Staffel 4 - so stelle ich sie mir vor ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Staffel 4 - so stelle ich sie mir vor ...

      Jack verschwindet. Torchwood hat keinen Anführer mehr, überhaupt nur noch ein Mitglied: Gwen.
      Gwen muss in die Babypause. Nachdem Gwen ihr Baby geboren hat und es zu einen Knaben herangewachsen ist,
      geht sie eines Tages mit ihm zur alten Torchwood-Hauptbasis und erinnert sich an die alten Zeiten.
      Gwen wurde wieder bei der Polizei aufgenommen.

      Seit Jack weg war, geschahen einige Dinge, die jedoch auch Mithilfe Gwens Anweisungen an die Polizei
      bewältigt werden konnten. Gwen kann jedoch nicht mitarbeiten, muss sich um das Kind kümmern.
      Als Gwen sich an die schönen Zeiten Torchwoods in der Hauptstation erinnert,
      fällt ihr auf, dass ein Teil der Basisstruktur noch unzerstört war.
      Sie gelang durch den normalen Eingang hindurch, der noch heile war,
      jedoch kein anderer Mensch danach betretten hatte.
      Wurde vom FBI gesperrt!

      Gwen fand alte Fotos, weinte und erinnert sich an die ganzen Sachen,
      doch vergisst ganz, dass ihr Sohn unaufbesichtigt herumläuft
      und durch eine Raum-Zeit-Spähre in eine andere Zeit gerissen wurde.
      Gwen weint und versucht ihren Sohn mit irgendwelchen Plänen wiederzurück zu holen.
      Ohne Erfolg.
      Gwen weint und sucht Unterlagen, die ihr envtl. helfen könnten Jack zu kontaktieren,
      findet jedoch keine.
      Gwen lässt Fahndungssuchen durchlaufen lassen durch Polizei obwohl sie weiß,
      dass er nicht mehr in dieser Zeit lebt.
      Einige Wochen vergangen und ihr ca. 5 jähriger Sohn ist immer noch nicht zurückgekehrt,
      doch Gwen fühlt sich beobachtet.
      Gwen flieht in die Basis um ihren Stalker eine Falle zu stellen,
      doch Jack stolziert hinter ihr hier.
      "Denkst du wirklich, du kannst mich mit soll einer Falle fangen?" *lach und Arme offen*
      Gwen und Jack umarmen sich und Gwen fängt sofort ihre Probleme zu erzählen,
      doch aufeinmal kommen Owen, Toshiko und Ianto hinter ihm hervor.
      Jack hat sie aus der Vergangenheit in die jetzige Zeit zurückgeholt
      und hat ihnen bereits alles erzählt.

      Jack und Ianto, Toshiko und Owen, sowie Gwen und Rhy sind ein Paar...
      Rhy wird jedoch bei Torchwood im Nachhinein aufgenommen.
      Rhy hat die Aufgabe die Ianto früher hatte und sich um die Erziehung des Sohnes/Tochter zu kümmern.

      Das war mein Anfang meiner erfundenen Geschichte :)
      wie findet ihr sie? Soll ich weiterschreiben?

      Otterfutter :)
    • Also ich finds schlecht. Dies hört sich eher an als die Beschreibung der ersten Folgen und wenn die so wäre, willkommen in Staffel 1. Tosh, Owen und Ianto sind tot, unwiederbringlich tot! Wieso gibt es immer noch Leute, die dies nicht wahr haben wollen und ständig Theorien aufstellen, wie diese wieder zurückkommen könnten? In jeder Serie gibt es Cast Veränderungen, seht es ein!

      Ach ja, was hat das FBI in Cardiff zu suchen?
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Ich glaube, wenn man ein Pentagramm auf den Boden malt und dann diesen Text laut vorliest, erscheint Belzebub höchstpersönlich. ?(

      Fairerweise muß man natürlich davon ausgehen, daß Otterfutter noch seeeehr jung ist. Deshalb liebe(r) Ottofutter, es ist schön, daß Du Dich literarisch betätigen möchtest, nur erfordert so eine Tätigkeit eine gewisse Reife, viel Sorgfalt und im besten Falle auch noch Einfallsreichtum. Und daran mußt Du noch sehr viel und lange arbeiten, bevor Du anderen Menschen mit Deiner Poesie Freude bereiten kannst.
    • Otterfutter schrieb:

      wie findet ihr sie? Soll ich weiterschreiben?

      :bad:

      Ganz schlimm, bitte nicht... und wenn doch, dann höchstens zur Belustigung aller hier. Ne, mal im Ernst, nichts wäre für "Torchwood" fataler, wenn die Toten wieder kehren würden. Das wäre eine Rückkehr zu der lächerlichen und unglaubwürdigen Kuschelzeit vor Staffel 3, die ja endlich "Gaywood" hat zu "Torchwood" werden lassen. Den Müll, der sich Staffel 1 und 2 schimpft, braucht nun wirklich niemand mehr.
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • Ach, was sind wir heute wieder nett! :rolleyes:

      @Otterfutter
      Lass dich nicht entmutigen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

      Was mir nicht ganz klar ist ... soll das jetzt eine Zusammenfassung sein, wie du dir den weiteren Verlauf vorstellst oder willst du eine richtige Fanfiction schreiben? Denn fuer eine FF hoert sich das zu sehr nach einer Zusammenfassung an, aber fuer eine Zusammenfassung klingt es zu sehr nach Geschichte (mit all den Emotionen und sogar woertlicher Rede). *g*

      Soll es eine richtige Geschichte werden, wuerde ich dir raten, es weiter auszuformulieren und eine richtige Handlung reinzubringen. Lass es ruhig angehen, denn wie gesagt, die Erfahrung beim Schreiben kommt mit der Zeit. Vielleicht versuchst du dich erst mal an etwas Kleinerem, einer Szene oder einer anderen kurzen Geschichte. :)

      Und wenn du wirklich FFs schreiben und posten moechtest, dann kannst du das im FF-Bereich tun:
      drwho.de/forum/crossover/fan-fictions-18/

      Was allerdings den Inhalt angeht, muss ich auch sagen, dass es zu konstruiert danach klingt, die alten Zeiten wieder zurueckzuholen.
    • Rein Prinzipiell finde ich - wenn du Lust zum Schreiben hast, und dich die Storyidee "nicht loslässt", dann schreib's doch einfach. Es wird ja niemand gezwungen die Story zu Lesen, dem der Plot nicht gefällt!
      Ausserdem... - Vielleicht wird es ja besser, als manche hier befürchten ;)
      Allerdings befürchte ich, dass deine Storyidee bei vielen nicht soo den Anklang finden wird, wie du ja anhand der bisherigen Beiträge gemerkt haben dürftest... wenn dich das nicht weiter stört, du in der Lage bist auch Kritik zu verkraften....und vor allem, wenn du die Story wirklich schreiben willst - unabhängig, ob sie Anderen gefällt, sondern, weil DU sie gut findest.....dann schreib sie!
      Aber krieg keine Panik, wenn manche Komentare nicht so dolle klingen, denn aller Anfang ist schwer - besonders beim Schreiben - und Geschmäker sind ja Bekanntlich verschieden! ;)
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • Otterfutter, warum siedelst du die Story nicht einfach in Season 2 an, du müsstest sie nur in einer relativen Zukunft beginnen lassen und ein wenig ummodeln, dann passt das schon ;)

      rygel schrieb:

      Den Müll, der sich Staffel 1 und 2 schimpft, braucht nun wirklich niemand mehr.
      DAs war das originale TW, die dritte Staffel- so gut sie für sich genommen war - passte eigentlich nicht ... :schulter:
    • Herr Duck schrieb:

      DAs war das originale TW, die dritte Staffel- so gut sie für sich genommen war - passte eigentlich nicht ...
      Korrektur: Staffel 3 war das, was man uns damals als "Torchwood" versprochen hatte. Die Staffeln 1 und 2 waren hahnebüchener Unsinn, gepaart mit schwächsten schauspielerischen Leistungen und zwanghaftem "Ihr müßt Schwule toll finden"-"Sub"-Text, oder kurz: "Gaywood".
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • Herr Duck schrieb:

      rygel schrieb:

      Den Müll, der sich Staffel 1 und 2 schimpft, braucht nun wirklich niemand mehr.
      DAs war das originale TW, die dritte Staffel- so gut sie für sich genommen war - passte eigentlich nicht ... :schulter:

      Aber besonders in Staffel 1 war Torchwood keine richtige Geheimorganisation, sondern ein Haufen vonn Deppen, die z.B. während der Arbeit Basketball spielen ohne daran zu denken, das die teuren Gerätschaften dabei kaputt gehen könnten. In Staffel 2 wurde es zwar etwas besser, aber trotzdem war es noch nicht so wirklich glaubwürdig. In Staffel 3 war das Torchwod-Team zwar in ihrer ursprünglichen Funktion außer in Tag 1 kaum zu sehen, aber es wirkte um einiges reeller.
      *+* Was ich das letzte Mal gesehen habe: *+*
      6thdoc No. 138 Attack of the Cybermen (1985)

      Zuletzt gehört: Dust Breeding, Episode 2 (hammer Cliffhanger!)
    • Lieber Otterfutter,

      ich finde auch, wenn Du schreiben möchtest, dann schreib doch ruhig. Es gibt natürlich Naturtalente, wie Francoise Sagan beispielsweise, die mit 17 Jahren den Roman ihres Lebens verfasst hat. Aber meistens muss man zum Schreiben neben dem entsprechenden Talent usw. auch noch viel Fleiss und eine hohe Frustrationstoleranz mitbringen.

      Die Idee mit dem teilweise zerstörten Hub und Gwen als letzte Mohikanerin finde ich nicht schlecht. Auch die Idee, daß ihr Sohn durch den Rift fällt finde, ich prinzipiell gut. Jack kann gern wieder auftauchen, die anderen sollten aber tot bleiben oder höchstens mal kurz als böse Zombies zurückkehren.

      VLG
      s/tnd
    • rygel schrieb:

      Staffel 3 war das, was man uns damals als "Torchwood" versprochen hatte.
      Das stimmt zwar, aber Staffel 3 (die ich, um das nochmal zu betonen, wahnsinnig gut fand) passte nicht zu den ersten beiden. Die ersten beiden Staffeln waren ... trashig, witzig, frohgelaunt. Natürlich manchmal unrealistisch. Staffel 3 war ernst und düster, mit nur noch 40% des Casts. Eigentlich eine komplett andere Serie.
    • Also ums mal so zu sagen:

      Solus, ich bin auch erst 15 und schreibe FFs und so einen Mist baue ich nicht, da ich keine schreibe, in denen der bisherige Handlungsverlauf einfach missachtet wird und ich mir eine Wunschwelt erschaffe.

      Was Donald sagt stimmt leider, Staffel 3 ist eigentlich eine komplett andere Serie als die ersten beiden Staffeln, aber halt eine bessere und das was ich mir nach den Werbesprüchen von RTL 2 vorgestellt hatte.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • rygel schrieb:

      Ne, mal im Ernst, nichts wäre für "Torchwood" fataler, wenn die Toten wieder kehren würden.

      Wieso? Tote, die wieder kehren, finde ich jedenfalls sympathischer als Lebende, die nie wieder kehren. Denn Lebende, die nie wieder kehren, werden früher oder später zu Messies.

      Deshalb lobe ich mir die Toten, die sich besinnen und endlich wieder anfangen zu kehren. Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Mein Aufruf an die Menschheit: Wir alle müssen wieder kehren! Und die Welt, in der wir leben, wird eine saubere sein.

      Initiative Wieder Kehren e.V.
      "I can’t think of any other fandom that assumes they have a canon when nobody has ever told them that they do. Especially since our show itself declares that it doesn’t now have, and probably never did have, a canon."
      - Paul Cornell

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Citizen Sam ()

    • So, nachdem dieser Thread wohl richtigerweise bei mir gelandet ist (Danke dafuer!), gleich mal ein paar Worte:

      1. Bleibt beim Thema!!! Es war wohl kaum Otterfutters Intention, hier eine Diskussion anzuzetteln, ob nun Staffel 1/2 oder Staffel 3 das wahre Torchwood ist. Das koennt ihr gerne weiter im TW-Bereich aushandeln.

      2. Es waere wirklich nett, wenn man neue/junge Autoren mit ein wenig mehr Nachsicht und Respekt behandeln koennte. Jeder hat mal angefangen.


      Also, von nun ab geht es hier um Otterfutters FF (sofern es denn eine sein soll ;)) und nicht um die Guete der versch. TW-Staffeln und auch nicht darum, anderen ihre Fehler vor Augen zu halten. Alles klar?

      Habt ihr Tipps oder konstruktive Kritik fuer ihn/sie, dann immer her damit. Alles andere koennt ihr woanders besprechen. Danke!
    • Dr. Constantine schrieb:

      Ein Baby in Torchwood ist wirklich eine grauenvolle Vorstellung.

      Wie mann's nimmt - ein Baby würde zumindest brav in "Stubenwagen" oder "Laufställchen" bleiben und eher nicht in Schwierigkeiten geraten..... deswegen ist ca. 5 jährig für die Story sehr gut ausgewählt, alt genug um hoffnungslos neugierig zu sein, aber noch nicht alt genug um die nötige Vorsicht walten zu lassen.
      @ Otterfutter - schreibst du die Story denn nun?
      Ich, für meinen Teil, würde sie zumindest gerne lesen und ich hoffe die "eifrigen" Komentare mit denen du regelrecht überschüttet wurdest, haben dich nicht verschreckt..... ;)
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • Hallo!

      Chayiana schrieb:

      konstruktive Kritik fuer ihn/sie


      Ja, aber wo zum Geier sollte man da ansetzen? Es ist doch keine Geschichte, sondern eher ein loses Gedankenspiel. Otterfutter hat bestimmt nur das schnell eingetippt, was ihr/ihm gerade durch dem Kopf ging, ohne groß Gedanken darüber zu machen. Aber wenn konstruktive Kritik gefordert wird, dann versuch ich es mal...

      Wurde vom FBI gesperrt!


      Wir sind doch noch in Großbritanien? Also das mit dem FBI passt nicht ganz. :)

      Gwen fand alte Fotos, weinte und erinnert sich an die ganzen Sachen,
      doch vergisst ganz, dass ihr Sohn unaufbesichtigt herumläuft
      und durch eine Raum-Zeit-Spähre in eine andere Zeit gerissen wurde.
      Gwen weint und versucht ihren Sohn mit irgendwelchen Plänen wiederzurück zu holen.
      Ohne Erfolg.
      Gwen weint und sucht Unterlagen, die ihr envtl. helfen könnten Jack zu kontaktieren,
      findet jedoch keine.


      Das Gwen permanent weint, muss nicht sein. Besser das weinen weglassen. Das passt nicht zu ihrem Charakter seit Kinder der Erde.

      doch aufeinmal kommen Owen, Toshiko und Ianto hinter ihm hervor.


      Warum müssen sie wiederkommen? Besser wäre, Du hättest neue Charaktäre erfunden. ;)

      Viele Grüsse

      Torian
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!