5x01 - Fünf vor Zwölf (The Eleventh Hour)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So die erste Hälfte ist rum und ich muss mal kurz dazu sagen. Von allen Staffelstarts ist das der Bester. Der Doctor ist super, Amy ebenfalls und die Chemie zwischen den beiden ist bisher absolut toll. Die Folge ist spannend und vorallen verdammt witztig. AHHH! Die Vieher sind echt creepy!
      Schon allein die Sprüche die von neuen Doctor kommen. Ich bekomm ja das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Ich sag nur "Get a Girlfriend!" oder "Whos the man? Okay i never say it again" Der Doctor ist so so herrlich selbstirronisch Das Gesicht von Amy, wenn der Doctor sich umzieht. :thumbsup: Die Szenen mit all den alten Gegnger und den Doctoren und der Neue stellt sich noch einmal vor. Tolle Szene.
      Der Neue hat es nicht so sehr mit der richtigen Zeit. Naja am Ende waren es ja nur 2 Jahre 8o Das mit dem Kleid, ich hab es mir ja fast gedacht.
      "I am definately a madman with a box" Besser kann man es ja nicht zusammenfassen.
      Ganz ehrlich ich könnte so viel schreiben. Das war wirklich ein verdammt gelungen Start. Ich wollte ja skeptisch sein, aber ich kann es nicht.
      "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch

      "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Feenfleisch ()

    • Coooool


      Matt war der Hammer !!!!
      Amy hat sich auch ganz gut geschlagen , selbstsicher und Selbst überzeugt .
      Aufgedreht ist er ein bisshcen aber das war David auch.
      Im ganzen ein gelungender Staffel anfang.
      Die Tardis Endlich mal ein Kräftigers blau und sieht von innen auch super aus
    • Get a girlfriend, Jeff!

      Großartig! Besser als erwartet allemal. Und auch kein absoluter Bruch mit den alten neuen Folgen. Der Doctor ist immer noch der selbe hibblige Typ, der permanent rennt, die Welt in 20 Minuten rettet und blöde (aber lustige) Sprüche klopft. Ich will sogar behaupten, er ist lustiger als Nine & Ten zusammen. Zusammen mit Kissogramm Amy und dem neuen Mickie. Entgegen der Spekulation finde ich ihn nicht sehr 1. Doktor-haft, mal abgesehen davon, das er permanent mit der Zeit durcheinander kommt (Die Tardis fährt ihn und nicht er die Tardis). Sehr schön auch die Klamotten aus dem Altkleider-Sack. Die skeptische und besessene Amy ist superb, sie hat mich sofort begeistert (im Gegensatz zu den vorherigen Begleiterinnen). Die leicht verworrene Story um den Prisoner rückte allerdings aufgrund der Einführung der neuen Charaktere etwas in den Hintergrund, das ist zu verschmerzen. Kommt es nur mir so vor oder hat sich das alles etwas classic who angefühlt?
      What's going on with Rose Tyler? Went off with another bloke, is what. Tall, dark, handsome. Good sense of humor . . . Time machine. When he gets killed, he just comes back better looking. . .
      (DMW 368)
    • This Time it feels different

      Äh ja, ich bin im Moment etwas unschlüssig..fand die Folge recht gut, aber die Tardis...gewöhnungsbedürftig. Die Story war, finde ich, etwas flach..aber es war ja nur die Overtüre.

      Schauen wir mal was da noch kommt.
      Das entspricht nicht Ihrer Sicherheitsstufe, Bürger. Melden Sie sich umgehend zur Terminierung. Einen schönen Tag, der Computer ist Ihr Freund.

      Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn
    • Ich bin auch total begeistert. Und die TARDIS in ihrem neuen Gewand ist wunderschön, und viel besser beleuchtet, als bei den Fotos die letzte Woche in der RadioTimes zu sehen waren. Nicht so quietschbunt....
      Habt ihr am Schluss den "Riss" auf dem Monitor an der Tardis-Konsole bemerkt? Der hatte doch exakt die gleiche Form, wie der Riss in Amy's Wand, oder..........Was da wohl noch nachkommt.....
      FAZIT: Klasse :thumbsup: Weiter so!
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • Habe ich das richtig gesehen, die Tardis hat sich selber repariert (tut sie ja immer) und die Konsole besteht daher aus Müll?!
      Und den neuen Screwdriver hat sie auch gleich selber hergestellt?

      Alles in allem aber ne nette Folge.

      Sehr gut gefiel mit als plötzlich alle vorherigen Regenerationen aufgetaucht sind (wenn auch als Aufnahme).
      Das Auge schien ja richtig geschockt zu sein ^^
    • Ich bin mit dieser Folge recht zufrieden. Mr. Smith war trotz vorheriger Regenration die Ruhe in Person (mehr oder weniger). Die Story war recht gut und die junge Amilia war mir sehr sympatisch. Es gab auch ein paar Kuriositäten: Der Sonicscredriver kann (Feuerwehr-)Austos und Elektrorollstühle fahren lassen?
      Die Tardis gefällt mir auch recht gut.
      *+* Was ich das letzte Mal gesehen habe: *+*
      6thdoc No. 138 Attack of the Cybermen (1985)

      Zuletzt gehört: Dust Breeding, Episode 2 (hammer Cliffhanger!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.Doc ()

    • Waaaaaaaahnsinn :!:

      Der Doctor gefällt mir megamäßig gut, steht Tennant schauspielerisch um nichts nach und ist sehr sympatisch.
      Die Essens-Szene am Anfang war wirklich toll, hat Spaß gemacht. Die kleine Amelia war wirklich gut geschauspielert. Diese Story um "Prisoner Zero", nun, sie war zumindest ganz nett- völlig ausreichend für eine erste Folge einer Staffel zumindest, da wirklich was großes zu erwarten wäre wohl übertrieben.
      Amy ist ziemlich selbstbewusst, aber trotzdem nicht nervig oder sonstwie negativ. Dass sie in den Raum rannte, sei verziehen, das darf sie, sie wusste ja noch nicht, dass der Doctor immer recht hat. :D


      Die Szene mit allen Doctoren war wie der gesamte Monolog toll. Und er betonte es, sicherlich eine Anspielung auf viel Fans, dass er es ohne Tardis und Screwdriver geschafft hat. Wobei ich die neue Tardis toll finde- und sie ist nicht strahlend wie in den Promos. Er benutzt die Schreibmaschine tatsächlich- toll.

      Ich hab bestimmt die Hälfte vergessen. Aber jetzt werd ich mal Confidential weitergucken. Gibt bestimmt später noch ein Update...

      Achja, wir haben wohl einen roten faden, der sehr mystisch klingt. Der Spalt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scharfschütze ()

    • Also ich war jetzt nicht so zufrieden mit der Folge....ich hätte mir mehr erwartet als bellende Männer. Dier Einführung des Doctors war hastig und hibelig und die Rahmenstory, na ja, nichts durchschlagend Inovatives.

      Ich mag Matt Smith und auch Karen Gillian (tragen englische Polizistinnen wirklich solche Röcke???), aber ich bin von der neuen Tardis nicht so begeistert, auch wenn sie einen Swimming Pool hat.

      Insgesamt finde ich Mittelmaß, ich hoffe die kommenden Folgen werden besser. Persönliches Highligt: Die projezierten Doctoren.
      Das entspricht nicht Ihrer Sicherheitsstufe, Bürger. Melden Sie sich umgehend zur Terminierung. Einen schönen Tag, der Computer ist Ihr Freund.

      Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn
    • Naja - DURCHSCHNITT

      Wie bei Pilotfolgen üblich mussten halt erstmal "die neuen" vorgestellt und eingeführt werden, daher kann man eigentlich noch keine "richtige" Folge erwarten. In der beurteilung dessen, was da noch vor uns liegt, halte ich mich daher zurück und warte die nächste Folge ab.

      Die Story mit "Prisoner Zero", der ausgebüxt ist, war ganz nett, nur frage ich mich, wenn die den schon seit 12 Jahren jagten, warum gaben sie der Erde dann auf einmal nur 20 Minuten?

      Der Doctor ... hm, es wurde ja schon gesagt, er ist immer noch "hibbelig", aber irgendwie wirkt er manchmal so, als würde er sich selbst kopieren, nicht ganz "lebensecht"

      Amy gefiel mir da schon besser, aber so agnz ist der Sympathiefunke bei mir noch nicht übergesprungen.

      Wie schon angesprochen: Die Tatdis repariert sich selbst - und besteht immer noch aus Ersatzteilen. Und eigentlich bastelt der Doctor sich seine Screwdiver doch selber, oder? Überhaupt, seit wann kann ma damit feuerwehrautos fernsteuern?

      Ich weiß nicht genau wieseo, die Zutaten für eine gute Folge waren an sich vorhanden, aber ganz aufgegangen ist das Rezpt nicht.
    • Ich schließe mich Darkfire an. Die Folge war nett, aber nun nichts Durchschlagendes. Amy kommt gut rüber und könnte sich zu einem der besten Companions seit langem entwickeln, der Doctor kommt irgendwie zu kurz, bzw. er verschwindet manchmal fast ein bißchen hinter Amy. Mal sehn wie er sich weiterentwickelt - um mit Amy mithalten zu können, muss er sich da noch einiges tun. In der Folge schien sich zumindest alles mehr um Amy zu drehen als um den Doctor oder den ziemlich blassen Fiesling. Womit ich bei der Story wäre. Die war nun wirklich nichts besonderes. Entflohene Gefangene gabs schon zu Hauf, Schlangen- bzw. Moränenmonster auch, und mit der Verkörperung des Gefangenen als gruselige, willenlose Menschen wiederholt sich Moffat nur selber - sogar die gruseligen Kinder müssen wieder auftauchen. Little Amy erinnerte auch stark an Fireplace. So gesehen.. bis auf den netten Humor und die ganz gut funktionierende Chemie zwischen Doctor und Companion eine eher nicht so starke Folge.

      "Der Doctor ... hm, es wurde ja schon gesagt, er ist immer noch "hibbelig", aber irgendwie wirkt er manchmal so, als würde er sich selbst kopieren, nicht ganz "lebensecht""

      Das habe ich auch so empfunden. Er spielt nicht schlecht, aber es kommt halt doch irgendwie gespielt rüber. Hoffentlich findet Matt Smith noch seine eigene Doctorvariante und wirkt dann etwas natürlicher.
    • So habs auch eben auf BBC gesehen und ich muss sagen das mir der neue Doctor ganz gut gefällt.
      Denke man muss sich noch nen bischen an ihn gewöhnen, aber das kommt auch noch.
      Amy hat mich von anfang an überzeugt. Das wird noch spannend mit ihr.

      Alles in allem fand ich die Folge gut, aber nicht super. Da gibt es noch einige Steigerungsmöglichkeiten.
      Interessant war aber wie der doctor heut mal ohne screwdriver und ohne tardis zurecht kam :)

      Bin sehr gespannt wie es weitergeht. :)
    • Lily Rose schrieb:

      Get a girlfriend, Jeff!

      Entgegen der Spekulation finde ich ihn nicht sehr 1. Doktor-haft, mal abgesehen davon, das er permanent mit der Zeit durcheinander kommt (Die Tardis fährt ihn und nicht er die Tardis).
      Der erste Doctor, du meinst den zweiten oder? An den ersten erinnert er nun mal gar nicht.
      Die Tardis hatte doch schon in der Vergangenheit einen recht eigensinnigen Kopf.
      "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch

      "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch
    • Storymäßig zwar nur Mittelmaß, aber für die erste Folge und den super Eindruck als Einstiegsfolge gibt es ein "gut" - ich denke, da können wir sicher noch mit vielen Folgen rechnen, die ein "super" (mehr) verdient haben.

      Ich habe sehr viel gelacht, mich sogar ein wenig in den subtilen Momenten, in denen nichts geschehen ist, sondern nur angedeutet wurde auch ein wneig gegruselt und Amy und der Doctor geben soweit für den Anfang ein gute Figur ab.
      Großes Lob auch an die kleine Amy.

      Ich freue mich sehr auf die nächste Folge und die neue Ära - schauen wir mal, was die regulären Folgen uns jetzt bringen.
    • Feenfleisch schrieb:

      Lily Rose schrieb:

      Get a girlfriend, Jeff!

      Entgegen der Spekulation finde ich ihn nicht sehr 1. Doktor-haft, mal abgesehen davon, das er permanent mit der Zeit durcheinander kommt (Die Tardis fährt ihn und nicht er die Tardis).
      Der erste Doctor, du meinst den zweiten oder? An den ersten erinnert er nun mal gar nicht.
      Die Tardis hatte doch schon in der Vergangenheit einen recht eigensinnigen Kopf.
      Ich nahm an, er wurde immer mit dem 1. Doctor verglichen. Aber ich kann mich irren (so genau hab ich das nicht mitverfolgt). Die Tardis war allerdings nie mehr so eigensinnig wie in der ersten (also der wirklich ersten) Staffel, die mussten ja immer rausgucken, um zu sehen, wo und wann sie gerade gelandet sind. So richtig Hobo-Doctor ist Matt Smith dann auch nicht, aber es geht schon mehr in die Richtung, hmmm....
      What's going on with Rose Tyler? Went off with another bloke, is what. Tall, dark, handsome. Good sense of humor . . . Time machine. When he gets killed, he just comes back better looking. . .
      (DMW 368)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lily Rose ()

    • Aaaaaalso, ich fang mal ganz vorne an.

      Der Vorspann und die neue Titelmusik waren schon mal ne schöne Abwechslung...

      Die Storyline war sehr gut, finde ich. Steven Moffatt kann was, das hat er bewiesen.

      Das neue Interieur der TARDIS sieht besser aus als auf dem Foto.

      Spoiler anzeigen
      War das eine ein Moped-Benzin-Tank???


      Alles in allem kann ich nur sagen, dass das eine Super-Einstiegsepisode war. Matt Smith steht noch unter Beobachtung..
    • Cadac schrieb:

      Habe ich das richtig gesehen, die Tardis hat sich selber repariert (tut sie ja immer) und die Konsole besteht daher aus Müll?!
      Und den neuen Screwdriver hat sie auch gleich selber hergestellt?

      Alles in allem aber ne nette Folge.

      Sehr gut gefiel mit als plötzlich alle vorherigen Regenerationen aufgetaucht sind (wenn auch als Aufnahme).
      Das Auge schien ja richtig geschockt zu sein ^^

      Du meinst sicherlich die Retourkutsche...
      1. 1stdoc ist wie 6thdoc und ebenfalls wie 11thdoc
      2. 2nddoc ist wie 7thdoc
      3. 3rddoc ist wie 8thdoc
      4. 4thdoc ist wie 9thdoc
      5. 5thdoc ist wie 10thdoc
      *+* Was ich das letzte Mal gesehen habe: *+*
      6thdoc No. 138 Attack of the Cybermen (1985)

      Zuletzt gehört: Dust Breeding, Episode 2 (hammer Cliffhanger!)