5x13 - Der große Knall (The Big Bang [Part 2])

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin hellauf begeistert von der Folge. Muss sie morgen gleich nochmal schauen. Vielleicht liegt es am leichten Gemüt, dass ich nichts zu meckern habe. Für mich hat die Mischung gestimmt und ich habe Gänsehaut bekommen bei River "You're going to find out very soon now. And I'm sorry, but that's when everything changes."

      *bibber*
    • Wenn ich mir hier so eure Diskussionen und Erklärungen durchlese, warum diese Erinnerung jetzt gar nicht so existieren dürfte und somit jene Sache auch gar nicht wirklich passiert sein dürfte... ich glaube, ich gucke mir die Staffel noch mal an ;)

      Habt natürlich alle einige gute Argumente für die jeweiligen Ansichten, auch du Radioactiveman, muss ich zugeben. Allerdings war ich schon immer eher ein Gegner dieser "alles nur ein Traum"-Auflösungen und so möchte ich auch nicht wirklich über diese Staffel als reines Fantasyprodukt denken.

      Persönlich hat mir jedenfalls die Folge super gefallen und ich freue mich jetzt schon auf Weihnachten und die Auflösung um das River/Silence-Stimmen"-Rätsel.
    • michael_who schrieb:

      Infinity schrieb:

      Zitat Wer hat die Tardis aus The Lodger gebaut?
      Ich weiss zwar nicht, wie du daruaf kommst, dass ausgerechnet DAS für den Storyarc der fünften Staffel wichtig gewesen sein hätte sollen, aber das kann doch super in irgendeiner späteren Folge aufgegriffen werden, eben WENN das Ding zurückkommt.


      Ich bin auch davon ausgegangen, dass das noch wichtig werden könnte. Wir hatten einen nicht aufgeklärten Irgendjemand, der eine TARDIS zusammen basteln wollte. Und eine Folge später den ominösen Schurken, der die TARDIS fernsteuerte. Vielleicht bleibt das ja wirklich unaufgelöst, aber ich vermute, dass diese beiden Elemente zusammenhängen. Und da wir laut Confidential nächste Staffel jedenfalls erfahren werden, wer der Silencer ist (und übrigens auch wer River Song ist), ist durchaus möglich, dass diese Sache aus The Lodger noch mal wichtig wird.


      Wir hatten ein notgelandetes Schiff mit toter Besatzung, dessen Selbstreparaturmechanismus durchgedreht hat und Menschen umbrachte.

      Erinnert das wirklich nur MICH an Girl in the Fireplace? :D

      Wieso sollte ein notgelandetes Schiff das sich schmollend vom Acker macht, weil der Doctor es nicht steuern will direkt eine Folge später die Staffel auflösen? Sowas hebt man sich doch Wochen und Monate auf.

      Es gibt eigentlich keinen vernünftigen Grund, warum alles bis zur fünften Staffel nicht genau so passiert sein sollte. Moffat kann sich´s jedenfalls aussuchen. Was ihm gefällt, wird wohl auch neuer "Canon" sein, was nicht - nicht. :)

      Spätestens bei der SJA-Folge mit Jo Grant und Sarah Jane werden wir´s ja sehen. Und es würde mich schwerst wundern, wenn die sich nicht an den Doctor erinnern sollten. Würde derartigen Folgen irgendwie den Sinn rauben. :)


      So hab ich's ja auch gemeint :)

      Und wenn er wirklich irgendwann mal beschliesst dass er doch lieber Human Nature das Buch als Canon haben möchte als Human Nature die Fernsehfolge bzw Jubilee und Dalek oder all die anderen Parallelen wo man heute "die Wahl" hätte welches echt und welches AU sein sollte, dann soll es mir auch recht sein.
      Solange man es nicht fahrlässig oder im Überschwang verwendet um aus einer Laune heraus Dinge für ungültig zu erklären, sondern im Hintergrund einen triftigen GRUND hat diese "Ausrede" zu nehmen um einen bestimmten Fakt in eine genehme Richtung zu beugen, dann kann ich auch damit leben.

      Was nicht sein darf ist ein "everything goes" in dem Sinn dass man von Woche zu Woche einfach mal hier und da was ändert und das keine Linie und keinen wirklichen Grund hat. Immerhin hat man da DIE Serie mit der längstlaufenden "Fast" ununterbrochenen Kontinuität und da sollte man dieses historische Erbe auch getreulich und so ehrfurchtsvoll wie möglich verwalten. Allein schon ob des Potentials und um die Herzinfarktquote unter den Diehard-Fans zu minimieren :p

      Infinity schrieb:

      @Michael Who.... sie wuchs mit Eltern auf? Naja da hatte sie selbst aber gewisse Erkenntnisprobleme Das ist ihr doch glatt erst mit 20 Jahren am Tag ihrer Hochzeit aufgefallen
      Das würde eher darauf hindeuten, dass in der Gegend dann der Punkt liegt, wo die physischen Erinnerungen an alles bis The Big Bang mit der Person verschmelzen, die seit ihrer Geburt in dem Haus mit Eltern gewohnt hat. Quasi als dem relativen Nullpunkt der Neuformatierung des Universums. Alles vorher wird mit dem neuen Ausgangspunkt geschrieben, alles danach hat den alten "intern-relativen-Bezugsrahmen" behalten. So in etwa wie mit der Zeitlinie des Doctors die nicht überkreuz gehen darf, höchstens ein bisschen kurzzeitig parallel laufen und so


      Hätte das nicht lesen sollen, jetzt hab ich Kopfschmerzen. ;)


      Jetzt frage ich mich, woher ich das mit dem Zusammenhang von Zeitreisephysik und Kopfschmerzen kenne ;) ST? Zurück in die Zukunft? Bill und Ted?
      Es ist jedenfalls fast noch elementarer als Gesetz für die Manipulation von Zeit und Raum als die Einsteinsche (bzw Rassilon-Omega'sche) Physik an sich :D
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •
    • Engelskrieger79 schrieb:

      Rory und Amy haben die Staffel nciht PHYSISCH erlebt, sondern ledilich die Erinnerung daran behalten... - Sonst wäre Rory ja auch ein Auton
      Woher hat Rory die Erinnerungen? Und vor allem: Warum sagt er "I'm plastic", wenn er kein Auton ist? (Ist ein bisschen leise, aber es sagt das ganz deutlich, als die Tardis bei der Hochzeit landet)

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • Mariakaefer schrieb:

      Woher hat Rory die Erinnerungen? Und vor allem: Warum sagt er "I'm plastic", wenn er kein Auton ist? (Ist ein bisschen leise, aber es sagt das ganz deutlich, als die Tardis bei der Hochzeit landet)


      ich denke mal die beste Erklärung wäre nen "memory flash".

      aka "wtf, im plastic o.0"
      “Rational arguments don’t usually work on religious people. Otherwise there would be no religious people.” House

      4thdoc 11thdoc 7thdoc 5thdoc 2nddoc 8thdoc 6thdoc 1stdoc 9thdoc 3rddoc..........................................10thdoc
    • Ich bin wirklich sehr begeistert von dieser Folge und der Staffel im Allgemeinen!
      Das Finale hat meine Erwartungen bei weitem erfüllt und ich bin vor allem glücklich darüber wie die Märchenthematik zu Ende gedacht wurde und sich mit dem Finale auch der Kreis schließt ohne das alles wieder an den Startpunkt zurückgeschoben wird. Freue mich besonders darüber das Mr. und Mrs. Pond weiter mit dem Doctor unterwegs sind, vor allem weil sie ja auch von der nächsten Storyline betroffen sind, wenn es darum geht warum die Tardis explodiert ist.
      Besonders gefreut habe ich mich über die Sterbeszene des Doctors, so "kurz" nach seiner langen Regeneration wo er stundenlang rumheult und hier ist es einfach sehr simpel und ruhig gemacht und kein großes rumgedöhnse.
      Wie gesagt fand ich auch die Märchenthematik der Folge (der Würfel als Mythos, der Mythos des ewigen Beschützers; natürlich endet alles mit der Hochzeit; )

      Ich versteh zwar immernoch nicht warum der Doctor zurück kommen konnte, aber wie es passiert ist fand ich so märchenhaft schön, dass mir das auch gar nicht mehr so wichtig ist

      Fazit. Top Finale, Top Staffel!
    • Hui, Bianca ist entzückt. Es war sicher nicht perfekt, aber Bianca ist entzückt. Ich habe auf meinem Zettel durchweg Pluspunkte, weil selbst das, was mir nicht gefallen hat noch geht und viel mehr das überwiegt, das die kleine Bianca entzückt.
      Erstmal finde ich es schon toll, die kleine Amy wieder zusehen und die funktioniert so super im Zusammenspiel mit der großen Amy und dem Doctor. Sie und der Doctor spielen so toll zusammen. Aber auch der Doctor und die große Amy.
      Die ersten 15 Minuten sind richtig super. Erstmal Amy in der Box und ihre Reaktion. Suprise Nummer 1. :O Rory ist mal wieder großartig, von Anfang bis Ende. Die Idee, dass er Amys Wächter ist finde ich total schön. Das ist einfach nicht so kitschig, sondern glaubwürdig. Was soll er machen. Ja klar, er hätte mit dem Doctor gehen können, aber er wollte, dass Amy sicher ist.
      Großartig ist auch die Färte quer durch die erste Viertelstunde. Durchdacht und stimmig und mit viel Witz. Aber auch so, vieles, was während der Staffel etwas merkwürdig wirkte bekommt Sinn. Und ich hab mich die ganze Zeit gefragt, an was sich Amy erinnern soll, was ich verpasst habe. Das hätte ich aber auch nicht wissen können.
      Und Suprise Nummer 2. Doctor trifft auf Doctor. :O Ah, was macht Moffat. Ich komme gar nicht zum schreiben, weil man immer hingucken muss.
      Es gab viele nette und schöne Kleinigkeiten:
      Ich fand das Licht super, als alles in der Box grün und der Rest sehr rot war.
      Und wieder tolle Einzeiler "I've got a future. That's nice." Super, typisch DER Doctor. Und "Trust the plastic!"
      An Amys Bett hing ein Bild, das sehr stark an die Sonnenblumen von van Gogh erinnert hat, wenn auch als Kinderzeichnung.
      Auch wenn das "Goodbye!" in der Form logisch war, aber trotzdem schön.
      Die Hochzeitsfeier und der tanzende Doctor. Super!!!
      Ach ich bin entzückt.
      Das einzige, was mich vielleicht gestört haben könnte, auch wenn es immer noch im Rahmen ist, ist die Reanimation des Doctors durch Amys Gedanken. Das war irgendwie naja, aber es ist auch nicht so, dass ich jetzt nen Eimer bräuchte. Und es macht auch dadurch mehr Sinn, weil der Doctor schon innerhalb der Staffel Amy immer wieder gesagt, dass es wichtig ist sich zu erinnern und dass dann niemand wirklich vergessen ist.
      Und das noch Fragen offen sind, sehe ich gar nicht als Problem. Warum auch? Meine Güte, wo steht den geschrieben, dass Dinge innerhalb einer Staffel geklärt werden müssen? Zumal Staffelfinale immer gut sind, um neue Fragen aufzuwerfen.
      Eine wirklich runde Sache, das beste Staffelfinale im NewWho Zeitalter. Ich habe eine 7,5 erwartet, gebe aber gerne eine 8,5. Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt, nur zum Ende hin immer gehofft, dass er Amy und Rory wieder mitnimmt.
      Ach, Bianca ist entzückt. Wann gehts weiter?
      EDIT: ach ja, noch was wichtiges vergessen. Wie in der ganzen vergangenen Staffel, war auch hier wieder ein super Matt Smith zu sehen. Großartig!!!

      "Did the cow creamer tell you to do this?"
    • adhome schrieb:

      Sollte er häufiger tragen ;)


      Ist das dann wie bei Batman? Da sitzt das LEUCHTENDgelbe Batsymbolja auch nur deshalb auf der Brust, weil da die Panzerung dick genug ist, um Beschuss auszuhalten und so die Gangster nicht auf ungeschützte Stellen wie das Kinn zielen wenn sie ihn beschiessen wollen :D

      also ein Fez, damit ihn die Dalek nicht mehr in die Brust eliminieren sondern höchstens seine Tolle absengen? :D


      Wo ich uneingeschränkt dafür wäre das häufiger zu benutzen ist aber sein eleganter Abendanzug (oder sogar Tuxedo/Smoking???) Das hatte wirklich Stil in der Szene... und wenn es zur Folge/Situation passt, warum sollten sie ihn nicht wieder in das edle Ding zwängen?
      (Ist aber auch wieder so ein Doctor Ding... weil wer kommt schon zu einer "einfachen" Hochzeit - "nicht bei Royals" - in einem Smoking mit großem Ausgehzubehör wie Schal und Zylinder :))








      Edit:

      Thema Autons.... also zumindest DAS würde ich jetzt nach ein wenig Nachdenken komplett ausschliessen... immerhin hiess es, dass NUR die Pandorica den Big Bang an sich unbeschadet überstehen würde, d.h. Amy und Rory sind entweder vor der Explosion noch von einem Crack verschluckt worden, oder im Big Bang erst verbrannt und dann mit dem Rest des Kosmos rebootet worden.... ohne Doctor keine TARDIS reisen, keine Tode, keine Plastinierung. Sie haben aus einem unbekannten Grund immer noch die ERINNERUNGEN an vorher, wie ja Engelskrieger auch schon geschrieben hat, aber es sind andere Körper, die eben hier wie üblich und ohne den Einfluss des Doctors herangewachsen sind.


      Neben der Eleganz dass es so die einfachste Lösung ist und man nicht irgendwelche hirnverdrehenden Ausnahmen erfinden und für mehrere Personen durchziehen müsste, hat das auch den Vorteil, dass Steven Moffat nicht gelogen hätte wegen des Namensschildes ;)
      Wäre Rory ein Auton und möglicherweise sogar die Museumsodyssee des "lone centurion" historischer "Fakt", hätte er ja locker sowohl 1990 im Krankenhaus arbeiten als auch Amy als halbwegs gleichaltriger Schulfreund durch die letzten Jahre begleiten können... mit etwas rasieren und frisieren vielleicht sogar ein halbes Jahrzehnt oder so ;) Aber wenn er von Anfang bis TBB Mensch war, ist das einfach weiterhin ein Produktionsfehler und absolut unbedeutend. Was ich gut fände. Nicht immer ist jedes Teil besonders und jedes Fitzelchen ein wichtiger Hinweis. Frei nach den "Unglaublichen"... Wenn jeder etwas besonderes ist, ist niemand mehr besonders"... :D
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Infinity ()

    • Just nur als Einwurf.
      Wer fand den um "Gnade" (Mercy) bettelnden Dalek nicht etwas wirklich, sehr, sehr out-of-charakter?
      "Fahren wir mit dem Zweisitzer oder dem Combi?"
      "Ach Schatz, nehmen wir doch das General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering System."

      .. Virtuelle Ameisen züchten ..
    • Naja, da muss ich Teylen schon recht geben. Ein Dalek winselt normalerweise nicht um Gnade, nur weil er umgebracht werden soll. :)

      Aber mich hat das nicht so gestört, hauptsache er war nicht rot/grün/blau/bunt halt. 8)
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • Engelskrieger79 schrieb:

      Weils Ja in Abhängigkeit von dem erzählt wurde, was wir NOCH NICHT von River wissen...

      Mehr als umbringen konnte sie ihn ja nicht.
      Und ordentliche Daleks ertragen das wie Salzstreuer.
      Weder die Truppe um Bad Wolf bettelte um Gnade, dazwischen auch keiner und nicht mal die drei alten-Daleks...
      Ich hielt bisher um das eigene Leben zu betteln für ausgesprochen un-dalek-haft. Besonders wie er es getan hat @.@


      Nu und just aus Neugier, aus welchem Loch sind eigentlich die Cyberman gekommen für den Zweiteiler?
      Ich meinte das die sowas von Weg wären? Also in Petes-World, dem Void oder wo auch immer?
      "Fahren wir mit dem Zweisitzer oder dem Combi?"
      "Ach Schatz, nehmen wir doch das General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering System."

      .. Virtuelle Ameisen züchten ..
    • Teylen schrieb:

      Engelskrieger79 schrieb:

      Weils Ja in Abhängigkeit von dem erzählt wurde, was wir NOCH NICHT von River wissen...

      Mehr als umbringen konnte sie ihn ja nicht.
      Und ordentliche Daleks ertragen das wie Salzstreuer.
      Weder die Truppe um Bad Wolf bettelte um Gnade, dazwischen auch keiner und nicht mal die drei alten-Daleks...
      Ich hielt bisher um das eigene Leben zu betteln für ausgesprochen un-dalek-haft. Besonders wie er es getan hat @.@


      Hat er denn wirklich "gebettelt"? Der ganze Kram davor ging ja darum dass River weil sie "zu den Leuten um den Doctor rum" gehört, nicht schiessen würde.... Was zwar Blödsinn ist, man denke nur an die Taschenartillerie von Captain Jack bzw den Leuten aus Petes World in den diversen Dalek Finalfolgen, aber erstmal als psychologische Kriegsführung und taktische Gesprächsführung durchaus nicht blöde ist.
      IMO soll das auch der einzige Sinn dieser Szene sein... zu zeigen, dass sich die neuen "iDaleks" jetzt auch auf so eine Situation einstellen und es mit Worten versuchen können, wenn Waffen oder Raumschiffe es nicht mehr bringen.


      Nu und just aus Neugier, aus welchem Loch sind eigentlich die Cyberman gekommen für den Zweiteiler?
      Ich meinte das die sowas von Weg wären? Also in Petes-World, dem Void oder wo auch immer?


      Im Zweifelsfall können sie ja durch einen Crack gefallen sein. Oder die Void und die Cracks hingen generell zusammen und es werden sich in Zukunft wieder überall im Universum alte Daleks und alte Cybusmen finden...

      Aber was soll's... wenigstens fallen sie nicht mehr tot um, wenn man sie mit vergoldetem Geld bewirft :whistling:
      • Ad infinitatem ac plus ultra! •
    • Mariakaefer schrieb:

      Engelskrieger79 schrieb:

      Rory und Amy haben die Staffel nciht PHYSISCH erlebt, sondern ledilich die Erinnerung daran behalten... - Sonst wäre Rory ja auch ein Auton
      Woher hat Rory die Erinnerungen? Und vor allem: Warum sagt er "I'm plastic", wenn er kein Auton ist? (Ist ein bisschen leise, aber es sagt das ganz deutlich, als die Tardis bei der Hochzeit landet)

      Hmm, also ich höre da "I was plastic". :)
      Sarah Jane: "You're serious?"
      The Doctor: "About what I do, yes. Not necessarily the way I do it."
    • Ein Zuseher ist offensichtlich recht zufrieden mit der Folge:

      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • :thumbdown:

      Absolut unwürdiges Staffelfinale. Wie auch schonmal erwähnt wurde... die Pandorica ist das ausbruchssicherste Gefängniss... man sollte ja meinen das die Gegner des Doctor seine kleinen Gadgets ja mittlerweile kennen sollten und ihr Gefängniss dagegen imunisieren können. Und dann reicht offenbar ein sonic screwdriver um dieses Alcatraz eines Gefängnisses auf zu machen....

      Aber was mir viel gewaltiger gegen den Strich geht... was wurde denn aus "I cant cross my own timeline"? Über Jahre hinweg aufgebaute Storyelemente mal eben ignoriert? Danke Moffat...


      Nach 13 Folgen Moffat Who bin ich grad der Meinung das ich lieber Sarah Jane Adventures gucken sollte... da sind die Stories wenigstens besser.
    • Arp schrieb:

      Aber was mir viel gewaltiger gegen den Strich geht... was wurde denn aus "I cant cross my own timeline"? Über Jahre hinweg aufgebaute Storyelemente mal eben ignoriert? Danke Moffat...


      Naja, in einem "normal funktionierenden" Universum ist dies wohl immer noch nicht möglich ohne ein paradoxon zu erzeugen. ABER wie es auch im confidential bestätigt wurde, es geht eh alles den bach runter. Da macht das bissl "rumgespringe" dem verkleinerten/sterbenen universum nix aus.



      Arp schrieb:

      Nach 13 Folgen Moffat Who bin ich grad der Meinung das ich lieber Sarah Jane Adventures gucken sollte... da sind die Stories wenigstens besser.


      Alles klar, hause rein. Cya :34:
      “Rational arguments don’t usually work on religious people. Otherwise there would be no religious people.” House

      4thdoc 11thdoc 7thdoc 5thdoc 2nddoc 8thdoc 6thdoc 1stdoc 9thdoc 3rddoc..........................................10thdoc