7x04 - Zusammengewürfelt (The Power of Three)

    • also ich fand diese folge auch nicht sooo schlecht. Gut die Story war nicht so toll, die Idee fand ich auch interessant, vorallem das mit Kate Stewart fand ich sehr interessant und hoffe das ich sie noch mehr sehe, aber wieder auch hier in welchem Jahr spielt jetzt die Geschichte nach dem ersten Treffen mit der "erwachsenen" Amy.

      Der Hintergrund dieser Folge ist auch das verhältnis zwischen dem Doctor, Amy und Rory wie sehr die beiden schon das Reisen eigentlich miterleben und auch der Schluss mit Rorys Vater das sie weiter mit dem Doc reisen sollen.
      Nur die eine Frage, wo sind die Eltern von Amy ??

      Das die Geschichte / Folge aus der Sicht von Amy ist finde ich übrigens super, nur versteh ich den letzten Satz von Amy am Schluss nicht.
    • Katedoc schrieb:


      Das die Geschichte / Folge aus der Sicht von Amy ist finde ich übrigens super, nur versteh ich den letzten Satz von Amy am Schluss nicht.
      Hast du es auf Deutsch oder auf Englisch gesehen... ich hatte es erst auf englisch gesehen da hatte es sinn gemacht, in deutsch haben sie es aber irgendwie mit Potenz oder so übersetzt, da hätte ich dsa auch nicht kapiert...

      Mhh die Eltern von Amy wurden ja eh eher stiefmütterlich behandelt, ich denke die wohnen einfach nicht in der nähe, sie sind dann irgendwann in dieses Haus gezogen und der Vater von Rory wohnt eben näher, deshalb sind die nicht da... könnte ich mir jetzt so erklären ;)

      Und das mit der Erzählung aus Amys Sicht ist an sich ja schon nett, aber ich kanns mir immer noch nicht erklären wem sie das erzählt. Uns XD? Und wieso nur in dieser Folge? Vielleicht weil sie einmal sagt sie schreibt REiseberichte für ZEitungen? Komisch... oder gab es schonmal eine Folge wo es so ein Vorwort/NAchwort gab. Nicht oder?
      (p_p) Geronimo! (p_p)
    • Ginger schrieb:

      Katedoc schrieb:


      Das die Geschichte / Folge aus der Sicht von Amy ist finde ich übrigens super, nur versteh ich den letzten Satz von Amy am Schluss nicht.
      Hast du es auf Deutsch oder auf Englisch gesehen... ich hatte es erst auf englisch gesehen da hatte es sinn gemacht, in deutsch haben sie es aber irgendwie mit Potenz oder so übersetzt, da hätte ich dsa auch nicht kapiert...

      ?


      genau, also ich habe die folge auf deutsch gesehen, und das mit Potenz habe ich auch irgendwie nicht verstanden und das mit den eltern, jo wäre eine gute erklärung
    • Katedoc schrieb:

      genau, also ich habe die folge auf deutsch gesehen, und das mit Potenz habe ich auch irgendwie nicht verstanden und das mit den eltern, jo wäre eine gute erklärung
      Ja in englisch sagt sie ja "So that was the year of the slow invasion. When the Earth got cubed
      and the Doctor came to stay. It was also when we realized something the
      Shakri never understood. What cubed actually means. The Power of Three."

      Und cubed ist ja das englishe Worte für "hoch 3" (Mathematisch)... also deshalb wohl das mit der Potenz... ich denke es war so ein Wortspiel Cube (die Würfel) und cubed (hoch 3)... das also cubed die KRaft von Dreien bedeutet und das sind ja sie, Rory und der Doctor in diesem Moment.
      Macht das Sinn? XD (Mein Englisch ist aber auch nicht das größte, da könnte es auch was anderes bedeutet haben ;)...)
      (p_p) Geronimo! (p_p)
    • Herrliche Folge...und was habe ich ads erste Mal geheult, als ich begriffen hab (sekunden bevor es gesagt wurde) daß Kate die Tochter des Brig ist...und heute wieder....hach...solche Momente liebe ich einfach...wenn der älteren Companions gedacht wird :) bin einfach zu sensibel...*snüffel*
      "Do u know what boys say in the face of danger?" - "no what?" - "Mummy!" -> "A Christmas Carol"

      "You can't shoot the head in the face!" -> "The Husbands of River Song"
    • Ich fand den Monolog des Doktors bemerkenswert als Amy meinte, endlich hätte sie ihn damit festgenagelt, dass er doch nur weglaufe, und er löst das Ganze wieder auf und es kommt ein unglaublich sensibler und kindlicher Doktor zum Vorschein, der einfach alles erleben will, von der kleinsten Regung bis zur größten Explosion...

      Es gibt als Beiwerk zu Staffel fünf auf der DVD auch so ne Minifolge, wo er Amy sagt, warum er überhaupt Companions braucht, nämlich weil er schon soviel gesehen hat und viele Dinge nicht mehr sehen kann durch seine Abstumpfung, aber durch die Companions deren Erstauntheit vor den einfachsten Dingen wieder spüren und selbst erleben kann... Dieses Ur-Motiv des Doctors ist immer wieder rührend, weil es so ehrlich gemeint ist und aus einer Kinderperspektive stammt und ihn damit trotz seines Alters und seiner Erfahrung immer noch zum kleinen neugierigen Kind macht

      (genau wie der Master immer nach Macht strebt... offenbar alles unverarbeitete Kindheitsprozesse?)


      "But that's OK: we're all stories, in the end. Just make it a good one, eh?
      Because it was, you know, it was the best: a daft old man, who stole a magic box and ran away.
      Did I ever tell you I stole it? Well, I borrowed it; I was always going to take it back.

      Oh, that box, Amy, you'll dream about that box.
      It'll never leave you. Big and little at the same time, brand-new and ancient, and the bluest blue, ever."