran, daß sämtliche Personen nichts gemacht haben. Luke lag auf der Couch, Sarah Jane saß im Sessel und der Rest rannte sinnlos in der Schule umher. Die Einzigen, die gekämpft und das Problem gelöst haben, waren stattdessen Robohund und Supercomputer. Da möchte man fast meinen, daß der Autor nur mal aufzuzeigen wollte, wie effizient die Maschine den Menschen ersetzen kann.

      Trotzdem will ich mal nicht die Folge komplett kaputtreden. Sie war ja trotzdem noch irgendwo ganz solide. Ich fand die Slitheen ja noch nie so schlimm, wie einige andere hier, und deshalb gingen für mich auch ihre braunen Verwandten in Ordnung. Und lobend sei auch die CGI zu erwähnen, denn die Pflanzen fand ich eigentlich ganz hübsch gemacht und auch gut ins laufende Bild eingearbeitet.
      Alles in allem aber ein recht durchschnittlicher Ausklang der Staffel.
    • Naja, irgendwie mit Abstand die schlechteste Folge der Staffel. Die letzten 15 Minuten haben es ein bisschen rausgerissen. Stimme zu, Killersporenpflanzen kennt man nun aus wirklich jeder zweiten SF-Serie und daß die böse Bedrohung aus dem All mit einem Ton besiegt wird, kennen wir schon aus MARS ATTACKS! und da hatte Tim Burton schon die Idee von ANGRIFF DER KILLERTOMATEN geklaut (war sicher als Homage gemeint).

      Ansonsten wie Solus sagt - keiner macht die meiste Zeit irgendwas.

      Ein paar schöne Szenen gibt es trotzdem, so zum Beispiel wie K9 zum Helfen beim Schummeln überredet wird oder aber wie K9 nicht sträubt mit Mr. Smith zu kommunizieren, weil dieser nervt. Gut natürlich auch, daß Rani ein Umfallopfer gleich diskret mal nebenbei in die stabile Seitenlage bringt (siehe Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlchen BBC). Herrlich auch das Bild wie die vier über und über mit Schleim bedeckt und völlig belämmert auf dem Dachboden rumstehen.

      Allerdings denke ich, daß Kinder die Idee mit den sich zu Tode pupsenden Aliens noch lustiger finden als die meisten Erwachsenen :)

      Insgesamt aber ein höchst mittelmäßiges Staffelfinale.

      s/tnd
    • Als die Pflanzen überall aus dem Boden schossen, musste ich an den Vorspann von der deutschen Kindersendung "Löwenzahn" denken.....Wobei ich glaube das Produktionsteam kannte das sicher nicht.
      Klasse fand ich Clyde's: "I'll explain later" zu Sarah Jane, als sie wissen wollte, wieso er denn K9 in der Schule hatte - Hihi - wie oft hat sie das wohl vom Doctor gehört - und jetzt auch noch Clyde.......:)
      Und auch Sarah Janes: "There should have bee another way" Hhm, mal sehen, ob ich beim erneuten Ansehen noch mehr so "Zitate" finde....
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • the next doctor schrieb:

      Iltu schrieb:

      Klasse fand ich Clyde's: "I'll explain later" zu Sarah Jane, als sie wissen wollte, wieso er denn K9 in der Schule hatte - Hihi - wie oft hat sie das wohl vom Doctor gehört - und jetzt auch noch Clyde.......:)


      Ist mir auch aufgefallen und fand ich sehr sehr :D

      s/tnd


      Dito :)

      Die Folge an sich war meiner Meinung nach 'durchschnitt', einige nette Sachen - die Pflanzen wirkten wie schon gesagt gut in den Szenen, der Mr. Smith nervende K-9, das obige Zitat - konnten nicht das laue Staffelfinale retten. Obwohl ich die Slitheen schon nicht mochte, war Variation immerhin gegeben. Allerdings frage ich mich die ganze Zeit, warum die Aliens die Halsbänder trugen, die doch wohl nur den Sinn haben, ihren Körper zu "verkleinern", damit sie in menschliche Haut passen... Für mich ist das ein klarer Design-Fehler.

      Naja, alles in allem eine nette Unterhaltung - mehr leider nicht.
      I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Koyeronti ()

    • Koyeronti schrieb:

      Allerdings frage ich mich die ganze Zeit, warum die Aliens die Halsbänder trugen, die doch wohl nur den Sinn haben, ihren Körper zu "verkleinern", damit sie in menschliche Haut passen... Für mich ist das ein klarer Design-Fehler.
      Nein, in Doctor Who 1x05 - "World War Three" dienten die "wahrscheinlich" zur Kommunikation.
      Zumindest drückt der Doctor da dem einen Slitheen das Elektroschock-Teil in das Halsband und sofort übertrug sich der Schock auf alle Slitheen, auch auf die, die nicht in der Nähe waren.
    • Schlaubi schrieb:

      Koyeronti schrieb:

      Allerdings frage ich mich die ganze Zeit, warum die Aliens die Halsbänder trugen, die doch wohl nur den Sinn haben, ihren Körper zu "verkleinern", damit sie in menschliche Haut passen... Für mich ist das ein klarer Design-Fehler.
      Nein, in Doctor Who 1x05 - "World War Three" dienten die "wahrscheinlich" zur Kommunikation.
      Zumindest drückt der Doctor da dem einen Slitheen das Elektroschock-Teil in das Halsband und sofort übertrug sich der Schock auf alle Slitheen, auch auf die, die nicht in der Nähe waren.

      Ja, an diese Szene erinnere ich mich; ich meine allerdings auch, dass in der Doppelfolge erwähnt wird, dass die Halsbänder dem "Schrumpfen" dienen.

      Transkript "WW 3" schrieb:

      ROSE
      No. The place is antique. What I don't get, is when they killed the Prime Minister, why didn't they use him as a disguise?
      DOCTOR
      He's too slim - they're big old beasts, they need to fit inside big humans.
      ROSE
      But the Slitheen are about 8 feet, how do they squeeze inside?
      DOCTOR
      That's the device around their necks - compression field - literally shrinks them down a bit. That's why there's all that gas, it's a big exchange.
      ROSE
      Wish I had a compression field, I could fit a size smaller.
      I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx
    • Mir ist nicht aufgefallen, dass sie die Geräte als Kommunikatoren benutzen, da sie eigentlich immer vis-a-vis miteinander reden.
      Ich schätze also, RTD hat nicht aufgepasst, weil er wieder irgendwas als Reset am Ende der Folge brauchte hehe; außerdem benutzen sie ja für alle anderen Angelegenheiten (Beamen etc.) ihr Armband, warum also nicht auch für den hypothetischen Fall des "Funkens".
      I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx
    • The Farts Strike Back,
      war zumindest das, was ich schon nach dem ersten Teil dachte. Bisher waren die Furzgeräusche ja ein Nebeneffekt der Kompression, welche zum Ende der 1. Staffel soweit verbessert wurde, das dies nicht mehr passierte. Da jetzt auch die Nudisten-Slitheen (bzw. deren Verwandtschaft) furzen, ist das Furzen jetzt echt. Danke, aber da waren mir die Pseudo-Furzer noch lieber (auch nicht gedacht, das ich das mal schreibe). Gut, ich denke, das Furzen wurde auch schon vorher durch das Verschlingen der Triffids hervorgerufen. (Drogie-Aliens die Zweite) Über den Rest des "Furz-Handlungsbogens" legen wir mal den Mantel des Schweigens.
      Und in Staffel Vier kommen dann wahrscheinlich die Kackwiesel aus Dreamcatcher. ;)

      Ansonsten:
      K-9 und Mr.Smith Antipathie: Toll, hätte in der Serie gerne mehr davon gesehen
      Besser Spicken mit K-9: Gut
      Verzweifelte Sarah Jane: Mich hat's ganz gut überzeugt
      Schulglocke zerstört Böses: Kann man als interessante Metapher auslegen ;)
      Super-Lüfter hinterm Bildschirm: Ok, ein Computer, der Meteore ablenken kann, braucht sicher viel Kühlung. Was ein Glück aber auch, das der Bildschirm beweglich war.
      I'll explain later / There should have been another way : :D
      Blathereen: Irgendwie muss ich bei dem Namen immer an Inkontinenz denken. (Hängt wahrscheinlich mit Bladder, engl. für Blase, zusammen) Also da sind mir nicht nur Pseudo-Furzer sondern auch Real-Furzer wesentlich lieber. (Wobei, gibt es in GB eigentlich auch sowas ähnliches wie Zivildienst? Dann hätte sowas ja schon mal einen Lerneffekt für die Zukunft. :D )

      Hab' erst gegen Ende der Folge gemerkt, das dies bereits die Letzte der Staffel ist, durch das Ausstrahlen von zwei Folgen/Woche wirkte die Staffel leider doch arg kurz.
      Abschliessend zur Staffel: Enthält gute Folgen, aber DAS Highlight fehlt mir irgendwie.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Leider doch sehr mittelmäßig und wohl auch auch die schlechteste Folge der Staffel. Aber immer noch ganz nett anzusehen. Die Slitheen haben mich zumindest nicht aufgeregt, das Abendessen fand ich irgendwie sogar ganz witzig. Schön auch die Classic-Zitate, Clydes Schummelversuche und die ganz anständig gemachten Pflanzen.

      Aber was hat die Blathereen eigentlich davon abgehalten, ihre Killerpflanze irgendwo abzustellen und ihr tödliches Werk vollbringen zu lassen? Wofür gaben sie es Sarah Jane?

      Und jetzt hoffe ich schwer, dass die BBC noch eine vierte Staffel spendiert. Die Quoten waren ja weit über Senderschnitt.
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • So, hab es nun auch gesehen, hat länger gedauert als normal, lag aber nicht an der Episode, auch wenn die selber wie hier schon einige gesagt haben, eher Mittelmäßig war.
      Slitheen, na ja, waren noch nie mein fall. Frage mich, warum Sarah Jane die Blathereen nicht abgemurkst hat, nachdem die ihr weiß gemacht hatten, das die Sporen tot seien. Ich hätte die danach ohne zu zögern platt gemacht.
      Die CGI Sachen waren aber echt schön. Die Erde und das Raumschiff, auch wenn das keine wirkliche Ähnlichkeit mehr zu dem Slitheen Schiff aus Doctor Who hatte.
      Musik… am Anfang, so zu sagen in der Eröffnungsszene mit Chris war sie an einer Stelle echt grauenhaft, da wo diese Fanfare war, aber sonst ist die zumindest mir nicht weiter aufgefallen.
    • Gut bis durchschnittlich, je nachdem welches Stück der beiden Folgen man betrachtet.

      Der Anfang war ganz schrecklich. Slitheen wie man sie sich langweiliger nicht vorstellen kann.
      Dann jedoch die erste Überraschung: Das Team kann nichts ausrichten und wird von den Blathereen gerettet (endlich gute Bewohner von Raxadingsbums).

      Abendessen und Misstrauen waren gut geschrieben und dargestellt.

      Dann kommt der gute Part mit dem Rakweed und der Verseuchung, sowie dem in der Schule eingeschlossen mit K-9 eingeschlossen sein.

      Sarah Jane auf dem Raumschiff war dann eher wieder Slitheen-Klischee, aber sie gehören dann ja leider doch zu deren Familie statt reine Blathereen zu sein. Naja, wenigstens war die billige Plastik-Kanone auch im Rahmen der Story nur eine Wasserpistole, das war sehr sympathisch.
      Es hätte mir wesentlich besser gefallen, wenn es sich tatsächlich um ein Versehen gehandelt hätte und die Blathereen verzweifelt mitgeholfen hätten, das Problem zu lösen. Aber leider waren es dann doch wieder nur durch und durch böse Außerirdische.
      Dass es auch nette Aliens gibt, wurde beim Epilog etwas zu sehr außen vor gelassen, zumal man ja gerade in dieser Staffel auf welche getroffen ist.

      Sehr schön auf jeden Fall die DW Zitate.

      Das Rakweed erinnerte mich vom Design her an die Pflanzen im Vordergrund des Bildes Werther's Skull.
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • Mir hat die Folge für die etwas düstere 3.Staffel sehr gut gefallen,die die düstere Staffel 3 schön abrundet und abschließt.

      Ist euch schon mal aufgefallen,das bei SJA man mehrmit den Slitheen weiß zu arbeiten/umzugehen als bei Doctor Who ? Irgendwie wirken die Slitheen-Bathereen und Whatevereen bei DW lächerlich,aber bei SJA sind die eig sogar ganz spannend ab und zu.

      Luke kann also doch krank werden und eine Mutter ist in Sorge um ihr Kind. Fand ich eine wirklich spannende Story und K9 und Mr. Smith wieder total herrlich.

      Clyde im Mittelpunkt. Wenn ich ehrlich bin,gibt es über Rani eigentlich auch gar nicht so viel erzählen,das sie immer im Mittelpunkt stehen müsste. Wurde doch schon alles aufgearbeitet. Ihre miese laune,weil sie sich im Cast nicht aufgenommen fühlt, ihre Familie wurde beleuchtet. Was will man denn noch ?

      Clyde's und Ranis Zusammenspiel fand ich richtig Göttlich in diesen beiden Folgen des Staffelfinales. Clyde's Humor ist echt lustig,nicht so aufdringlich wie bei Staffel 1.

      Slitheen's neueste Waffe. Hachja die haben doch zu viel Zeit auf Raxacoricofallapatorius. Billie Piper und Christopher Ecclestone konnten Raxacoricofallapatorius viel besser aussprechen und viel cooler in Staffel 1 von New Who.

      Das Team hat wieder sehr gut argiert um die Lage zu retten und das Ende,als die Explodiert waren,war einfach nur zum abbrechen vor lachen.

      Als Sarah Jane mit ihrer Waffe zur Antarctis auf das Schiff gebeamt kam zu den Slitheen-B.'s sah sie fast aus wie Rose Tyler in alt mit Dunklen Haaren. (Also als Rose mit sonem Blaster in Staffel 4 Finale auftauchte) Da hat Sarah Jane mich voll an Rose erinnert xD