Angepinnt Best DW Episode 2010

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Best DW Episode 2010

      Wähle deine Lieblingsepisode aus der 2010er Staffel. 92
      1.  
        5x01 - The Eleventh Hour (17) 18%
      2.  
        5x02 - The Beast Below (6) 7%
      3.  
        5x03 - Victory of the Daleks (1) 1%
      4.  
        5x04/05 - Time of Angels / Flesh & Stone (7) 8%
      5.  
        5x06 - The Vampires of Venice (1) 1%
      6.  
        5x07 - Amy's Choice (6) 7%
      7.  
        5x08/09 - Hungry Earth / Cold Blood (1) 1%
      8.  
        5x10 - Vincent & The Doctor (31) 34%
      9.  
        5x11 - The Lodger (2) 2%
      10.  
        5x12/13 - The Pandorica Opens / The Big Bang (20) 22%
      Wähle deine Lieblingsepisode aus der 2010er Staffel.

      Doppellteiler zählen als eine Folge.
      Wer möchte kann im Thema noch ne Art Top Liste seiner Lieblingsepisoden niederschreiben.
    • Meine Rangliste:

      1 ) Vincent & The Doctor - 10/10

      Ein Juwel der Seriengeschichte, optisch, schauspielerisch und vor allem emotional einfach ein Volltreffer. Nicht nur das Highlight dieser Staffel, sondern für mich auch eines der gesamten Seriengeschichte.

      2 ) Time of the Angels/Flesh & Stone - 9/10

      Ein extrem cooler, spannungsgeladener und überraschender Zweiteiler, der zwar etwas zu grob am ursprünglich noch eleganteren Konzept der Weeping Angels gekratzt, dafür aber nach zwei mauen Folgen mein Vertrauen in Steven Moffats Doctor Who wieder voll hergestellt hat.

      3 ) The Eleventh Hour - 8/10

      Wahrscheinlich die gelungenste Einführung eines neuen Doctors, die der Serie bislang gelungen ist. Da stört es nicht mal wirklich, dass die eigentliche Geschichte bestenfalls mittelprächtig ist.

      4 ) The Pandorica Opens/The Big Bang - 7/10

      Grundsätzlich sehr starkes und originelles Finale, lässt aber für meinen Geschmack ein paar Fragen zu viel offen und ist im letzten Drittel auch zu vorhersehbar.

      5 ) The Lodger - 7/10

      Wunderbar witzige Lückenbüßer-Folge, in der Matt Smith seinen abgedrehtend elften Doctor voll und ganz zur Geltung bringen kann. Einfach ein Vergnügen.

      6 ) Amy´s Choice - 7/10

      Nach einem starken Hindriften Richtungu Mickey & Rose endlich der Beginn einer halbwegs überzeugenden Amy - Rory - Romanze. Verfeinert durch einen der best gespielten Bösewichte der letzten Jahre, der auch interessante Einblicke in die Psyche des Doctors liefert.

      7 ) Vampires of Venice - 6/10

      Nett, unterhaltsam, mit einem tollen Schauplatz, aber auch ein wenig 08/15 und gerade in der Charakterentwicklung von Amy alles andere als berühmt.

      8 ) The Beast Below - 4/10

      Nach dem tollen Auftakt ein ziemlich harter Dämpfer. Hatte ganz nette Elemente, aber der Großteil der Folge, insbesondere der kinderliebende masochistische Weltraumwal war mir einfach zu blöd.

      9 ) Victory of the Daleks - 3/10

      Schrecklich gehetzte und unrunde Folge, wirkte eher wie ein vierzig-minütiger Trailer. Und diese unsägliche "Lebe durch Liebe"-Ansprache an den Dalek-Androiden ist einfach unverzeihlich. Ebenso wie die BUNTEN Daleks. :(

      10 )The Hungry Earth/Cold Blood - 2/10

      Was für eine Enttäuschung. Nach einem gar nicht mal so schlechten Auftakt entwickelte sich das Ganze zu einem derart unglaubwürdigen und schlecht in Szene gesetzten Stuss, dass mich nicht einmal das Los von Rory mehr berührte. Klarer Tiefpunkt.
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • Dann will ich auch mal:

      1.) Vincent and The Doctor
      Einfach schön, toll, ergreifend.
      2.) The Eleventh Hour
      Hat mich einfach weggehauen von der tollen Optik her und wie toll der neue Doctor mit funktioniert. Und die Schauspielrei und, und, und.
      3.) The Lodger
      Wunderschönes, kleines Charakterspiel mit einem wunderbaren Doctor.
      4.) The Pandorica Opens/ The Big Bang
      Wundertolles Staffelfinale, bei dem wirklich extrem viel sehr stimmig war.
      5.) Time of Angels/ Flesh and Stone
      Sehr klasse, superspannend. Vielleicht ein wenig zu linear, aber trotzem immernoch klasse.
      6.) Vampires of Venice
      Die Folge hat mich allein durch ihren Humor und das Zusammenspiel von Smith und der Bösewichtsfrau voll überzeugt. Da stören auch die eigentlich ärgerlichen Kleinigkeiten gar nicht mehr so.
      7.) Amy's Choice
      Äußerst, äußerst schön von der Optik und die Bedrohung war super. Nur hatte ich mir nach der Vorschau ein wenig mehr erhofft.
      8.) Victory of the Daleks
      Ein bisschen heftig und schnell alles, aber viele wunderbare Kleinigkeiten drin.
      9.) The Beast Below
      Ganz sicher nicht schlecht, aber auch keine Erleuchtung. Hatte mehr erwartet.
      10.) The Hungry Earth/ Cold Blood
      Fand es jetzt nicht ganz so übel, wie einige andere, aber im Vergleich zum Rest der Staffel stinkt es ziemlich heftig ab.
    • Hmm... Wäre der Poll nicht ein bisschen aussagekräftiger wenn man mehr Kreuze zur Auswahl hätte? So wie bei dem "beste Staffel"-Poll? :) Weil... was ich immer bei den Episodenpolls auf diesem Board schade finde, ist, dass sich jedes Mal die Stimmen (von wenigen Ausreissern abgesehen) auf ca zwei Highlightfolgen konzentrieren und man keine wirkliche Abstufungen bei den restlichen Folgen zu sehen bekommt. Platz #1 und #2 sind dann zwar immer relativ klar... aber nicht unbedingt was auf #3, #4 usw kommt.

      Abgestimmt habe bei diesem Poll übrigens für "The Eleventh Hour". Nach der Folge gab's zwar noch einige wirklich schicke Episoden... aber keine die meine Begeisterung für den Staffelauftakt getoppt hätte.
    • Naja, aber "Vampires in Venice", "The Lodger" oder "The Hungry Earth" usw auch nicht. Was also laut Poll heissen müsste, dass diese Folgen alle gleich "schlecht" sind.

      Verstehst du was ich meine? :ninja: Es gibt irgendwie keinen rechten Popularitätsvergleich... sondern nur einen Kampf zwischen zwei oder drei Folgen.
    • Kaoru schrieb:

      Naja, aber "Vampires in Venice", "The Lodger" oder "The Hungry Earth" usw auch nicht. Was also laut Poll heissen müsste, dass diese Folgen alle gleich "schlecht" sind.


      Das sind sie auch.

      Kaoru schrieb:

      Verstehst du was ich meine? :ninja: Es gibt irgendwie keinen rechten Popularitätsvergleich... sondern nur einen Kampf zwischen zwei oder drei Folgen.


      Ich glaube du verstehst mich nicht.

      Würde es mehrere Stimmen pro User geben, würde wohl am Ende eine Folge gewinnen, die von allen ganz gerne gesehen wird, aber von niemand wirklich die Lieblingsfolge ist.
    • Meine Liste sieht wie folgt aus

      Platz 1 Vincent and the Doctor - 10 Punkte
      Nicht nur hier Platz 1. Eine wunderschöne Episode. Zum träumen, heulen, schmunzeln und lieb haben schön
      Platz 2 Amy's Choice - 9 Punkte
      ich mag die Atmosphäre der Folge und finde die Auenlandkulisse sehr schön. Man rätselt mit.
      Platz 3 The Pandorica opens/ The Big Bang - 8,25 Punkte
      Ganz großes Staffelfinalkino. Das beste in New Who. Da hält kein Master und schon gar kein Davros mit.
      Platz 4 The Time of Angels/Flesh & Stone - 7,5 Punkte
      Grundsolide Folge, mit schönen Momenten.
      Platz 5 The Lodger - 7 Punkte
      Die One-Man-Show vom Doctor war großartig
      Platz 6 The Eleventh Hour - 7 Punkte
      Tolle erste Folge von Doctor und Companion
      Platz 7 Vampire of Venice - 7 Punkte
      Sehr lustig, wenn auch in der Story etwas holperig. Die Folge hat mich dann zum entgültigen Doctor-Fan gemacht (also dem 11.)
      Platz 8 The Beast Below - 7 Punkte
      Auch eine an sich gute Folge.
      Platz 9 Hungry Earth/Cold Blood - 6,5 Punkte
      Die erste Hälfte des 2. Teils ist das schwächste an der Staffel, aber das Ende rettet den Zweiteiler.
      Platz 10 Victory of the Daleks - 6 Punkte
      Die holprigste Folge und eine etwas RTDsche Lösung. Aber trotzdem nicht schlecht.

      Die Staffel bekommt im Schnitt von mir 7,5 Punkte

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Meine Reihenfolge:

      1) "The Pandorica Opens"/"The Big Bang" 9,5/10
      Das Ende hat eine nahe zu perfekte Episode ein wenig verhunzt, aber ansonsten prima. SM hat RTD gezeigt wie man es macht und MS hat sich mit seiner Leistung hier endgültig zu meinen lieblings Schauspieler nach Vincent D'Onforio gemacht.

      2) "The Time of Angels"/"Flesh & Stone" 9/10
      Auch eine super Episode, die "Blink" auf keinen Fall entwertet hat.

      3) "Amy's Choice" 8,5/10
      Die einzige Folge, in der Matt Smith an die Wand gespielt wurde.

      4) "Victory of the Daleks" 8/10

      5) "Vincent & the Doctor" 7,5/10

      6) "The Beast Below" 7/10

      7) "The Hungry Earth/Cold Blood" 6/10
      Wenn der zweite Teil nicht wäre, stünde dieser Zweiteiler wahrscheinlich noch ein bisschen höher.

      8) "The Lodger" 5,5/10
      Der Doctor versucht unter den Menschen klar zu kommen, was irre komisch ist, aber die Story an sich ist doch schon ein bisschen dürftig.

      9) "Vampires of Venice" 5,5/10
      In meinen Augen das Low-Light des Staffel, aber dafür schneidet es insgesamt noch wirklich gut ab.


      "The Eleventh Hour" habe ich nicht gesehen, da muss ich bis zur DVD-Veröffentlichung warten, aber dadurch könnte sich die Liste noch ein wenig verändern.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • 1. Amy's Choice
      ganz ganz dicht gefolgt von
      2. Vincent and the Doctor
      3. The Eleventh Hour
      4. Time of Angels/Flesh and Stone
      5. The Beast Below
      6. The Pandorica opens/The Big Bang
      7. The Lodger
      8. Victory of the Daleks
      9. Vampires of Venice
      10. The Hungry Earth/Cold Blood
      All hail Frobisher! All hail the big talking bird!
    • Meine Stimme geht ganz klar an "The Eleventh Hour": Young Amelia, the raggedy Doctor und jede Menge Spaß!

      Ich glaube ich habe noch nie vorher bei irgendeiner TV-Episode laut gejubelt, aber bei dieser Episode habe ich es getan. Ich denke hier spielte der Überraschungsfaktor eine große Rolle, aber auch nach mehrmaligem Schauen hat die Folge kaum etwas von seiner Faszination verloren. Von daher ist das für mich die Beste Episode dieser Staffel gewesen. Vincent & the Doctor, The Lodger, oder The Pandorica Opens sind aber sehr nah dran.

      Am Ende wird wohl Cold Blood/The Hungry Earth auf dem letzten Platz landen. Aber selbst die Episoden haben mich gut unterhalten.
    • Platz 1: "Amy's Choice"
      Gute Story, nicht vorhersehbar, die Atmosphäre zwischen Doctor, Ror und Amy "stimmt" ... und Rory!

      Platz 2: "Vampires of Venice"
      Historical, schönes Setting, und eine Folge mit Rory kann gar nicht schlecht sein

      Platz 3: "The Hungry Earth" / "Cold Blood"
      Aber nur der erste Teil, der zweite war grottig

      (Ansonsten hat mir eigentlich keine Folge so richtig gut gefallen, in Einzelszenen oder -elementen schon, aber halt nicht als ganze Folge. Bei ("The Pandorica opens" / "The Big Bang" hat mich eigentlich auch nur der Rory-Plot begeistert.)
    • Hier hat mir Amy's Choice am besten gefallen - das Ende war etwas daneben, allerdings der Rest der Folge genial und spannend.

      2: Vincent and the Doctor war sehr toll, vor allem, das nur Vincent den Alien sehen kann. Und diese Szene als MS sich mit dem Spiegel scannt und dann ein Bild von WH kommt :D genial!
      3: The Lodger hat überzeugt mit dem Doctor, der sich zu integrieren versucht und dem Pärchen, das nicht einmal schnulzig war. Nur das Ende war schlecht.
      4: TEL war der bisher beste Pilot und Amy wird genial eingeleitet. einzig die Story war etwas dünn.
      5: VoV brilliert durch wunderbare Kulissen und schöne Monster. Einzig Rory war mir noch etwas zu Mickey-mäßig.
      6: ToA/FaS gefiel mir deswegen nicht so, da SM vergeblich versuchte an den Blink-Hype anzuschliessen. Genial: Wir sehen schon den Doctor aus TBB^^
      7: TPO/TBB Genialer erster teil, grottiger zweiter. Einzig Rory brilliert. River nervt einfach nur.
      8: THE/CB fing großartig an, und endete im Chaos. Schöner Abschluss: Das Stück der TARDIS.
      9: The Beast Below hatte geniale Monster, allerdings war die Story etwas fad.
      10: VotD Einfach nur grottige Story und die Daleks sehen doof aus und hören sich schrecklich an.
      Currently Watching:
      Peter Davison
      Peter Capaldi
      ...und:
      Agents of S.H.I.E.L.D., Rick & Morty,
      Twin Peaks, Narcos



    • 1. 5x10 - Vincent & The Doctor - 9/10: Ging ans Herz.
      2. 5x04/05 - Time of Angels / Flesh & Stone - 8.1/10: Hat der Staffel den nötigen Schwung gegeben, als Einzelwerk aber etwas unrund.
      3. 5x12/13 - The Pandorica Opens / The Big Bang - 8/10: Ebenfalls unrund, aber würdiger Staffelabschluß mit ein paar schönen Ideen und Szenen.
      4. 5x03 - Victory of the Daleks - 7.5/10: Schöne Ideen, die in einem Zweiteiler aber besser umgesetzt gewesen wären
      5. 5x11 - The Lodger - 7.2/10: Spaßige Doctor-One-Man-Show, die etwas enttäuschend endet. Aber der Weg ist das Ziel.
      6. 5x01 - The Eleventh Hour - 7.1: Für die Geschichte gibts 5 Punkte, für den Doctor und Amy 10, macht im etwas abgerundeten Durchschnitt...
      7. 5x07 - Amy's Choice - 7/10: Nichts Neues, und hat man auch woanders besser gesehen, aber dennoch unterhaltsam.
      8. 5x02 - The Beast Below - 6: Schlechteste Moffat-Geschichte bisher; viele Elemente nur drin, um sich bei den Zuschauern anzubiedern. Kein schmackhafter Mix.
      9. 5x08/09 - Hungry Earth / Cold Blood - 3: Uninspiriertes, konservatives Langeweile-Who
      10. 5x06 - The Vampires of Venice - 1: Das war kein Doctor Who, sondern nur eine Parodie darauf. Den Punkt für zwei, drei anfängliche gute Scherzchen und dem hübschen Look

      Endwertung, wenn man es als 10 Episoden rechnet: 6.4
      Da können sich die Episoden mit den guten Noten aber mal kräftig bei den Vampiren und den Silurians bedanken...

      Und die Beste ist für mich damit die Vincent-Episode. Bin halt auch ein kleines Sensibelchen. :redface:
    • Eleventh Hour und die Doppelfolgen waren allesamt großartig, weshalb ich diese nicht wählte.
      Von den übrigen fiel meine Wahl auf 'Vampires of Venice', weil ich hier eine der Grundaussagen der Serie ganz großartig präsentiert fand:
      "Hey, die Welt ums uns herum ist ein spannedner Platz, da gibt es ganz viele tolle Dinge und super interessante Lebewesen zu entdecken und zu bestaunen".
      Wie der Doctor merkte, dass er Vampiren gegenüberstand und darüber total begeistert war, das fand ich ganz großartig.
      Und die Kostüme sowieso.
    • Mein persönlicher Gewinner ist Vincent & The Doctor, das City of Death von NewWho! :)

      Dahinter gefolgt vom Angels-Zweiteiler (ich liebe die Engeln ;) ), The Eleventh Hour (gelunger Einstand von Matt Smith), Amy's Choice (wegen der orignellen Geschichte) und siehe da... The Beast Below (weil es am Ende nicht gekracht hat wie sonst bei RTD gewesen ist). In der Mitte tummeln sich die Venedig-Vampire, das Finale, Doctor als Untermieter und was gab es noch? Achja, die M&M's Daleks.

      Als letztes der Silurian-Zweiteiler. Die Folgen sind zwar nicht schlecht gemacht, aber leider langweilig.
    • Für mich recht klar Vincent and the Doctor, grandios gespielt mit wunderbarer Atmosphäre und genau in der richtigen Länge, ich bin recht sicher, dass ein Zweiteiler dazu nichts geworden wäre, oder zumindest nicht entfernt so stark. Bereits jetzt zweimal gesehen und ich bin sicher, dass ich die Episode in den kommenden Jahren nochmal besuchen werde. Eleventh Hour war auch für mich der beste Staffelauftakt von New Who, der neue Doctor und der neue Companion (+ Herkunft und Anhang) werden wunderbar eingeführt, hätte die Folge etwas mehr "Fleisch" gehabt, wäre es ein enger Kampf mit Vincent geworden. So der klare zweite Platz.
      Nach den beiden dann eine recht große Lücke für mich. Doppelfolgen würde ich immer als Ganzes bewerten, eine annehmbare erste Hälfte hilft nicht viel, wenn es danach Schrott wird.
      Mit Abstand die schlechteste Folge für mich Hungry Earth/Cold Blood, da stimmte irgendwie so gut wie gar nichts, das Duo Chibnall/Way muss bitte nicht nochmal eine Chance kriegen. Richard Curtis hingegen bitte zukünftig wieder einladen und freihe Hand geben, danke. :)

      1. Vincent and the Doctor
      2. The Eleventh Hour
      3. Time of Angels/Flesh and Stone
      4. The Lodger
      5. The Pandorica opens/The Big Bang
      6. Amy's Choice
      7. The Beast Below
      8. Victory of the Daleks
      9. Vampires of Venice
      10. The Hungry Earth/Cold Blood

      Den neuen Doktor mag ich unterm Strich sehr, der Wechsel von DT zu Smith hat der Serie imho gut getan. Amy hatte einen wunderbaren Start, ich war hin und weg, nur irgendwie ist sie danach stehen geblieben, bzw. mir in Teilen (z.B. ihrem seltsamen Verhalten Rory ggü) gar unympathisch geworden. Und dass muss ja nun nicht sein, verschenktes Potential, keine Ahnung ob von Moffat oder Gillan oder beiden.
      Allgemein war die Charakterentwicklung manchmal irritierend. Beide Companions schwingen große Reden, in denen sie quasi auf Anhieb im jeweils ersten Abenteuer "den Doctor" erkennen und zumindest in Teilaspekten verstehen (Amy am Ende in Beast Below, Rory zwischendurch in Vampires of Venice), aber in nachfolgenden Episoden kommt dann nichts entsprechendes nach. Auch die Chemie zwischen den beiden, hmm.... ich nehme Rory seine Liebe durchaus ab, auch ohne Lone Centurion, aber bei Amy... Zu River Song kann ich mir noch keine abschliessende Meinung bilden, aber wenn ich sie noch einmal grinsend "Spoiiilers" sagen höre, krieg ich ne Krise, irgendwann haben wir das verstanden, danke.

      Insgesamt: Eine gute Staffel, ich bin nicht so euphorisch wie viele andere, aber nach den letzten zwei Jahren war es definitiv wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Für mich war unter den 13 Episoden dann doch zu viel Ausschuss, hoffentlich findet Moffat da noch das Händchen in Sachen Qualitätskontrolle. Liegt natürlich auch an meinen hohen Erwartungen an den neuen Showrunner, es ist nun weißgott nicht so, dass es früher keinen Ausschuss gab, aber mit der Kritik muss er trotzdem leben.
      Sarah Jane: "You're serious?"
      The Doctor: "About what I do, yes. Not necessarily the way I do it."
    • 1. Vincent and the Doctor 9,5/10

      Wunderschön. Mehr sage ich dazu auch nicht. Eine der besten Folgen die ich kenne.

      2. The Eleventh Hour 9/10

      3. Amy's Choice 8,5/10

      4. Time of Angels/Flesh and Stone 8/10

      5. The Pandorica opens/ The Big Bang 8/10

      6. The Lodger 7/10

      7. The Beast Below 6,5/10

      8. Victory of the Daleks 6/10

      9. Vampires of Venice 5/10

      10. The Hungry Earth/Cold Blood 4/10
    • Ich habe für "The Beast Below" gestimmt, da diese Folge alles enthielt, was "Doctor Who" für mich ausmacht.
      - ein enthusiastisches, Erlebnis hungriges TARDIS-Team
      - einen gleichzeitig exotischen (Raumschiff im All) und vertrauten (England) Handlungsort
      - englische Exzentrizität (Spaceship UK)
      - mit einfachen Mitteln gruselige Atmosphäre erzeugen (Smilers)
      - einen Gewissenskonflikt des Doctors (Wal töten - ja oder nein?)
      - einen Doctor, der nicht nur Sonnenschein kann (Wutausbruch gegenüber Amy)
      - eine originelle Lösung, mit der niemand rechnet (Der Wal arbeitet auch freiwillig)
      - eine unkonventionelle, aber kreative außerirdische Kreatur (Space Whale)
      - eine oder mehrere gesellschaftskritische Botschaften (Wahlsystem, Wegsehen der Menschen, Tierquälerei)

      Ich weiß, dass viele hier im Forum die Folge aufgrund ihrer unlogischen Elemente nicht so sehr schätzen. Für mich ist "The Beast Below" aber in diesem Jahr die Essenz von Doctor Who gewesen.

      Meine übrige Liste:

      2. Time of the Angels / Flesh and Stone

      3. Victory of the Daleks

      4. Vincent and the Doctor

      5. Amy's Choice

      6. The Pandorica Opens / The Big Bang

      7. The Eleventh Hour

      8. The Lodger

      9. The Vampires of Venice
      Diese folge erinnerte mich in vielen Dingen viel zu stark an die Ära des 1. Doctors. Der einzige originelle Aspekt war, dass der Doctor am Ende nicht seinen Screwdriver einsetzte, sondern einfach nur einen Hebel umlegte.

      10. The Hungry Earth / Cold Blood
      Ein schlecht gemachtes Remake von "Doctor Who and the Silurians" - mehr gibt es daz unicht zu sagen.