Diskussionsthema über Jacks "sterblichkeit" (Früher: Rendition Synopses)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diskussionsthema über Jacks "sterblichkeit" (Früher: Rendition Synopses)

      Die Rendition Synopses ist:
      As the Torchwood team is reunited, Jack realizes he’s the most vulnerable man on Earth. A flight to the United States turns into a desperate battle for survival.


      Sehe ich das richtig, das Jack in Miracle Day wieder sterblich sein wird? Und zwar als einziges?
    • Könnte sein, oder es ist so, dass er, wie eigentlich bisher immer, kurz stirbt und dann wieder zum leben erwacht, während der Rest der Menscheit einfach nicht sterben kann. Kugel in den Kopf und man geht einfach weiter. Aber ersteres ist wohl realistischer, wobei ich mich frage, wie das nun gehen soll.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • An sich eine interessante Idee, aber ich seh das schon kommen, wie Gwen dann ständig ganz dramatisch darauf rum reiten wird, dass sie Jack doch retten müssen und dass er ihr bester Freund ist und Blah!
      Da hoffe ich doch einfach, dass er jetzt nicht wirklich soo sterblich geworden ist.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Schlaubi schrieb:

      Sehe ich das richtig, das Jack in Miracle Day wieder sterblich sein wird? Und zwar als einziges?
      Spoiler anzeigen
      Ja.

      In irgendeinem Interview, dass RTD oder JB kurz nach Drehende gegeben haben, stand das so drin. Ich weiß allerdings nicht mehr, auf welcher Seite. Damals hatte ich das hier auch als Spoiler verlinkt und habe mir danach auch fast keine neuen Interviews mehr durchgelesen.

      Ich habe mich schon gefragt, wie er das erfährt. Schließlich ist das nichts, was man mal eben so ausprobieren kann. Vielleicht ist CJ das nächste Teammitglied, von dem wir am Ende der Staffel Abschied nehmen müssen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sonoluminus ()

    • Aber dann halt wirklich am Ende der Serie, kann mir nicht vorstellen, dass er schon am Ende der Staffel hopps geht. Das würde ja heißen, uns bleibt die nächsten 4 Jahre nur Eve Myles vom Originalteam und letztendlich wäre Torchwood ohne Jack, so wenig ich ihn auch manchmal leiden kann, auch nicht mehr Torchwood.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Staffel 4 - Episode 2: Rendition

      Ich lese gerade die Beschreibung zu dieser Folge:

      Als das Torchwood Team wiedervereint ist, erkennt Jack, das er der
      meist verwundbarste Mann der Welt ist.

      Hmm, ob das wörtlich gemeint ist? Wenn ja, stelle ich mal die Theorie auf, daß irgend jemand etwas ausgelöst hat, daß Jacks Unsterblichkeit umgekehrt hat und auf alle Menschen übertragen hat.

      Dieser Jemand wird dann wahrscheinlich der Mann sein, den Jack in Folge8 (End of the Road) wiedertrifft:

      Jack sieht sich sich einer Kraftprobe mit einem Mann gegenüber, von
      dem er dachte, er sei schon lange tot.


      Na, wer das wohl sein kann...?
      Wolfgang.
    • Ich hab die beiden Themen mal zusammengefügt.
      @ Sonic, wenn du das Thema durchließt, merkst du, das wir dir da im Großen und Ganzen zustimmen.
      Die Beschreibung zu Episode 8 gab es damals, als das Thema diskutiert wurde, noch nicht, aber auch hier würde ich dir zustimmen.

      Wer das sein könnte…. Keinen Schimmer. Hab ich mich auch gefragt, als ich das übersetzt habe, ich hoffe bloß, dass das nicht Gray ist.
    • Schlaubi schrieb:


      Wer das sein könnte…. Keinen Schimmer. Hab ich mich auch gefragt, als ich das übersetzt habe, ich hoffe bloß, dass das nicht Gray ist.


      Diesen furchtbaren Gedanken hatte ich auch sofort gehabt. Hoffentlich nicht.
      Wenn es nicht eigentlich unmöglich wäre, dann würde ich ja drauf hoffen, dass es jemand aus der Staffel ist :D
      Heißt dann aber, dass wir diese Person schon kennen müssten oder sie zumindest schon einmal erwähnt wurde.
      Aber es gibt nur eine Person, die schlimmer wäre als Gray (und der Heini, der von James Masters gespielt wird) und das ist Ianto. Will nicht wissen, wieviele kleine Mädchen das jetzt ganz dolle hoffen. Warum die ihre Kräfte erproben kann ich jetzt auch nicht erklären, vielleicht Gehirnwäsche. Ejal, wird eh nicht passieren.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • chandy schrieb:

      Aber es gibt nur eine Person, die schlimmer wäre als Gray (und der Heini, der von James Masters gespielt wird) und das ist Ianto. Will nicht wissen, wieviele kleine Mädchen das jetzt ganz dolle hoffen. Warum die ihre Kräfte erproben kann ich jetzt auch nicht erklären, vielleicht Gehirnwäsche. Ejal, wird eh nicht passieren.
      Danke ich auch.

      Allerdings habe ich schon eine Idee welche "Altlast" aus der zweiten Staffel von Torchwood wieder zurückkehren könnte...

      Es gibt bereits Synopsen zu den drei Romanen zur vierten Staffel. Sie erzählen, was nach Childrens of Earth aus den überlebenden Mitgliedern von Torchwood wurde und vor allem, wie die Welt mit den Hinterlassenschaften aus dem zerstörten Torchwood-Bunker umgeht (So werden m. W. Susie und ihr Handschuh wieder eine Rolle spielen).

      Wenn ich mir so die Trailer anschaue, ich fühle mich bei der gezeigten Form des Überlebens der eigentlich toten Menschen in Staffel 4 an das Schicksal von Owen Harper in Staffel 2 erinnert. Was immer dies letztlich konkret bedeuten mag, kann ja auch Zufall sein. Aber ich rechne damit, daß da wieder jemand am Handschuh des Grauens herumgebastelt hat und nun eine Armee von Zombies auf die Menschheit losläßt.
      Hamburger Science Fiction-Stammtisch

      Jeweils am zweiten Freitag eines Monats freffen sich ab 19 Uhr im Studentenlokal Roxie in der Renzelstraße 6 / Ecke Grindelalle Fans aus Hamburg und Umgebung, um sich über Doctor Who & Co. zu unterhalten. Teilnehmen darf jeder, der an Science Fiction seine Freude hat und sich über diese und andere Dinge mit Gleichgesinnten austauschen möchte...
    • Schlaubi schrieb:

      Ich hab die beiden Themen mal zusammengefügt.
      @ Sonic, wenn du das Thema durchließt, merkst du, das wir dir da im Großen und Ganzen zustimmen.
      Die Beschreibung zu Episode 8 gab es damals, als das Thema diskutiert wurde, noch nicht, aber auch hier würde ich dir zustimmen.
      'Tschuldigung, habe nicht gesehen, daß es schon eine Diskussion zu dem Thema gab.
      Wer das sein könnte…. Keinen Schimmer. Hab ich mich auch gefragt, als ich das übersetzt habe, ich hoffe bloß, dass das nicht Gray ist.
      Soll ich mal eine ganz wilde Theorie aufstellen?

      Es gibt ja dieses Interview, auf das ich anderer Stelle schon mal hingewiesen habe:
      doctorwhotv.co.uk/big-bad-hint…ons-and-musicals-4245.htm

      Dort sagt Herr Moffat auch, daß ein alter Freund von ihm sich um das Thema der möglichen maximalen Regenerationen des Doktors gekümmert hat.

      Was wäre wenn... dieser alte Freund RTD ist und wir hier vielleicht ein direktes oder indirektes Crossover beider Serien (DW und TW) erleben?

      Die Auswirkungen des Urknall 2.0 in der DW-Folge "Big Bang" muss auch Torchwood zu spüren bekommen haben, auch, wenn sich niemand aus dem Team daran erinnern kann, denn kein Mensch der Erde 2.0 wird sich an die erste Erde erinnern können, denn diese Existenzebene gibt nach dem neuen Urknall für keinen Menschen mehr.

      Könnte es sein, daß hier jemand am Werke ist, der versucht, Jacks Unsterblichkeit ungeschehen zu machen und diese Unsterblichkeit dabei auf alle Menschen überträgt, wobei aber jeder Mensch nur einen Teil von Jacks Fähigkeiten erhält? In einem der Trailer sind die Überreste eines verbrannten(?) Menschen zu sehen, die laut Aussage des Arztes in der Szene einfach nicht aufhören wollen zu leben, sich aber nicht wieder zusammenfügen.

      Ob dieser Übertragung der Fähigkeiten versehentlich oder absichtlich geschieht, wäre eine andere Frage. Und es ist auch eine Frage, wer es ist, vielleicht...

      In Folge 8 soll Jack auf jemanden treffen, den er schon lange für tot hielt. Könnte das eventuell der Master sein, der mal wieder auftaucht und einen finsteren Plan verwirklicht, mit dem er dem Doktor schaden kann? Laut Jacks Kenntnis ist der Master tot, das würde also passen.

      Oder sollte es (ACHTUNG: noch weiter her geholt!)... der Doktor selber sein, der versucht, das ganze ungeschehen zu machen?

      Ich weiß, es ist wirklich gewagt, aber wenn wir in DW erleben, wie der 11. Doktor versucht, seine eigene Zeitlinie zu manipulieren (z.B. durch die Inszenierung seines eigenen Todes), könnte ich mir auch vorstellen, daß er hier seine Finger im Spiel hat. Ich weiß: der 11. Doktor wäre niemand, den Jack für tot halten würde, aber was, wenn es (und dabei lehne ich mich noch weiter aus dem Fenster) z.B. der 9. Doktor wäre?

      Und egal wer es war, als Nebeneffekt stellt sich dann später heraus, daß der Doktor jetzt beliebig oft regenerieren kann.

      Mann, ich glaube, ich sollte weniger Kaffee trinken, mein Kopf ist voller wirrer Ideen. :06:
      Wolfgang.
    • In Folge 8 soll Jack auf jemanden treffen, den er schon lange für tot
      hielt. Könnte das eventuell der Master sein, der mal wieder auftaucht
      und einen finsteren Plan verwirklicht, mit dem er dem Doktor schaden
      kann? Laut Jacks Kenntnis ist der Master tot, das würde also passen.
      Naja an den Master :master4: oder Doctor 10thdoc denke ich hier nicht gerade


      Meine Theorie wer es sein könnte :

      Villeicht Gray Jacks Bruder

      Denn wie wir alle aus S02E13 wissen hat Jack Gray ja nur ins Koma versetzt um ihn dann einfrieren ...
      und nun ja als die Explosion in S03E01 war kann es ja sein das die kühlkammern keinen Schaden genommen haben
      und Gray dann ihrgendwie wieder wachgeworden ist und nun noch mehr hass auf Jack hat




      Könnte es sein, daß hier jemand am Werke ist, der versucht, Jacks
      Unsterblichkeit ungeschehen zu machen und diese Unsterblichkeit dabei
      auf alle Menschen überträgt, wobei aber jeder Mensch nur einen Teil von
      Jacks Fähigkeiten erhält? In einem der Trailer sind die Überreste eines
      verbrannten(?) Menschen zu sehen, die laut Aussage des Arztes in der
      Szene einfach nicht aufhören wollen zu leben, sich aber nicht wieder
      zusammenfügen
      Da sie die TARDIS nicht einfach zurückfliegen kann, öffnet sie mit Micky
      Smith zusammen das Herz der TARDIS, das zuvor bereits in der Folge S01E11
      in Aktion trat. So
      gelingt es ihr, die TARDIS dazu zu bringen, den Doktor zu retten. Die
      TARDIS bringt sie zurück ins Jahr 200.100 zum Dalek-Angriff und
      verbindet ihr Herz vorübergehend mit Rose, wodurch diese kurzzeitig zu
      einem übermächtigen Wesen wird. Sie vernichtet die Daleks und ihre
      Kriegsflotte und belebt Captain Jack Harkness wieder, der sich
      zwischenzeitlich im Kampf gegen die Daleks geopfert hatte, um dem Doktor
      mehr Zeit zu verschaffen, seinen Verteidigungsplan umzusetzen. Später
      erfährt man S03E11, dass sie, weil sie die Kraft nicht
      richtig beherrschen konnte, Captain Jack Harkness für immer wiederbelebt
      hat, er so zu einem Fixpunkt in der Zeit wurde


      Also nehem ich an das es von Jack nicht geplan war aber villeicht hat das auch was mit Oswald Däne zutun der in S04E01 eigentlich die todestraffe bekommen sollte was aber nicht geklappt hat weil ja Tag der Lebenden Toten ist ...


      Also abwarten und mal schauen was passieren wird
    • Also erstmal vorneweg, an Crossover mit der "Mutterserie" glaube ich überhaupt nicht, was für mich den Master und den Doctor kategorisch als "Gaststars" ausschliessen würde. Außerdem hätte es dann natürlich schon längst Gerrüchte über Simms oder Smith an den Drehorten von Miracle Day gegeben ;) Was andererseits auch für Marsters gelten dürfte, John Hart also wohl auch ausschliessen sollte. Obwohl der jetzt irgendwie einen Routine Job (das Einsprechen des Hörbuches zu Ghost Story, des 13. Buchs der "Dresden Files") nicht ausführen konnte, weil er parallel schon einen Job hat(te)...

      Was ich mir aber sehr gut zum Thema "Jack und die Sterblichkeit" vorstellen könnte ist, dass sie ihn in einer relativ frühen Folge endgültig sterben lassen, nach der Umkehr oder "Abschaltung" von was auch immer das "Miracle" bewirkt hat (der "Expert" im Leichenschauhaus ging ja wohl sogar von DNA Manipulation oder ähnlichem aus, etwas das jeden Menschen für "immer" ändern würde...) seine alten Kräfte aber wieder erwachen und er am Ende der Folge oder in einem "LXG"-Ende dann von den Toten zurückkehrt, während andererseits besagtes Abschalten oder Rückgängig machen für alle die "überlebt" haben ein fatales Erlebnis auslösen dürfte.
      (Auch nicht schön... während der Bevölkerungsboom der so deutlich erwähnt wird letztlich auch unschöne Folgen für die Erde und aller Menschen Leben hätte dürfte das spontane tot umfallen von vielfachen der besagten 360.000 Menschen täglich im selben Moment höchst bedauernswerte Nachwirkungen haben... davon wäre wahrscheinlich jedes Bestattungssystem überfordert, geschweige denn ob man so viele menschen überhaupt bergen kann und zu theoretisch notwendig werdenden Sammelpunkten/Massengräbern schaffen könnte. Ist ja schon bei "überschaubaren" Szenarien wie Haiti oder ähnlichem alles andere als einfach gewesen und jetzt weltweit und je nach Dauer der Serie theoretisch möglichen Millionen von nochnichttoten? Uffz was ein Schlamassel...)
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •
    • Oh wie doof bin ich den ich hab mir heute die folge nochmal mit nem Deutschen Sub angeschaut und mir ist dabei aufgefallen das in der ganzen Folge immer wieder die zahlen 456 auftauchen


      Ab das im sub nochmal gescheckt und ca. 15 mal taucht diese zahl auf ein zufall oder gar gewollt

      Jeder der Torchwood gesehen hat dem wir es jetzt klingeln wenn er die zahlen 456 hört


      was haltet ihr davon ?
    • Kaichenlein schrieb:




      was haltet ihr davon ?
      RTD versucht sich an falschen Fährten... Ziemlich plump, aber immerhin. So offensichtlich, wie es platziert wurde, ist es garantiert nichts, was für die Lösung der Story von Belang ist. Entweder die oben erwähnte falsche Fährte oder einfach eine Anspielung auf Staffel 3.

      Zu Jacks Sterblichkeit: Ich denke nicht, dass er sterben kann. Er dürfte auf derselben Stufe stehen, wie alle anderen. Das ist wie Wandfarben, die übermalt werden. Ob nun Weiß oder Grün, nach dem färben sehen alle Wände gleich aus.


      "Man sollte sämtliche Pennen anzünden! Jeden Tag eine andere Katastrophe!

      (Pepe Nietnagel alias Hansi Kraus)
    • HamburgBuam schrieb:

      Entweder die oben erwähnte falsche Fährte oder einfach eine Anspielung auf Staffel 3.

      Eher Letzteres. Es gab ja noch ein, zwei weitere Verweise auf frühere Staffeln; und ich denke man wollte damit einfach den Alt-Fans das Gefühl vermitteln, dass Torchwood weiterhin Torchwood ist, auch wenn sich viel verändert hat und noch wird. Mehr wird da nicht dahinter stecken.
    • Die 456 haben einen Sinn in Season 4, und zwar das verschwinden von Torchwood, mehr ist das nicht, ist doch offensichtlich.
      Nach den Ereignissen mit den 456 wurde Torchwood quasi abgeschafft und man hat die Order dazu nach ihrer letzten Aufgabe benannt.

      Die Welt darf nicht erfahren das offizielle mit den 456 in verbindung standen, darum darf die Welt auch nichts von TW wissen.
      The Blog of the Daleks : daleksimulator.blogspot.de/