Neues Opening

    • (Staffel 5)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe es mir jetzt mehrmals angesehen. Vom Design her auf jeden Fall gelungen und mitlerweile gefällt mir auch die Musik ganz gut. Gewöhnungsbedürftig ist es jedenfalls bis zur Einblendung von Matt Smiths Namen. Die Musik vorher klingt schon sehr Who-untypisch. Aber man gewöhnt sich dran.

      Daher bekommt auch das neue Intro ein "gut" von mir.
    • Der neuen Musik fehlt es irgendwie an Tiefe und dem nötigen Pfeffer im Hintern. Klingt tatsächlich so, als wäre sie komplett am PC entstanden. Würde ich mit meinem Musikprogramm auch so hinbekommen, und das ist nie ein gutes Zeichen für professionell-gemachte Musik. :evil:
      Und das Intro selbst...sieht ansich ja hübsch aus, auch mit den Blitzen, nur gleichzeitig auch etwas zu glattgebügelt und nichtsagend, weil es ja eben doch nur milichige Wolken und Feuerschwaden sind. Da war der Kontrast zwischen Vortex und Buchstaben/Logo im alten Intro stärker und das fehlt hier ein bißchen. Aber hauptsächlich ist eigentlich doch die Musik. Mit ein bißchen mehr akustischer Schärfe würde auch der Gesamteindruck an Konturen gewinnen.
    • Optisch gefällt es mir. Die Musik ist dagegen so lala... gut, aber es geht nicht so schön ins Ohr wie die alte Musik. Die Melodie hört man nicht mehr so schön raus. Ich kann aber damit leben.

      ich mag es total, wie die Blitze die Schrift erzeugen, aber die hin und hergeworfene TARDIS ist jetzt nicht ganz mein Fall.

      Allem in allem gefällt es mir aber.
    • Ich mag es nicht. Ich finde Wolken und Blitze irgendwie albern. Sieht für mich auch nicht nach Time Vortex sondern eher wie normale Sturmwolken aus. Und die Tardis die dann andauernd vom Blitz hin und her geschleudert wird. Nee, das geht bei mir gar nicht. Die Musik wirk auf mich dunkler, mysteriöser aber so richtig angefreundet habe ich mich noch nicht mit ihr. Vom Vorspann bin ich definitiv enttäuscht.

    • Es gefällt, mehr kann ich nicht sagen. Die Version des Themes ist auf eine gewisse Art ruhiger und man hat nicht das Gefühl, dass da wer mit ner E-Gitarre stehen würde. Und es baut auch wunderbar auf den Moment hin an dem Matt Smiths Name erscheint, wo das eigentlich ikonische am Theme auch erst richtig beginnt.

      Die Blitze, die die Tardis treffen zeigen doch auch nur, dass das Reisen in dieser nicht immer nur angenehmen ist. Alles in allem hat man sich etwas Neues gewagt und das war der richtige Schritt.


      The Doctor is our guide.
      If he is flippant about something,
      then we know not to worry about it.
      If he's serious about something,
      then we know to care about it.

    • Ich vermute mal, das Gynäkologen bei dem Vorspann denken, sie seien versehentlich in ihrer Praxis gelandet *ggg*
      Auch wer regelmäßig Magenspiegelungen macht, ist Kamerafahrten durch diese Strukturen bei ähnlicher Farbgebung wohl gewöhnt... :D

      An den Vorspann kann man sich gewöhnen.
      Die Musik mag ich nicht so besonders gerne und obendrein empfinde ich sie auch als bombastischer als ihre Vorgängerin - zumindest dann, wenn man beim Gucken die Möglichkeiten der Anlage ausgenutzt hat ...
    • Satia schrieb:

      Ich vermute mal, das Gynäkologen bei dem Vorspann denken, sie seien versehentlich in ihrer Praxis gelandet *ggg*
      Auch wer regelmäßig Magenspiegelungen macht, ist Kamerafahrten durch diese Strukturen bei ähnlicher Farbgebung wohl gewöhnt... :D

      Kein Kommentar zu den Gynäkologen, aber die Blitze und das Feuer sind dann wahrscheinlich der krasseste Fall von Sodbrennen, den man sich nur vorstellen kann. ;)

      Optisch finde ich das Intro eigentlich ganz gut gemacht. Mit der Musik kann ich mich allerdings überhaupt nicht anfreunden. Wie schon erwähnt wurde klingt sie wirklich, als hätte sich da jemand an seinen PC gesetzt und einfach mal drauflos musiziert. Erinnert mich ein wenig an die Musik von alten Computergames.
    • Ich bin alles in allem sehr zufrieden,

      hätte mir nur gewünscht, dass man das Thema im hinteren Drittel nicht wieder in das fast "normale" Goldthema auflaufen lässt . da hätte ich mir zumindest
      eine abweichende Instrumentierung gewünscht...

      Satia schrieb:

      Ich vermute mal, das Gynäkologen bei dem Vorspann denken, sie seien versehentlich in ihrer Praxis gelandet *ggg*
      -g- Also an Deiner Stelle würde ich mir dann im ersten Drittel ein wenig Sorgen um die Farbe bestimmter Körperteile machen, wenn Du von Deinem Gynäkologen sprichst ;) (Ganz zu schweigen von den Blitzen)

      r:
    • Engelskrieger79 schrieb:

      -g- Also an Deiner Stelle würde ich mir dann im ersten Drittel ein wenig Sorgen um die Farbe bestimmter Körperteile machen, wenn Du von Deinem Gynäkologen sprichst ;) (Ganz zu schweigen von den Blitzen)

      Der Gedanke kam vor allem in dem Bereich auf, als das ganze zu einem gut durchbluteten Rot wechselte (ok... ich geb zu, auch da war's ne Fehlfarbe - trotzdem kam der Gedanke auf) *g* - und was die Blitze betrifft.... das sind Sachen, über die sprechen wir Frauen nicht mit Männern - die "Werthers Echte" sind Männersache, die werden seit Generationen nur vom Großvater an den Enkel weitergegeben - die Informationen über die Blitze gehen halt nur von Frau zu Frau :D :D :D

      Der Gedanke mit dem Timevortex-Sodbrennen hat aber auch was :thumbsup:
    • So düster und burtonesk gefiel mir die optik einfach sehr gut. Auch die Musik wurde kräftig erneuert und an die Dark-Fairytale-Stimmung angepasst. Schön elektronisch und verzerrt. Die zweite Tennat Variante war mir nämlich irgendwie schon zu instrumental. Das einzige, was ich an dem neuen Intro auszusetzen habe ist, dass es zu kurz ist. :D
    • Requiem schrieb:

      Kein Kommentar zu den Gynäkologen, aber die Blitze und das Feuer sind dann wahrscheinlich der krasseste Fall von Sodbrennen, den man sich nur vorstellen kann. ;)

      Ahhhhh, JETZT weiß ich, woher mein Sodbrennen der letzten Zeit her kommt: Da fliegt eine Tardis durch meine Eingeweide :D
      "All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing." Edmund Berg
    • Als alter Verschwörungstheoretiker (oder Literaturwissenschaftler, was ja ein und dasselbe ist) frag ich mich natürlich, ob die Blitze reine technischer SchnickSchnack oder eine Anspielung auf kommendes sein könnte - aber dafür müsste ich endlich die ganze Folge sehen können und nicht nur ein sehr körniges Youtube Video vom Titelthema.

      Die Musik ist beginnt recht lala, steigert sich aber zum Ende hin. Mag den Chor, der nicht übermächtig ist sondern sich recht gut eingliedert.

      Aber Carla Maltese hat schon recht, wenn Sie ein klassischeres Intro sich wünscht. Manchmal ist Understatement gar nicht so schlecht als ne Flummi-Tardis
      Modern technology is so wonderful - If you would show Sir Walter Raleigh your IPhone... You would have either a terrible boring dream or a really exciting day gravedigging,
      - Charlie Brooker (frei nach)


      25. Mai ist Towel Day
    • Als das Opening einsetzte dacht "Was is'n hier kaputt?". Ich war nicht auf ein neues Opening, also die Musik, eingestimmt, gut ich hätte mir es auch denken können mit dem neuen Design und dem neuen Doctor, aber naja. Ich werd mich erstmal daran gewöhnen müssen, mal sehen wie lange ich dafür brauch.

      Delete! Delete! Daleks will be deleted!