4x11 / 4x12 - Goodbye, Sarah Jane Smith

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4x11 / 4x12 - Goodbye, Sarah Jane Smith

      Wie fandest du diese Episode? (Beide Teile) 18
      1.  
        Super (5) 28%
      2.  
        Gut (9) 50%
      3.  
        Durchschnitt (3) 17%
      4.  
        Ausreichend (1) 6%
      5.  
        Schlecht (0) 0%





      Inhalt findest ihr im Guide: SJA 24 - Goodbye, Sarah Jane Smith

      Trailer Teil 1: SarahJaneAdventures.de/media/s…adventures.4x11_part1.avi
      Trailer Teil 1 720p: SarahJaneAdventures.de/media/s…tures.4x11_part1.720p.avi
      Trailer Teil 2: SarahJaneAdventures.de/media/s…adventures.4x12_part2.avi
      Trailer Teil 2 720p: SarahJaneAdventures.de/media/s…tures.4x12_part2.720p.avi



      Schreibt eure Meinung zum sechsten und letzten Doppelteiler der vierten Staffel von "The Sarah Jane Adventures".
    • Irgendwie scheint TSJA von Episode zu Episode besser zu werden. Und die behandelten Themen dieses Jahr sind erstaunlich Hhm - ernsthaft? tiefgründig? Nachdem sich der Staffelauftakt mit Lukes Ängsten ( erwachsen werden, von zu Hause fortgehen .... ) auseinandergesetzt hat, endelt die Staffel mit einer Doppelfolge, in der Sarah Janes Angst vor dem Alter + Gebrechlichkeit als zentrales Thema behandelt wird.

      Bisher sehr schön umgesetzt :)



      Wenn man sich die Promotion Fotos nicht angesehen hat, ;) scheint das Produktionsteam uns Fans ja ein bisschen foppen zu wollen, oder bin ich die einzige hier, die bei dieser KOSTÜMAUSWAHL zu Beginn der Folge in etwa dachte ..... ? Gwen ?? No way ... Can't be. .... What, what, w .... oh right - natürlich nicht Gwen.... Clever gemacht - ihr Gesicht sieht man, wenn ich mich richtig erinnere das erste mal so richtig in Grossaufnahme nach guten 3 Minuten, als sie Sarah Jane , Rani und Clyde die Tür öffnet. Vorher immer nur kurz schön im Schatten von Rauch teilweise verdeckt oder im Profil z. T. von Haaren verdeckt...... Lediglich die Stimme verrät recht schnell, dass es nicht Gwen sein kann... ( Wobei, mein Sohn, der den Anfang vor dem Vorspann verpasst hatte, ist voll drauf reingefallen :D er hatte gerade noch Zeit für ein entgeistertes 'Gwen????', bevor sie die Tür geöffnet hat LOL )
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • Die Folge hat den großen Vorteil, dass alles was irgendwie nicht stimmt, man auf entweder Sarah Janes Senilität, bzw. die Holographie zurückzuführen ist.

      Beispiel hab ich mich gewundert, warum Sarah Jane sich selbst bei Mr. Smith löscht, wenn sie als sie ihn so zu sagen „übergibt“. Ist doch unnötig, die Kids wurden doch auch einfach nur hinzugefügt.
      Oder warum die Dunkle Horde ihre Energiewaffen mitten im Gefecht einfach so mal durchladen müssen und dann auch noch alle gleichzeitig. (Zur Info, nur Projektilwaffen müssen durchgeladen werden.)

      Und eine Frage hätte ich noch, wie kam Rudys Gefängniszelle den eigentlich in den Erdorbit?
      Und wenn das doch eine Zelle ist, wieso sind da Teile an Bord erlaubt aus denen man sich einen Teleporter bauen kann?

      Aber dennoch fand ich die Folge sehr spannend und unterhaltend. ;)
    • Lukey-Boy at his best...

      Ein tolles Finale.
      Wie schon in The Nightmare Man ein sehr tiefgründiger erster Teil, gefolgt von einem eher actionreichen zweiten.

      Qetesh funktioniert als Bösewicht wirklich gut und vor allem: Sie ist einer! Nach den moralischen Dilemmae der vorigen Folgen "endlich" wieder eine normale Situation; man weiß wo man dran ist. Ihre Vorgeschichte wird im Laufe der Geschichte aufgedeckt und sie hat einen Plan, der so manches Rätsel erklärt.
      Erneut spielt Sarah Jane nur eine untergeordnete Rolle, sie wird früh aus dem eigentlichen Geschehen herausgenommen, sodass Clyde, Rani und wieder Luke die erste Geige spielen müssen.
      Luke's Genialität grenzt mal wieder an die des Doktors und tatsächlich zeigt er auch ähnliches Verhalten wie er ('This is your one and only warning'), was ich gut finde und die musikalische Untermalung dieser Szene war episch.
      Zusätzlich kommt auch viel Emotion an, da einerseits Sarah Jane Schwächen zeigt und dadurch ähnliches Verhalten zeigt wie Luke am Anfang der Staffel und andererseits Clyde seine Nachricht für Rani nicht zu Ende spricht, was Interpretationen zulässt, vorallem nach den Eindrücken der anderen Folgen.
      Und der Magen ist doch geplatzt... :thumbsup:

      FAZIT:
      So stellt man sich ein Staffel-Finale vor...
      9.5/10 Punkten
      'SUPER'
      I have a new destination. My journey's the same as yours, the same as anyone's.
      It's taken me so many years, so many lifetimes but at last I know where I'm going... Where I've always been going:
      Home... The long way 'round

      1stdoc 2nddoc 3rddoc 4thdoc 5thdoc 6thdoc 7thdoc 8thdoc Wardoc 9thdoc 10thdoc 11thdoc 12thdoc
    • Verwirrend,
      dabei fand ich den ersten Teil noch sehr gelungen. Ruby wird sehr überzeugend als jüngere, dynamischere, unverbrauchte Variante von Sarah Jane eingeführt. Aber wie konnte sie Sarah Jane, die sich von der Nachricht vom Tod des Doctors nicht foppen ließ, derart einlullen, dass sie ihr freiwillig Mr. Smith und Attic übergab? Offensichtlich hat Ruby Sarah Jane mental beeinflusst, für einen Soul Eater sicher kein Problem. Warum wendet sie diese Fähigkeit dann aber nicht bei Rani und Clyde an? Nun, sie rechnet nicht damit, dass die Kinder ihr tatsächlich gefährlich werden könnten, und will bei denen sich lieber vom Wechselbad der Gefühle ernähren. Soweit also alles klar und nachvollziehbar.

      Die Dunkle Horde schickt nur drei Krieger und wenn die besiegt werden, dann zieht sich die Invasionsflotte zurück und der Krieg ist abgeblasen? Großartig, das Prinzip sollte man auch auf der Erde einführen. Ich hatte an dieser Stelle von Anfang an das Gefühl, als sei man hier in einem Fantasy-Rollenspiel gelandet, als habe der Shopkeeper jetzt tatsächlich den nächsten Level eingeleitet - und siehe da, es handelte sich tatsächlich um Projektionen einer galaktischen Playstation. Alles was an der Entwicklung im ersten Teil künstlich, unecht an den Tentakeln (liebt den Tentakel) herbeigezogen wirkte, war tatsächlich künstlich, unecht, von Ruby manipuliert.

      Im zweiten Teil aber, warum z.B. wird Clyde in das Raumschiff verschleppt, statt im Keller als Nahrung zu dienen? Nun, wir erfahren bei der Gelegenheit, wo Ruby eigentlich herkommt und zugleich wird der geeignete Ort, wo Ruby zum Schluss wieder hinkommt, schonmal nebenbei in die Handlung eingeführt, statt ihn uns erst am Ende willkürlich zu präsentieren. So bekommt eine Story ein Fundament, also passt auch das noch irgendwie. Da Clyde jetzt bereits zweimal gegen das Grounden verstoßen hat, wird es in der nächsten Staffel Stress mit den Judoon geben.

      Am überzeugendsten wirkt auf mich wieder einmal Rani, während Luke kaum mehr als einen Alibiauftritt hinlegt, der suggerieren soll, dass er immer noch irgendwie dazugehört. Im Wesentlichen stellt er die Verbindung zu K-9 her, der, ebenfalls ein Alibiauftritt, reduziert auf ein Standbild mit wedelnden Ohren, trotzdem die Hauptarbeit leistet. Luke schafft aber etwas, das Clyde nicht hinkriegt. Er entschuldigt sich für die ungerechtfertigten Anschuldigungen und er sagt die magischen Worte: "Ich liebe dich, Rani" !

      Insgesamt ist der zweite Teil aber viel zu konfus. Zu viele Schwallsätze von Sarah Jane und von Luke, die einem so schnell um die Ohren gehauen werden, dass man gar nicht genug Zeit hat, zu merken, wie löchrig die "Erklärungen" sind. Das wird in der Mutterserie schon zu oft eingesetzt. Und neulich noch bei Empty World war man in der Lage an das Problem fahrender Autos zu denken. Jetzt aber scheint die unvermeidliche Konsequenz, dass es Tausende von Verletzten und Toten geben wird, wenn Autofahrer versuchen, den auf sie zurasenden Meteoriten auszuweichen, nicht der Rede wert zu sein. Solche Aktionen (z.B. der Computervirus, der alle Zähler auf Null setzt) waren bei Doctor Who schon schlecht und bei Sarah Jane wird es nicht besser. Luke ist hier tatsächlich eine Kopie der schlechtesten Seiten des Doctors.

      Und hier noch eine Rätselfrage, wie kann Ruby ohne Magen weiterleben?

      Radioactive Man

      ps.: In dieser Staffel wurde auf sonst regelmäßige Gäste wie Sontaran, Slitheen und Bane verzichtet. Also ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch der Trickster nicht aufgetaucht ist. Allerdings bedeutet das auch, dass der Trickster nach wie vor als Kandidat für die Ereignisse in Big Bang infrage kommt. Der Trickster würde sicher nicht seine Zeit mit Sarah Jane verplempern, wenn er gleichzeitig mit der/die/das/den Silence unterwegs ist. Allerdings ist mein Lieblingskandidat immer noch Omega.
    • Schlaubi schrieb:

      Fand es eigentlich noch jemand irritierend, dass schon wieder Frühling/Sommer ist, nachdem in der letzten Folge noch der 23. November war?

      Wibblywobbly ;)

      Übrigens auch eine gute Beschreibung der Folge für mich. Ganz nette erste Folge, in der Elizabeth Sladen recht überzeugend Selbstzweifel und Angst rübergebracht hat. In der 2ten allerdings fiel die Story ein bisschen auseinander und das Luke als rettendes Genie auftaucht, war schön zu sehen, lies aber die Spannung in sich zusammenfallen.

      Ruby war auch mehr als durchschaubar die Böse (vermeide die Trailer am Ende der Folgen und war dementsprechend unvorbereitet) und es fehlte eigentlich der Zwirbelschnurrbart. Da durfte natürlich noch eine "Ich komme wieder" Rede nicht fehlen.

      Keine Knallerfolge zum Schluß sondern guter Durchschnitt.

      Positiv allerdings, dass keinerlei Slitheen aufgetaucht sind
      Modern technology is so wonderful - If you would show Sir Walter Raleigh your IPhone... You would have either a terrible boring dream or a really exciting day gravedigging,
      - Charlie Brooker (frei nach)


      25. Mai ist Towel Day
    • @Schlaubi,
      Gita dekoriert ihr Heim üppig mit Pflanzen aus ihrem Laden. Dazu bemerkt sie, dass es dadurch das ganze Jahr über wie Sommer aussieht. Es gibt in der Episode keinen Hinweis darauf, welche Jahreszeit es tatsächlich sein soll. Den prallen Sonnenschein hatten wir ebenso am 23. November von Lost in Time, auch das besagt also gar nichts. Das Ganze kann also ebensogut Ende November stattgefunden haben.

      @Rätselfreunde,
      hier noch eine Rätselfrage: Bei welcher Gelegenheit hat Rani das Foto von Ruby & Mr. White aufgenommen und vor allem bei welcher Gelegenheit hat Luke davon erfahren, damit er sie dann fragen konnte, ob sie das Foto noch hat?

      Radioaktive Man
    • Radioactiveman schrieb:

      s gibt in der Episode keinen Hinweis darauf, welche Jahreszeit es tatsächlich sein soll.

      Hast du ne andere Folge gesehen als wir?
      Man sieht das ständig und überall, angefangen von dem Grün blühenden Wald am Anfang, wo der Meteorit abstürtzt über die Grünen Hecken überall, bis hin zu den Klamotten. Rani trägt da nur ein ärmelloses Oberteil.

      Beispiel Bild: Haresh trägt da nur ein T-Shirt
    • @Schlaubi,
      und ebenso kurzärmelig sehen wir Rani am 23. November in Lost in Time plus grüne Blätter an den Bäumen. Genau das habe ich gesagt. Der äußere Anschein gibt keinen Hinweis auf die tatsächlich gemeinte Jahreszeit. Vielleicht spielen die Sarah Jane Adventures in einem England, wo der Klimawandel bereits weiter fortgeschritten ist.

      Radioaktive Man
      • Lost in Time.jpg

        26,41 kB, 720×408, 84 mal angesehen
    • Hat nicht ganz so stark aufgehört, wie es begonnen hat, aber trotzdem ein schöner Abschluss dieser äußerst erfreulichen Staffel. Tja, wenn man Luke eine ganze Staffel lang nicht sehen muss, freut man sich sogar irgendwie, wenn er dann tatsächlich wieder mal auftaucht. :)

      Gilt natürlich auch für K-9, den ich in kleinen Dosen viel mehr schätze. War ja auch bei Mr. Smith der Fall, der in dieser Staffel sehr sparsam eingesetzt wurde. Was ich vor allem in Hinblick auf die blöde Fanfare uneingeschränkt befürworte. 8)

      Ansonsten wie üblich: Durch den supersympathischen Cast nett und unterhaltsam wie immer, und zwischendurch gibt´s sogar ein paar für eine Kinderserie fast schon tiefgründig zu nennende Momente. Also ein sehr solides "Gut".
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • @Engelskrieger,
      nein, die Erde, die ich unter dem Starship UK vermutet hatte, ist die, auf der laut Cold Blood in 1000 Jahren, also gleichzeitig zu The Beast Below, Menschen und Silurians friedlich auf der Oberfläche miteinander leben sollen.

      Die Erde von den Sarah Jane Adventures ist dagegen eine Parallelwelt zu unserer jetzigen Erde, wo im Zeitraum zwischen Anfang September (Nightmare Man) und 23. November (Lost in Time) es überall grünt und blüht und sprießt, wo es keinerlei Anzeichen von Herbst gibt, an keinen Bäumen die Blätter braun werden und kein Laub auf den Wegen liegt, das vom Wind zu Häufchen aufgetürmt wird. Und wo bei Außentemperaturen von 10-13 Grad in unserer Realität dort Rani mit kurzen Ärmeln herumläuft und die anderen die obersten Knöpfe ihrer Hemden geöffnet haben. Und nachdem man uns das in der ganzen Staffel so vorgemacht hat und wir trotz der frühlingshaften Botanik an einen kalendarischen Herbst glauben sollten, gibt es keine Veranlassung anzunehmen, dass ausgerechnet im Finale die frühlingshafte Botanik diesmal aber wirklich Frühling bedeuten sollte.

      Die Episoden wurden meines Wissens zwischen März und Juli produziert. Man hätte kaum mit bezahlbarem Aufwand die Flora überall auf Herbst trimmen können. Wozu auch. Die Episoden funktionieren trotzdem. Es sind eben gute Geschichten in einer Science Fiction Welt, die außerhalb unserer gewohnten Realität stattfinden.

      Radioaktive Man

      Hier ein Link, wo ein Bild des realen London Ealing im November zu sehen ist. Es gibt dort tatsächlich kahle Bäume und Laub, das herumliegt !

      google.de/imgres?imgurl=http:/…%26hl%3Dde%26tbs%3Disch:1
    • Habe die Folge gerade heute Morgen gesehen (uäh, jetzt habe ich ALLES gesehen, was es aus dem Whoniversum zu sehen gibt ...) und muss gestehen, ich warte schon leicht sehnsüchtig auf Staffel 5.

      Dass Sarah Jane alt und tüddelig wird, war schon etwas gewagt, aber eigentlich war ja von vornherein klar, dass es etwas mit Ruby zu tun haben musste. Das nahm der ganzen Sache ein klein wenig von der Spannung, aber es war trotzdem noch spannend genug zu sehen, WIE alles wieder in Ordnung gebrachr wird.

      Herrlich fand ich, dass "Mr. White" eigentlich nur eine aufgemotzte Spielekonsole wae, das war der typische DW-Humor :D

      Und in dieser Folge war mir sogar Gita sympathisch, die sich als einfühlsame Mutter erwies. Wäre schün, wenn in Zukunft mehr von dieser Seite von ihr gezeigt würde, anstatt sie immer nur als "Lachnumer" zu präsentieren