Doctor Who Experience

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Doctor Who Experience

      Hallo, wir (also meine ganze Familie) fahren über Ostern nach London und überlegen, in die Doctor Who Experience zu gehen. War schon jemand da? Und wenn ja, ist das 20 Pfund Eintritt pro Person wert? Muss man vorbestellen? Hat das überhaupt noch Zweck so kurzfristig?
      "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)
    • Zaphod B. schrieb:

      Hallo, wir (also meine ganze Familie) fahren über Ostern nach London und überlegen, in die Doctor Who Experience zu gehen. War schon jemand da? Und wenn ja, ist das 20 Pfund Eintritt pro Person wert? Muss man vorbestellen? Hat das überhaupt noch Zweck so kurzfristig?
      Was gibt es da zu Überlegen? Familie (+Kinder?) und Doctor Who Austellung passt doch perfekt.
      Und was die 20 Pfund angeht, so wirst du in London nicht besonders viele kulturelle Angebote finden die günstiger sind.
      The Blog of the Daleks : daleksimulator.blogspot.de/
    • Tichy schrieb:

      naja. Als ich letztens in London war sah das ein bisschen anders aus. Aber gut lassen wir mal solche sachen
      wie Museum herraus.

      Wenn du "aktuelle" Kultur willst, Musicals, Konzerte u.s.w. dann bezahlst du echt viel.

      Cabinet War Room hat auch Geld gekostet!


      Ja gut, aktuelles mag sein, aber als wir im Sommer da waren, da waren zb das Naturkundemuseum oder dieses Kunstgewerbemuseum kostenlos. Und das gehört ja nunmal auch zur Kultur dazu. Ist nur eine Frage, was man für eine kulturelle Unterhaltung haben möchte.
      Aber was man sich absolut sparen kann ist das Wachsfigurenkabinett. Viel zu teuer und dafür bekommt man kaum was. Gibt auch nichts Whoiges.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Ferkonet schrieb:

      chandy schrieb:

      Aber was man sich absolut sparen kann ist das Wachsfigurenkabinett. Viel zu teuer und dafür bekommt man kaum was. Gibt auch nichts Whoiges.
      Was?? Es gibt keinen Doctor bei Madam Tussauds? Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.


      Nope, hatte ja auch drauf gehofft. Aber offensichtlich sind die da zu doof. Gibt auch nur eine Daniel Ratclifffigur, die anderen beiden natürlich nicht. Aber dafür bekommen die Twillightspacken nen ganz eigenen Abschnitt. Schade, dass man sein eigenes Kulturgut so vernachlässigt.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Also soweit ich es weiß, ist für die Doctor Who Experience erst einmal bis Ende November angedacht. Allerdings weiß ich nicht mehr wo ich das gelesen habe.
      Mein Mann und ich fahren im September nach London und wir wollen auf alle Fälle rein. So wie ich das der Homepage entnehme, ist das ja nicht nur eine reine Ausstellung, sondern da soll noch ein interaktiver Teil dabei sein.

      Ob es einem die 20 Pfund Eintritt wert ist, muß jeder für sich entscheiden. Vielleicht kannst Du ja auch ein Off Peak Ticket nehmen oder ein Family Ticket?
      Fakt ist, London ist nicht gerade billig und gerade für aktuelle Ausstellungen, Konzerte und Musicals aber auch Touristenattraktionen zahlt man halt seine Preise.

      Was aber auch wieder wahr ist, gerade die großen Museen wie British Museum, das naturhistorische Museum oder das Science Museum sind Eintrittsfrei, ändert aber nichts daran, dass der Rest ziemlich teuer ist.
      Wer im Ruhrgebiet lebt und eine Fahrzeit von einer Stunde für achtzehn Kilometer nicht ertragen kann, der soll ins Allgäu ziehen!
      (aus: Weil Samstag ist von Frank Goosen)
    • Nun, auch ich hatte bei Madame Tussaud's mit einem Doctor gerechnet.
      Aber das einzige, was wirklich britisches Kulturgut war, waren Lou und Andy von Little Britain im Eingangsbereich. Also tatsächlich enttäuschend insgesamt.
      (Aber anders als in Berlin, kann Hitler dort einfach rumstehen zwischen seinen Diktatorenkollegen. Fand ich gut.)

      Und wer Wachsfiguren sehen will, kann auch in die Cabinet War Rooms gehen. Da kann man sich locker 3-4 Stunden aufhalten, hat sich sehr gelohnt. Ich weiß nicht, wie alt und geschichtsinteressiert deine Kinder sind, Mister President, aber es ist jedenfalls empfehlenswert. Und hat irgendwo ja auch nen Who-Bezug.


      Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen: Unbedingt die großen Museen anschauen, das ist alleine von der Architektur her schon der Wahnsinn.
    • Scharfschütze schrieb:

      Nun, auch ich hatte bei Madame Tussaud's mit einem Doctor gerechnet.
      Aber das einzige, was wirklich britisches Kulturgut war, waren Lou und Andy von Little Britain im Eingangsbereich. Also tatsächlich enttäuschend insgesamt.
      (Aber anders als in Berlin, kann Hitler dort einfach rumstehen zwischen seinen Diktatorenkollegen. Fand ich gut.)


      Ja und in einer Reihe mit Obama. Ja gut, es war um die Ecke. Aber trotzdem alle schön zusammen. Wer da nicht nachgedacht hat.

      Scharfschütze schrieb:


      Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen: Unbedingt die großen Museen anschauen, das ist alleine von der Architektur her schon der Wahnsinn.


      Das Naturkundemuseum ist der Wahnsinn. Erinnert aber auch etwas an Hogwarts.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Macht nix, dass der Doctor nicht bei Tussauds ist - das hier ist doch fast genau so cool und wird täglich von 3 Milliarden Menschen (so viele treiben sich da zumindest nach meinem Gefühl rum) gesehen. 8)
      • London 1 306.jpg

        94,92 kB, 640×960, 186 mal angesehen
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • Okay, ich muss meine Erfahrungen ja sowieso selber machen. Einen Bericht wirds geben, wenn ichs mit Hilfe meiner Kinder schaffe auch Fotos (wenn man fotografieren darf).

      Kurze Frage etwas off-topic: Gibts irgendwo noch eine Police Call Box? Ms. Charcoal hatte da vor einiger Zeit mal ein Foto gezeigt.

      Naturkundemuseum ist eingeplant. Und Tate Gallery (wegen Fairy Feller). Mal sehen was wir wirklich schaffen.
      "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)
    • Wenn sie da noch steht, dann an der U-Bahn Station Earl´s Court, Ausgang Earl´s Court. Die ist aber ein bißchen versteckt, zumindest als wir da waren, wurden sie fast überdeckt von so nem Zeitungsshop oder was immer das war.

      Schau mal auf diese Seite, die haben eine Wegbeschreibung:

      bbc.co.uk/dna/h2g2/A13746215
      Wer im Ruhrgebiet lebt und eine Fahrzeit von einer Stunde für achtzehn Kilometer nicht ertragen kann, der soll ins Allgäu ziehen!
      (aus: Weil Samstag ist von Frank Goosen)
    • Aber irgendwie wird man das schon schaffen, da zu fotografieren
      Die werden einem ja wohl nicht die Handys abnehmen, oder? Da sind soviel Knöpfe und Funktionen drauf, da kann man als alter Mann schon mal was falsch machen...
      "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)
    • Hi :)
      ich war auf unserem Londontrip vor zwei Wochen in der Experience.
      Man muß den Eingang des (recht großen) Olympia auf der Hammersmith Road nehmen. Von dort aus ist alles ausgeschildert.
      Zunächst gelangt man in einen Vorraum, wo es auch eine Art Bistro gibt und man auch ohne Eintritt zu bezahlen in den Merchandise-Bereich gelangt. In den Bereich für die Ticket Holder geht man durch einen Raumzeit-Strudel, wie man ihn vom Vorspann her kennt, der durch Papp-(?) Wände und Lichtspiel simuliert wird.
      Beginnen tut die Ausstellung dann mit einer kleinen Filmvorführung in einem Vorraum. Die Leinwand sieht im Gegensatz zum Rest etwas "älter" aus, was an dem Riss in der Mitte liegt ;) . Der nämlich stellt sich dann als der berühmte Crack in the Wall heraus und öffnet sich vollkommen, so dass man durch diese "Pforte" in einen Raum gelangt, der diesem großen Museum nachempfunden ist, dessen Episodentitel mir leider nicht mehr einfällt. Darin sind bereits einzelne, sehr schöne Exponate zu sehen, die in einer Mini-Show nacheinander ins Spotlight gestellt werden. Dann beginnt der "interaktive" Teil: Der 11te Doctor, der ständig über diverse Leinwände anwesend ist führt einen durch das kleine Abenteuer. Zunächst ist man im Kontrollraum der Tardis und soll an kleinen Steuerkonsolen, die blinken ein bischen herumsteuern. Die Plattform auf der man steht wackelt dabei auch zeitweise. Dann ist der Notfall eingetreten und man gelangt auf ein Schiff der Dalek. Die reden dann, wie sie eben so sind eine ganze Weile darüber, dass wir die "Shoppers", wie der Doctor uns nennt zerstört werden müssen weil wir Freunde des Doctores sind etc.. Und dann nach ca 15 Minuten ist auch schon dieser Teil vorbei und man kommt in die eigentliche Ausstellung. Dieses kleine Abenteuer ist wirklich toll gemacht. Der Doctor ist sehr witzig und die Kulissen und Figuren sind sehr liebevoll gestaltet. Leider ist diese Sequenz aber IMHO viel zu kurz. In der Ausstellung sieht man dann diverse Aliens und Monster, vornehmlich von den Doctoren 10 und 11 aber auch die Outfits sämtlicher Doctoren und natürlich eine Kulisse der inneren Tardis sowie eine blaue Policebox mit einem Wachsfiguren-Doctor (No. 11), der aber IMHO nicht so gut gelungen ist. Weiterhin gibt's unter anderem auch einen Dalek, in den man schlüpfen kann und Erklärungen u. Exponate zum Make Up oder dem Tonmischen. Was ich beonders toll fand: die Option per Greenscreen sich in diversen (No. 11) Kulissen fotografieren zu lassen, wie z. B. in der Tardis oder außerhalb (einer steht in der Tür und "fängt" den anderen, der im Raum neben der Tardis schwebt). Hat man die Ausstellung hinter sich gelangt man, wie üblich in den Merchandise-Bereich. In einer guten Stunde hat man alles incl. Abenteuer-Sequenz durch. Aber die Ausstellung hat auch Potenzial etwas länger dort zu bleiben.
      Am günstigsten ist es, sich ein Ticket recht früh am Tag und nicht am Weekend zu besorgen, da dann dort noch nicht so viel los ist.
      Fotografieren darf man während der Abenteuersequenz nicht. In der Ausstellung dann ist Fotografieren aber erwünscht.

      :)
    • jah, danke für den tipp, aber mein papi [zaphod] und ich haben es auch schon mit eigenen augen gesehen.! 8|

      aber ehrlich gesagt, hätte ich das jetzt nich alles so detailiert erklärt, damit die, die es noch nich gesehen haben auch noch ihren spaß haben ;D

      ist es nicht einfach unglaublich toll.??
      ich glaube das war echt der genialste [<- kann man das steigern?] tag auf meinem trip nach london. echt es war einfach umwerfend. vor allem hab ich mich gefreut, dass echt aus meiner lieblingsfolge [das leere kind] figuren da waren.! erstma sofort n foto gemacht ;D achjah, hätte ich so viel geld und zeit würde ich dort auf jeden fall nochmal hinfahren.! :love:

      ich hab das outfit von Rose aus weniger als 1 m entfernung gesehn *-* hätte mein daddy mich mal eine sekunde aus den augen gelassen, hätte ich es angefasst ;D
      We are not amused. :huh: