5x12 - Die Pandorica (The Pandorica Opens [Part 1])

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 31x12 / 5x12 - The Pandorica Opens (Part 1)

      Wie fandest du diese Episode? 114
      1.  
        Super (81) 71%
      2.  
        Gut (24) 21%
      3.  
        Durchschnitt (7) 6%
      4.  
        Ausreichend (1) 1%
      5.  
        Schlecht (1) 1%




      Inhalt findest du im Guide: 5x12 - The Pandorica Opens
      Trailer 1: drwho.de/media/trailer/trailer_31x12.avi
      Trailer 1 HD: drwho.de/media/trailer/trailer_31x12_720p.avi
      Weitere Trailer im Guide. (Zu dieser Episode gab es jeden Tag einen neuen.)


      Schreibt eure Meinung zur zwölften Folge der 5. Staffel von Doctor Who, The Pandorica Opens.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlaubi ()

    • WIE GEIL IST DAS DENN .

      Super Sache , nur es Sieht verdammt nochmal nicht gut aus....

      Nur dumm Für die "Allianz" Das River Geflogen ist , und die TARDIS in die Luft Geflogen ist.

      Ich geh Davon aus das nur Die Pandorica "ganz" geblieben ist .

      Es wird eine Verdammt Lange Woche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von iTzMeHeRo ()

    • Nicht was drin ist, ist wichtig. Sondern das, was reinkommt. Wie genial.
      Das Universum geht zu grunde, weil die "Bösen" die "Guten" sein wollen.
      Rory und Amy- wie toll war denn bitte diese letzte Szene mit ihnen. Auch der Doctor wude so überragend gespielt, das ist unglaublich.
      Ob es inhaltliche Löcher gibt, kann ich nach dem ersten Ansehen beim besten Willen nicht sagen.

      Aber der erste Eindruck ist: So wird eine solche Folge gemacht.
    • Da kann ich doch jetzt nicht ne Woche drauf warten!!!!!

      Aber das war glaube ich der größte Fan Wank seit der Wiederaufnahme der Serie... aber es war geil! Wirklich... der Doctor als das Böse im Universum und sie alle verbünden sich gegen ihn.

      Is it saturday yet?


      The Doctor is our guide.
      If he is flippant about something,
      then we know not to worry about it.
      If he's serious about something,
      then we know to care about it.

    • *muhskelkater ist verwirrt und weiß noch nicht genau wie er das ganze einordnen soll *

      Werd da mal noch ne woche drüber nachdenken und nach dem 2 teil eine meinung bilden...

      Ich geh lieber fussball gucken, da weiß ich wenigstens was los ist auch ohne 7 tage warten zu müssen bevor es weiter geht *g*
      “Rational arguments don’t usually work on religious people. Otherwise there would be no religious people.” House

      4thdoc 11thdoc 7thdoc 5thdoc 2nddoc 8thdoc 6thdoc 1stdoc 9thdoc 3rddoc..........................................10thdoc
    • Argh, was für ein fieser Cliffhanger!

      Abgesehen von dem in meinen Augen arg übertriebenen "Verbündnis der Doktorfeinde" und River Song, die ich eh seit der ersten Sekunde nicht leiden kann, war dies für mich die spannendste Folge bisher in dieser Staffel. Vor allem weil mein Herz doch sehr an der Tardis hängt, aber dass die den Doktor auch noch wegsperren und Amy scheinbar das Licht ausgelöscht wird ist schon ein ordentlicher Klops. Eigentlich die perfekte Folge, sollte die BBC die Serie mal wieder für ein paar Jahre einstampfen wollen :whistling:
      Aber da ja noch was nachkommt hoffe ich dass die Auflösung so gut wie dieser Schluss wird. Auch wenn ich daran ein bißchen zweifle.
      "Why you all so happy?" - " 'cause our lives suck"
      Avenue Q

      "Herr und Frau Verwesung?" - "Bis dass der Tod sie zentrifugiert."
      CSI
    • Meine (ergänzten) Notizen zur Episode ...

      19:47 Haluzinogener Lippenstift, eine Nachricht für den Doctor quer durch die Geschichte, diesmal das erste schriftliche Zeugnis des Universums ... ok, jetzt ist Moffat verrückt geworden ^^

      Und stand da tatsächlich Theta Sigma an der "ältesten Felswand?? Schöner Insider ;)


      19:50-20:00
      Die Szene mit den vielen Alienschiffen ist im Kontext sogar sinnvoll und halbwegs subtil. das hätte schnell peinlich werden können, war es aber doch nicht.


      20:00 Amys Leben, das keinen Sinn ergibt. Ein Haus voller leerer Räume etc. ... Aha!

      Der Cyberhelm mit den Tentakeln ist cool ^^

      Und daraufhin gab es noch den ersten gruseligen CYBERMAN seit den 60ern!

      ...

      Awwwwwwww! Rory ist zurück

      Doctor redet ganz selbstverständlich mit ihm. Dann:"I'm missing something obvious" Göttlich.



      20:07 Na endlich, die Pandorica öffnet sich! ... oder auch nicht.

      Ok, das sind ein paar Raumschiffe zuviel :ohm:

      Die letzten 15 Minuten waren dann wirklich sehr rasant und verblüffend.

      Das eigentliche Problem scheint ja wirklich etwas völlig anderes zu sein als der nämliche Zeitwanderer selbst. Hat sicherlich mit der Anomalie rund um Amy zu tun.



      Insgesamt ein rundum gelungener erster Teil des Staffelfinales.
      Daher ein sehr gut von mir
    • Na also,
      immerhin mit der Vorhersage, dass es sich bei der Liebe, die Jahrtausende überdauert, um die Liebe zwischen Rory und Amy handelt, lag ich richtig. Auch dass Rory zum Vollblutrömer mit kompletter Römererinnerung geworden ist, stimmte. Na gut, er entpuppte sich dann als Nestene-gesteuerter Plastik-Rory, aber das bedeutet noch gar nichts. Denn auch der Rory auch unserer Jetztzeit war ja möglicherweise nicht echt. Die Hypothese, die ich schon vor wie vielen(?) Wochen aufgestellt habe, dass wir uns in einer Scheinwelt befinden, die aus den Erinnerungen/Phantasievorstellungen von Amelia generiert wird, ist zumindest für diese Folge bestätigt worden. Wir haben jetzt einen kleinen Zipfel der Geheimnisse von Amelia's Pfefferkuchenhaus sehen dürfen.

      Dass es der Doctor ist, der in der Pandorica gefangen wird, haben schon die Spatzen von den Dächern gepfiffen. Dass es River Song ist, die mit der Tardis abdüst, hatte ich richtig vorausgesagt. River Song saß in dieser Folge im Jahr 5147(etwa) in der Zelle in Stormcage. Das ist das 52. Jahrhundert. In ihrer Zeitlinie später sitzt sie immer noch in Stormcage, wird aber für die Bergung des Weeping Angel unter Aufsicht von Father Octavian freigelassen. Laut Time of Angels ist es dann das 51. Jahrhundert. Also eine weitere Fehldatierung dieser Staffel.

      Der Staffel-Lauf des van Gogh-Bildes von Doctor Gachet und Madame Vernet über Winston Churchill und über Liz Ten zu River Song und von da aus zum Doctor war äußerst gelungen. Alle hatten jedenfalls tatsächlich eine Rolle zu spielen, im Gegensatz zu den vielen Aliens, von denen die, die überhaupt das Glück hatten gezeigt zu werden, außer den Nestene-Römern und dem Cyberman alle nur einmal kurz herumstehen durften.

      Wer ist in Amelias Garten gelandet? Wie ist der verschwundene Tag entstanden? Welche der bisherigen Folgen waren real? Es bleibt spannend.

      Radioactive Man

      11th: Never ignore coincidence !
    • Ich fand die Episode am Anfang zwar irgendwie sehr sprunghaft, aber ich bin erstmal begeistert. Ich fand es klasse, dass soviele Bezüge auf die Episoden der 5. Staffel drin waren. Es gab dadurch zwar ein paar Unfeinheiten, aber vielleicht bilde ich mir die auch ein. Auf jeden Fall sehr episch und das Ende fand ich wirklich genial.

      Aber noch gebe ich mich nicht irgendeiner Begeisterung hin, denn in der dritten Staffel fand ich es ähnlich episch, aber die Auflösung hat das Ganze dann aber extrem verwässert. Aber Moffat vernichtet das Universum. Das ist mal ein Ding. :D
    • Die erste halbe Stunde war ziemlich gehetzt und vollgepackt. Und auf der Suche nach einem roten Faden wurde ich auch nicht fündig.

      Spannend wurde es erst als River Amys Haus aufsuchte und ihr dann ein Licht aufging.

      Fragt sich eigentlich niemand, was das für eine Stimme in der Tardis war?

      Spoiler anzeigen
      Vielleicht O.? ;)
      "I can’t think of any other fandom that assumes they have a canon when nobody has ever told them that they do. Especially since our show itself declares that it doesn’t now have, and probably never did have, a canon."
      - Paul Cornell
    • Grandios!

      Nur irgendwie soviel in so kurzer Zeit und so wenig Erklärungen. Aber dazu haben wir ja nochmal einge ganze Folge zeit.

      Ich hoffe, dass diese ganze River Song Geschichte auch endlich aufgeklärt wird. So interessant ihr Handlungsbogen sein mag, langsam glaube ich, dass Moffat die Übersicht verliert.
      Mal sehen wer der "Endgegner" ist. Mal wieder Davros der im gesamten Universum das Licht ausknipsen will? Wär bissl billig ...

      So, jetzt such ich irgendwas, das mich 6 1/2 Tage ausknockt.... Kanns kaum erwarten!
      "You point a finger back far enough, and some germ gets blamed for splitting in two"
    • Eine sehr verwirrende Folge mit einem an sich genialen Grundgedanken. Was passiert, wenn die "bösen Jungs" den Doctor gemeinsam auszuschalten versuchen. Allerdings glaube ich nicht, dass dies die endgültige Lösung ist. Da muss noch ein anderer Bösewicht dahinterstecken. Nur wer?

      Trotzdem: Moffat hat es wieder mal geschafft, mich zu überraschen. Ich hätte nicht gedacht, dass er dies nach dem misslungenen "Silence in the Library" noch hinbekommt.
    • :O So sah mein Gesicht am Ende der Folge aus. Hallo? 1 Woche warten, ich glaub bei der BBC piept es wohl. Los, her mit dem 2. Teil! Aber flott.
      Ich fand den Anfang der Folge schon toll. Das Auftauchen der kleinen Figuren wirkte gut plaziert und nicht zu überladen. Das nenne ich mal ein gut gemachtes Klassentreffen, doch kippt das dann doch wieder, als zuviele böse Aliens auftauchen, aber damit kann ich an sich noch leben, weil es irgendwie noch etwas sinnvoll erklärt wird.
      Das dümmste an der Folge war ja für mich schon die die Szene mit den Pferden. Keine Ahnung warum, aber es sah blöd aus und passte nicht. Ach ja und als River die Steine abgehört hat. Fand ich irgendwie seltsam und so gewollt funktionierend. Ach ja, die Cybermanreste waren auch etwas naja. Aber mehr Kritik fällt mir auch nicht wirklich ein.
      Der Rest ist gut bis toll bis großartig.
      Rory: super. Sein Auftauchen kam doch überraschend, aber nach der 2. Schattenszene war es mir dann auch klar. Der Doctor, der etwas betreten dasteht, weil Rory gar nicht da sein dürfte und dann das Treffen von Rory und Amy. Ich hab ja die ganze Zeit gesagt, dass sich Amy tief in ihrem inneren erinnert. Und das war schon in der Szene klar, als der Doctor mit ihr über den Ring gesprochen hat. Und bitte, wer mir jetzt noch erzählen will, dass Amy Rory nicht liebt, der braucht ne Brille oder was auch immer. Die Szene am Ende war super. so funktioniert es bei einem Emotionen zu entlocken und Spannung zu erzeugen.
      River: wieder wenig zu tun, was ich Schade finde.
      Der Doctor ist wieder großartig, auch wenn ich schon Angst hatte, dass er in seiner Spotlightszene noch ruft, dass er doch so clever ist.
      Ich liebe es wenn Amy "Doctor?!" ruft. Und Amy bekommt auch mal wieder viel Bedeutung, aber nie so mit der Holzhammermethode, sondern irgendwie subtiler. Klar ist das klauen von Erinnerungen nicht subtil, aber ich denke, wer mich verstehen will, der wird es auch.
      Ich hab davor gesessen und die ganze Zeit gedacht "Was passiert jetzt?" und "Nein, noch nicht zu Ende sein, weiter machen." Bis es dann zu Ende war und ich nur dachte, wie ich die Woche überstehen soll, weil ich wissen will, wie es weiter geht und besonders: SCHEIßE, wie kommen die da wieder raus? Mal wieder eine schöne Achterbahn, zwar ohne Loopings, aber die mag ich eh nicht.
      Also dafür von mir schonmal ne 8 (hat auch Sound of Drums bekommen, aber das wegen dem John Simm Master, diese hier schafft es auch ohne sehr gut)
      Und wo bekomme ich jetzt meine Tardis her, weil ich dann gerne den nächsten Samstag haben will?

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • Generell muss ich sagen, die Folge war bisher die Beste der gesamten Staffel^^ Denke Mal das es sich nächste Woche mit dem Ende toppen lässt... Bin Mal richtig gespannt wie es am nächsten Samstag weitergeht :)
      [sign=1]Blubb, blubber, am blubbersten[/sign]
    • Also da wird jetzt ein riesiges leuchtendes Fragezeichen die ganze Nacht über meinem Bett schweben und leuchten.
      Das war eine Hammer Folge.

      witchking schrieb:

      Und daraufhin gab es noch den ersten gruseligen CYBERMAN seit den 60ern!
      Oja, hab zeitweise gedacht, dass das für Kinder so ein richtiger Moment zum hinters Sofa kriechen ist. Whow.

      So, bin zu verwirrt um noch etwas vernünftiges schreiben zu können. Mehr nach dem zweiten Teil, wenn hoffentlich alle Puzzleteile zusammenpassen.

    • Der Doctor ist von seinen gesamten Gegnern weggesperrt worden, Amy wurde vom Rory-Auton erschossen, River wurde von der TARDIS zu Tode explodiert... die Lage ist völlig aussichtslos! Bei diesem Cliffhanger kann logisch betrachtet hier keiner mehr von nichts und niemand gerettet werden. Doch ich weiss schon welchen Trumpf Moffat hier im Ärmel hat... Nur noch einer kann sie aus dieser Misere befreien, nur einer hat im gesamten Universum die Macht dazu...





      ...






      ......














      ...................









      ! AGNES !










      Sie wird kommen und sie alle mit ihrem Zepter retten. Mark my words.