1.3 - Horror of Glam Rock

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1.3 - Horror of Glam Rock

      Wie fandest du diese Folge? 9
      1.  
        Super (1) 11%
      2.  
        Gut (2) 22%
      3.  
        Durchschnittlich (3) 33%
      4.  
        Ausreichend (3) 33%
      5.  
        Schlecht (0) 0%


      Buch:
      Paul Magrs

      Regie:
      Barnaby Edwards

      Inhalt:
      The Doctor and Lucie go glam when the TARDIS makes an unexpected landing in 1974. Slade, The Sweet and Suzi Quatro are Top of the Pops - and brother-and-sister duo The Tomorrow Twins will soon be joining them, if starmaking Svengali Arnold Korns has his way. But will their dreams turn to dust at a service station somewhere on the M62, besieged by a pack of alien monsters?

      Sprecher:
      The Doctor - Paul McGann
      Lucie Miller - Sheridan Smith
      Arnold Korns - Bernard Cribbins
      Flo - Una Stubbs
      Tommy Tomorrow - Stephen Gately
      Trisha Tomorrow - Clare Buckfield
      Pat Rider - Lynsey Hardwick
      Headhunter/The Only Ones - Katarina Olsson

      Erschienen März 2007


      -----------------------------


      Dies dürfte wohl der cleverste und witzigste Titel einer Doctor Who-Geschichte überhaupt sein. Geniales Wortspiel! :thumbsup: Als ich ihn damals das erste mal gelesen habe, habe ich mich tierisch auf diese Folge gefreut. :D

      Tjaaaa... aber leider ist der Titel schon irgendwie das beste und interessanteste an dieser Folge. Das heisst, wenn man von dem prominenten Cast mal absieht. Irgendwie habe ich bei so einem Titel viel mehr Satire erwartet... will heissen: Satire überhaupt! Aber von ein paar Top of the Pops-Referenzen mal abgesehen tut sich da nicht viel. Dabei hätte es sich hier geradezu angeboten ein Feuerwerk von In Jokes über Bowie, Roxy Music, Brian Eno, T-Rex, Gary Glitter und wen sonst noch loszulassen. Aber... nüschts stattdessen. Nur halt ein Monsterabenteuer von der Stange. Ganz schön enttäuschend. :(

      Kurzweilig und unterhaltend zwar schon... aber weit unter seinen Möglichkeiten bleibend, selbst für die 50 Minuten Laufzeit. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.
    • Ich halte meine Kritik mal kurz und beschränke mich auf: Wollen die mich verarschen!?

      Ich kürze meine 8th Doctor Audios mal ab und lade die vier aus der vierten Staffel runter, die es zur Zeit für 3€ das Stück gibt. "Dark Eyes" haben sie inzwischen natürlich von 20€ auf 40€ erhöht, aber das ist halt Pech. Vielleicht hab' ich nach dem Rest von Staffel 1 und den vier Audios aus Staffel 4 auch gar keinen Bock mehr auf Dark Eyes, mal sehen.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Horror of Glam Rock ist schon wirklich reichlich mist, habe gerade noch für "Ausreichend" gestimmt, obwohl es wirklich ganz kurz vor "Schlecht" stand.

      Die erste Staffel ist insgesamt ziemlich unter dem Niveau, dass man sonst so bei BiFi gewohnt ist. Die zweite Staffel zieht dann aber mMn sehr stark an.


      ‎"You can´t be a successful crook with a dishonest face. Can you?"
    • Das war ja mal nix. Die Story war sehr standart-mäßig, Lucy war wieder nervig und ein Charakter will, da er darüber immer gesungen hat, mit Aliens reisen? Die Musik mag ich ganz gerne und zieht das ganze noch auf ein Durchschnitt hoch.

      Kann Bernard Cribbins, der im Interview scherzend meinte "The music is better than the play" nur zustimmen.
      "Der moderne Hexenmeister transferiert Raum und Zeit in seiner verrückten Telefonzelle"