3x05 - Evolution der Daleks (Evolution of the Daleks [Part 2])

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @ Schlaubi

      Das glaub ich nicht, man hat zwar nur Sec entkommen sehen aber sicherlich hingen die anderen an ihm
      Die hießen ja auch gleich.

      Wieso glaubst du dass die anderen erbaut worden wurden ??

      Khan ist schließlich der den der Doctor letzendlich zuerst gesehen hat... ;)
    • Nomad schrieb:

      Also nee... Das sind die Originalen 4 von der Folge mit Rose

      Die sind alle vier entkommen

      So hab ich das verstanden |8


      So wuerde ich das auch sehen. Die Namen sind dieselben und sie tragen auch dieselben Namensschildchen. Obwohl ich das Gefuehl habe, dass vor allem bei Evolution ziemlich viel durcheinandergebracht wurde. Irgendwann, glaube ich stand Caan auf der Buehne im Theater und noch ein paar solcher Dinge.

      Lemon
    • Weil die anderen Drei direkt im Torchwood Tower waren und die ersten Drei waren, die in Void gezogen wurden.
      Ich gehe davon aus, dass Sec seine neuen 3 Daleks genau so genannt hatte, weil das alte Team so gut war, darum waren das auch wieder nur 3.
      Das Sec sich geklont hat, wird sogar in Daleks in Manhattan durch die "Qualle", die der Doctor dort findent bestätigt.
    • Schlaubi schrieb:

      Weil die anderen Drei direkt im Torchwood Tower waren und die ersten Drei waren, die in Void gezogen wurden.
      Ich gehe davon aus, dass Sec seine neuen 3 Daleks genau so genannt hatte, weil das alte Team so gut war, darum waren das auch wieder nur 3.
      Das Sec sich geklont hat, wird sogar in Daleks in Manhattan durch die "Qualle", die der Doctor dort findent bestätigt.


      Da ich gerade doch nur warte habe ich mir das Stueckchen aus Doomsday nochmal angeschaut. Der Doctor aktiviert den Rift und Sec merkt es und befehlt: It is the Doctor, Exterminate! Daraufhin fliegen 4 gleichaussehende Daleks zurueck zu Canary Warf, und werden gleich in den Void gesogen. Einer ruft noch "Emergencieeeeeeeeeeeeeee..." und dann kommen ganz viele Daleks und Cybermaenner angeflogen, aber nirgendwo ist wirklich deutlich, dass es die Cult of Skaro Jungens sind. Ausserdem erzaehlt Sec in EotD dass er zwar probiert hatte neue Daleks zu zuechten, aber die Experimente sind nicht geglueckt.

      Lemon
    • lemoncloud schrieb:

      Ausserdem erzaehlt Sec in EotD dass er zwar probiert hatte neue Daleks zu zuechten, aber die Experimente sind nicht geglueckt.
      Was ist ds den für ne Flasche.
      Falls das stimmen sollte, kann Sec wohl nicht der intelligenteste Dalek aller Zeiten gewesen sein, weil das sich selbst Reproduzieren haben die Daleks bisher immer sehr gut hinbekommen und das sogar bei den niedrigsten Einheiten und mit wesentlich schlechterem Equipment.
    • Jo da kann ich Frau Zitronenwolke nur zustimmen...
      Für mich hat auch nie ein zweifel dran bestanden, dass das genau die Daleks aus Doomsday waren. Zumal nicht ALLE Daleks den temporalshift
      können, sondern (augenscheinlich) nur der Cult. Und die Daleks die den Doc in Doomsday platmachen sollten, waren kaum der cult - dafür hat man doch seine Handlanger :)

      R:
    • Engelskrieger79 schrieb:

      Für mich hat auch nie ein zweifel dran bestanden, dass das genau die Daleks aus Doomsday waren. Zumal nicht ALLE Daleks den temporalshift können, sondern (augenscheinlich) nur der Cult. Und die Daleks die den Doc in Dommsday platmachen sollten, waren kaum der cult - dafür hat man doch seine Handlanger :)


      Also für mich ist das zwar auch klar... aber wenn nur der Cult das sagen kann... warum Ruft dann ein Dalek (in Doomsday) bevor er in "Hell" fällt... "Emergeeenc'...

      Ich meine es heißt zwar nur "Notfall" aber rufen Daleks sowas??

      Ich weiß nicht

      Ich glaube Mr Russel T. Davies hat einfach nicht aufgepasst und ihm ist irgendwie ein Fehler unterlaufen. Kann ja ma passieren ^^
      Gentlemen, if you could do what I could do, then you would do it too.

      David Tennant in Casanova

      Signed: Nomad
    • Nomad schrieb:

      Schlaubi schrieb:

      Sec ist ja auch der einzige Dalek, der den Doctor wirklich früher schon mal gesehen hatte und der hatte zu dem Zeitpunkt wirklich anderes zu tun. ;)
      Das verstehe ich nicht. Der "Cult of Skaro" (kp wie man das schreibt) kannte den Doctor doch. Alle hatten ihn schonmal gesehen. In "Doomsday" redet er auch mit ihnen "Thats the only thing a Dalek can't do - touch!" falls ihr euch erinnert. :whistling:


      Aber alle anderen Daleks sind in Doomsday in das "Portal" gesaugt worden... bis auf Dalek Sec, der kurz vorher noch den Emergency Temporal Shift durchgeführt hat..... Bleibt dann noch die Frage woher die anderen 3 Daleks gekommen sind.

      Bis neulich
      So long and thanks for all the Fish :)
    • Helmut schrieb:

      Der Tiefpunkt war für mich dann die Meute marschierender menschlicher Daleks. Sieht für mich aus wie "wie bringe ich jetzt bloß Nazis unter, wenn ich die gefälschten Kübermänner diese Woche nicht verwenden darf?"

      Sorry, aber hast Du Genesis of The Daleks mal gesehen? Dort kannst Du sehen wie die Daleks aussahen bevor sie als Mutanten in ihre Pfefferstreuer eingesperrt wurden...und welch wunder: Sie waren den "menschlichen Daleks" aus dieser Folge sehr, sehr ähnlich. Sie waren damals natürlich nicht solche willenlosen Sklaven wie die aus der aktuellen Folge, aber Nazis waren sie allemal!
    • Marvin-Quersumme-6 schrieb:

      Aber alle anderen Daleks sind in Doomsday in das "Portal" gesaugt worden... bis auf Dalek Sec, der kurz vorher noch den Emergency Temporal Shift durchgeführt hat..... Bleibt dann noch die Frage woher die anderen 3 Daleks gekommen sind.
      Nu weil wir nicht gesehen haben, wie die anderen 3 CoS-Daleks den emergencytimeshift durchgeführt haben, heisst das doch noch lange nicht, dass sie es nicht gemacht haben...

      R:
    • Engelskrieger79 schrieb:

      Marvin-Quersumme-6 schrieb:

      Aber alle anderen Daleks sind in Doomsday in das "Portal" gesaugt worden... bis auf Dalek Sec, der kurz vorher noch den Emergency Temporal Shift durchgeführt hat..... Bleibt dann noch die Frage woher die anderen 3 Daleks gekommen sind.

      Warum glaubt ihr alle, dass die vier Daleks nicht die von Doomsday sind. Ich bin mir da ganz sicher.
      Wo soll Dalek Sec die anderen vier herhaben und was gibt den kleinsten Beweis, dass die drei Daleks auch in das "Void" (Leere) geflogen sind. Cult of Skaro, d. h. dass es immer die selben Daleks sind, würde nicht sagen dass es da Unterschiede gibt.
      Außerdem wieso würde Sec seine neuen 3 Daleks genau so nennen wie die alten drei Kumpanen.
      Meinerseits spricht zuviel dagegn. An Anhaltspunkten finde ich nur, dass ein Dalek der reinfliegt Emergency schreit und vielleicht Emergency Temporal Shift sagen wollte, was aber sehr unwahrscheinlich ist, da ich glaube nur der Leiter vom Cult hat diese Möglichkeit. Und der zweite Anhaltspunkt, dass man nur Dalek Sec verschwinden sieht. Auch dieser ist sehr oberflächlich.
    • Soso, jetzt wissen wir endlich, warum das Empire-State-Builduing gebaut wurde. Es waren Außerirdische, die den Plan dafür hatten. Na, dann bin ich mal auf die Erklärungen für so manches andere Bauwerk der Erde gespannt: die großen Pyramiden, das Atomiun in Brüssel, oder solche wie auf funmansion.com/html/fm-Unusual-Buildings.html. 8)

      Ich fand die beiden Folgen nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut. Dazu stecken meiner Meinung nach ein paar kleine Ungereimtheiten zu viele drin. Über die Unklarheit der Identität der 4 Daleks wurde ja schon geredet. Man könnte ja noch argumentieren, daß der zeitliche Nottransfer bei den 3 Dalek, die in der Folge "Doomsday" in die Leere gezogen wurden, doch noch geklappt hat, bevor der Durchgang sich hinter ihnen schloss. Wäre ja eine Möglichkeit, aaaaaaber... Wieso sind dann alle 4 nach Manhatten 1930 gesprungen? Haben sie die räumlich-zeitlichen Koordinaten vorher noch ausgetauscht? Oder war das Ziel vorher für den Fall der Fälle vereinbart worden? In DWC sagt RTD, daß die Daleks wohl aus einem Geistesblitz heraus nach Manhatten gesprungen sind, zu etwas, an das sie sich plötzlich spontan erinnert haben. Aber hatten wirklich alle 4 denselben Geistesblitz?

      Andersrum: ich glaube auch nicht, daß Sek aus dem nichts die restlichen 3 Mitglieder seines "Kultes" clonen könnte. Wie der Doktor schon sagte: zu dem Zeitpunkt war die Spaltung des Atoms noch in weiter Ferne. Die Möglichkeiten wären doch eher sehr beschränkt gewesen.

      Was den letzten der Daleks angeht: es wäre asolut möglich und sehr logisch, wenn das der Dalek ist, den Van Stetten eines Tages finden wird. Immerhin hatte dieser Dalek Züge an sich, die jetzt, nach der Manhatten-Folge, sehr leicht zu erklären sind. Außerdem wäre es ein sehr schönes Beispiel für temporale Logik: A trifft B zum ersten mal, bevor B zum ersten mal auf A trifft. Ich liebe Spielereien mit der Zeit. :D "Gefahr aus dem (Wie auch in der "Star Trek TNG" Doppel-Folge19. Jahrhundert": die jeweils erste Begegnung zwischen Picard und Guinan.)

      Beim Anblick des transformierten Sek mußte ich an Cthulhu denken. Ich hätte mich schlapp gelacht, wenn einer der Zeugen der Transformierung Lovecraft geheißen hätte. Aber "The Call of Cthulhu" wurde bereit 1926 veröffentlicht, es passt also zeitlich nicht so ganz. Schade irgendwie.

      Bin ich eigentlich der einzige, der bei "The pig and the show girl" an Kermit und Miss Piggy denken mußte, nur in umgekehrten Geschlechterrollen? Hieß vielleicht einer der Bewohner von Hooverville Henson oder Oz? ;)
      Wolfgang.
    • @Demnos
      Sorry, aber hast Du Genesis of The Daleks mal gesehen? Dort kannst Du
      sehen wie die Daleks aussahen bevor sie als Mutanten in ihre
      Pfefferstreuer eingesperrt wurden...und welch wunder: Sie waren den
      "menschlichen Daleks" aus dieser Folge sehr, sehr ähnlich. Sie waren
      damals natürlich nicht solche willenlosen Sklaven wie die aus der
      aktuellen Folge, aber Nazis waren sie allemal!
      Ja, habe ich, und die Kaleds mit ihren Reiterhosen sind mir schon ein Begriff, und natürlich war mir auch klar, wer da mal wieder als Vorlage herhalten mußte.
      Das Trampelmarschieren gab es damals aber nicht in der Art, das kommt doch in jedem Fall von den falschen Kübermännern aus dem Paralleluniversum.

      Übrigens schaue ich seit einigen Wochen die *ganze* Serie von Anfang an. Gerade habe ich die Key To Time Staffel hinter mir, und nach Destiny of the Daleks (Lalla!) folgt jetzt City of death. Ich werd' s aber nicht auswendig lernen.

      LG
      Helmut
    • So jetzt habe ich beide Folgen gesehen, und zwar in völlig nüchternen Zustand... und trotzdem weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Es war unterhaltsam, aber irgendetwas hat gefehlt. Vielleicht das hier:


      lemoncloud schrieb:

      Bei den meisten Szenen hatte ich das Gefuehl, dass alles auf einer grossen schwarzen oder anderswie einfarbigen Buehne gespielt wurde. Es wollte keine Atmosphaere aufkommen.
      Ein ähnliches Gefühl hatte ich auch. Sie haben es nicht ganz geschafft, uns daran glauben zu lassen, dass wir uns wirklich in New York befanden. Tallulahs Brooklyn Akzent, das Schauspielhaus, die Brogues von Mr Diagoras/Dalek Sec, die Kanonen der menschlichen Daleks... Es hatte alles zu viel Bugsy Malone an sich, um glaubwürdig zu wirken. Die Schluss-Szene in dem Park war zudem wirklich schlecht realisiert.

      Was die Geschichte an sich angeht, muss ich zunächst den Mut applaudieren, eine neue Richtung anschlagen zu wollen. Das die Daleks sich entwickeln müssen um zu überleben, war eine gute Idee, aber überzeugt hat das Ganze dann doch nicht. Es war von vorne an klar, dass es nicht klappen würde. Das mehr Vorstellungskraft den Daleks eventuell helfen könnte, ist logisch (vgl. Destiny Of The Daleks), aber dass sie dafür die fliegenden, unkaputtbaren Hüllen verlassen: da kann ich den Zweifel der anderen Daleks völlig nachvollziehen. Den Monster in dem Anzug fand ich auch nicht sehr gelungen; meine Freundin fand ihn gar "total doof". Folgendes hat sie auch gesagt:" Sie haben die Daleks jetzt so oft da reingequestscht, das sie sich so einen Quatsch jetzt ausdenken müssen." Da gebe ich ihr Recht: Ich würde es applaudiern, wenn sie nächstes Jahr den Mut hätten, mal die Daleks nicht zu benutzen. Ob sie das aushalten können, bezweifele ich.


      Sonic Screwdriver schrieb:

      Was den letzten der Daleks angeht: es wäre asolut möglich und sehr logisch, wenn das der Dalek ist, den Van Statten eines Tages finden wird.
      Das siehe ich genauso, aber ich befürchte, dass es nicht der Fall sein wird. Dalek Caan wird wieder auftauchen. Aber sein Abgang fand ich wirklich sehr schwach. "Oh-oh! Schon wieder gegen den Doctor verloren! Was tun? Ach, ja, ich hab's! Emergency temporal shift!" Das war wie in einem kinder Zeichen-Trick Serie, wo der Bösewicht jede Woche wieder entkommen kann.


      Sonic Screwdriver schrieb:

      Na, dann bin ich mal auf die Erklärungen für so manches andere Bauwerk der Erde gespannt
      Die riesen Tempeln in den Walden Südamerikas sollen von den Exxilons gebaut worden sein (Death To The Daleks).

      Es scheint auch ein zweites angehendes Motto zu geben, außer Mr Saxon: Erst redet der Doctor davon in The Shakespeare Code, dann sehen wir eine dreckige Sackgasse und fliegende Autos in Gridlock, und jetzt kämpft der Doctor auf einem Turm gegen die Zeit, bevor der Blitz einschlägt und durch ihn fließt...

      ... Ob vielleicht Mr Saxon eigentlich Marty McFly heißt?
      Just this once, everybody lives!
    • Der tanzende Arzt schrieb:



      Es scheint auch ein zweites angehendes Motto zu geben, außer Mr Saxon: Erst redet der Doctor davon in The Shakespeare Code, dann sehen wir eine dreckige Sackgasse und fliegende Autos in Gridlock, und jetzt kämpft der Doctor auf einem Turm gegen die Zeit, bevor der Blitz einschlägt und durch ihn fließt...

      ... Ob vielleicht Mr Saxon eigentlich Marty McFly heißt?


      Da komm ich mal wieder nicht mit ^^ ! :baeh:

      +§ä$%*# Hää :?: :ohm: