4x08 - Tödliche Stille (Silence In The Library [Part 1])

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was mich jetzt wundert...In "The Christmas Invasion" sagte der Doc doch irgendwas von wegen Arthur Dent und so...
      War jemand seit gestern auf der Doctor Who Website. Dort ist ein Ausschnitt an Büchern der Library zu sehen und "The Hitchhikers Guide to the Galaxy" ist dabei...
      |8
    • kater schrieb:

      Was ist denn so verwunderlich? Douglas Adams hat doch auch Doctor Who Geschichte geschrieben.
      Weil es, so es denn keine sinnvolle Erklärung in der Geschichte selber gibt, mal wieder ein wunderbares Beispiel für Produzieren ohne Nachdenken (TM RTD) wäre: In "The Christmas Invasion" behauptet der Doctor Arthur Dent begegnet zu sein. Dies würde bedeuten, daß der Anhalter kein Buch, sondern Arthur Realität wäre. Daß der Anhalter jetzt als Buch "erscheint" widerspricht somit der Aussage des zehnten Doctors. Einzige "Rettung": War postregenerativer Streß.
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • Wobei die Bücher, die den Ben da so verwirren nicht zur Ausstattung der Sets in Silence in the Library gehören, sondern als Hintergrund für das Startbild der BBC-Seite dienen und wohl auch nur dafür kreiert worden sind. Und wenn da Bücher auftauchen, hätte es mich eher gewundert, wenn da keine Hommage an Douglas Adams dabei ist.

      Die Bücher und mögliche ( Quer- ) Verbindungen zu DW:

      Have a look at this enhanced rotated image, the books here are;
      01 - Understanding Telebiogenesis.
      02 - Black Orchid.
      03 - Bridget Jones's Diary.
      04 - Type 40 TT Capsule Operation Manual.
      05 - Everest in easy stages.
      06 - Origins Of The Universe.
      07 - The Hitchhikers Guide To The Galaxy.
      08 - The French Revolution.
      09 - (Sorry, I can't make this one out).
      10 - A Journal of Impossible Things.
      11 - Monty Pythons Big Red Book.

      And every book has a link to a Doctor Who episode;

      01 - One of the themes discussed in Castrovalva.
      02 - A story from the fifth Doctors era.
      03 - Jim Broadbent was in this, who also played The Doctor in The Curse of the Fatal Death.
      04 - This is the TARDIS operating manual.
      05 - Everest was climbed by Brian Blessed who played King Yrcanos in Mindwarp.
      06 - Discussed by The Beast in The Satan Pit.
      07 - Written By Douglas Adams who also wrote Shada.
      08 - The setting for The Reign of Terror.
      09 - (Sorry, I can't make this one out).
      10 - The Dream Diary from Human Nature/The Family of Blood
      11 - Monty Python team member John Cleese and also briefly in City of Death.

      Quelle:lifetheuniverseandcombom.blogspot.com/
      In the beginning, there was darkness.
      And the darkness was without form, and void.
      And in addition to the darkness there was also me.
      And I moved upon the face of the darkness.
      And I saw that I was alone.

      Let there be light.

      Bomb#20
      in Dark Star
    • rygel schrieb:

      kater schrieb:

      Was ist denn so verwunderlich? Douglas Adams hat doch auch Doctor Who Geschichte geschrieben.
      Weil es, so es denn keine sinnvolle Erklärung in der Geschichte selber gibt, mal wieder ein wunderbares Beispiel für Produzieren ohne Nachdenken (TM RTD) wäre: In "The Christmas Invasion" behauptet der Doctor Arthur Dent begegnet zu sein. Dies würde bedeuten, daß der Anhalter kein Buch, sondern Arthur Realität wäre. Daß der Anhalter jetzt als Buch "erscheint" widerspricht somit der Aussage des zehnten Doctors. Einzige "Rettung": War postregenerativer Streß.


      Abgesehen davon, dass ich es etwas seltsam finde, dass ein Promobild auf der Website für dich mehr zu zählen scheint, als die tatsächliche Folge, gibts noch mindestens eine andere Erklärung ... immerhin sehen wir nur den Buchrücken, wer sagt denn, dass da nicht "Don't panic" in "large, friendly letters on its cover" steht ...
      Oder man nimmt die Bemerkung in The Christmas Invasion als Doctor-typisches name dropping ... Aber dann könnte man ja nicht so toll auf RTD rumhacken ... :P

      @Buchtitel: Nr. 12 würde mich auch interessieren - aber ich kriegs einfach nicht raus. |8 Und ist The French Revolution nicht das Buch, dass in An Unearthly Child vorkommt? Ich hab irgendwas mit französischer Geschichte im Kopf, bin mir aber nicht 100% sicher ...
      It's a curious irony, I think, in a series with a rabble-rouser as a hero, and in a narrative about multiverses, alternities and possibilities, that the fans of this very show seem to want to close possibilities down. Sometimes it's as if the fans want reality dictated to them - definitely. Canonically. They want parameters setting and concretising around them. Maybe they want a stable universe after all ...
      (Paul Magrs, Afterword, Time and Relative Dissertations In Space)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaddele ()

    • Kaddele schrieb:

      Abgesehen davon, dass ich es etwas seltsam finde, dass ein Promobild auf der Website für dich mehr zu zählen scheint, als die tatsächliche Folge, gibts noch mindestens eine andere Erklärung ... immerhin sehen wir nur den Buchrücken, wer sagt denn, dass da nicht "Don't panic" in "large, friendly letters on its cover" steht ...
      Oder man nimmt die Bemerkung in The Christmas Invasion als Doctor-typisches name dropping ... Aber dann könnte man ja nicht so toll auf RTD rumhacken ...
      Ich habe "wäre" geschrieben... im Sinne von "wenn dem so kommt, dann..." und versuchte damit eigentlich nur eine Begründung/Vermutung dafür abzugeben, warum sich Ben in seinem Post darüber ärgert, was kater wiederum nicht nachvollziehen konnte.
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • rygel schrieb:

      In "The Christmas Invasion" behauptet der Doctor Arthur Dent begegnet zu sein.

      Er hat lediglich "Ooh, very Arthur Dent!" gesagt. Da bezog er sich auf die Tatsache, dass er soeben in Pyjama die Welt gerettet hatte. Das heißt aber nicht, dass er Herrn Dent begegnet ist, nur dass er das Buch kennt.
      Just this once, everybody lives!
    • Kaddele schrieb:

      Und ist The French Revolution nicht das Buch, dass in An Unearthly Child vorkommt? Ich hab irgendwas mit französischer Geschichte im Kopf, bin mir aber nicht 100% sicher ...
      Stimmt schon, Susan bekommt das in An Unearthly Child ausgeliehen - und Ace findet es in Remembrance of the Daleks wieder (wo das Buch glaub ich dann Opfer einer Dalek-Attacke wird...).

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • Ich finde es nett, daß die sich Gedanken über die Bücher machen und nicht einfach das Bücherregal eines Mitarbeiters fotografiert haben. Allerdings wird es nur ein kleiner Gag für die Fans sein und nichts mit der Folge zu tun haben, deswegen sollte man jetzt nicht versuchen zuviel hineinzuinterpretieren.
      Obwohl natürlich noch eine Woche vergeht bis zur Folge, da werden bestimmt noch spannende Buch-Theorien entwickelt und isn Forum gestellt. :03:
    • :07:

      Gut, ein weiterer Gedanke. :33:
      Wenn es der Doctor das Buch kennt und es in der Welt in der der Doc sich befindet existiert, dann müsste es sicherlich auch den Autor "Douglas Adams" in "seiner Welt" geben. Douglas Adams hat aber auch schon für Doctor Who geschrieben, hab ich recht..... :22: => Douglas Adams kann also gar nicht neben dem Doctor existieren, somit ein Buch auch nicht ....
      :10:
    • Aber euch ist schon bewusst, dass es in dem Roman "Hitchhikers Guide to the Galaxy" um ein Buch namens "Hitchhikers Guide to the Galaxy" geht, oder? Wie Kaddele schon gesagt hat - warum geht ihr davon aus, dass das der Roman ist, und nicht der tatsächliche Guide?

      Und ehrlich, little_holly hat Recht: das ist nur ein Promobild auf der Website, zum Thema "Bibliothek", in dem ein Haufen nette Gags für die Fans eingebaut sind. Ich bezweifle wirklich, dass irgendetwas davon tatsächlich mit der Episode zu tun hat - abgesehen von dem blauen Buch im Vordergrund mit dem Countdown, das sieht man auf Promobilder aus der Episode.

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • Mariakaefer schrieb:

      Aber euch ist schon bewusst, dass es in dem Roman "Hitchhikers Guide to the Galaxy" um ein Buch namens "Hitchhikers Guide to the Galaxy" geht, oder? Wie Kaddele schon gesagt hat - warum geht ihr davon aus, dass das der Roman ist, und nicht der tatsächliche Guide?


      Genau das dachte ich mir auch. Aber ich dachte ich hätte vielleicht irgendwas nicht mitgekriegt und es wäre das Cover zu sehen gewesen. :unsure: Naja.. ich wart mal ab bis nächste Woche.



      "You were the Doctor on the day it wasn't possible to get it right."
    • Verstehe die Diskussion um das Buch nicht.

      Das es ein Buch namens Krieg und Frieden von Tolstoi gibt, heißt ja auch nicht, daß es diesen Napoleon nie gegeben hat.
      Und das es im Roman Hitchhikers Guide to Galaxy sogar einen Hitchhikers Guide to Galaxy gibt ist noch eine Erklärung.

      Manchmal frage ich mich ernsthaft, wieso grundsätzlich alles was nicht auf Anhieb verstanden wird, hier für mies geschrieben und grundsätzlich unmöglich erklärt wird. Wobei in diesem Fall die möglichen Erklärungen nun wirklich für jeden einfach zu erkennen sind.

      Wagen ohne Pferde,
      Denkende Blechkisten,
      fliegende Blechkisten mit Menschen drin,
      Menschen die selbst Feuer machen und nicht auf den nächsten Blitz warten müssen,
      alles Blödsinn sagte der Neandertaler und starb aus.
    • Ich bin der Auffassung, dass es nicht nur eine theoretische Erkärung geben muss, sondern, dass diese a) in der Episode konkret gegeben sein ( also zur Sprache gebracht sein) muss und b) einleuchtetnd sein muss, um nicht als Fehler zu gelten. Mit einleuchtend meine ich ganz einfach das es "klick" machen muss, wenn man die jeweilige Erklärung hört, unter der Vorraussetzung das das jeweilige Individuum in dem behandelten ausreichend Kenntnisse besitz.

      Anmerkungen:

      zu a) Theorien zu Fehlern in Filmen, Serien und Büchern etc., die ihren Ansatz nicht in dem behandelten Material, sprich der des Filmes, der Serie, oder was auch immer, anfindet, sind völlig grundlos und beliebig.

      zu b) Theorien die zwar logischsind UND folgerichtig aus der Serie hervorgehen, aber nicht einleuchten, haben aus ebendiesem Grund keine Überzeugungskraft - sonst würde man sie ja als einleuchtend bezeichnen.



      Wir müssen also wirklich auf die Episode warten. Aber wir dürfen wohl begründete Befürchtungen äußern.
    • witchking schrieb:

      Ich bin der Auffassung, dass es nicht nur eine theoretische Erkärung geben muss, sondern, dass diese a) in der Episode konkret gegeben sein ( also zur Sprache gebracht sein) muss und b) einleuchtetnd sein muss, um nicht als Fehler zu gelten.


      Nach meiner Meinung ist es absolut sinnfrei und völlig kontraproduktiv in einer Unterhaltungssendung den technischen Hintergrund zu erklären. 9,9 von 10 Menschen verstehen die Quantentheorie nicht wenn man sie ihnen ausgiebig erklärt.

      Hier irgendeine fiktive Technik a la Star Trek oder Perry Rhodan zu entwickeln wäre völlig kontraproduktiv.
      Erstens würde die keiner verstehen und zweitens viel zu viel Platz einnehmen.

      Wie sollte man so etwas auch einbauen ?
      Wenn ich ein Auto fahre, möchte ich ja auch nicht von irgendeinem erklärt bekommen, wie ein Verbrennungsmotor funktioniert.

      Solange die im Tatort mit Wagen fahren, ohne das zu erklären, die nicht von Tieren gezogen werden, erwarte ich auch in Doctor Who, daß die physikalischen Grundgesetze dieser Welt nicht erklärt werden.

      Zu b) die Quantentheorie ist aus der allgemeinen Erfahrung in keinster Weise einleuchtend und trotzdem korrekt.
      Auch die lustigen Effekte bei denen Informationen mit Überlichtgeschwindigkeit ans Ziel tunneln sind nicht wirklich einleuchtend, aber sie tun es im Versuch trotzdem.
    • Wenn es sich nur um so Nebensächlichkeiten handelt, ist es zwar ein Fehler, aber längst nicht so schwehrwiegend, wie er wäre, wenn es dabei um ein kritisches Moment der Handlung betrifft. Aber ein Fehler ist es dennoch. Und solange die Fehler außerhalb des Bereiches der Allgemeinbildung oder offensichtlicher simpler Logik ( vor allem Kohärenz ) liegen, sei es mir eigentlich völlig wurscht.

      zu "zu b)": Ich finde aber trotzdem, jegliche fiktionale Handlung muss einleuchten ( sonst ist es keine Geschichte, vielleicht abstrakte Kunst XD ), mathematische oder physikalische Modelle nicht unbedingt. Ich find' da nicht hochtrabendes oder kompliziertes dabei.

      EDIT: damit, dass eine Erklährung "in der Episode konkret gegeben sein" muss, damit meine ich nicht unbedingt, dass diese in der Story verbal geäußert wird, meinetwegen, können es auch innerhalb Sachverhalte dieser sein, die eine gewisse Erlährung / Theorie begründeterweise nahelegen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von witchking ()

    • Huch, hier ist ja auch die Pseude-Science Diskussion ;)

      Meinen senf dazu hab ich ja schon im Midseason-Trailer-Thread gegeben.

      Hier wollte ich nur kurz über diesen Ausschnitt aus der Episode bescheid sagen:


      youtube.com/watch?v=Bq3EsTlS9xk&eurl


      Mist, jetzt bin ich wirklich gespannt und ungeduldig......sehr Sandman-like........
      Real Doctors Treat More Than One Species :P ;)