5x07 - Amys Entscheidung (Amy's Choice)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Öhm... NETT. Aber keine Folge die ich jetzt so schnell ein zweites Mal sehen werde. Wohl eher dann wenn das Box-Set eingetroffen ist. Ich meine... die Story ist jetzt nicht megaoriginell und die Auflösung des Geheimnisses im Reich des Larifari. Ein okayes Mid-Season-Päuschen vor dem nächsten Zweiteiler halt. Eine dieser typischen Folgen die man nachdem die Staffel gelaufen ist häufiger mal vergisst. Freut euch also auf das in ein paar Jahren stattfindende Gespräch mit eurem besten Fankumpel welches folgendermassen ablaufen wird: "Uff, gab's da nicht mal irgendwie so eine Folge in der der Doctor sich zwischen zwei Traumwelten entscheiden musste?" - "Ah... ja, stimmt. Da war sowas. Aber war das nicht Amy die das machen musste?" - "Gute Frage, ist schon so lange her. Wann war denn das? Staffel 5 oder 6?" - "Oh, hm. Müsste die sechste Staffel gewesen sein."

      Der Dreammaster-Schauspieler ging mir jedoch ein bisschen auf den Sack, um ehrlich zu sein. Wo hat der denn sonst noch mitgespielt? Irgendwie kam der mir bekannt vor.
    • Habe mit gut bewertet, weil die Geschichte solide war und der Zuschauer selbst auch nicht schlauer war als die Protagonisten. Und man wusste bis zum Schluss nicht genau, wer oder was der "Dream-Lord" eigentlich war. An sich sehr spannende Folge.

      Aber für ein Super reicht es dennoch nicht, weil - wie schon erwähnt - das Ende ziemlich lahm war.

      Spoiler anzeigen
      Ein paar Alienpollen???? Naaaa toll!


      Ich finde, da hätte es bessere Lösungen gegeben.

      Oh, bevor ich es vergesse:

      Spoiler anzeigen
      Muss man wirklich einen Unfall mit dem VW-Bus benutzen???


      Ich zähl auch mal mit: Beitrag Nr. 50 von mir.
    • 3DDude schrieb:

      Ist Rory jetzt eigentlich auch ein fester Kompanion?


      Sieht so aus. Was mein Wunsch von mehreren Companions an Bord der TARDIS zu sehen bestätigt. Ich denke mit dem 11. Doctor-Rory-Amy-Gespann eifert Steven Moffat das Dreierteam um den 2. Doctor mit Zoe und Jamie nach. Da ich die gestrige Folge noch nicht gesehen habe, erhoffe ich mir ein Dejá Vu ala The Mind Robber. Nun wie es aber aussieht - doch nicht. ;)
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Kaoru schrieb:

      Der Dreammaster-Schauspieler ging mir jedoch ein bisschen auf den Sack, um ehrlich zu sein. Wo hat der denn sonst noch mitgespielt? Irgendwie kam der mir bekannt vor.

      Englischen Comedy Serien, besonders solche der BBC. Wie Men Behaving Badly.
      Wobei er optisch eine große Ähnlichkeit zu John C. Reilly hat. (Chicago Musical: Amos, Manderlay, Der schmale Grat) - Zumindest dachte ich zuerst er wäre es.

      Wobei ich noch finde das er bei weitem am besten geschauspielert hat.
      "Fahren wir mit dem Zweisitzer oder dem Combi?"
      "Ach Schatz, nehmen wir doch das General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering System."

      .. Virtuelle Ameisen züchten ..
    • Kaoru schrieb:

      Öhm... NETT. Aber keine Folge die ich jetzt so schnell ein zweites Mal sehen werde. Wohl eher dann wenn das Box-Set eingetroffen ist. Ich meine... die Story ist jetzt nicht megaoriginell und die Auflösung des Geheimnisses im Reich des Larifari. Ein okayes Mid-Season-Päuschen vor dem nächsten Zweiteiler halt. Eine dieser typischen Folgen die man nachdem die Staffel gelaufen ist häufiger mal vergisst. Freut euch also auf das in ein paar Jahren stattfindende Gespräch mit eurem besten Fankumpel welches folgendermassen ablaufen wird: "Uff, gab's da nicht mal irgendwie so eine Folge in der der Doctor sich zwischen zwei Traumwelten entscheiden musste?" - "Ah... ja, stimmt. Da war sowas. Aber war das nicht Amy die das machen musste?" - "Gute Frage, ist schon so lange her. Wann war denn das? Staffel 5 oder 6?" - "Oh, hm. Müsste die sechste Staffel gewesen sein."


      Jap, ich muss dir hier irgendwie recht geben. Ich hab mir die Episode gerade nochmal angeschaut und wirklich viel interessantes Neues steckt wirklich nicht drin. Die Episode ist gut gemacht, keine Frage, aber mein Ersteindruck von gestern konnte nicht so ganz bestätigt werden. Es steckt dann doch nicht soviel subtiles in der Episode bzw. in den Aussagen des Dreamlords. Ich hatte mir durch ein zweites Ansehen doch etwas mehr erhofft. Die Episode dient dazu die Beziehung zwischen Rory, Amy und dem Doktor zu klären und das schafft sie mit bravour. Aber auch nicht mehr. Ansonsten gibt es nochmal eine Zusammenfassung der dunkleren Eigenschaften des Doktors, aber auch hier gibt es eigentlich nichts neues. Aber okay, jetzt wissen Rory und Amy immerhin worauf sie sich einlassen.

      Letztendlich würde ich knappe 4 Sterne oder 6,5 Punkte geben. Ganz gute Episode, aber bei zweiter Betrachtung auch nicht gerade der absolute Bringer.

      Der Dreammaster-Schauspieler ging mir jedoch ein bisschen auf den Sack, um ehrlich zu sein. Wo hat der denn sonst noch mitgespielt? Irgendwie kam der mir bekannt vor.


      Den Dreamlord fand ich aber weiterhin sehr gut. Er kam mir zwar auch bekannt vor, aber ein Blick in seine Filmographie hat bei mir jetzt keinen Aha-Effekt ausgelöst. Ich bezweifle, dass er mir aufgrund seiner Stimme als Dobby in Harry Potter 2 irgendwie in Erinnerung geblieben wäre.

      Hier die Filmografie von Tobey Jones.
    • Es ging mir hauptsächlich um die Methode...

      Ich meine, die Aliens wären ne Möglichkeit gewesen, die sicher funktioniert hätte. Es ist wie Schlaubi sagte, es geht um die Sicherheit, diesen Traum zu verlassen. Bei diesem Bus muss man die richtig hohe Geschwindigkeit erreichen, damit das klappt. Wenigstens wars eine stabile Hausmauer, keine labile Holzwand.

      Was hat eigentlich den Doctor davon abgehalten, die TARDIS in Leadworth in die Luft zu jagen? Immerhin war sie ja da.

      Mit der Darstellung selbst war OK...

      Ich nehme an, die Wahl des Weges musste schnell gehen, immerhin waren genug Alte drum herum.
    • Skeletor schrieb:

      Den Dreamlord fand ich aber weiterhin sehr gut. Er kam mir zwar auch bekannt vor, aber ein Blick in seine Filmographie hat bei mir jetzt keinen Aha-Effekt ausgelöst. Ich bezweifle, dass er mir aufgrund seiner Stimme als Dobby in Harry Potter 2 irgendwie in Erinnerung geblieben wäre.



      Danke schön. Ich wusste doch, dass mir der Name sehr bekannt vorkam. Irgendwas hat da gestern bei mir geklingelt, konnte es aber nicht einordnen. Es war jetzt sicher nicht die Stimme, sondern der Name, der in meinem Kopf war. Hab die Castliste für den nächsten Harry Potter im letzten halben Jahr wohl ein wenig zu oft gelesen :D



      Ach ja, zu dem VW-Bus fällt mir noch was ein. Einige lieben es hier ja, Bezüge zu anderen Filmen und Serien herzustellen. Ich hatte da ja beim Einsammeln der Menschen "Little Miss Sunshine" im Kopf ;) Macht die Folge nicht schlechter. Zumal ein VW-Bus immer eine gute Idee ist. :D

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Eine durchaus gute Episode. Zwar ist nichts spektakuläres passiert, - und das gleich in zweierlei Hinsicht: erstens waren beide Welt nicht real und zweitens relativ banal - aber hatte sie viele Vorzüge. Vor allem fand ich die Charakterisierung von Amy und Rory sehr viel besser als die letzter Woche, insofern mir beide hiernach wieder sympathischer sind. Amys Wahl hat beide rehabilitiert. Mit dem schizophrenen Selbsthass des Doctors wurde ein weiter interessanter Aspekt wird aufgeworfen.
    • Ich mag eigentlich gar nicht viel über die Folge schreiben. Bin nur froh endlich eine Folge zu haben, bei der ich für "super" stimmen kann. Schön auch, dass die dunkle Seite des Doctors in einer nicht glorifizierten Version zurückkehrt. Okay, der Dreamlord im letzten Spiegelbild war etwas verkitscht, gerade da es sich um die letzte Szene handelte - ooh Klischee. Aber das ist eine Kleinigkeit. All die Leute, die sich aufgeregt haben, dass Moffat nicht auf des Doctors Timewar Trauma eingeht, können sich also jetzt endlich hinsetzen.

      Dahingehend hatte ich auch die Alten Leute als Alptraumfiguren interpretiert: Der Doctor als alter Mann, der durch die jungen Leute lebt, ganz wie der Dreamlord das im Bus auch ausformuliert.

      Amy und Rory waren einfach nur total süß. :D
    • Die Reflexion des Dreamlord am Ende ist wahrscheinlich nur da, um anzudeuten, daß der gute Mann nochmal auftauchen wird und das ganze noch nicht vorbei ist. Sozusagen war das dann eine Vorstellungsfolge eines Charakter, der mindestens noch einmal wiederkommen wird, dann vielleicht in körperlicher Form... und diesmal richtig. Die Idee des Valeyard ist einfach zu gut, um sie einfach so rumliegen zu lassen, auch wenn sie damals lausig umgesetzt wurde. Das könnte man jetzt verbessern.
    • Das ist jetzt schon die zweite Episode,
      die ihre eigene Handlung ins Nirvana schickt. Time of Angels/Flesh and Stone ist nie geschehen, weil der Weeping Angel, der alles ausgelöst hat, in den Crack gefallen ist und deshalb nie existiert hat.

      Doctor: I kept saying. The Angels all fell into the time field. The Angel in your memory never existed.
      Amy: Then why do I remember it at all? Those guys on the ship didn't remember each other.
      Doctor: You're a time traveller now, Amy. Changes the way you see the universe.

      Der Doctor, Amy und River Song sind die einzigen, die sich an die ausgelöschte Zeitlinie mit den Weeping Angels erinnern können. In Amy's Choice sind es gleich zwei Handlungsstränge, die nicht geschehen sind. Das ist für Euch aber vermutlich leichter zu verstehen, weil man das ja so gewohnt ist. Man träumt etwas, dann wacht man auf und stellt fest, es war nur ein Traum, es war nicht real, alles in Ordnung. Aber es ging ja in Amy's Choice noch weiter. Da haben wir den Dream Lord kennengelernt, der droht, eine der beiden Welten ist real, der Tod dort wäre endgültig. Der Doctor durchschaut den Dream Lord, beide Welten sind ein Traum. Auch das können wir noch nachvollziehen, viele hatten es sowieso schon vermutet. Unsere Helden sterben also in beiden Welten und erwachen nun "endgültig" in der Realität. Wir glauben in diesem Moment gerade, das Spiel verstanden zu haben und versuchen auf dieser Ebene nun einen sicheren Stand zu finden - Pusteblume. Der Doctor entdeckt halluzinoge Sporen und bläst sie ins all.

      Auch diese Ebene war letztlich also nur eingebildet, ist nie geschehen. Uns wird der Boden unter den Füßen endgültig weggezogen, es gibt nicht einmal mehr einen Crack als Rettungsanker, in den wir fallen könnten. Nur noch Stille, unendlich Stille. Ab sofort ist alles möglich und Ihr würdet mir jetzt sogar glauben, wenn ich sage, dass auch die Sporen nur ein Traum sind und wir die Ebene der endgültigen Realität längst noch nicht erreicht haben. Dass die "Auflösung" viel zu einfach und letztlich unbefriedigend war, haben ja einige hier bereits festgestellt.

      Retten wir trotzdem erst einmal die Realitätsebene der Sporen - vorläufig. Dass der Dream Lord die Möglichkeit hatte, den Doctor, Amy und Rory dasselbe träumen zu lassen, konnte man verstehen. Er ist eben ein Wesen mit so einer Fähigkeit und insofern mit dem Trickster oder ähnlichen Figuren aus der Vergangenheit der Serie verwandt, die die Realität oder ihre Wahrnehmung manipulieren konnten. Wie aber konnten die Sporen übereinstimmende Träume hervorrufen? Nun, vermutlich können die Sporen das eigentlich gar nicht, aber einer der Träumenden war der Doctor und als Time Lord verfügt er über gewisse telepathische Kräfte. Das Unterbewusstsein des Doctors steuerte also die Träume von allen dreien, bediente sich dabei auch an den Vorstellungswelten von Amy und Rory. Der Dream Lord als Manifestation des Unterbewusstseins des Doctors wurde in diesem Fall durch die Sporen ausgelöst, kann aber in anderen Fällen vielleicht auch durch andere Faktoren hervorgerufen werden.

      Die Sporen sind unwichtig und werden ihren Zweck in der Serie wohl erfüllt haben, aber der Dream Lord als dunkle Seite des Doctors sollte eigentlich, in welcher Form auch immer, noch eine bedeutende Rolle spielen. Der Dream Lord war zumindest angekündigt als Hauptwidersacher des Doctors in dieser Staffel. Aber das kann eine Falschinformation gewesen sein, wie das Gerücht Tante Sharon würde in Amy's Choice mitspielen. Eine gezielte Desinformationskampagne, nur um uns zu verwirren, betrieben von der Regierung, den Illuminaten oder der Kosmetikindustrie (Zitat: Prisoner 17).

      Alle bisherigen Folgen haben Merkmale einer Traumwelt/manipulierten Realität, die aus den Vorstellungen der siebenjährigen Amelia gespeist sind (z.B. der Fisch für den sie sich bei Santa bedankt) und den unverarbeiteten Schuldgefühlen des Doctors (z.B. die Ansprache von Rosanna). Der Dream Lord-Aspekt des Doctors könnte die Quelle sein, durch die Wesen unterschiedlichster Herkunft über alles Bescheid wissen (Prisoner Zero und River Song -> Pandorica) und sogar ähnlich lautende Sätze sagen (Prisoner Zero -> The Doctor in the TARDIS doesn't know, Angel Bob -> The Doctor in the TARDIS hasn't noticed).

      Es wäre für uns Fans ziemlich enttäuschend, wenn der Doctor am Ende der Staffel kurz nach dem Zeitpunkt seiner Bruchlandung im Garten der siebenjährigen Amy aufwacht und feststellt, dass alles nur ein von den Sporen ausgelöster Traum war. In der Staffel gibt es Perception Filter, Psychic Pollen, ausgelöschte Zeitlinien und Handlungsabläufe, die sich als Traum herausstellen. Welche der Spuren wird zu den Cracks, zum fehlenden Tag von Amy's Hochzeit, zu River Song und zur Pandorica führen? Mein momentaner Favorit sind verschiedene Traumebenen. Oder ist doch alles ganz anders?

      Die nächsten Episoden werden sich erstmal ganz anderen Themen widmen. Oder doch nicht? Schon nächste Woche trifft der Doctor auf die Silurians. Wieder kommt - und das ist ein ja Dauerthema der Staffel und trägt die Handschrift des Dream Lord - eine harte moralische Entscheidung auf ihn zu. Die Silurians waren zuerst auf der Erde. Sie haben das Recht, hier zu leben. Bei den früheren Begegnungen hat der Doctor versagt und die Silurians mussten sterben. Wie wird die Sache diesmal ausgehen?

      Es würde die Spannung erhöhen, wenn noch weitere (falsche) Spuren gelegt werden. Eine Story in einem Cyberspace z.B., ein Simulacron a la Welt am Draht, Hypnose, eine echte Parallelwelt oder gar meine Lieblinge aus den Büchern: Faction Paradox.

      Radioactive Man

      Oh, life could be a dream (sh-boom)
      If only all my precious plans would come true (sh-boom)
      If you would let me spend my whole life lovin' you
      Life could be a dream, Amelia

      Hey nonny ding dong, alang alang alang (sh-boom)
      Ba-doh, ba-doo ba-doodle-ay
      Life could be a dream
      Life could be a dream, Amelia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radioactiveman ()

    • Wer hat nun den Dream Lord eigentlich gespielt?
      Ich dachte es sei Simon Nye.
      Skeletor meint nun Tobey Jones.

      Nun und laut imdb haben beide in der Folge mitgespielt @.@

      ..Erledigt, Nye hat's geschrieben, Jones wohl gespielt..
      "Fahren wir mit dem Zweisitzer oder dem Combi?"
      "Ach Schatz, nehmen wir doch das General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering System."

      .. Virtuelle Ameisen züchten ..
    • Radioactiveman schrieb:

      Retten wir trotzdem erst einmal die Realitätsebene der Sporen - vorläufig. Dass der Dream Lord die Möglichkeit hatte, den Doctor, Amy und Rory dasselbe träumen zu lassen, konnte man verstehen. Er ist eben ein Wesen mit so einer Fähigkeit und insofern mit dem Trickster oder ähnlichen Figuren aus der Vergangenheit der Serie verwandt, die die Realität oder ihre Wahrnehmung manipulieren konnten. Wie aber konnten die Sporen übereinstimmende Träume hervorrufen? Nun, vermutlich können die Sporen das eigentlich gar nicht, aber einer der Träumenden war der Doctor und als Time Lord verfügt er über gewisse telepathische Kräfte. Das Unterbewusstsein des Doctors steuerte also die Träume von allen dreien, bediente sich dabei auch an den Vorstellungswelten von Amy und Rory. Der Dream Lord als Manifestation des Unterbewusstseins des Doctors wurde in diesem Fall durch die Sporen ausgelöst, kann aber in anderen Fällen vielleicht auch durch andere Faktoren hervorgerufen werden.

      Eigentlich wollte ich gar nicht auf irgendwas von dem Blödsinn antworten, denn so empfinde ich das ganze, weil ich keine dieser Theorien im Ansatz glaube, sollte es am Ende aber so sein, werde ich meinen Fehler gerne eingestehen, aber an der Stelle will ich mich dann doch mal zu einem Kommentar hinreizen lassen.
      Die Sporen als Auslöser für den Traum werden wohl eher in der Lage sein alle 3 das gleiche Träumen zu lassen und erscheinen als Erklärung plausibler als der Doctor, der plötzlich in der Lage ist die Träume von anderen zu lenken. Das halte ich für ziemlichen Unfug. Und da bleibt dann auch die Frage nach dem Sinn. Was hätte der Doctor davon? Amy dazu zu bringen sich zu entscheiden, was sie will oder ihr vor Augen zu führen was sie hat wäre anders sicher schneller, einfacher und unspektakulärer gegangen. Es macht das ganze viel unglaubwürdiger, wenn das ganze von Doctor gesteuert worden wäre und wird durch die Tatsache, dass der Doctor selbst auf weiter Strecke ziemlich ahnungslos war, doch auch eigentlich widerlegt. Er steuert Träume und weiß selber nicht, was Traum und was Wirklichkeit ist? Auch wenn der Dreamlord Teil des Doctors sein soll halte ich das ganze für sehr unwahrscheinlich. Aber vielleicht kommt ja hier auch wieder jemand mit der These, dass der Doctor die ganze Zeit bescheid wusste und es nur ein Test war.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Radioactiveman schrieb:

      Alle bisherigen Folgen haben Merkmale einer Traumwelt/manipulierten Realität, die aus den Vorstellungen der siebenjährigen Amelia gespeist sind (z.B. der Fisch für den sie sich bei Santa bedankt) und den unverarbeiteten Schuldgefühlen des Doctors (z.B. die Ansprache von Rosanna). Der Dream Lord-Aspekt des Doctors könnte die Quelle sein, durch die Wesen unterschiedlichster Herkunft über alles Bescheid wissen (Prisoner Zero und River Song -> Pandorica) und sogar ähnlich lautende Sätze sagen (Prisoner Zero -> The Doctor in the TARDIS doesn't know, Angel Bob -> The Doctor in the TARDIS hasn't noticed).
      Das sind zwar alles Indizien aber noch keine Beweise. Dass Amy sich bedankt, nunja sie ist sieben! Da sollte man sich nicht so sehr wundern. Der Doctor hat Schuldgefühle, aber nahe zu alle Rassen die eine höher entwickelte Technologie besitzen, wissen von dem Ende der Time Lords. Da der Doctor es überlebt hat, könnte man vermuten, er hätte damit etwas zu tun. Das letzte ist damit zu erklären, dass die beiden wissen worum es geht, der Doctor nicht. Wie kann man dass den noch ausdrücken, vor allem wollen sie sich damit auch über ihn lustig machen.

      Radioactiveman schrieb:

      Faction Paradox
      ich habe die Bücher nicht gelesen, also verzeihe mir die Frage: was ist das?

      Radioactiveman schrieb:

      Es wäre für uns Fans ziemlich enttäuschend, wenn der Doctor am Ende der Staffel kurz nach dem Zeitpunkt seiner Bruchlandung im Garten der siebenjährigen Amy aufwacht und feststellt, dass alles nur ein von den Sporen ausgelöster Traum war. In der Staffel gibt es Perception Filter, Psychic Pollen, ausgelöschte Zeitlinien und Handlungsabläufe, die sich als Traum herausstellen. Welche der Spuren wird zu den Cracks, zum fehlenden Tag von Amy's Hochzeit, zu River Song und zur Pandorica führen? Mein momentaner Favorit sind verschiedene Traumebenen. Oder ist doch alles ganz anders?
      Also so enttäuschend ist es nicht, wenn ich mir die Aufflösung der Story Arcs von Staffel 1 & 2 vor AUgen führe, wobei man diese wohl kaum als solche bezeichnen sollte. Und den Story Arc der Specials, "He will knoc four Times.", hat man so unbefriedigt aufgelöst wie selten etwas.
      Meine Idee wäre, dass es etwas mit der griechischen Mythelogie zu tun hat. Wäre doch interessant wenn eines der Hochzeitsgeschenke die legendäre Büchse der Pandora sein. Was das allerdings mit Stonehange und River Sond zu tun hat, weiß ich nicht.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc