4x17a - Dreamland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4x17a - Dreamland

      Wie fandest du diese Episode? 33
      1.  
        Super (7) 21%
      2.  
        Gut (13) 39%
      3.  
        Durchschnitt (8) 24%
      4.  
        Ausreichend (1) 3%
      5.  
        Schlecht (4) 12%





      Zur Umfrage... da man seine Stimme jederzeit wieder ändern kann, kann man schon abstimmen, auch wenn man noch nicht alle 6 Teile gesehen hat.


      Inhalt findest du im Guide: Dreamland

      Trailer: drwho.de/media/trailer/trailer_31x0D



      Schreibt eure Meinung zum animated Sepcial, "Dreamland".
    • Also abgesehen davon, dass der Trailer leider weniger wie ein CGI Comicfilm sondern eher wie 20 Jahre altes Computerspielbildmaterial ausschaut, lohnt es sich wohl zumindest mal da reinzuschnuppern. Hassen kann man es hinterher ja immer noch.

      Eigentlich Schade... selbst Scream of the Shalka fand ich bisher von den Zeichnungen her ansprechender wie das hier. Oder das was man online von den rekonstruierten Szenen aus Dingenskirchen... Invasion sehen kann... Naja vielleicht reissen es ja Plot oder Sprachwitz wieder heraus.
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •
    • In dem Video sagt Phil Ford nach dem ersten Einblick in die bewegten Bilder, daß es noch viel besser aussieht, als er es erwartet hätte. Der scheint seit Toy Story keine CGI-Filme mehr gesehen zu haben. Aber gut, vielleicht funktioniert Dreamland ja trotzdem, wenn man sich an den Look gewöhnt hat - deshalb ist es wahrscheinlich auch ratsam, sich das Ding nur im Ganzen anzuschauen, denn bevor man sich da mental runtergeschraubt hat, ist so ein einzelner Teil wahrscheinlich schon wieder zu ende.
    • Also ich sehe mir die Episode in Teilen an.

      Zuerst, wie bereits gesagt, oder befürchtet, die Grafik, besonders die der Charakter ist echt nicht gut. Vorallem die Bewegungen. An den Stil ansich kann man sich gewöhnen, so finde ich. Besonders im HD sieht's durch die hohe Deteailschärfe schon gut aus.

      Zur Folge, sie ist extrem schnell. Man hat oft das Gefühl, es handelt sich um einen Trailer als um die Folge selber und wenn man bedenkt das die gesamte Folge ja 78 Minuten lang ist, also länger als alles andere aus NewWho bisher, dann frag ich mich, wie sie das durchhalten wollen.

      Zur Story kann man nach 13 Minuten noch nicht viel sagen, witzig find ich es aber schon.
      Besonders als der Doctor die Filme aufzählt, die die anderen noch nicht kennen. :thumbsup:
    • Teylen schrieb:

      Vielleicht eine besonders dumme frage, aber wo kann man oder konnte man es sich ansehen?

      Tja - und für alle, die auf die DVD warten gibt es gute Neuigkeiten - sie erscheint am 1.Februar 2010 (Quelle: play.com/DVD/DVD/4-/12692073/D…ho-Dreamland/Product.html)

      @ Schlaubi: Wie kommst du auf 78 min?
      Ist Foge 1 nicht ein s.g. Doublefeature? Also doppelt so lang wie die jeweils anderen 5 Teile (à ca. 7 min min)? Dann kommt man, wenn man die Vorspänne wegkürzt, auf genau eine normale Doctor Who Folgenlänge.
      Das passt dann auch schön zu den Informationen für den 5.Dezember:
      Doctor Who Animation – Dreamland
      Saturday 5 December
      10.00-10.45am BBC TWO
      bbc.co.uk/doctorwho
      (Quelle: bbc.co.uk/pressoffice/proginfo/tv/2009/wk49/sat.shtml#sat_dw )
      "Alles, was je in Raum und Zeit geschehen ist, oder jemals geschehen wird... Wo würden Sie gerne anfangen?"

      Falls wem die Bonus-DVD bei "Die Rache der Cybermen" Standard-Blu-ray fehlt: Infos dazu stehen HIER
    • Ich meinte damit ja auch nur, dass der erste Teil von Dreamland doppelt so lang ist, wie die folgenden 5 anderen, damit man die neuen Charaktere besser einführen kann. (13min + 5mal ca 6.5 min = 45 Min Sendelänge, wie dann am 5.Dez auf BBC2) Mensch, wo hab ich das denn gelesen? Ich such mal danach, aber ob ich die Seite wiederfinde?

      EDIT: Gefunden, hab ich auf lifetheuniverseandcombom.blogs…eamland-today-at-4pm.html gelesen. Ob es stimmt?

      Nun ja, wir werden ja bald wissen, wie lang Teil 2 ist :)
      "Alles, was je in Raum und Zeit geschehen ist, oder jemals geschehen wird... Wo würden Sie gerne anfangen?"

      Falls wem die Bonus-DVD bei "Die Rache der Cybermen" Standard-Blu-ray fehlt: Infos dazu stehen HIER

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iltu ()

    • Ich kann mich eigentlich nur dem Anschließen, was Schlaubi und Engelskrieger79 über den ersten Teil von "Dreamland" bereits geschrieben haben.

      Ich empfand das Graphikdesign auch als etwas gewöhnungsbedürftig und sehr retro, aber nicht störend. Bei "The Infinite Quest" ging es mir damals ähnlich. Nach der Flash-Animation im Stil der 80er Jahre, gibt es jetzt also eine Animation im Stil der Computer-RPGs der 90er Jahre. Als nächstes wird man uns dann wohl mit einer Zeichentrickfolge im Stil eines japanischen Animes oder von "World of Warcraft" beglücken, wie sie vor ein paar Jahren in waren. :)

      Der Handlungsführung merkt man an, daß die Regie wie schon bei "The Infinite Quest" bei Gary Russell liegt. Sie ist ähnlich dicht gedrängt. Ob sie auch ähnlich episodenhaft wird, kann ich nach der ersten Folge natürlich noch nicht wissen, aber im Moment schaut es weniger so aus. Zudem scheint Phil Ford für "Dreamland" ein interessanteres Drehbuch geschrieben zu haben, auch wenn ich keine Ahnung habe, worauf das Ganze hinaus laufen soll.
      Hamburger Science Fiction-Stammtisch

      Jeweils am zweiten Freitag eines Monats freffen sich ab 19 Uhr im Studentenlokal Roxie in der Renzelstraße 6 / Ecke Grindelalle Fans aus Hamburg und Umgebung, um sich über Doctor Who & Co. zu unterhalten. Teilnehmen darf jeder, der an Science Fiction seine Freude hat und sich über diese und andere Dinge mit Gleichgesinnten austauschen möchte...
    • Hey das war doch wirklich gar nicht mal so schlecht.
      Wie bereits alle hier erwähnt haben ist die Grafik tatsächlich sehr gewöhnungsbedürftig.
      Aber was bisher vom Drehbuch gezeigt wurde lässt doch auf eine ganz amüsante Folge schließen.
      Der Doctor wirkt durch die Animation nicht so zappelig wie sonst. Nur das Howdy hätte man sich genauso sparen können wie das take me to your leader und das Allonsy.
      Am besten hat mir der Witz mit Die Hard und Alien gefallen.
      Das ganze wirkt im Augenblick noch etwas sehr zeitlich gepresst aber mal schauen wie sich das noch entwickelt.

    • Habe mir jetzt - YT sei Dank - die ersten beiden Episoden angesehen und bin positiv überrascht.

      An den Animationsstil hatte ich mich schnell gewöhnt und gerade bei dem Design der Viperox finde ich ihn inzwische sogar passend. Ist natürlich etwas ... retro - aber die ganze Story scheint ja irgendwie retro zu sein, von daher passt das schon.

      Sehr schön waren wirklich des Doctors Anpielungen auf Alien, Star Wars, Die Hard ... der Spruch, dass da immer ein Lüftunsschacht ist war ja fast schon selbstironisch :thumbup:
      Zum kaputtlachen auch die Bemerkung des Doctors (nachdem Jimmy ihn immer "Doc" nannte), er sei "der Doctor" und "Doc" sei Bugs Bunny ...
      Oder als Cassie "Doctor! No!" rief - da musste ich an einen gewissen Geheimagenten denken ...

      Und mir scheint, man ist zu den Anfängen von Doctor Who zurück gekehrt. Die Episoden sind ja relativ kurz und enden mit einem Cliffhanger, das erinnert mich doch sehr an die 1stdoc -Folgen, liegt aber vielleicht auch daran, dass ich die gerade aufarbeite...

      Insgesamt bin ich bis jetzt SEHR zufrieden mit dem was ich gesehen habe.
    • Also ich kann mich mit dem Animationsstil absolut nicht anfreunden - da ist einfach zuviel gewollt und nicht gekonnt. Wenn ich bedenke, dass selbst mein Shihan vor Jahren schon mal "verdrahtet" worden ist, damit man in einem PC-Spiel die Martial Arts-Szenen realistischer hinbekommt, frage ich mich doch ernsthaft wieso man nicht wenigstens diese Option eingesetzt hat. Von der Final Fantasy-Methode, wo man reale Schauspieler einfach "übermalt" mal ganz abgesehen...

      Naja, die Story reisst ist bisher zwar raus, aber es treibt mir trotzdem fast Tränen in die Augen zu wissen, dass selbst Barbie besser animiert ist als der Doctor -.-
      "Why you all so happy?" - " 'cause our lives suck"
      Avenue Q

      "Herr und Frau Verwesung?" - "Bis dass der Tod sie zentrifugiert."
      CSI
    • Also ich finde es total lustig. :D Klar, von der Grafik her gibt es besseres, aber mir gefällt sie. Als der Doctor das erste Mal in Erscheinung trat, musste ich unweigerlich schmunzeln. Die haben ihn doch klasse hinbekommen mit seinen Strubbelhaaren und auch sonst in allem eigentlich, findet ihr nicht? Es ist einfach typisch er. :thumbsup:

      Was die Story betrifft, so hat sie mich sofort gefesselt und vor allem neugierig auf mehr gemacht. :thumbup: Tja, mir gefällt's. :33: Mal sehen, wie sich das Ganze noch entwickelt.
    • Wenn man sich auf die Animation einlässt, stört sie nach ner Weile nicht sehr. Es gibt ja auch andere animierte SF mit starren Gesichtern, beispielsweise Star Trek, The Animated Series (1973-1974).

      Obwohl ich, wie Ihr wisst, den 10. Doktor ziemlich gerne mag, haben mir Folge 1 und 2 ehrlich gesagt nicht sonderlich gefallen. Kommt vielleicht noch mit den übrigen Teilen.

      Spannend wäre es zu sehen, ob es bei Dreamland letztlich um eine One-Off-Sache handelt oder ob man vielleicht die Erfahrungen hiermit verwendet um die Lücke zwischen TV-Serie und Hörspielen zu schliessen. Wenn es wesentlich billiger ist, Folgen zu animieren, als sie mit Realpersonen zu filmen, was spräche dagegen, in Zukunft vielleicht eine animierte Serie mit alten Doktoren zu machen (sozusagen BiFi+) ?

      Theoretisch könnte man sogar die Tonspuren der vorhandenen Hörspiele verwenden.

      Das wäre sicherlich witzlos für die die Hörspiele schon kennen, aber könnte diejenigen neugierig machen, die eher TV-Typen sind (=neue Kundengruppen erschliessen).

      s/tnd
    • the next doctor schrieb:

      Wenn man sich auf die Animation einlässt, stört sie nach ner Weile nicht sehr. Es gibt ja auch andere animierte SF mit starren Gesichtern, beispielsweise Star Trek, The Animated Series (1973-1974).

      Eben. Oder die wirklich klassische Spider-Man Serie von 1965. Es kommt auf den INHALT an, nicht auf die VERPACKUNG.

      Schusy schrieb:

      Als der Doctor das erste Mal in Erscheinung trat, musste ich unweigerlich schmunzeln. Die haben ihn doch klasse hinbekommen mit seinen Strubbelhaaren und auch sonst in allem eigentlich, findet ihr nicht? Es ist einfach typisch er. :thumbsup:
      Genau!

      the next doctor schrieb:

      Wenn es wesentlich billiger ist, Folgen zu animieren, als sie mit Realpersonen zu filmen, was spräche dagegen, in Zukunft vielleicht eine animierte Serie mit alten Doktoren zu machen (sozusagen BiFi+) ?
      Verehrter the next doctor - DAS ist doch mal eine tolle Idee! :20: Ich stelle mir gerade vor, wie meine Top3 ( 10thdoc - 5thdoc - 1stdoc ) zusammen whoen ... yeah!