4x13 - Das Ende der Reise (Journey's End [Part 2])

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich stelle mir das jetzt so vor.

      Der Doctor regeneriert in Handklon und Doc.
      Der Klondoc hat allerdings das Problem, daß er ganz normal altert.
      Klondoc geht mit Rose ins andere Universum, wird Boss von Unitorch, heiratet Rose und sie leben glücklich alle Tage und wenn sie nicht gestorben sind...

      Der zurückgebleibende Doc projiziert mit seinem Sonic Screwdriver seine ganze Rose connection in den Klon.
      Der nun wieder rosefreie Doc ist dann bereit für Moffat und River.

      Ach ja die Daleks, die werden von Romana und 1000 Battletardisen mal eben so aus dem Raum geblasen.

      Die Caan-Aktion hat im Gegenzug auch die 1. Gallifreyische Schlachtflotte in einer Raumzeitbubble geschützt überleben lassen.

      Was glaubt ihr denn, von wem Rose das ganze Zukunftswissen hat ? Wer wird ihr wohl eingeimpft haben, daß sie Donna nicht mal ihren Namen verraten darf. Romana, wer sonst ?

      Für Timelords war das mit den mehreren Universen ja jetzt auch nicht das Problem.

      Habt Ihr eine bessere Erklärung für die allwissende Wummenrose ?
    • Elraider schrieb:

      Auf jedenfall wächst täglich meine Angst, dass der Abschluss wiedermal total versaut wird. :13:
      Bei RTD kommts mir immer vor wie: ICH WILL, KANN ABER NET, ABER EGAL, GENUG LEUTZ FINDEN ES GUT; ICH HABE DIE MACHT.


      Nun ganz falsch liegt er mit seiner "Anmassung" allerdings scheinbar nicht. Zumindest bei TSP hat er es anscheinend für den Grossteil der Zuschauer mehr als nur ok gemacht. TSP hat einen Appreciation Index von 91! (p_p) bekommen und das muss ein Mainstream-Samstag-Vorabendprogramm sonst erst mal schaffen.
      "I'm glad you've got an absolute definition of life in the universe, but perhaps the universe has got ideas of its own" DW S4E10
    • babasko schrieb:

      Nun ganz falsch liegt er mit seiner "Anmassung" allerdings scheinbar nicht. Zumindest bei TSP hat er es anscheinend für den Grossteil der Zuschauer mehr als nur ok gemacht. TSP hat einen Appreciation Index von 91! (p_p) bekommen und das muss ein Mainstream-Samstag-Vorabendprogramm sonst erst mal schaffen.
      Und da das eine so völlig unglaubwürdige Zahl ist, sollte man mal hinterfragen, was diese zu bedeuten hat. Für mich liest es sich eher negativ und alarmierend: Nur noch die Leutchen gucken "Doctor Who", die es auch gucken würden, wenn sich David Tennant 45 Minuten lang die Zehnägel schneidet.

      Die "dumme Masse", die man aber benötigt, um ausreichende Zuschauerzahlen auf Dauer zu generieren, dürfte im allgemeinen einen niedrigeren Index generieren, ganz im Sinne von Wahrscheinlichkeiten und Verteilungen.

      Meine Interpretation dieser Zahl: Außer den Ich-gucke-alles-solange-Doctor-Who-drauf-steht-und-David-Tennant-mitspielt-Zuschauern, tut sich kaum noch ein "neutraler" Fernsehzuschauer die Serie an. Finde ich nicht nur leicht besorgniserregend.
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • sorry, ich meinte natürlich The Stolen Earth :D das hat man vom hudeln... |8

      rygel schrieb:

      Und da das eine so völlig unglaubwürdige Zahl ist, sollte man mal hinterfragen, was diese zu bedeuten hat. Für mich liest es sich eher negativ und alarmierend: Nur noch die Leutchen gucken "Doctor Who", die es auch gucken würden, wenn sich David Tennant 45 Minuten lang die Zehnägel schneidet.

      Die "dumme Masse", die man aber benötigt, um ausreichende Zuschauerzahlen auf Dauer zu generieren, dürfte im allgemeinen einen niedrigeren Index generieren, ganz im Sinne von Wahrscheinlichkeiten und Verteilungen.

      Meine Interpretation dieser Zahl: Außer den Ich-gucke-alles-solange-Doctor-Who-drauf-steht-und-David-Tennant-mitspielt-Zuschauern, tut sich kaum noch ein "neutraler" Fernsehzuschauer die Serie an. Finde ich nicht nur leicht besorgniserregend.


      Das ist ja eben genau hier nicht der Fall. Wenn man sich die Quoten im Zusammenhang dazu auch noch anschaut, dann ist zu sehen, dass TSE bei Zuschauerzahl (7,4Mio.) sowie Quote (38,3%) an diesem Tag in UK Platz eins hatte. Nimmt man da dazu den AI von 91 dann ist das alles andere als negativ. Ein AI über 90 wird sonst nur bei Wiederholungen (wo halt wirklich eher nur Fans einschalten) oder Nischensendungen (für UK wären das amerikanische "Highend" Serien wie Sopranos) oder Dokus im Stil der ORF Universumreihe erreicht. Was diese 91 diesemal so besonders macht ist, dass eben genau das "neutrale" Publikum diese Folge so hoch bewertet hat. Also Leute die zb TW oder SJA eher nicht kennen bzw. die nicht zum "harten Kern" gehören und die einfach hängen geblieben sind beim Zappen.


      Sorry fürs OT. Ich denke diese Diskussion gehört eher in den TSE Episoden Thread, aber ich wollte Rygels Interpretation nicht unkommentiert stehen lassen :05: ;)
      "I'm glad you've got an absolute definition of life in the universe, but perhaps the universe has got ideas of its own" DW S4E10
    • babasko schrieb:


      Elraider schrieb:

      Auf jedenfall wächst täglich meine Angst, dass der Abschluss wiedermal total versaut wird. :13:
      Bei RTD kommts mir immer vor wie: ICH WILL, KANN ABER NET, ABER EGAL, GENUG LEUTZ FINDEN ES GUT; ICH HABE DIE MACHT.


      Nun ganz falsch liegt er mit seiner "Anmassung" allerdings scheinbar nicht. Zumindest bei TSP hat er es anscheinend für den Grossteil der Zuschauer mehr als nur ok gemacht. TSP hat einen Appreciation Index von 91! (p_p) bekommen und das muss ein Mainstream-Samstag-Vorabendprogramm sonst erst mal schaffen.
      Sehe ich anders, in England kennt nun mal jeder Dr. Who. Da ist der harte Kern ein wenig größer als bei uns hier. Ich würde mir Dr. Who auch weiterhin anschauen, egal obs erstmal noch schlimmer wird. Dazu kommt dann noch der Kreis der neuen Fan-Kiddies die DT vergöttern und schon hat man Top-Quoten, das ist das schlimme: RTD hat dadurch leider auch Narrenfreiheit.
    • Elraider schrieb:

      Sehe ich anders, in England kennt nun mal jeder Dr. Who. Da ist der harte Kern ein wenig größer als bei uns hier. Ich würde mir Dr. Who auch weiterhin anschauen, egal obs erstmal noch schlimmer wird. Dazu kommt dann noch der Kreis der neuen Fan-Kiddies die DT vergöttern und schon hat man Top-Quoten, das ist das schlimme: RTD hat dadurch leider auch Narrenfreiheit.
      Ihr glaubt ernsthaft, dass 38% der britischen TV-Gucker nur aus Fan-Kiddies und Alles-gut-findenden-DW-Fangirls besteht? Ach kommt, das ist doch schmarrn. Ein AI von 91 in einer Mainstreamsendung zur Primetime ist wirklich herausragend, und bedeutet das ALLE Zuschauer, inklusive allen Gelegenheitszuschauern, Kindern (und Kinder können sehr kritisch sein), Eltern die nur wegen ihren Kindern mitgucken, Altfans die David Tennant und/oder den zehnten Doctor blöd finden, und allen anderen ganz normalen Zuschauern die Folge wirklich, ehrlich klasse fanden. Nur mit Fankiddies und Fangirls bekommt man keinen AI von 91 zusammen.

      Ob ihr RTD jetzt dumm findet oder nicht - man kann nicht wegstreiten, dass das ganz normale Fernsehpublikum (und ja, das sind die Leute für die diese Sendung gemacht wird), RTD liebt.

      "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."
    • Schlaubi schrieb:

      Was heißt TSP?

      Da würde noch "The Satan Pit" gehen :33:

      Also mir scheint ja, dass es hier langsam zum Standart wird, in jedem Topic über die negativen Seiten des Herrn Davis (oder wahlweise Tennant, Miss Tyler, Noble) zu diskutieren :10: Kommt mir so vor, als würden eurer Meinung nach wirklich nur noch Doofköpfe die Serie schauen - nur ähm, wenn das so ist, dürfet ihr euch ja auch dazu zählen *in Deckung gehe*.

      Jedenfalls, solange das Finale noch nicht gelaufen ist, werde ich mir noch keine negative Meinung dazu bilden.
      Denn auch wenn die letzte Folge der 3. Season in meinen Augen mehr als übel war, haben mich die Endfolgen der 1. und 2. Season durchaus überzeugen können. Bin lediglich wegen dieser ganzen Regenerations-Geschichte etwas skeptisch, denn auch wenn ich Tennant noch etwas behalten möchte - und auch nicht an seinen Ausstieg jetzt glaube - die ganzen Spoiler-Gerüchte die sich da um das Thema ranken, hmmm, weiss noch nicht wirklich, wie ich das einordnen soll. Und ja, Donna halt...

      Kann es nicht schon Samstag sein :D
    • hi ihrs

      ich dachte ich melde mich auch mal zu wort (bin neu hier) mich macht der gedanke an das Finale ganz kirre ich finde DT bisher echt am besten und fände es echt schade wenn er schon gehen würde klar würde ich trotzdem weiter schauen (wenn es weiter geht) aber wenn er dabei bleiben würde wär das das größte und auch auf Billi Piper habe ich gehofft und habe freudensprünge gemacht als sie dann endlich wieder auf der Bildfläche auftauchte und nun hoffe ich das die die Kurve noch kriegen in der letzten Folge und uns auch der 10. doc erhalten bleibt (von mir aus auch mit roten haaren)
    • der neue doctor weiblich?

      könnt es sein das der neue doctor weiblich wäre???
      mein englisch ist nit gerade das beste aber was river sung (oder so) angeht, die kannte doch den richtigen namen des doctor und hatte seinen screwdriver. könnte es nit auch sein das sie der nächste doctor wird oder der letzte???

      nur so eine idee die mir im kopf rumspuckt.
    • und ich wills nicht hoffen und kann mich nur wiederholen ich hoffe uns bleibt der 10. erhalten und richtig geil wärs erst wenn es mit dem dann auch weiter geht *Hoffnung hab*

      also das der Doc mit rose zusammenkommt wär auch schon ne annehmbare variante aber er sollte nicht mit den reisen aufhören die zwei kommen doch auch in raum und zeit gut miteínander aus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrissistar ()

    • chrissistar schrieb:

      also das der Doc mit rose zusammenkommt wär auch schon ne annehmbare variante aber er sollte nicht mit den reisen aufhören die zwei kommen doch auch in raum und zeit gut miteínander aus

      Also näh, für mich gibt es überhaupt nur eine absolute Priorität: Rose darf auf keinen Falll bleiben. Ob sie stirbt oder ins Paralleluniversum zurückgeht oder nur von Donna herbeigeträumt wurde ist mir zwar nicht gleich... aber der Zweck heiligt da die Mittel: Hauptsache weg! Nochmal sowas wie in Staffel 2 halt ich nicht aus.
      Sarah Jane: "You're serious?"
      The Doctor: "About what I do, yes. Not necessarily the way I do it."