Ratings Staffel 6

    • (Staffel 6)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rein nach Prozenten liegt die Einschaltquote etwa auf dem bisher gewohnten Niveau für Series-Opener von etwa 37%

      M. E. wird es immer schwerer die Zahl der Sofort-Gucker in Absoluter Zahl richtig einzuschätzen, da sich die Sehgewohnheiten der Briten immer stärker in Richtung DVD- und Internet-Gucker verschieben...

      Für die Privatsender, die sich über die Werbung für die Sofort-Gucker finanzieren, wird dies inzwischen zu einem echten Problem. Es gab da in der SFX letztens einen Artikel zu dem Thema...


      Die BBC wird den Erfolg der Episode vor allem langfristig und anhand des Umfeldes beurteilen. Was den langfristigen Erfolg (Final Ratings, DVD-Verkäufe usw.) angeht, kann man jetzt noch nichts sagen. Anders sieht es aus, wenn man einfach den Vergleich zum übrigen Programm am Karsamstag zieht.

      Die Doctor Who News Page veröffentlichte da einen m. E. aufschlußreichen Bericht.

      The programme which has a share of 37% of the total audience, was the highest rated show on BBC One for the day, a remarkable achievement given the early timeslot and the excellent bank holiday weather across the UK. It was more than two million viewers ahead of the next programme on BBC One, Casualty.
      Die erste Folge war also immer noch auf BBC 1 die Sendung mit der höchsten Einschaltquote. Was die Prozentzahl angeht, so sollte man wissen, daß laut Wikipedia, der durchschnittliche Marktanteil von BBC 1 im Jahre 2010 bei 24,9 % lag. 37 % ist da ein enormes Plus...

      Overall it was the second highest rated programme on all TV with Britain's Got Talent on ITV1 taking the top slot with 9.5 million watching. Against Doctor Who, March of the Dinosaurs had an average audience of just 1.3 million watching.
      Das zeigt nur, daß im Vergleich zum sonstigen Programm, Doctor Who nicht schlechter abschnitt als sonst. Nur der britische DSDS-Ableger hatte wie immer höhere Quoten...

      To show what a draw Doctor Who is, the programme preceding it had just 1.9 million watching. The BBC One audience jumped from 2.2 to 6.0 million as Doctor Who began, with the audience growing throughout the programme and an average of 7 million watching the final fifteen minutes. At the end of the show, over half of the viewers left BBC One, with the channel seeing its audience plunge from 7.0 million to 3.2 million.
      Und der Abschnitt verdeutlicht noch einmal, welch gewaltigen Anteil die Sendung an den Gesamteinschaltquoten von BBC 1 am Karsamstag hatte. Und das als Vorabendserie...
      Hamburger Science Fiction-Stammtisch

      Jeweils am zweiten Freitag eines Monats freffen sich ab 19 Uhr im Studentenlokal Roxie in der Renzelstraße 6 / Ecke Grindelalle Fans aus Hamburg und Umgebung, um sich über Doctor Who & Co. zu unterhalten. Teilnehmen darf jeder, der an Science Fiction seine Freude hat und sich über diese und andere Dinge mit Gleichgesinnten austauschen möchte...
    • press.bbcworldwideamericas.com/press-release.jsp?id=28996

      DOCTOR WHO PREMIERE – BBC AMERICA’S HIGHEST RATED TELECAST EVER
      Apr 25, 2011 | BBC America

      New York, NY – The all new season of sci-fi hit Doctor Who, which premiered on Saturday, April 23, has given BBC AMERICA its highest-rated, most-watched telecast ever in Live + Same Day. Doctor Who delivered almost 1.3 million viewers*, a .72 coverage rating in P2+, and a .92 in A25-54. In total audience, the channel was up 71,000 viewers, from its previous best for last season’s opening episode of Doctor Who in April last year.

      Additional key successes include:

      •Viewership across all of BBC AMERICA’s Doctor Who YouTube content reached an all-time high of 3.5 million views.
      •The official debut of Doctor Who on Tumblr reached over 10,000 followers in two weeks.
      •Doctor Who is currently the #1 TV series on the iTunes store.
      •BBCAMERICA.com pulled in its largest traffic ever. On its best day, Saturday, April 23, 74% of users were new visitors to the site.

      Na ich denke Mal mir diesen Quoten wird die BBC bestimmt nicht unzufrieden sein

      Und auch die Quoten für Kanada ( man bedenke: Commonwealth! ) sind klasse
      Meanwhile across the border on SPACE, a record 538,000 total viewers watched the premier in Canada, up 3% over the previous most-watched Doctor Who episode, making The Impossible Astronaut the most-watched SPACE broadcast this year.

      The premiere also broke records among several key demographics including Adults 18-49 (up 7% with 292,000 viewers); Women 25-54 (up 50% with 111,000 viewers); and Women 18-49 (up 62% with 114,000 viewers).
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • Wobei man sagen muss, dass wenn der Plan war, so neue amerikanische Zuschauer zu ködern, hätte die Folge nicht auf etwas aufbauen dürfen, was diese neuen Zuschauer ja noch gar nicht kennen und verstehen. Aber gut, vielleicht hat es auch ein paar Leute neugierig gemacht hat, sich Staffel 5 anzuschauen, um die Folge verstehen zu können. Dem Interesse an BBCAmerica - und damit ja auch dessen restlichen Programm, scheint es ja immerhin schon mal gut getan zu haben.
    • @ Amerikanischer Markt: Auf der einen Seite scheint die Rechnung bis jetzt ja aufgegangen zu sein, die Serie mit einem großen Wumms zu starten. Da scheinbar die Zielgruppe als junge Lost-Zuschauer eingeschätzt wird, das sich rege im Netz bewegt und daher auch einen offenen Zugang zur Serienhistorie hat, konnte man scheinbar alte Fehler wie im Film (der Start mit ziemlich sofortiger Regeneration, viel angedeutete Hintergrundgeschichte) zum Glück vermeiden und gleich mit nem Kracher loslegen. Würde auch erklären, warum verhältnismäßig viel erklärt wurde.

      Da sich ja auch die Quote in Relation stabilisiert hat, und das wandelnde Konsumverhalten der Zuschauer ebenfalls angesprochen wurde, würde ich jetzt einfach mal schauen, in wie Fern die Erwartungen in den nächsten Wochen anhalten.
    • Goettrik schrieb:

      Rein nach Prozenten liegt die Einschaltquote etwa auf dem bisher gewohnten Niveau für Series-Opener von etwa 37%

      M. E. wird es immer schwerer die Zahl der Sofort-Gucker in Absoluter Zahl richtig einzuschätzen, da sich die Sehgewohnheiten der Briten immer stärker in Richtung DVD- und Internet-Gucker verschieben...

      Für die Privatsender, die sich über die Werbung für die Sofort-Gucker finanzieren, wird dies inzwischen zu einem echten Problem. Es gab da in der SFX letztens einen Artikel zu dem Thema...

      Stimmt alles in allem, aber die Verschiebung vom Sofort-Gucker zum DVD-Internetgucker hat ja nicht plötzlich im April 2010 eingesetzt sondern ist ja ein längerfristiger Trend, der zudem genau wie Du gesagt hast, die Privatsender natürlich stärker beschäftigt.

      Auch die Shares für die Seasonopener sind übrigens ab 2010 abgesackt, wenn auch nicht so stark wie die absoluten Quoten:
      2005 - Rose = 43%
      2006 - New Earth = k.a.
      2007 - Smith and Jones = k.a.
      2008 - Partners in Crime = 39,4%
      2009 - Planet Of The Dead = 39,6%
      2010 - The Eleventh Hour = 36,8 %
      2011 - The Impossible Astronau = 36,7%

      Heisst - DW hat an dem kleiner werdenden Kuchen "Sofortgucker", einen um rd. 10% gesunkenen Anteil.

      Finde ich jetzt nicht sonderlich dramatisch, aber wenn man überlegt, wie man sich in letzter Zeit ins Zeug gelegt hat mit
      * Staffelteilung
      * Ankündungung eines Gamechanging Cliffhangers
      * Die Ankündigung dass einer der vier Hauptcharaktere im Opener sterben wird
      * Reise nach Utah um da ein Location Shots zu drehen
      dann wäre eine Quote von 8-10 Mio oder ein Share von 39/40% sicher die schönere Belohnung für die Beteiligten gewesen.

      Nochmal - die Serie ist weit entfernt von den Quoten, die in den 80ern zur Absetzung geführt haben, sondern immer noch eines der ganz großen BBC-Zugpferde. :thumbup: Selbst wenn sich der leicht negative Trend in den kommenden Monaten und Jahren verfestigt oder verstärkt, könnte sich dies schlimmstenfalls leicht auf das Budget auswirken. Andere Gefahren sieht wohl niemand ernsthaft ;)

      VLG
      s/tnd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the next doctor ()

    • An jeden der jetzt rum jammert: "Ah die Quoten sinken, Hilfe!" Bei einem der Zugpferde von CBS, nämlich Krimi-Urgestein "CSI", ist dies seit Jahren so und die Serie wird immer wieder verlängert, genauso die beiden Spin-Offs. Jede Serie verliert mit der Zeit Zuschauer, auch z.B. "House", "Law & Order: CI" etc. Es gibt auch Serien wie "CSI", "Law & Order" und "JAG" bei denen die Quoten erst niedrig sind, dann steigen und irgendwann wieder sinken. Mir fallen gerade nur zwei Serien ein, bei denen die Quoten mit jeder Staffel steigen: "NCIS" und "Castle". Wo hin führt uns das? "Doctor Who" macht gerade genau dasselbe durch wie jede andere Fernsehserie auch und solange wir so hohe Quoten und Marktanteile haben, müssen wir uns über eine Absetzung noch keinerlei Gedanken machen. Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Serie durch Merchendise sehr viel einnimmt, denn aus genau diesem Grund werden "die Simpsons" trotz sinkender Quoten jedes Jahr verlängert, da es die finanziell erfolgreichste US-Fernsehserie von allen ist. Also an alle: Keine Panik, so schnell wird die BBC den Doctor nicht absegen.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Wäre sicherlich mal ein interessantes Thema für eine Diplomarbeit, bei so einer traditionellen Konstante wie Dr. Who, die ja schließlich keinem globalen Trend folgt, das Sehverhalten von Zuschauern unter Berücksichtigung von parallel stattfindener technischer Entwicklung (Internet, Festplattenrekorder, Stream-on-Demand, DVD/BlueRay usw.) unter die Lupe zu nehmen ;)
      "Why you all so happy?" - " 'cause our lives suck"
      Avenue Q

      "Herr und Frau Verwesung?" - "Bis dass der Tod sie zentrifugiert."
      CSI
    • @ Estrilda: stimmt wohl, ist ein seeeeeeehr komplexes Thema, das auch schnell was esotherisches bekommen kann. Man könnte ja über multivariante Datenanalyse richtig tief einsteigen, z.B. analysieren, ob es einen Zusammenhang zwischen Wetter und Quote gibt, welchen Anteil der Showrunner hat und welchen die allgemeine Weltlage und und und. Hach das wäre ein Fest! ;) Interessiert?

      VLG
      s/tnd
    • Wieso esoterisches? Es ginge eher darum die Bedeutung/Gewichtung von speziellen Ratings neu zu definieren - die Musikindustrie zeigt ja hervorragend, wie man es NICHT machen sollte, nämlich in derem Fall den Erfolg nur an CD-Verkäufen festzumachen, was inzwischen sowas von altbacken ist....
      "Why you all so happy?" - " 'cause our lives suck"
      Avenue Q

      "Herr und Frau Verwesung?" - "Bis dass der Tod sie zentrifugiert."
      CSI
    • Esotherisch war nicht der richtige Begriff. Ich wollte sagen, dass das Thema sehr schnell sehr komplex und sehr grundsätzlich werden kann. Die Frage wäre auch eher, wie die BBC den Erfolg der Serie bewertet. Star Trek hatte zum Beispiel bei der Erstverwertung schlechte Ratings, aber nur über alle Altersgruppen. In der für die geschaltete Werbung besonders relevanten Altersgruppe hatte sie aber einen deutlichen Peak, deswegen war die Absetzung der von ST TOS schon in den 1969 betriebswirtschaftlicher Unsinn.

      VLG
      s/tnd
    • Hier noch ein bissl mehr Kontext...

      1 …. 9.5 (40.0%) …. Britain's Got Talent 20:00 ITV 1
      2 …. 5.4 (30.5%) …. Doctor Who 18:00 BBC One
      3 …. 4.7 (22.7%) …. BBC News 22:15 BBC One
      4 …. 4.6 (20.5%) …. Casualty 21:15 BBC One
      5 …. 4.0 (17.6%) …. The National Lottery: Who Dares Wins 20:00 BBC One
      6 …. 3.9 (16.6%) …. Piers Morgan's Life Stories: Ann Widdecombe 21:00 ITV 1
      7 …. 3.7 (24.8%) …. Match of the Day 22:30 BBC One
      8 …. 3.3 (17.4%) …. Sing If You Can 19:00 ITV 1
      9 …. 3.3 (14.1%) …. ITV News & Weather 22:00 ITV 1
      10 … 3.2 (13.9%) …. So You Think You Can Dance Results 20:45 BBC One
      11 …. 3.1 (17.0%) …. So You Think You Can Dance Live 18:45 BBC One
      12 …. 2.2 (18.1%) …. BBC News / Regional News and Weather 17:15 BBC One
      13 …. 2.2 (15.1%) …. ITV News & Weather 17:45 ITV 1
      14 …. 2.1 (11.7%) …. Dad's Army 18:30 BBC Two
      15 …. 2.0 (15.3%) …. London Tonight 17:30 ITV 1
      16 …. 2.0 * ( 9.4%) …. World Championship Snooker 19:00 BBC Two (1.9 + 0.0 HD)
      17 …. 1.9 ( 8.6%) …. The Million Pound Drop Live 21:00 Channel 4
      18 …. 1.9 (10.2%) …. New People Do the Funniest Things 18:00 ITV 1
      19 …. 1.8 ( 8.1%) …. Have I Got a Bit More News for You 21:30 BBC Two
      20 … 1.7 (38.1%) …. Breakfast 06:00 BBC One

      Time ………. BBC1 ……………… ITV ……………… BBC2 ……………… CH4 ……………… CH5
      17:15 ….. 1.9 (15.0%) ….. 1.2 ( 9.6%) ….. 1.9 (15.2%) ….. 0.9 ( 7.1%) ….. 0.7 ( 6.0%)
      17:30 ….. 1.2 ( 9.0%) ….. 2.0 (15.3%) ….. 1.3 (10.2%) ….. 0.9 ( 6.8%) ….. 0.7 ( 5.8%)
      17:45 ….. 1.7 (12.3%) ….. 2.1 (15.1%) ….. 1.3 ( 9.4%) ….. 1.0 ( 7.2%) ….. 0.8 ( 5.5%)
      18:00 ….. 5.0 (29.7%) ….. 1.5 ( 9.0%) ….. 1.5 ( 8.9%) ….. 1.1 ( 6.6%) ….. 0.9 ( 5.2%)
      18:15 ….. 5.5 (30.7%) ….. 1.5 ( 8.6%) ….. 1.8 (10.3%) ….. 1.2 ( 6.5%) ….. 0.9 ( 5.3%)
      18:30 ….. 5.7 (31.0%) ….. 1.9 (10.1%) ….. 1.8 (10.0%) ….. 0.9 ( 5.1%) ….. 1.0 ( 5.7%)
      18:45 ….. 2.9 (16.7%) ….. 2.3 (13.0%) ….. 2.3 (13.5%) ….. 1.0 ( 5.6%) ….. 1.1 ( 6.4%)
      19:00 ….. 2.7 (15.3%) ….. 2.7 (15.2%) ….. 1.6 ( 9.2%) ….. 1.0 ( 5.4%) ….. 1.3 ( 7.1%)

      Zwar ist der Share um ein paar Prozente weniger als er es gewöhnlicherweise ist, aber es ist immer eine der meistgesehensten Sendungen des Tages mit weitem Vorsprung. Was schon sehr auffällt ist der Ansprung in den Quoten sobald Doctor Who läuft... und wie sie wieder sinken sobald es vorbei ist.

      Ich denke ein dickes Problem sind dabei die Programme die um die Serie drumherumlaufen. Gerade "Don't Scare the Hare" ist beeindruckend schlecht... und ist, wenn man sich mal auf den britischen Seiten umsieht, sehr zu recht Opfer öffentlichen Spotts. ;) Der Appreciation Index liegt irgendwo bei 40. Dass das kein guter Lead In ist der genügend Zuschauer anlockt die danach dranbleiben sollte klar sein... und ich hoffe mal, dass das die BBC bald mal rafft.

      Ansonsten bleibt erstmal das Warten auf die Final Ratings. Und wie sich das alles längerfristig entwickelt. Und dann im Herbst aussieht.
    • Ich frage mich warum ihr euch ständig Gedanken macht über die Quoten? Theoretisch gesehen dürften Quoten nur für die privaten Sender wichtig sein, denn diese könne Ihre Preise für Werbeeinblendungen danach festlegen.

      Für öffentlich rechttliche Sender darf die Quote eigentlich überhaupt keine Rolle spielen (was ja doch leider tut), denn die Aufgabe diser Fernsehanstalten ist, nicht eine breite Masse zu unterhalten, sondern für jeden Gebührenzahler entsprechende Sendungen zu zeigen.

    • Ferkonet schrieb:

      Für öffentlich rechttliche Sender darf die Quote eigentlich überhaupt keine Rolle spielen


      Wäre schön, aber die BBC hatte damals auch Doctor Who abgesetzt, egal ob die Briten weiterhin Steuergeldern zahlen mussten. So ganz reichen die Gebührenzahlungen auch nicht aus, um spezielle Sendungen refinanzieren zu können. Ich weis auch nicht, ob die BBC an bestimmten Zeiten auch Werbung, weil es nicht reicht, zeigt, so wie es das ZDF zum Beispiel macht.

      Ferkonet schrieb:

      Ich frage mich warum ihr euch ständig Gedanken macht über die Quoten?


      Das frage ich mich öfters auch. ?(
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Ferkonet schrieb:

      Ich frage mich warum ihr euch ständig Gedanken macht über die Quoten?

      Zum Vergleich.
      Zumindest ich sehe hier wie es den britischen Zuschauern gefällt und ich sehe darin auch eine Möglichkeit zu erkennen, ob die Britten den Produzenten und/oder die Darsteller mögen.


      Edit:
      Die Finalen Quoten für The Impossible Astronaut wurden veröffentlicht. Es gab insgesamt 8.86 Millionen Zuschauer und das machte dann 43.2% Marktanteil.
      Hier sind die 300,000 iPlayer Zuschauer nicht inbegriffen.