Retro!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8 GB für ein 64Bit-Betriebssystem im C64-Stil ?! Wenn unser Bluesman das hört, bekommt der doch einen Herzkasper...
      Aber ansich ist dieser neue C64 natürlich eine geniale Idee, weil damit der Ur-Spirit des Home-Computers wieder in den Fokus gerückt wird. Ein fertiges Gerät, was man hinstellt, und dann kann man damit alles machen, was man möchte. Wenn alle PCs so wären, gäbe es den PC in 5 Jahren noch. Ein ernstes Problem bei diesem neuen C64 ist aber natürlich der Preis; 1000$ für die Normal, 1400$ für die Extrem-Version - selbst wenn man die Preise halbieren würde, ist das wahrscheinlich noch zuviel. Da greift der Otto-Normal-Bürger dann doch lieber zum ALDI-PC.

      Und zum Thema "Brechreizpixel" vielleicht mal noch der aktuelle Gamestar-Test zu Q.U.B.E - ein Spiel ohne Render- und Textur-Orgien, sondern nur aus Würfeln bestehend. Und der Gamestar ist das nicht nur stinkegal, nein, sie vergibt auch noch eine Wertung 75% - mehr war nicht drin, weil es dem Spiel an einer Geschichte mangelt und der Umfang gering ist. Das passt so gar nicht in die von Bluesman beschriebene Medien-Welt, oder ? Aber so ist das eben, wenn es eigentlich schon gar nicht mehr um Ignoranz geht, sondern um eine verzerrte Wahrnehmung der Realität. Und da ist dann auch jedes weitere Diskutieren sinnlos. Wenn man einem Bulimie-Kranken sagt, dass er aussieht wie Gevatter Tod, wird das ja auch nicht dazu führen, dass er im Spiegel plötzlich erkennt, wie er wirklich aussieht.
    • Estrilda schrieb:


      Beispiel 2:

      commodoreusa.net/CUSA_C64.aspx

      Ja, genau, DER C64 im Original-Design aber dafür ordentlich gepimpt.


      Ein "C64 Extreme" mit 8 GB Arbeitsspeicher? Und sowas betrachtet ihr als bejubelnswert oder gar als Respektsbezeugung dem Original gegenüber? Good grief. Sogar das aktuelle Retro-Magazin äußert sich kritisch zu diesem traurigen Produkt in Richtung, daß es mit Authentizität nicht das geringste zu tun hat. Leider finden sich aber solche Aussagen dort mittlerweile relativ versteckt, damit sie den bunt bebilderten Spieletests aktueller Windows- und Konsolengames nicht allzu sehr in die Quere kommen. Wie dem auch sei, dieser sogenannte "C64" ist IMO ein Produkt für "moderne" Leute, die auf Knopfdruck standardisierte Nostalgie wollen und auf den nächsten Knopfdruck ebenso standardisierte HD-Power. Alles sofort verfügbar im selben Gerät, hübsch gestylt und zeitgeistgemäß kalkuliert und ohne eine Spur der Philosophie hinter dem Original. Schauderhaft.

      Auf dem Original haben sich zwingend notwendige Aufrüstereien Marke SuperCPU etc. nie wirklich durchgesetzt und sind Exoten mit einer Handvoll Anwendungen geblieben. Coder sind schnell wieder dazu übergegangen, Spiele, Demos und Anwendungen so zu schreiben, daß sie mit originaler Hardware auf 0,9 Mhz und 64 KB laufen, weil es eben gerade darum ging, aus wenig viel zu machen. Außerdem sollte keine PC-artige Klassengesellschaft entstehen, bei der nur die Aufrüster und Nachkäufer mitmachen dürfen. Solche Gedanken und kritischen Ideen wurden bis Mitte der 90er in CF & Co auch noch häufiger diskutiert, verschwanden aber dann natürlich.

      Ansonsten wird der Thread und das allgemeine Klima jetzt wieder eher häßlich und mir vergeht der Spaß daran. Das hat auch mit Leuten zu tun, die ihr Fähnchen offenbar in den Wind halten und einem Argument an einem Tag zustimmen und am nächsten Tag dann draufknüppeln. Ich verlasse also Thread und Forum. Man kann den Thread gerne weiterführen, weichgespülte Retrothreads gibt es ja auch dutzendweise in diversen Foren, da fällt man nicht negativ auf. Ich empfehle die Standardform mit amüsierten "Guckt mal, mein alter Kram"-Fotos, Filmchen (natürlich nur mit up-to-date-Browser) und nostalgisch-emotionalen "Hach, wisst ihr noch damals..."-Themen. Ab und zu müsste aber jemand deutlich betonen "Lustig, aber dorthin zurück möchte ich ganz bestimmt nicht mehr...". Dies nur als Anregung zum Schwimmen mit dem Strom. Dann könnte auch Utopia wieder diskutieren und müsste sich nicht von irregulären Meinungen belästigen lassen.

      Letztendlich hat mir der Thread zum unschönen Ende hin wieder gezeigt, was ich ja schon vorher bemerkt hatte: warum ich sehr, sehr froh darüber bin, im 20. Jahrhundert zu leben. Ich bin dann weg aus Thread und Forum.

      Chris
    • BluesmanBGM schrieb:

      Alles sofort verfügbar im selben Gerät, hübsch gestylt und zeitgeistgemäß kalkuliert und ohne eine Spur der Philosophie hinter dem Original. Schauderhaft.

      Aber es wird doch niemandem die "Philosophie" der alten Geräte weg genommen. Wobei ich denke, dass es früher ähnlich um Geld und Leistung ausreizen ging wie heute.

      Man muss doch niemandem vorwerfen, nicht die Zeit deiner Ära oder so miterlebt zu haben oder hineingewachsen zu sein und dann aus lauter Wut darüber einfach zu gehen. Ich hätte gerne mal gewusst, ob du auch der Industrie vorwirfst, nicht auf alte Pferde zu setzen und somit mehr Einsatzvielfalt zu erreichen.

      Find ich persönlich ein bisschen Schade und hoffentlich morst man sich hin und wieder ein wenig :ninja: .
    • BluesmanBGM schrieb:


      Letztendlich hat mir der Thread zum unschönen Ende hin wieder gezeigt, was ich ja schon vorher bemerkt hatte: warum ich sehr, sehr froh darüber bin, im 20. Jahrhundert zu leben. Ich bin dann weg aus Thread und Forum.

      Hrum. Ich finde es nur ein wenig auffällig daß du immer wenn gute Argumente kommen dich gar nicht zu ihnen äusserst und selektiv auf ganz andere Sachen eingehst, bzw ganz andere Sachen lostrittst... oder daß du längere Zeit gar nichts schreibst, nur um dann plötzlich zurückzukehren und in einem kurzen Posting dann auf gar nichts (oder zumindest nichts substanzielles) eingehst um dann "Jetzt bin ich nur noch mehr davon überzeugt, daß ich froh bin nicht im 21ten Jahrhundert zu leben!" zu sagen. Finde ich irgendwie enttäuschend daß das jetzt schon wieder kommt... aber auch nicht überraschend.

      Und gut... auch ich habe auch nicht Zeit und Lust in jeder Diskussion da draussen an der ich mich beteilige an jedem Argument zu kleben und etwas zu jedem Punkt zu sagen, man hat schließlich manchmal auch ganz einfach besseres (und wichtigeres) zu tun... aber das was ich da oben beschrieben habe hat bei dir Methode.

      Und auch hier gilt wieder das was ich vor einiger Zeit schon mal geschrieben hatte. Du sagst immer wieder, daß "dieses Thema Aggressionen hervorruft", aber die aggressiven Beiträge kommen in der Regel eigentlich von dir... und du bist auch der (einzige) der an das Thema derart aggressiv herangeht.

      Denk da einfach mal drüber nach.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaoru () aus folgendem Grund: Wegen nem gruseligen Stilfehler, hüstel.

    • Also ich finde das jetzt aber auch sehr enttäuschend und auch ziemlich feige. Denn bisher gab es keinerlei Diskussion, eigentlich nur Anschuldigungen und Betroffenheitsfloskeln, wenn niemand zugestimmt hat. Vor allem bei Spielen ist es eben auch ein Grundgerüst verschiedener Enginges, Geschwindigkeit und grafischer Darstellung. Klar, dass da nicht viel kommen konnte, aber warum dann damit anfangen? O.o