Karen Gillan Tattoo?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • chandy schrieb:

      Es ging mir ja eher darum, dass es auf dem ersten Bild schon als sehr merkwürdiges Tattoo erscheint. Wer lässt sich denn bitte sowas tätowieren?


      Ach komm, es gibt eine Myriade Leute die sich vom koreanischen oder chinesischen Tätowierer ihres Vertrauens ein Nudelsuppenrezept auf den Arm nadeln liessen weil sie glaubten dass das "unsterbliche Freundschaft" oder " niemals endendes Glück" bedeuten würde...

      NUR vom ersten Foto her hätte ich es für eine Hieroglyphe gehalten, ein ägyptisches Zeichen, wäre bei einer esotherischen Bedeutung ja auch nichts sooo ungewöhnliches. Aber da es wandert... hat sich die Tatooidee ja eh erledigt.

      Insgesamt fände ich eher den ORT fragwürdiger, weil sie als Fernseh"star" wissen müsste dass sie mit ihren Kostümen dann täglich am Schenkel geschminkt werden müsste und das alle paar Szenen aufzufrischen wäre, was ich mir als Kerl jetzt nicht so prickeldn vorstelle, keine Ahnung wie Mädels das sehen...
      Nacken oder Oberarm, die oft sowieso wegen des Lichts etc. überpudert werden müssen oder mit Kleidung abgedeckt wären, oder zur Not auch Handgelenke und Fussknöchelinnenseiten sind da IMO bessere Wahlmöglichkeiten für ein Tatoo als ausgerechnet "direkt unterm Minirockrand"... kennt man so ja dann von zig Stars und Starlets...
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •