Gallifrey-Hörspiele?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gallifrey-Hörspiele?

      Sagt mal... hat eigentlich zufällig mal jemand von Euch in diese Gallifrey-Hörspielreihe mit Lalla Ward und John Leeson reingehört?

      Wenn ja... ist die gut? Klingt zumindest sehr interessant...
      [CENTER][/CENTER]
    • Ich hab bis jetzt nur die erste CD "Weapon of Choice" hier liegen.
      Noch nicht angehört. Jetzt ist erstmal die erste Staffel Dalek Empire dran und dann endlich "Davros". :25:

      Weiß jemand, ob Gallifrey auf Zagreus aufbaut? Da sagt Romana ja, dass dies der Beginn einer Freundschaft mit Leela sein könnte?
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • Ich grabe das hier mal aus, da ich keinen anderen passenden Eintrag gefunden habe.

      Ich habe jetzt die erste Staffel gehört. Fand das ganze okay, aber nicht mehr. Bis auf die Auflösung der Story um Leela war das ganze doch eher recht seichte Kost. Ich habe ein Politdrama á la House of Cards erwartet, bekommen habe ich aber eher ein Geplänkel auf Kommunalpolitik Niveau. Wird das noch spannender? Ich würde der Serie schon allein des Casts wegen eine Chance geben, aber wenn das auf diesem Niveau bleiben sollte, höre ich doch lieber etwas anderes.


      "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
      *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)
    • Schwer zu beantworten. Ich mag Gallifrey Staffel 1-3 sehr, aber genau hier liegt das Problem: 1-3. In Staffel 2 und 3 wird das Ganze zumindest größer (in Staffel 3 bricht gar der Bürgerkrieg aus). Die Figuren werden komplexer, allen voran Narvin, der nach seiner Pseudo-Antagonistenrolle zum besten Protagonisten der Serie wird. Die ultimativ komplexe Politikserie wird aber nicht draus. Warte vielleicht auf nen Sale und greif dann zu wenn du dir unschlüssig bist.

      Was mich immer ein bisschen davon abhält das Spin-Off zu empfehlen ist auch folgendes: Ich habe oben schon geschrieben ich liebe Staffeln 1-3. Jetzt ist der Cliffhanger der letzten Folge von Staffel 3 aber nicht das Ende, auch wenn das zum Veröffentlichungszeitpunkt so geplant war. Denn es gibt ein Gallifrey IV. Und diese Box ist mein absolutes Hass-BiFi. Charakterentwicklung trifft den Resetbutton, eine der Figuren wird, obwohl sie gerade erst wiederkam, rausgeschrieben, endlos viel Potential wird verschwendet und inkonsistent ist die Box auch noch. In der einen Folge wird die Handlungsweise der Figuren so erklärt, in der nächsten wieder anders. Teilweise wirkt Romana richtig bipolar. Und von dem Schlag hat sich die Serie meiner Meinung nach bis heute nicht erholt. Staffel 5 ist langweilig. Staffel 6 ist merkwürdig. Intervention Earth ist doppelt so lang wie es sein sollte und komplett irrelevant. Enemy Lines war wieder ganz gut, aber die Kurve hat die Serie deshalb noch nicht gekriegt.
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017
    • Cutec schrieb:

      Teilweise wirkt Romana richtig bipolar.
      Seltsamerweise dachte ich das bei der ersten Staffel teilweise auch schon. In einem Moment wirkt sie vollkommen überfordert und in der nächsten Szene ist sie wieder die absolut resolute Präsidentin.

      Aber ich werde mir mal Deinen Rat zu Herzen nehmen und einfach auf den nächsten Sale warten. :)


      "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
      *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)