5x09 - Kaltblütig (Cold Blood [Part 2])

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pascal schrieb:

      Zitat von »Kaoru«

      Weiter oben z. B. hat sich ja jemand über ihren "You're so clingy!"-Spruch beschwert und wie zickig der rüberkam. Dabei hätte sie das gar nicht zickig spielen müssen. Auf dem Papier mag der Spruch vielleicht so ausgesehen haben... aber sie hätte ihn auch genausogut im liebenswerten "Was sich liebt das neckt sich"-Tonfall aussprechen können. So wie es vielleicht auch vom Autoren vorgesehen war.



      Ich glaube sie spielt gar nicht groß, sondern lässt ihre eigene Persönlichkeit größtenteils mit einfließen. Und so wirkt sie eher wie so ein "keckes" Lena Meyer-Landruth girlie...

      Stimmt, vom Habitus sind die beiden sich erstaunlich ähnlich!

      VLG
      s/tnd
    • Ich glaube ich muss hier mal eine Lanze brechen. Ich fand die Episode ganz gut. Vielleicht nicht das Highlight der Staffel, aber in keinem Fall schlechter als der Weeping-Angels-Zweiteiler. Und in jedem Fall Gold gegen die letzten zwei Jahre RTD. Die Erzählerstimme am Anfang der zweiten Folge ließ mich befürchten, dass die Timelords wieder "Hallo" sagen. Das hätte man sich sparen können. Ansonsten: Ein klasse Doktor, eine coole Amy und nette Charaktere drumherum. Kurzweilige Unterhaltung. Rorys Tod am Ende kam überraschend. Vor allem nachdem sein letzter Tod noch nicht so lange her ist. Nun ja: Wiedersehen macht Frauede. Und ein Wiedersehen wird es geben. Wenn der Doktor es zum Ende der Staffel schafft das Universum vor dem Kollaps zu retten, ist alles wieder in Butter.
      :docdrnkB: Always bring a banana to a party, Rose. Bananas are good!
    • das amy rory dann vergessen hat wiederspricht irgendwie dem was ich bisher über doctor who zeitreise phänomene gedacht habe

      war davon ausgegangen das zeitreisende durch solche veränderungen in der zeit nicht beeinträchtigt werden und ihre erinnerung sich nicht so einfach verändern lassen


      was wohl passieren würde wenn jack harkness in so nen spalt springen würde ( nein das is kein hass ich liebe captain jack und warte sehnsüchtig auf nachrichten von einer neuen torchwood staffel )
    • Wir hatten das doch gerade erst, aber Leute, ist denn das so schwer? Könnt ihr euch mal darauf beschränken über die Folge und nicht darüber hinaus zu reden? Und wenn es Vermutungen sind es als solche zu Kennzeichnen. So liest sich das alles wie ein Fakt und das will ich (und sicher auch viele andere) gar nicht wissen. Und wenn mir jetzt einer sagt, dass es ja meine Interpretaion wäre, dann soll mir mal einer sagen, wie ich Aussagen wie "Rory kommt ja wieder" sonst lesen soll. Ich finde sowas echt unter aller sau, wenn man sich hier anscheinend überall austoben muss und man keine Ahnung mehr hat, was jetzt Spoiler ist und was Interpretation. Durch sone blöden Sachen hat man mir schon ein wenig von dieser Folge genommen, aber ich will mich zum Staffelfinale überraschen lassen und nicht alles hier schon präsentiert bekommen. Wäre also ganz toll, wenn man sich mal wieder an ein paar Sachen halten würde. Gegen Spekulationen ist nichts einzuwenden, spoilern dagegen ist arschig.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • (So, Folge jetzt auch gesehen.....)

      Warum? Waaarummm?????

      Warum mussten sie Rory sterben lassen?


      Ich will jetzt gar nicht spekulieren, ob und wie oder ob nicht und warum nicht er wieder kommt, oder warum sich Amy an ihn nicht (aber auch nicht ganz nicht) an ihn erinnern kann, aber an die Soldaten-Cleriks dann doch, und so weiter und so weiter... das ist mir jetzt komplett wumpe, ich ärgere mich jetzt nur einfach darüber, dass sie ihn haben sterben lassen!

      Und so sinnlos noch dazu!
      Ich habe so was schon immer gehasst: Etwas wichtiges, meist schlimmes passiert, und zwar nur deshalb, weil sich die Charaktere wie Deppen verhalten. Oh, was, wir haben nur noch wenig Minuten Zeit, bevor alles hoch geht? Dann verabschieden wir uns doch mal lange und ausgiebeig! Wie, nur noch 1 Minute und fünfzig Sekunden Zeit? Na, dann schau ich doch mal, was in dem faszinierenden Spalt da drin steckt, auch wenn ich keine Ahnung hab, was der mir so alles fatales antun kann, ich grabsch einfach mal rein, mir wird schon nix passieren, ich hab ja ein Taschentuch um die Hand gewickelt (Da hat aber jemand nicht richtig aufgepasst: Ein Handtuch hätte das sein müssen! Tsk.)! Oh, die anderen haben sich schon in die Tardis gerettet? Wir machen erst noch mal die Tür zu und stehen alle drei noch ein bisschen draußen rum, wir haben ja so viel Zeit! Falls wir's nicht schaffen, können die ja einfach schon mal ohne uns losfahren, nicht?
      AAAaaaaaaarrrrgh!!!!

      Was auch immer Rorys Tod am Ende für eine Bedeutung haben wird, er hat am Schluss dieses leichte, empfindliche Gleichgewicht zerstört, das gerade noch ausgereicht hat, dass ich die Folge bis dahin eher gut als schlecht fand.

      Gut, okay, es gab auch einiges gutes an der Folge, an beiden Folgen,............... aber ganz ehrlich: das einzige, was mir jetzt so direkt einfällt, was mich wirklich fasziniert hat, war die Vorschau auf die nächste Folge!! :07:
    • chandy schrieb:

      Diese Verhandlungen mit dem Oberalien waren eine Sache, die an sich interessant waren und irgendwie musste ich da an den Monolog im 2. X-Men denken.


      Ich fand das eine ziemlich dumme Szene. Und dumm vom Doctor. Repräsentanten machen nämlich nur dann Sinn, wenn sie wirklich welche sind. Die ganze Unterhaltung war ungefähr so sinnvoll, als wenn ich mit Ahmadinejad über Lösungen des Atomproblems verhandeln würde.

      Mitsumi schrieb:

      das amy rory dann vergessen hat wiederspricht irgendwie dem was ich bisher über doctor who zeitreise phänomene gedacht habe war davon ausgegangen das zeitreisende durch solche veränderungen in der zeit nicht beeinträchtigt werden und ihre erinnerung sich nicht so einfach verändern lassen

      Rexab schrieb:

      Ich weiß jetzt nicht ob es Time of Angels oderFlesh and Stone war allerdings sagte der Doktor zu Amy doch, das sie die Leute welche im Riss verschwinden nicht vergessen kann weil sie durch die Zeit reist, oder nimmt das Leute aus, die ebenfalls durch die Zeit reisen? Eine wirkliche Erklärung viel in der Folge ja nicht oder?


      Genau damit argumentiert Amy selbst auch, dass sie nämlich die Clerics nicht vergessen habe, weil sie eine Zeitreisende sei. Wörtlicher Konter des Doctors:
      "They weren´t part of your world. This is your own history changing."

      Delk schrieb:

      Wenn mir am Anfang schon erzählt wird, dass sich Echsen und Menschen irgendwann einmal die Erde teilen werden, ist irgendwie die Luft aus der Spannung raus.


      Genau genommen werfen die letzten Sätze von Eldane ein etwas anderes Licht darauf. Er sagt nämlich "Now, as my people awaken...". Somit ist´s noch nix mit fröhlich-freundlicher Silurian-Menschheits-Coexistenz, er denkt offenbar nur, dass sie jetzt aufsteigen können und alles in Butter ist. Und wenn man sich vor Augen hält, wie viele Personen der Doctor diese Staffel schon enttäuscht hat...

      Und ernsthaft: Was ist denn das für ein blöder Plan? Ambrose, Elliot und Mo werden "Religion, Mythos" und wer weiß noch alles kreieren, um 1000 Jahre später dieser Rassenvereinigung den Weg zu ebnen? Sehr optimistisch, Doctor. ;)

      Sonic Screwdriver schrieb:

      3. Der Riss und seine Fähigkeit, Geschichte umzuschreiben: ist der Doktor gegen diese Fähigkeit immun, oder warum kann er ohne ausgelöscht werden, in den Spalt greifen?


      Der Riss selbst ist wohl nur eine Öffnung zu einer anderen Stelle in Raum und Zeit, wie ich das verstanden habe. Das Gefährliche ist das Licht, das ja nicht immer da ist. Und das, wenn man an das Trümmerstück denkt, wohl Zeitenergie aus der TARDIS selbst sein dürfte...

      Sonic Screwdriver schrieb:

      4. Wenn Rory aus der Geschichte gelöscht wurde, wer hat dann den Verlobungsring auf der Konsole der TARDIS platziert?


      Ich gehe mal davon aus, dass die Konsole der Zeitreisemaschine selbst mit irgendeiner Zeitreiseenergie gefüttert ist und daher das Verschwinden irgendwie verhindert. Oder so. :)

      Sonic Screwdriver schrieb:

      Apropos Ring: wer hat eigentlich genau verstanden, was Amy gesagt hat, nachdem sie in der TARDIS vom Stuhl gefallen ist, 2 Sekunden, nachdem der Doktor neben dem Kästchen mit dem Ring auf dem Boden gelandet ist?


      "What were you saying?"

      Beim zweiten Mal fand ich´s übrigens eine Spur besser, kann mir immerhin noch ein "Durchschnitt" abringen. Aber sorry, Karen Gillan fand ich hier wirklich nicht gut, die hat sich den Gaststars wohl angepasst, denn sie kann eigentlich mehr. Und ich habe endlich begriffen, warum ich Alaya und Restac genau gleich nervig fand: War die selbe Schauspielerin. :)

      Nett fand ich dafür diesmal das "Got any Celery" und "The female seems to have a higher resilience towards the cold", das mir zuerst nicht so aufgefallen war. :)
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • Hey Chandy. Das war kein Spoiler. Nur eine Vermutung.
      Ich finde es ist offensichtlich, dass er wiederkommt.
      Trotzdem bitte ich um Entschuldigung ...

      P.S.: Wenn hier gespoilert wird, dann eigentlich immer
      mit eindeutiger Spoilerwarnung ...
      :docdrnkB: Always bring a banana to a party, Rose. Bananas are good!
    • Stefan Noack schrieb:

      Hey Chandy. Das war kein Spoiler. Nur eine Vermutung.
      Ich finde es ist offensichtlich, dass er wiederkommt.
      Trotzdem bitte ich um Entschuldigung ...

      P.S.: Wenn hier gespoilert wird, dann eigentlich immer
      mit eindeutiger Spoilerwarnung ...

      Bezog sich nicht nur auf dich. Es zieht sich durch den ganzen Thread. Und dass mit der Spoilerwarnung ist im Moment irgendwie ein Problem. Und ob es nun offensichtlich ist oder nicht, es wäre halt schön, wenn man Fakten von Spekulationen unterscheiden kann.

      @michael who: Ich meine ja auch mehr die Idee dahinter, dass man jetzt die beiden Damen da genommen hat mag wohl am Mangel der Möglichkeiten liegen und der Tatsache, dass der Doctor die Sache friedlich lösen will und zwar so schnell wie möglich, damit sie gehen können.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Schau mal wie das Board heißt: "Serie 2010 - Die Episoden (BBC) SPOILER"

      Wenn du absolut spoilerfrei bleiben willst, halt dich von Foren fern, das klappt sonst nie.
      Aber die bisher genannten Spoiler sind keine wirklichen Spoiler, da man sich das einfach denken kann. Sie verraten weder eine Schlüsselszene, das Ende oder irgendetwas anderes entscheidendes, sondern nur, dass
      Spoiler anzeigen
      rory wieder auftaucht xD


      P.S. @chandy: is dein Avatar eigentlich von "Life on Mars" ? Gibts davon ne knetmasse-version? Wenn ja, wo? xD :Mastertapping:
      "You point a finger back far enough, and some germ gets blamed for splitting in two"
    • “Ihr habt Rory getötet! Ihr Schweine!“ – mehr fällt mir dazu nicht ein. Selbst wenn ich zu dieser Figur der TARDIS-Bande noch den meisten Zugang fand, eigentlich ist mir sein Tod egal. Und da bin ich wohl nicht der einzige, denn ob nun “The Big Bang“ von seiner Auferstehung kündet oder nicht, richtige Auswirkungen hat sein erstes… zweites… na nennen wir’s vorläufiges Ende nicht und damit bin ich schon bei meinem Hauptproblem der ganzen Crack-Story.

      Wenn ich an Löschungen in der Zeit denke, fällt mir vor allem der großartige Voyager-Zweiteiler “Ein Jahr Hölle“ ein oder auch die Folge “Parallelen“ aus TNG, wo es darum geht, welchen Einfluss Veränderungen auf die Zeitlinie ausüben können. Doch hier – NISCHTE! Das die vier Glaubenskrieger nicht den Joghurt mit zwei Ecken erfunden - werden - haben, ok, aber Rory? Die Weeping Angels sind nun scheinbar zur gefährlichsten Rasse im Whoniversum geworden, da deren blosse Nichtexistenz einen Planet zum Three-Mile-Island macht! Alles was kommt ist ein billiges “Who?“ und weiter geht’s als – Vorsicht Wortwitz – wäre nichts gewesen…

      Okay, ich will die Story nicht vor dem Abend tadeln und hab auch keine Ahnung, wie’s ausgeht. Nur wenn ich darüber nachdenke oder hier Meinungen durchlese, dann denke ich bestenfalls noch an die sich momentan nur an sich selbst erinnernden Daleks Who? – nicht aber an die S-poiler, die S-poiler und schon gar nicht die C-poiler. Da befürchte ich Masse statt Klasse durch den Riss latschen.

      Doctor Who?
      Matt Smith is whose Doctor?
    • soylent schrieb:

      Schau mal wie das Board heißt: "Serie 2010 - Die Episoden (BBC) SPOILER"

      Wenn du absolut spoilerfrei bleiben willst, halt dich von Foren fern, das klappt sonst nie.
      Dann lies mal, was darunter steht Bitte in den einzelnen Topics nur über die aktuelle Episode, oder vergangene Episoden sprechen!
      Dass da Spoiler steht ist nur so, weil die Folgen in Deutschland noch nicht gelaufen sind und bei Schlaubi offensichtlich die Hoffnung zuletzt stirbt. Und ein "NUr" gibt es in dem Bezug nicht. Wer kommt, wer geht, das sind alles Spoiler. Und gerade in dem Fall ist das mal kein NUR mehr, sondern weit darüber hinaus.

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Zum einem, ich sehe das wie chandy

      Und zur Doppel-Folge: Ich fand sie super :)
      Das Amy Rory vergisst, ist völlig logisch und erklärt, jedoch sein Tod passt nicht ganz (wegen dem Winken vom Hügel). Denn, wenn er existiert, dann stehen beide drüben auf dem Hügel. Da er aber durch den Riss ausgelöscht wird, kann er auch nicht dort stehen und er wird ja schon vor dem Betreten der Tardis quasi gelöscht, so dass Amy ihn nie kennen lernen konnte. Also wie sollte sie sich an ihn erinnern?
      Mit dem Ring wiederum verhält es sich wie mit den tollen Soldaten, sie haben ja auch etwas getan und diese Taten waren nicht einfach weg (das rumballern als das Licht ausging um die Tür zu öffnen bspw.). Das der Ring also noch da ist, ist völlig logisch.

      Schlimm und grausam fand ich Rorys Tot auch, er war doch einer der besten Begleiter der neuen Doktoren. Der Doctor war ja auch gleich begeistert von ihm, kein "Innen größer als außen". Dann hatte sich Amy endlich richtig für ihn und gegen den Doctor entschieden, als für die Realität statt des Traumes und dann ist er weg. Das ist fies!
      Und dann noch das Teil der Tardis ...
      Na mal sehen, was kommt.
    • Ich fand die Episode schlecht.
      Nicht vernichtend schlecht, aber schlecht. Ein bisschen so wie Planet of the Dead. Wobei ich mich am Ende nicht mal aergerte sondern einfach nur dachte: Wolltet ihr mich gerade verkohlen? Vielleicht haette ich mich ja geaergert oder die Episode wirklich mies gefunden, aber dafuer schaffte sie es wohl zu sehr mir einen Ruhe Puls zu verschaffen der komatoes vermutlich nicht sehr viel niedriger gewesen waere.

      Es ist ja nichtmals so als ob in der Episode nichts passiert, aber irgendwie nichts spannendes und nicht das was ich sehen will.
      Nett war der Sprecher am Anfang, besonders weil ich hoffte das man zu sehen bekommt wie es nun ausschaut wenn die Silurians auf die Menschen treffen. Also so einmal ganz und gar richtig. Aber das passiert nicht. Ich mein klar, sie verhandeln, aber dann scheitert es, sie wollen nochmal verhandeln, aber erst in tausend Jahren. Wieso erst in tausend Jahren ?!?
      Und wieso reist der Doctor dann nicht da in tausend Jahren hin und zeigt uns wie sich der Plot verdammte Hacke nochmal aufloest.
      Irgendwie ist das als wenn bei Desperate Houswives Mary-Alice ein total spannendes Thema ankuendigt, nur um beim Abschluss zu bemerken das es mal in einer anderen Episode behandelt wird - waehrend man die Folge ueber den Hausfrauen beim waschen und buegeln zu sah.


      Naja, und der Rest.
      Zwischen vorhersehbar und ermuedend langsam und belanglos praesentiert.
      Man muss mich ja nicht dauernd erschrecken und ueberraschen, aber so einmal waere gut. Dazu kamen Charaktere die einer Schablonen hafter wirkte als der andere. Dialoge bei denen ich das Gefuehl hatte das sie so uninspiriert, anspruchslos und absehbar sind das es zwar nicht schmerzt aber man fast einschlaeft [nun oder zur geistigen Erfrischung eine Portion GZSZ sehen will]. Ernsthaft.
      Bemerkenswerter Tiefpunkt des ganzen ist die Unterhaltung der Mutter mit dem Doctor waehrend man enthuellt. "Es ist hops"
      [Es war natuerlich die Schwester der Ober Kriegerin - welch Ueberraschung]

      Natuerlich ist die Mutter, weil sie Angst um ihr Kind hatte und sah wie ihr Vater vergiftet wurde "the very least of humanity".
      Natuerlich erwaehnt keiner mit auch nur einem Halbsatz das der Opa angegiftet wurde.
      Natuerlich handelt die Mutter, wie die duemmste Schablone eines rassistischen Menschen ohne wirkliche Motivation.
      Natuerlich wird ignoriert das die Mutter ne Szene zuvor noch bemerkte das Kommandantin um ihre Schwester trauert.
      Natuerlich treffen gut 10-20 Krieger Silurians gar nichts.

      Davor und danach war es nicht wirklich besser, aber imho ist es die tristesste Stelle der ganzen Folge, symptomatisch fuer die Folge. Haette gut sein koennen, war aber doch eher tumb. Jede intelligentere Frage wurde vermieden und fast jedes Problem einfach in die Zukunft verschoben.

      Was genau soll da in tausend Jahren besser sein?
      Wieso sollte sich in tausend Jahren die Kriegerkaste abgeregt haben?
      Was wenn da wieder wer nach unten drillt wegen dem blauen Gras?

      Dabei versprach die Folge doch soviel, zum Beispiel wurde der winkende Rory und Amy nochmal in der Vorschau gezeigt.
      Und was erfaehrt man darueber? Gerade mal gar nichts. Nur das Amy allein da steht und winkt. Aber wieso zur Hoelle steht die da?
      Was wurde aus der Anspielung das die Kommandantin Genstraenge mit den Menschen teilt? Hops, ueber die Wupper, und krepiert.
      Wieso haben sie das Kind gekidnappt und gefreezt?
      Was ist aus der Einstellung des Wissenschaftler geworden Leute einfach so zu sezieren?

      Alles vergessen, und passend zum vergessen gab es dann nochmal den Riss in extra gross.
      Da muss man halt ignorieren das es bis dato eine extrem bloede Idee war in den Riss zu gehen.
      Da muss man halt ignorieren das der Riss ggf. den Doctor doch aufsaugen sollte.
      [Hauptsache der Doctor laesst noch einen coolen Spruch ab]
      Da gropst halt die halb tote Echse per plotuniom Antrieb um die Ecke.

      Aber was dann kam war imho so richtig uebel.
      Schauspielerisch.
      Rory lieferte die schlechteste Sterbeszene die mir als solche in Erinnerung bleib, sah so aus als haette er Verstopfung.
      Nun und weder Karen Gillian noch Matt Smith schaffen es auch nur eine Emotion durch die Mattscheibe zu bringen.
      Ich mein das sollte doch ruehrend sein, oder?
      Nu, ich konstatiere: Versagt!
      Durchgefallen. Sechs, setzen. Nehmt Schauspielunterricht! Bitte! Schnell!
      Oder macht nur noch Skript wo Amy unbeschwert umher huepfen soll / darf / muss - das kann Karen Gillian immerhin.

      Nu und wie mir "Kuess den Frosch bewies" oder regelmaessig DH liegt es nicht dran das ich weiter vom Wasser weggebaut haette oder so ô.ô

      Gluecklicherweise kann man es ja (dank riss?) fast direkt wieder vergessen.
      "Fahren wir mit dem Zweisitzer oder dem Combi?"
      "Ach Schatz, nehmen wir doch das General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering System."

      .. Virtuelle Ameisen züchten ..
    • Verwirrend

      Irgendwie konnte ich mit dieser Folge nicht so total viel anfangen und das hatte seine Gründe. Zwar bewegte sich diese Folge im Silurian-Teil wie ich finde auf dem gleichen Niveau wie der erste Teil, abgesehen von einer Amy, die total unmotiviert fast auf dem Verhandlungstisch einschläft ( :unsure: ) und ich hätte dafür wie schon für The Hungry Earth 7 Punkte gegeben.

      A B E R:
      Die entscheidenden Momente der Folge am Ende fand ich wenig überzeugend. Von der Dramatik her schon spannend, keine Frage, aber in der Retrospektive völlig... dämlich.
      OK, dass Amy zurückrennt, um den Doktor vor der Giftgas-Regeneration zu retten ist ja noch nachvollziehbar, aber dann wird es doof. Denn NATÜRLICH taucht der Crack genau dann auf, wenn alle schon fast an Bord der TARDIS sind. Völlig unverständlich auch, dass der Doktor, der bisher eigentlich fast nichts über die Cracks weiß - und es sogar selbst zugibt - außer, dass die Time Energy darin Leute aus der Geschichte löscht, einfach mal reingreift und so die Gefährlichkeit dieser Cracks deutlich senkt. Aber wir sind noch lange nicht am Ende...leider:
      Denn NATÜRLICH schaffte es eine vergiftete, sich mit ihren Kräften am Ende befindliche Silurian im SCHNECKENTEMPO den anderen genau zur TARDIS nachzukriechen. Wie schafft sie das? Dass sie dann in der Situation Rache am Doktor - oder an den Menschen ja eigentlich auch - nehmen will ist ok. Und dann handelt Rory dämlich. Denn anstatt wie jeder normale Mensch den Doktor SAMT SICH SELBST aus der Schussbahn zu befördern schubst er den Doktor weg und bleibt selbst dann stehen. Sorry, aber das wirkte total konstruiert. Und ich muss Teylen recht geben; das sah echt so aus wie Verstopfungen X/ .
      Und NATÜRLICH landet die TARDIS genau in dem Moment, als Amy versucht Rory nicht zu vergessen und zerstört diese Hoffnung. Und NATÜRLICH geht der Doktor nicht in die TARDIS, um sich da den Splitter aus dem Crack in Ruhe anzugucken, sondern schickt Amy erstmal weg und muss sie natürlich an das Schildchen an der TARDIS halten, damit auch der blöd'ste kapiert, dass das 'n TARDIS-Splitter ist. HILFE!

      FAZIT:
      wenig überzeugend, daher
      5,5 / 10 Punkten
      'DURCHSCHNITT'
      I have a new destination. My journey's the same as yours, the same as anyone's.
      It's taken me so many years, so many lifetimes but at last I know where I'm going... Where I've always been going:
      Home... The long way 'round

      1stdoc 2nddoc 3rddoc 4thdoc 5thdoc 6thdoc 7thdoc 8thdoc Wardoc 9thdoc 10thdoc 11thdoc 12thdoc
    • chandy schrieb:

      soylent schrieb:

      Schau mal wie das Board heißt: "Serie 2010 - Die Episoden (BBC) SPOILER"

      Wenn du absolut spoilerfrei bleiben willst, halt dich von Foren fern, das klappt sonst nie.
      Dann lies mal, was darunter steht Bitte in den einzelnen Topics nur über die aktuelle Episode, oder vergangene Episoden sprechen!
      Dass da Spoiler steht ist nur so, weil die Folgen in Deutschland noch nicht gelaufen sind und bei Schlaubi offensichtlich die Hoffnung zuletzt stirbt. Und ein "NUr" gibt es in dem Bezug nicht. Wer kommt, wer geht, das sind alles Spoiler. Und gerade in dem Fall ist das mal kein NUR mehr, sondern weit darüber hinaus.

      So ist es. Und deswegen bitte auch dran halten. Spekulieren könnt ihr in den Vorausstrahlungs-Threads, soviel ihr wollt, hier aber bitte nicht!
      All hail Frobisher! All hail the big talking bird!
    • Mitsumi schrieb:

      was wohl passieren würde wenn jack harkness in so nen spalt springen würde


      Er verschwindet, er hat den Doctor nie getroffen, er führt Torchwood nicht bzw. Torchwood gibt es nicht etc.
      Eine schöne Vorstellung. ^^

      Solus schrieb:

      Ansonsten zur Folge: War stinklangweilig. Viel Blabla


      Ja, da gebe ich Dir recht. Es etwas langweilig gewesen und daher nur Durchschnitt. Ich hätte mehr vom Zweiteiler erwartet, aber Chibnall kann es eben nicht besser. Ich hoffe Steven Moffat zieht seine Lehren draus. Ich revidiere meine Meinung das das gleiche auch Tobey Whitehouse gelten soll, denn mittlerweile gefällt mir Vampires in Venice. ;)

      Edit:
      Schlechte Bewertungen für Meinungen verteilen und dann gerade mal die eigene mit nur zwei kurzen Sätze begründen


      Ich weis. Ich bin ein böser Junge. Soll nicht wieder vorkommen. Sorry. ;)
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torian ()

    • So, ich hab nun beide Folgen gesehen und kann mich den Kritikern nur anschliessen.

      Sie war insofern "gut", als dass wieder ein bisschen Old School Feeling aufkam. Etwas, was die derzeitige Staffel ganz gut hinkriegt.

      Aber das war es dann auch schon.

      Immer mehr geht mir aber auch auf den Zeiger, dass der Doktor einfach dumme Fehler macht (z:b: läßt den Kurzen einfach mal aus dem Haus gehen um was zu holen... dumme Idee, zeigt sich ja dann auch) und dann allem und jedem verspricht "Das wird schon wieder ... I promise", auch wenn er das versprechen gar nicht halten kann.

      Und Rory fängt mit dem Blödsinn auch noch an .... gut, das hat sich ja nun erledigt.

      Und wie Teylen schon schrieb, zuuu viele Logiklöcher.

      Schade... ich hatte von der Staffel mehr erhofft als nur "sieht ein bisschen aus wie Old Who".

      Aber immer noch besser als kein Who.... :D

      :) Erik
    • Daumen hoch, wieder mal eine Folge ohne langweile!

      Das Ende zeigt auf tolle Art das die neue Staffel eine richtige Story hat, nicht so ein Bad Wolf fertig Nudel Püree. Hier geht es richtig ab, da löschen sie einfach mal Rory und Amy erinnert sich nicht dran, toll. Ich kann nur noch klatschen und freue mich umso mehr auf das Finale. Hier passiert wirklich etwas und der hauptunterschied zur den fertig Nudeln ist : Das geschene hat Konsequenzen und zwar nicht erst in der letzten Folge. Toll, toll toll.

      Zur Folge selber :

      Positiv : Die Verhandlung, Amy "schläft" die hälfte der Zeit, köstlich. Das Ende(!!!), Die Nebencharaktere (fabalhaft, ich weiß gar nicht was ihr habt), die Rothaarige .... toll toll toll. Das Tardis stück und Amys letzter Spruch mit den jungs ... jung"S"!!

      Negativ : Es stimmt das Amys Sprüche manchmal ein bisschen nervig sind, aber eigentlich nur in nicht Moffat Episoden.
      The Blog of the Daleks : daleksimulator.blogspot.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tichy ()