Production / Script Errors

    • (Staffel 5)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Production / Script Errors

      So um das mal zu bündeln, da es in meinen Augen ein ganz eigenes Thema ist, ein Topic für die ganzen
      kleinen Fehlerchen, oder ebend nicht Fehlerchen. Lets Fez!

      Edit:
      Es darf auch gerne über Drehbuchfehler geschrieben werden. Oder darum ob etwas ein Drehbuch oder ein Produktionsfehler ist.

      Nr 1 : Jogurt am Mund des Doctors verschwindet nach Anfall.
      Lösung : Jogurt wirkte blitzschnell in die Haut des Doctors ein und macht sie geschmeidig weich.
      The Blog of the Daleks : daleksimulator.blogspot.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tichy ()

    • It's not a bug - it' a feature !
      Ein Produktionsfehler ist nur ein Element der Handlung, das man noch nicht verstanden hat. Auf den ersten Blick mag das Joghurt-Mysterium wie ein gewöhnlicher Produktionsfehler wirken, aber wir befinden uns bei Doctor Who schließlich in einer Science Fiction-Serie, die ja gerade zum Ziel hat, uns physikalische Phänomene vorzuführen, die den gegenwärtigen Stand von Wissenschaft und Technik überschreiten.

      Ten konnte nach der Regeneration seine abgeschlagene Hand nachwachsen lassen. Für Eleven sollte es daher ein leichtes sein, unmittelbar nach der Regeneration ein sauberes Kinn nach außen zu stülpen, zumal er gerade einen postregenerativen Anfall hat, in dessen Verlauf die Joghurt-Spuren verschwinden. Diese naheliegende Erklärung, die jedem Doctor Who-Fan bei dieser Szene sofort in den Sinn kommt, ist allerdings falsch. Das ergibt sich eindeutig, wenn man den Gesamtzusammenhang in The Eleventh Hour betrachtet.

      Wenn man mal auf die Anzahl und Lage der Strähnen achtet, führen die Haare des Doctors auf dem Weg von der abgestürzten Tardis bis in Amelia's Küche einen wilden Tanz auf. Zwischendurch klappen sie vor Schreck sogar ganz nach hinten weg, sodass die Stirn plötzlich frei liegt. Und wenn man auch das noch für eine spezifische Time Lord-Fähigkeit halten möchte, dann wäre Amelia eine Time Lady. Als der Doctor zu seinem five-minute-hop aufbricht, bläst der Fahrtwind der startenden Tardis die Haare von Amelia nach hinten. Schnitt, dieselbe Szene von hinten, die Haare von Amelia hängen glatt nach unten.

      Achten wir auf das Haus. Die Vorhänge unten links im Erdgeschoss, also von der Küche, sind mal halboffen, mal zu. Ebenso in Amelia's Zimmer, als sie ihr Köfferchen packt. Die Möbel, die der Doctor von der Wand mit dem Crack fortgestellt hatte, sind anscheinend zurückgeräumt worden. Einige Bilder hängen jetzt an der Wand, wo der Crack war. Als Amelia mit dem Köfferchen das Haus verlässt, hat jemand das Licht in der Küche ausgemacht, die Haustür fällt zu. Als dann kurz darauf der Schatten durch die Küche schleicht, sieht man im Flur, dass die Haustür wieder offen steht.

      Auch Prisoner Zero hat zwischendurch die Tür von seinem Zimmer geöffnet, aber das wird ja später unmittelbar durch die Handlung erklärt, deshalb gehört es nicht in diese Reihe. Gehen wir nach Leadworth ins Jahr 2008. Auch dort führt der Doctor den Trick mit seinen Haaren vor. Der Doctor und Amy kommen auf dem Weg zum Duck Pond an Rory's rotem Auto mit den auffälligen weißen Streifen vorbei. Als gezeigt wird, wie alle mit ihren Handys die verdunkelte Sonne fotografieren, steht an der Stelle jedoch ein schwarzes Auto. Kurz darauf sehen wir, wie das schwarze Auto dort erst vor dem roten Auto einparkt, nämlich als Amy den Doctor mit dem Schlips dort einklemmt. Amy und der Doctor gehen danach zu Rory, der immer noch auf sein Handy starrt. Wiederholt ist zu sehen, dass vor dem Haus, wo Amy und Rory kurz danach in Rory's Wagen einsteigen werden, kein Auto steht. Plötzlich ist dann aber auf wundersame Weise dort Rory's rotes Auto geparkt. Es ist der Zeitraum zwischen 11h30 und 11h48, die 20 Minuten für die Rettung der Welt. Der Doctor trifft um 11h39 bei Jeff ein, wie an dessen Uhr abzulesen ist. Amy und Rory erreichen das Krankenhaus um 12h20, wie man an dessen Turmuhr sehen kann. Prisoner Zero erscheint als Frau mit zwei Kindern. In einer Szene haben die Kinder plötzlich die Seiten gewechselt. Auf dem Dach des Krankenhauses trägt Rory dem Doctor einen Kleiderstapel hinterher, obenauf eine rote Jacke. Der Doctor holt sich von Rory die braune Jacke, die er von nun an tragen wird. Die rote Jacke liegt daraufhin auf dem Boden. Unmittelbar darauf sieht man die rote Jacke jedoch noch einmal auf dem Stapel bei Rory, bevor die Kamera sie endgültig auf dem Boden belässt. Und nicht zuletzt haben wir noch Rory's Dienstausweis von 1990. Rory müsste also schon ca. 20 gewesen sein, als Amelia gerade erst 1 Jahr alt war.

      Sicher, einzeln für sich wären das alles typische Kandidaten für Produktionsfehler. Aber in dieser Häufung? Selbst wenn man angesichts von Budgetkürzungen eine erhöhte Fehlerquote erwarten kann, jeder Fan hätte Verständnis dafür, aber das müsste sich dann doch wohl bei anderen Episoden ebenso bemerkbar machen. Die höchste Fehlerquote sollte außerdem bei der Episode auftreten, die als erstes produziert wurde, also bei Time of Angels. Warum stattdessen also ausgerechnet The Eleventh Hour?

      Amelia lebt in einem Haunted House, einem Pfefferkuchenhaus. Magische Vorhänge und andere Seltsamkeiten sollen das offensichtlich illustrieren. Der Crack und seine Ableger entfernen ständig weitere Dinge aus Amelia's/Amy's Umgebung, dadurch verändern sich ständig Aspekte der Realität. Das Haus und im weiteren Sinne auch Leadworth sind Orte, wo das besonders stark in Erscheinung tritt. Es sind Vorboten der Shrinking History, die in The Big Bang vor unseren Augen die Besucher des Museums verschwinden lässt. Bereits in Leadworth 2008 ist der Effekt lokal so stark ausgeprägt, dass sich die Zeitlinie zusehends verändert, deshalb kann ein Auto plötzlich woanders geparkt sein und eine rote Jacke kann zu einem anderen Zeitpunkt heruntergefallen sein. Alle Unstimmigkeiten aus The Eleventh Hour, alle scheinbaren Produktionsfehler erweisen damit sich als Absicht ! Es ist ein Teil des Planes, der sich in The Big Bang im Finale erfüllt hat. Moffat ist ein Genie !

      Radioactive Man

      Arthur C. Clarke: Jede hinreichend entwickelte Technologie ist von Produktionsfehlern nicht zu unterscheiden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radioactiveman ()

    • alle scheinbaren Produktionsfehler erweisen damit sich als Absicht ! Es ist ein Teil des Planes, der sich in The Big Bang im Finale erfüllt hat. Moffat ist ein Genie !

      Radioactiveman schrieb:

      ich gebe Dir recht, daß in der Häufung und Auffälligkeit der anscheinenden Produktions- oder Scriptfehler eine Absicht steckt.

      Aber daß hinter allen scheinbaren Produktionsfehlern eine Absicht steckt, das ist mir dann doch zu viel. So lässt sich doch jeder Fehler zurechtbiegen und erklären/ legitimieren. Nur damit wir uns verstehen: ich suche per se keine Fehler. Für mich ist es das größte Vergnügen, eine (für mich) perfekte Doctor Who Folge anzuschauen die in sich schlüssig und atemberaubend ist. Wo für mich keine Fragen offen bleiben. Z.B. Die ersten 15 Minuten von " A time for angels", absolut spitzenmässig!

      Moffet hat doch in einem Confidential angekündigt daß in "the big bang" alle offenen Fragen beantwortet werden. Aber dem ist nicht so. Vielleicht auch ganz gut, so muß man nachdenken.

      Ich will hier auch keine Korinthenkackerei betreiben, es ist ja legitim, wenn unterschiedliche Leute unterschiedliche Meinungen haben.

      Für mich persönlich bleiben noch etliche Fragen ungeklärt in der 5. Staffel.

      z.B.: Wie entkommt der Doctor aus der Pandorica?

      wem gehört die Stimme in der Tardis, die "Silence will fall" sagt (wiederholt)? Sie erinnert mich an die Stimme von Davros.




    • @Arnold113,
      fangen wir mit der letzten Frage an. Wem die Silence will fall-Stimme gehört, soll Thema der nächsten Staffel werden, solange müssen wir uns gedulden. Bei den Spekulationen, wem diese Stimme gehört, ist zu bedenken, dass durch die Explosion der Tardis immerhin das Universum vernichtet wurde. Das kann nur ein Wesen geplant haben, das außerhalb des Universums existiert, sonst hätte es damit ja seinen eigenen Lebensraum und sich selbst mit zerstört. Von den Gegnern aus der Vergangenheit des Doctors bleiben dann eigentlich nur Omega und der Trickster, die infrage kommen, Davros gehört nach bisherigem Kenntnisstand nicht dazu.

      Wie kommt der Doctor aus der Pandorica? Rory öffnet die Pandorica mit dem Sonic Screwdriver und lässt den Doctor heraus. Der Doctor reist später mit dem Vortex-Manipulator in die Vergangenheit, um Rory den Sonic Screwdriver zu geben, nachdem Rory ihm gesagt hat, dass er dieses getan hat. Woher stammt die Idee ursprünglich? Wer hat sich den Plan zur Befreiung des Doctors aus der Pandorica ausgedacht? Es handelt sich um eine Form eines Zeitparadoxons, die Moffat in die Serie Doctor Who eingebracht hat. Bereits in Blink ist der Doctor aus der Vergangenheit, in die die Weeping Angels ihn geschickt hatten, entkommen, weil jemand aufgeschrieben hat, wie der Doctor es getan hat, und diese Aufzeichnungen dem Doctor rechtzeitig vorher in dessen Zeitlinie übergeben wurden.

      Ich habe für The Eleventh Hour einmal versucht, alle "Produktionsfehler" mit den Auswirkungen des Crack zu erklären. Es hat erstaunlich gut funktioniert und es hat Spaß gemacht. Ob diese Erklärung zutrifft, d.h. wieviel davon wirklich mit den Absichten von Moffat für diese Folge übereinstimmt, weiß ich selbstverständlich nicht. Jeder mag gern eine andere Interpretation versuchen. Und selbstverständlich lassen sich nicht alle Produktionsfehler zur geheimen "Absicht" umdeuten, so z.B. der Schatten am rechten Bildrand bei 13m32s in The Big Bang. Wenn dort wirklich hätte jemand sein sollen (Rory?), hätte Amy ihn sehen müssen.

      Radioactive Man
    • Radioactiveman schrieb:

      Das kann nur ein Wesen geplant haben, das außerhalb des Universums existiert, sonst hätte es damit ja seinen eigenen Lebensraum und sich selbst mit zerstört.
      Also kann es auch ein Wesen aus einem Parallenuniversum sein, einer anderen Quantenrealität.
      Oder das Subjekt, die dafür verantwortlich ist, hatte Selbstmordgedanken.
      "Science fiction is an existential metaphor that allows us to tell stories about a human condition.
      Isaac Asimov once said: 'Individual science fiction stories may seem as trivial as ever to the blinder critics and philosophers of today - but the core of science fiction, its essence has become crucial to our salvation, if we are to be saved at all.'"
    • zwei (vermeintliche) Produktionsfehler:

      1) wer hat die Lampen aufgestellt innerhalb von Stonehenge (in der Folge "The Pandorica Opens").
      Der Doktor, Amy und River Song reiten mit Pferden zu Stonehenge um die Pandorica zu finden. Man sieht, daß sie auf den Pferden KEINE Lampen transportieren. Abends dann plötzlich ist Stonehenge voller Stehlampen.

      2) Sie suchen Stonehenge komplett ab. Übersehen aber der abgetrennten Kopf des Cyberman.

      3) Der Doktor ist mit der Pandorica ins Zentrum der Explosion geflogen ("The Big Bang"), hat den zweiten Urknall ausgelöst, ist durch die Risse zurückgegangen und hat Amy die Erinnerung(en) an den Doktor eingepflanzt, damit diese sich an ihn erinnern soll und ihn somit wieder in die Realiät zurückholt. Soweit so gut.


      Jetzt aber der Patzer: Während der Hochzeitsfeier sieht Amy River Song draußen vorbeilaufen. Sie hat Amy ihr Tagebuch dagelassen (mit leeren Seiten).

      Das macht so keinen Sinn. Da der Doktor nie existiert hat, ist Amy die einzige, die sich an ihn erinnern kann. River Song weiß wedr etwas vom Doktor noch von Amy geschweige denn hat sie ein Tagebuch geführt, daß sie Amy zukommen lässt (warum auch!?).

      Die einzige Erklärung, die ich mir für diese Szene denken kann, ist, um den Moment, an dem Amy sich an den Doktor erinnert (und ihn so zurückholt) dramatischer zu machen (Amy weint, Träne fällt auf Tagebuch etc.). Oder um die Szene an sich für den Ottonormalzuschauer besser verständlich zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von arnold113 ()

    • @Adm.Polli,
      auch ich habe noch eine erweiterte Liste von Möglichkeiten und bekanntlich steht für mich an oberster Stelle für den Posten des Oberschurken Santa, der Space And Nutty Times Appropriator, der der kleinen Amelia Wünsche erfüllt hat, um sie zu seinem Werkzeug gegen den Doctor zu machen. Aber wir wollen arnold113 nicht zu sehr verwirren. Zu Deiner Liste, Adm.Polli, ist anzumerken, dass ein Cyberman aus der Allianz über die Cracks und den drohenden Big Bang ausgesagt hat: "All universes will be deleted."

      Damit scheidet ein Paralleluniversum als Heimat für den geheimnisvollen Gegner des Doctors eigentlich ebenfalls aus. Eigentlich..., - aber schließlich sind wir hier bei Produktionsfehlern und damit ist auch all das wieder möglich, was den bisherigen Aussagen der Serie widerspricht. Also ist auch der Name noch mit im Rennen, der bei den Spekulationen im Vorfeld am häufigsten genannt wurde. Die Silence will fall-Stime gehört der Rani !

      @arnold113,
      soweit ich das beim Schnelldurchlauf gesehen habe, hat in The Pandorica Opens in Stonehenge niemand "Lampen" aufgestellt. Der Doctor, Amy und River Song benutzen Fackeln, die von den Römern dort hinterlassen wurden. Scheinwerferlicht kommt später von den Raumschiffen der Allianz, die über Stonehenge kreisen. Der Kopf des Cyberman ist auf seinen Tentakeln beweglich, wird also aus einem Teil des Geländes angekommen sein, der nicht untersucht wurde. Soweit ist also vermutlich alles erklärbar und damit kein Produktionsfehler. Ich werde es mir bei Gelegenheit aber auch noch mal vollständig ansehen.

      Die Szene mit River Song ist sicherlich rätselhaft. Das Tagebuch hatte zunächst leere Seiten und erfüllte damit die Vorgabe, dass der Doctor zunächst nicht existiert hat. Aber woher konnte River Song wissen, dass sie das Tagebuch mit den leeren Seiten zu Amy bringen muss, um deren Erinnerung auszulösen? Es gibt ja immer noch das Geheimnis, wer oder WAS River Song überhaupt ist, das in der nächsten Staffel vermutlich aufgedeckt werden soll. Es ist damit auch unklar, wieviel sie eventuell doch noch über den Doctor gewusst hat, bevor Amy ihn durch ihre Erinnerung in die Existenz zurückgeholt hat.

      In diesem Falle also auch kein Produktionsfehler, sondern der Stil von Moffat, wie er die Serie Doctor Who betreibt. Moffats Stärke sind eindrucksvolle Bilder. Die Träne, die auf das leere Tagebuch tropft. River Song, die mit einem geheimnisvollen Lächeln draußen am Fenster vorbeiläuft. Da sollte man nicht zu sehr fragen, was bedeutet das alles? Passt es überhaupt zu dem, was vorher gesagt wurde? Sondern sich einfach beeindrucken lassen und die Szenen genießen. Was wird vermittelt? River Song ist ein Wesen von besonderer Bedeutung. Na und das stimmt doch auch. Nächstes Jahr erfahren wir mehr.

      Radioactive Man
    • Doch, da sind Lampen in Stonehenge und das hat mit den Römern so direkt nichts zu tun, die kommen erst hinterher nach Stonehenge ("You've got a volunteer").

      Ich hänge mal einen Screenshot an. Eindeutig keine Fackeln :D

      Aber wir sehen ja zB auch nicht, wie River Song es in das Feldlager der Römer schafft oder wie sie ihren Verführungslippenstift aufträgt und trotzdem ist beides geschehen. Sie dürfte die (nicht sehr zahlreichen und nicht besonders großen) Leuchtkörper durchaus mitgebracht haben, ohne dass sie dazu die Sachen auf dem Pferd bei sich tragen musste (also vorher, frisch in der Vergangenheit gelandet als Kiste/Container bei Stonehenge abgeladen, dann zum Römerlager gegangen/geritten und dann mit Doctor und Ami zurückgeritten...)
      Zeitlich haut das ja sowieso hin.
      • vlcsnap-2010-08-16-22h39m09s112.png

        235,59 kB, 624×352, 63 mal angesehen
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •
    • I saw the light,
      ich habe mir The Pandorica Opens jetzt nochmal vollständig angesehen und dabei auch endlich die Lampen entdeckt. Es sind offenbar 4 lange runde "Leuchtstoffröhren" auf Stativen. Am Pferd von River Song hängen 4 lange runde Behälter. Wenn wir die Sache wohlwollend betrachten, könnten die Lampen da reingepasst haben.

      Die Römer, die später hinzukommen, sind die 50 Freiwilligen (und wie sich noch später herausstellt alle aus Plastik). Die Römer an sich sind zu dem Zeitpunkt aber bereits seit 145 Jahren in Britannien und haben Stonehenge wiederholt besucht und dabei sicherlich einen Vorrat an Fackeln hinterlassen. Auch Kelten können die Fackeln dort deponiert haben. Der Doctor vermutet ja, dass der Cyberman, der die Pandorica-Chamber bewacht hat, von Kelten zerstört wurde.

      Also auch bei näherer Betrachtung kein Produktionsfehler.

      Wie ist es aber damit: Amy kämpft mit dem Cyberman-Kopf, dann kommt der Cyberman-Körper in die Chamber herein. Amy flieht und gelangt durch das Holztor aus der Chamber heraus. Innen wird dann der Cyberman von Rory mit dem Schwert erledigt. Bei welcher Gelegenheit ist Rory durch das Holztor in die Chamber gelangt? Vor dem Cyberman-Körper oder danach? An Amy ist er nicht vorbeigekommen, das hätten wir gesehen. Also war er schon drin, als sie nach draußen entkommen ist. Aber warum hat er dann nicht eher in den Kampf eingegriffen? Die Szene wirkt jedenfalls seltsam.

      Radioactive Man

      @arnold113, nein, einen Sonderstatus sollst Du nicht bekommen, aber wenn ich Versuche, eine Frage von Dir zu beantworten, dann eben möglichst direkt zu der Frage, d.h. ich werde alle zusätzlichen Theorien, die man sonst noch haben kann, und sonstige Abschweifungen erstmal weglassen. Gerade ich bin hier bekannt für abwegige Gedankengänge, die die meisten Forenteilnehmer überfordern. Alles zu seiner Gelegenheit.
    • Engelskrieger79 schrieb:

      Also tut mir leid, da liegt eine etwas selbstverliebte Fehlinterpretation deinerseits vor. Die meisten überfordert dein Geschreibsel nicht, sondern sind langweilt es oder sie finden es (ungewollt) lustig ;)

      :R
      Die Umfrage ist mir entgangen... Warum muss ich gerade an Glashäuser denken? ;)
      "Science fiction is an existential metaphor that allows us to tell stories about a human condition.
      Isaac Asimov once said: 'Individual science fiction stories may seem as trivial as ever to the blinder critics and philosophers of today - but the core of science fiction, its essence has become crucial to our salvation, if we are to be saved at all.'"
    • Hallo,

      ansich finde ich das ein nettes Thema,
      kleine Fehler oder oder unbeabsichtigte Vorgänge aufzudecken.

      Andererseits würde ich persönlich nicht alles zu Tode analysieren
      weil es mir sonst den Spaß an einem Film/Serie verderben würde.


      @ Radioactiveman
      dein Beitrag ist sehr ausfühlich geschrieben und in gewisser Weise auch interesant
      aber wenn ich alle Details berücksichtige, hätte ich keine Spaß mehr an der
      Folge weil es dann immer unrealistischer zu sein scheint.
      Eigentlich finde ich solche Hinweise auf Fehler fast so wie Spoiler über die Handlung

      Bitte nicht falsch verstehen... ;)
      Auch ich hab immer wieder kleine Fehler entdeckt und hab
      dann schmunzeln müssen

      In "the end of the world" greift sich doch ein Helferlein von Lady Cassandra an seinen Pillermann....Hammerszene :D :D
      Ruft die Ambulanz !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blinddarm ()

    • @Thema,
      die gewohnte negative Berwertung von Balko, die gewohnten Sticheleien vom Engelskrieger, während man hier gerade in erfreulicher Sachlichkeit diskutiert. Warum muss ich gerade an Kindergarten denken?

      Ich hatte gerade eine Frage zu einer Szene in The Pandorica Opens gestellt. Aber zur Sache können die üblichen Miesmacher natürlich nichts beitragen. Dabei ist die Lösung relativ einfach. Amy flieht vor dem Cyberman nicht durch die große Tür nach draußen, sondern durch eine ähnliche, aber schmalere Tür in einen Nebenraum der Pandorica-Chamber. Rory ist inzwischen unbemerkt durch die große Tür, die übrigens die ganze Zeit offen steht, hereingekommen. Da nur Nahaufnahmen gezeigt werden, ist es nicht unmittelbar klar, wo das alles passiert. Nur an der unterschiedlichen Türbreite wird klar, dass es sich um einen neuen Schauplatz in der Chamber handelt, der vorher noch nicht gezeigt wurde.

      arnold113 hat recht, dass man eigentlich erwarten sollte, dass der Doctor, Amy und River Song die Örtlichkeit zunächst genau untersuchen. Sie hätten also oben bereits den Kopf des Cyberman bemerken müssen, sie hätten unten den Nebenraum mit der Kiste mit den Cybermen-Waffen entdecken müssen. Aber der Doctor ist sosehr auf die Pandorica fixiert, dass er das Naheliegendste unterlässt. Mit fürchterlichen Konsequenzen, er wird in die Pandorica eingesperrt, er kann die Explosion der Tardis und die Vernichtung des Universums nicht verhindern...

      To be continued -

      Radioactive Man
    • Radioactiveman schrieb:

      arnold113 hat recht, dass man eigentlich erwarten sollte, dass der Doctor, Amy und River Song die Örtlichkeit zunächst genau untersuchen. Sie hätten also oben bereits den Kopf des Cyberman bemerken müssen


      Hätten Sie?
      Wenn man annehmen würde, dass der Schädel auf Autopilot (innendrin steckte ja nur noch ein Totenschädel) zuerst gar nicht gefunden werden will und seine Programmierung erst einmal "erkunden und beoabachten" vorschreibt, bis sich eine ideale Möglichkeit zum Angriff (Enge Räume, Gegner möglichst getrennt voneinander) bietet, ergibt die Szene gleich einen ganz anderen Sinn.

      Stonehenge ist groß genug, damit DREI Personen niemals den kompletten Innenraum (der noch dazu steinübersät war) gleichzeitig überblicken können, so ein kleines Objekt wie der Schädel auf seinen "spinnenbeinen" kann sich da durchaus verstecken, zumal er wohl nicht auf den Scannern/Sonic Screwdrivern angezeigt wurde (Jedenfalls sieht man ihn ja zuerst quasi in GREIFbarer Entfernung vom Trio, die heftig nach dem Eingang scannen)... Keine Ahnung weshalb, vielleicht lief er auf Notbatterie und nicht auf normaler Leistung oder sie rechnen da schon nicht mit Beobachtern sondern suchen nur den Geheimen Eingang und haben die beiden Messgeräte darum falsch eingestellt?
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •