4x18 - Das Ende der Zeit (Teil 2) (The End of Time [Part 2])

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4x18 - Das Ende der Zeit (Teil 2) (The End of Time [Part 2])

      Wie fandest du diese Episode? 148
      1.  
        Super (53) 36%
      2.  
        Gut (27) 18%
      3.  
        Durchschnitt (27) 18%
      4.  
        Ausreichend (20) 14%
      5.  
        Schlecht (21) 14%




      Inhalt findest du im Guide: drwho.de/drwho/index.php?id=inhalt/003-guide/10doc/49

      Trailer: drwho.de/media/trailer/trailer_31x0F_A.avi
      Trailer: drwho.de/media/trailer/trailer_31x0F_B.avi
      Trailer: drwho.de/media/trailer/trailer_31x0F_C.avi
      Trailer: drwho.de/media/trailer/trailer_31x0F_D.avi


      Schreibt eure Meinung zum Neujahrssspecial des Jahres 2010, "The End of Time (Part 2)".
    • Mal eine kurze Frage: Kann man hier so eine Art Liveticker im Thread starten oder muss ich dafür einen komplett neu aufamchen? Merci.
      "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch

      "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch
    • Schlaubi schrieb:

      Solang es zur Folge gehört und nicht zu der davor oder zu irgend was danach schon.
      Nein, nur das was wir bei direkten sehen so zu der Folge einfällt. Vielleicht machen andere noch mit = Aufruf :P

      Kurzer satz dazu was bisher kam: die Szenen zwischen Simm und Tennant sind gut. Besonders Simm rockt einfach. Wilf hat man einfach klasse Sätze in den Mund gelegt. Und selbst die Kakteen Alien sind bisher lustig. Donna wird wohl noch eine besondere Aufgabe haben oder vielleicht liegt sie auch den Rest der Folge in der Gasse rum. Sonst passiert bisher noch nicht so viel. Und nein ich würde mich nicht freuen Ten als Sohnemann zu haben, da braucht man viel zu viel Retalin. Die Szene an den Kanonen erinnert ja nur nur ein klein bisschen an Star Wars :-P Weeping Angels???? WTF Die Timelord sind zurück Sie sind zurück *tanz* "My kind of World" das Gesicht von Simm dazu, wie gut. Ein bisschen kurz der Auftritt, hat ja irgendwie nix gebracht, sah aber einfach nett aus typisch RDT. Was soll der Scheiß, hör auf zu heulen und regeneriere einfach. Was soll das? Diese Regenration ist so Blödsinn. Jetzt mutiert er wirklich zu Jesus. Er zeigt sich seinen Jüngern bevor er ganz geht. AUA! Gleich kommt Rose. Dann schrei ich! Jedoch Szene mit jack ist fun! Wie lange braucht er denn bevor er endlich abnibbelt. Wenn das in den Armen von Rose passiert. Bitte Bitte nicht... Ich hasse RDT!!!! Ich hasse ihn so sehr. Viel Bombast Musik und am Ende brennt die Tardis. Kein Schwein weiß warum, aber immerhin ist so erklärt warum man ne neue Inneneinrichtung braucht. Und was soll ich zu 11. sagen, der gute braucht drigend 'ne Spritze um mal runter zukommen. Ingesamt gesehen war einfach nix los. Es passiert einfach nix. Der Auftritt der Timelords und Gallifrey ist zu kurz und null hanndlungsrelevant. Die meiste Zeit wird genützt das 10. sich verabschiedet. Ach ne. Natürlich wird nebenher die Welt gerettet. Und warum man Donna auftauchen lassen hat, ist ja eigntlich auch egal. Von mir gibt es ein ausreichend.
      "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch

      "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von Feenfleisch ()

    • Er hat verdammt lang gebraucht bisher endlich stirbt. Immerhin war die Szene mit Rose nicht so schlimm wie ich gedacht habe. Ich hatte da schon ein worst case szenario im Kopf. Aber kann das sein das Nr. 11 derb überdreht war? Das macht mir ja persönich etwas Angst
      "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch

      "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch
    • War das Mickey bei Martha? Warum ist die plötzlich mit dem verheiratet und nicht mehr mit dem Doktor aus dem Staffel 3 Finale?
      Jap war er. Vielleicht geht sie lieber Sontarans jagen, wer weiß. Es sah einfach viel cooler aus, denke ich. Frauen mit großen Waffen und so *seufz* Außerdem war ja nie die Rede das sie jetzt was mit Mickey hat oder?
      "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch

      "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Feenfleisch ()

    • Angelus schrieb:

      Hab mal 2 dumme Fragen.

      1. War das Mickey bei Martha? Warum ist die plötzlich mit dem verheiratet und nicht mehr mit dem Doktor aus dem Staffel 3 Finale?

      2. Wer war denn die Frau die die Bücher signiert hat?
      1.) Der Klondoktor ist mit Rose verheiratet, nicht mit Martha ;)

      2.) Hatte die was mit dem "Weeping Angels" zu tun? Sonst: Keine Ahnung :(
    • Cadac schrieb:

      Angelus schrieb:

      Hab mal 2 dumme Fragen.

      1. War das Mickey bei Martha? Warum ist die plötzlich mit dem verheiratet und nicht mehr mit dem Doktor aus dem Staffel 3 Finale?

      2. Wer war denn die Frau die die Bücher signiert hat?

      Cadac schrieb:


      1.) Der Klondoktor ist mit Rose verheiratet, nicht mit Martha ;)

      2.) Hatte die was mit dem "Weeping Angels" zu tun? Sonst: Keine Ahnung :(
      Äh, hast du schon Staffel 3 und 4 gesehen?

      1. Martha war in Staffel 4 mit einem Dokotr Thomas Milligan verlobt. Den Doktor meinte Angelus.
      2. Das war die Tochter von Joan Readfern, in die der Doctor in der Folge Human Nature verliebt war.

    • Cadac schrieb:

      2.) Hatte die was mit dem "Weeping Angels" zu tun? Sonst: Keine Ahnung :(
      Könnte passen, das die Angels ja schon von Präsident erwähnt wroden
      "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch

      "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch
    • Liynka schrieb:

      Äh, hast du schon Staffel 3 gesehen?

      1. Martha war in Staffel 3 mit einem Dokotr Thomas Milligan verlobt. Den Doktor meinte Angelus.
      2. Das war die Tochter von Joan Readfern, in die der Doctor in der Folge Human Nature verliebt war.
      Jupp, die 3. Staffel hab ich gesehen, ist aber etwas länger her....
      Entschuldigung, ich stand gerade etwas auf dem Schlauch.

      Zu Punkt zwei: WIeso "besucht" er nur ihre Tochter?
      Er könnte doch auch Joan Readfern selber besuchen?

      Ich muss sagen, dass Part II mich positiv überrascht hat!
      Nr. 10 ist weg und Nr. 11 ist so, wie Ten am Anfang, aber das kann und wird sich (hoffentlich) bessern!
      Ich mein, der kann ja nicht in jeder Folge so überdreht sein!?

      Was ist lustig fand:
      "Ich lebe!" (bla, bla, bla)... und schwupps "Klopf, Klopf, Klopf, Klopf" (Wilf klopft 4 Mal an die Fensterscheibe)

      Was ich völlig daneben fand:
      Der Doctor stürzt sich aus ca. 50 Metern herab und hat nur kleine "Auas"...

      Interessant war natürlich: Nix kann diese Zeitblase verlassen, ausser es war schon zuvor da - gute Idee!
      Wir wissen jetzt, wie diese "never ending drums" entstanden usw.
      Leider sind aber weder die Time Lords noch Gallifrey richtig zurückgekehrt -.-

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cadac ()

    • Ich hab leider das mit den Timeloards nicht verstanden.
      Sie wurden vom Dr. "verbannt" weil sie reinrassig sein wollten. Alles zerstören. Die Zeit selbst und dann nur noch im Vortex zu dritt die Ruhe haben.
      Die Timeloards würden also die Macht haben, die Zeit selbst zu zerstören? Klingt irgendwie konfus....
    • So, meine finale Meinung wollte ich mir erst bilden, nachdem ich den zweiten Teil gesehen hab.

      Laute Musik, große Explosionen, dünner Plot.

      Es ist irgenwie nichts passiert, was essenziell wichtig ist, außer das der Master mehr oder weniger zurück ist. Das Ganze war für mich eine lahme Entschuldigung den Doktor zu verstrahlen und regenerieren zu lassen. Zwei Stunden hektisches Blah: Timelords kommen zurück - dann wieder nicht, Menschheit wurde zum Master - mit einen Fingerschnipp ist sie wieder da, Donna soll beim Erinnern sterben - doch nicht da der Doktor noch ein "Safepoint" in ihr Gehirn gebastelt hat, und die stundenlangen Abschiedsszenen bis er regeneriert. Wahrscheinlich um nochmal irgendwie die "Journey's End"-Atmosphäre in die Folge zu klatschen.
      Listen: There's a hell of a good universe next door; let's go!

      - E. E. Cummings
    • Hm. Muss das erst mal... sacken lassen um das bewerten zu können. Erst recht ein zweites Mal sehen. Stattdessen erstmal so ne Ansammlung von Gedanken...

      • Tjahaaa... Timelord Victorius war bis zum Schluss dann also ganz vergessen. Gute Frage warum das überhaupt erst eingebaut wurde wenn man eh nichts damit angefangen hat...
      • John Simm gibt einen okayen 60s Batman-Joker ab. Aber als Master...? Ausserdem dachte ich zwischenzeitlich mal, dass er in eine Musicalnummer ausbricht, so überzogen war seine Gestik.
      • Der Doctor stirbt und stirbt und stirbt nicht... und besucht und besucht und besucht. War so ein bisschen wie das Ende einer beliebigen Herr der Ringe-Trilogie.
      • Worum ging's hier eigentlich? Irgendwie gab's hier insgesamt keine Handlung der ich folgen konnte... Nur eine Aneinanderreihung von Sequenzen die deswegen miteinander zu tun hatten, weil in ihnen die selben Figuren aufgetaucht sind. Da waren die Kaktus-Aliens, da wieder die Tate... usw. Und irgendwann kommt auch Dalton endlich mal in der Episode an... und seine Szenen wirken nicht mehr so als hätte man aus Versehen zum anderen Sender umgeschaltet.
      • Das Raumschiff-Set in dem der Doctor und Wilf sassen haben sie aus "The End of the World" gerissen und neu angemalt. ;)
      • "I don't wanna go!" Was für ne Memme. Ausserdem fand ich seine Rede gegenüber Wilf in diesem radioaktiven Glaskaten ganz schön arschlochig. Was für ein Unsympath.
      • Keine Ahnung warum nicht schon damals bei Eccleston die ganze Einrichtung in die Luft geflogen ist... aber gut, der war ja auch nicht wie ne heisse Sau wie Tennant. Und Smith... Hmm... schaun wir mal. Am Anfang waren sie ja immer alle irgendwie hyper. Jedenfalls war der "Oh no, I'm a girl!!" ein netter Seitenhieb auf die ganzen "Lasst ihn eine Frau sein!"-Diskussionen die's ja seit Jahren immer wieder gibt. :D


      Naja, jedenfalls war's nicht ganz so peinlich und unfreiwillig komisch wie noch im ersten Teil. Dafür im Ausgleich aber auch ne ganze Ecke langweiliger.
    • Ich bin zwiegespalten.
      Auch diese Folge hat praktisch keine Handlung, zumindest keine wesentliche.
      Aber Tennant war hier weitgehend so, wie ich ihn über vier Staffeln hätte sehen mögen - nur das er den Master besser erschossen hätte. :(

      Unter der Prämisse: "Ich bin eine Abschiedsfolge", hat mir die Folge im Gegensatz zur ersten Folge gut gefallen, auch wenn sich der "Tod" ein wenig hinzog.
      Als ausgesprochen schön habe ich es empfunden, dass es Wilfred ist, "der vier Mal klopft"! :D
      Bzgl. der Auftritts Matt Smith mögen sich hier ja manche geirrt haben, aber mich war er zu rockig und zu sehr 10. Doctor, aber das mag sich ja noch geben.
    • Also dafür, dass das Ganze vorab als äußerst episch verkündet wurde, war recht wenig los. Die Master/Timelord-Handlung war wirklich nur noch ein Nebengerüst für den gross inszenierten Abschied.

      Und als sich herausstellte, wer da vier mal klopft... schräge Sache, aber auch irgendwie gut und damit hat nun mit Sicherheit niemand gerechnet. Klar wird da jetzt wieder gemeckert werden, wie undramatisch das war, aber die Leute würden bestimmt auch meckern, wenn Tennant's Ende der einzige Weg gewesen wäre, die Welt zu retten...

      Und die letzten 20 Minuten fand ich persönlich einfach schön. Es war eben keine normale Folge sondern eine Abschiedsfolge für einen sehr beliebten (und ebenso gehassten) Darsteller und das wurde da richtig schön in Szene gesetzt.
      Gut, die eigentlich Handlung hätte definitiv besser sein können, aber der Abschied ist extrem gut gelungen.

      Und wenn Matt Smith so weitermacht wie bei diesem Kurzauftritt, dann werden sich viele noch Tennant zurückwünschen, weil wenn schon so ein Doktor, dann doch lieber das Original und nicht jemanden, der den Stil nur nachäfft...
    • nachdem ich gestern war games gesehen hab und da ja uch eine regeneration vorkommt (oder zumindest ein Doctor geht) hab ich gestern geschnieft und heute meinen PC angeschrieben das der Kerl doch endlich, endlich sterben soll.
      Der gesamte Schluss war langatmig, unnötig und so der art übertrieben, das ging garnicht.
      Die Time Lords hatte wohl den ausschlisslichen grund, das man promos mit timothy dalton in dem kostüm rausbringen konnte.
      BEim Master finde ich immernoch, das er perfekt zum Doctor passt, aber bei dem Doctor ...

      Der weibliche Kaktus hatte aber was, zwar nichts für die Handlung, aber sie hat dem dämlichen Itidoten aka Doctor aml gesagt das er nen Schaden hat!

      Ich glaube ich brauche noch nen Martini um das zu vergessen!
      Stricken und Doctor Who geht wunderbar zusammen und man kann darüber
      auch einen sporadisch aktualisierten Blog schreiben:
      1atalante1.livejournal.com/