Perry Rhodan – Eine der besten Sci-Fi-Romanserie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Perry Rhodan – Eine der besten Sci-Fi-Romanserie?

      Wie findet ihr die Sci-Fi-Romanserie 'Perry Rhodan'? 30
      1.  
        schrecklich (5) 17%
      2.  
        gerade noch lesbar (1) 3%
      3.  
        sehr gut (7) 23%
      4.  
        gut (4) 13%
      5.  
        absolut die Beste (13) 43%
      Ja … für mich ganz klar die beste Sci-Fi-Romanserie, die je erschienen ist. :thumbup:

      Aber wie komme ich gerade jetzt darauf? Ich hatte dieses Thema in einem anderen Thread angesprochen, weil mich der Nickname eines Users hier ständig an Perry Rhodan erinnert – 'Atlan' ist nun mal Perrys bester Freund und so kam ich halt auf dieses Thema.

      Da hierzu noch kein geeigneter Thread existiert, eröffne ich doch einfach mal einen. Vielleicht habe ich ja Glück und es finden sich hier noch ein paar weitere Perry Rhodan Fans mit denen ich zu gern über diese fantastische Romanserie diskutieren würde, die immerhin schon ihr 25 jähriges Bestehen feiert.

      Ich müsste eigentlich alle Romane haben, die es zu diesem Thema gibt. Ich besitze die Hardcover-Ausgabe und bekomme die im Abo vom Bertelsmann Verlag. Das heißt, ich bin auf dem aktuellsten Stand, muss leider immer darauf warten, bis der nächste Roman erscheint und habe gerade Roman Nummer 111 verschlungen. Wer diese Bücher kennt der weiß, dass jeder Roman mehrere Einzelromane beinhaltet, die aber zusammen eine fortlaufende Handlung bilden.

      Laut Angabe enthält Band 111 die Einzelromane 810 – 815 :ohm: … wow, mir war gar nicht so recht bewusst, dass es schon sooooo viele sind. Dann gibt es ja noch die Planeten-Romane und z.B. auch noch eine eigene Atlan-Serie, die ich natürlich auch alle habe – wie sich das für einen echten Fan gehört. :03:

      So ein bisschen passt diese Romanserie sogar zum Thema Dr. Who. Unser Doctor ist zwar ein Zeitreisender, was man von Perry ja nicht behaupten kann, dafür ist er aber auf gewisse Weise unsterblich, es sind bereits Jahrtausende vergangen und für uns ist er eigentlich schon furchtbar alt, obwohl er ja nicht mehr altert. Wie alt ist Perry eigentlich genau? …. Hmm, da müsste ich echt mal nachrechnen, denn ehrlich gesagt, habe ich über die Jahre hinweg, leicht den Überblick darüber verloren :06: – auch etwas, worüber ich gern mir anderen diskutieren würde.

      Jetzt kann ich nur hoffen, dass es hier im Forum tatsächlich noch den einen oder anderen Perry Rhodan Fan gibt.

      Hier an dieser Stelle möchte ich dann auch noch kurz auf lemonclouds Antwort in diesem anderen Thread eingehen:

      lemoncloud schrieb:

      ... 111 gibt es inzwischen?!? :11: Ich habe ungefaehr bei Buch 20 oder so aufgehoert zu lesen, habe aber noch kistenweise Hefte bei meinen Eltern liegen. Vielleicht sollte ich die weggeben falls es noch Versammler gibt und die Hefte nicht auf dem Dachboden sind...

      Lemon

      :D ... Ja, es sind wirklich schon 111 Bände mit über 800 Einzelromanen. Mächtig gewaltig, was? Das alles füllt inzwischen eine ganze Schrankreihe bei uns, zum Leidwesen meines Mannes. :03:

      Und vielleicht findet sich hier ja wirklich jemand, der Interesse daran hat und noch Hefte von Perry Rhodan sucht – welche hast du denn? Von den Einzelheften habe ich selbst leider gar keine, weil ich mich von Anfang an auf die Hardcoverausgabe festgelegt hatte.

      So, jetzt bin ich doch mal gespannt, ob mir jemand antwortet. :33:

      Da ich meinen Titel als Frage formuliert habe, dachte ich mir, ich füge gleich mal eine Umfrage hinzu. :33:

      Gruß
      Schusy
    • Leichte Unterschätzung des tatsächlichen Anzahl, was?

      Ich lese seit ich 14 bin Perry Rhodan... und nur mal zur Info: Es gibt nicht erst nur etwa 800, sondern rund 2.400 Einzelhefte - jede Woche ein neues. Die Silberbände hinken ziemlich hinteher.
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • Perry gibt's aber schon seit 1961 und mittlerweile bald 2400 Heftromane.
      Wie man an meinem Nick erkennen kann, war ich großer Fan und halte die Serie aufgrund ihrer Komplexität und ihrer Möglichkeiten noch immer in Ehren.

      Allerdings muss ich sagen, dass die Qualität der Zyklen in den letzten Jahren imo drastisch abgenommen hat. Die Einzelromane dürften teilweise besser denn je sein, aber die Handlung der Zyklen wiederholt sich in den letzten Jahren. Klar, sowas kommt immer wieder vor, aber nicht so wie hier.

      Immer wieder eine Invasion des Sol-Systems durch einen noch fieseren Gegner, der natürlich immer abgrundtief böse ist und das ganze durch sein Aussehen und seinen Geruch noch unterstreichen muss.

      Ich hab mich schon im Perry Forum oft darüber ausgelassen. Im Moment fehlt mir eh die Zeit weiterzulesen, aber ich würde frühestens bei einem Expokratenwechsel wieder einsteigen.
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • RE: Leichte Unterschätzung des tatsächlichen Anzahl, was?

      rygel schrieb:

      Ich lese seit ich 14 bin Perry Rhodan... und nur mal zur Info: Es gibt nicht erst nur etwa 800, sondern rund 2.400 Einzelhefte - jede Woche ein neues. Die Silberbände hinken ziemlich hinteher.

      Echt? Keine Ahnung, wie viele Einzelhefte es davon tatsächlich gibt, weil ich mich damit nie befasst habe. Aber ich habe nicht die Silberbände sondern die Blauen und da gibt es leider auch noch keine Weiteren. Das ist ja mein Leidwesen, dass die Autoren einfach nicht schneller mit dem Überarbeiten nachkommen und ich immer so lange auf die Fortsetzung warten muss. :09:

      Na toll ... da muss ich ja noch Jahre warten, bis die alle in Romanform erschienen sind, das ist doch echt Shit. :03: Der letzte Band den ich habe trägt den Titel: 'Mensch aus dem Nichts' und ich kann es kaum abwarten, dass es weitergeht.

      Aber wie schon geschrieben, habe ich ja auch noch die Serie der Planetenromane, sowie die von Atlan - da müsste ich erst nachsehen, wie viele das noch sind, aber auch ne ganze Menge.

      Atlan schrieb:

      Perry gibt's aber schon seit 1961 und mittlerweile bald 2400 Heftromane.
      Wie man an meinem Nick erkennen kann, war ich großer Fan und halte die Serie aufgrund ihrer Komplexität und ihrer Möglichkeiten noch immer in Ehren.

      Dachte ich mir schon fast, dass dein Nick daher stammte.

      Stimmt, das erste Heftchen erschien am 8. September 1961, aber die Romanserie gibt es glaube ich noch nicht so lange, oder ich habe das falsch verstanden, na wie auch immer - ich hoffe ihr bringt mich so ein bisschen auf den neuesten Stand, denn meine Begeisterung für diese Serie ist ungebrochen und wenn es nach mir ginge, dann könnten die Fortsetzungsromane wöchentlich kommen. :03: Ich finde seine Abenteuer immer wieder faszinierend.

      Atlan schrieb:

      Ich hab mich schon im Perry Forum oft darüber ausgelassen. Im Moment fehlt mir eh die Zeit weiterzulesen, aber ich würde frühestens bei einem Expokratenwechsel wieder einsteigen.

      Für noch ein weiteres Forum fehlt mir leider auch die Zeit, darum habe ich es ja auch hier mal angesprochen. Das es noch weitere Heftchen gibt, war mir klar, aber nicht, dass es noch sooo viele sind.

      Aber ihr scheint ja auf diesem Gebiet richtige Profis zu sein, dann klärt mich doch bitte mal auf. Kann es sein, dass bei dieser Romanserie Hefte einfach übersprungen werden? Denn diese Planetenromane, sind immer Einzelgeschichten und spielen irgendwie immer zwischen den Romanen.

      Oh man ... da habe ich ja echt noch was vor mir. :03:

      Gruß
      Schusy
    • Ui, der Silberband 20 ist 1985 erschienen? Hmm.. das stimmt dann nicht ganz. Ich schaetze, dass ich irgendwann vor Heft 1900 aufgehoert habe zu lesen weil sich alles zu sehr wiederholte und ich keine Zeit mehr hatte. Irgendwo habe ich bei meinen Eltern noch geschaetzt 1000 Hefte aus der ersten und dritten Auflage und von der Atlanserie liegen, aber die habe ich seit sicher 7 Jahren nicht mehr gesehen da ich eher selten in Deutschland bin und dann besseres zu tun habe. Angefangen hatte ich ungefaehr bei Heft 1300 weil ich 'zwangsweise' auf einen ziemlich langweiligen Urlaub mitgeschleppt wurde und ich meine Buecher zu schnell ausgelesen hatte :rolleyes: Meine Mutter hatte die Serie danals schon seit sicher 20 Jahren gelesen aber ich bin nicht sicher ob sie das noch immer tut.

      Lemon
    • rygel schrieb:

      Hey, hey Wiki... hey Wiki, hey... so heißt der kleine Held: de.wikipedia.org/wiki/Perry_Rhodan

      Schon klar und danke für den Link ... nur bringt mir das nicht wirklich etwas. Dort sind zwar alle Zyklen namentlich aufgeführt, aber ich bin mir nicht sicher, ob diese in den Romanen auch in der richtigen Reihenfolge abgearbeitet werden. Manchmal habe ich das Gefühl, es geht etwas durcheinander zu und ehrlich gesagt, habe ich nicht die Namen aller Episoden im Kopf, die in meinen Büchern abgehandelt wurden.

      Ich habe z.B. auch Bücher zum Thoregon-Zyklus und der kommt laut Wiki viel weiter hinten. Von daher bringt mir dieses Lexikon nicht all zuviel, ich hätte an dieser Stelle lieber mit Fans über die Serie diskutiert. :25: Schon klar, dass Einige von euch wenig Zeit haben, aber vielleicht finden sich im Laufe der Zeit ja noch mehr Perry Rhodan Fans hier ein. :33:

      Da mir ja anscheinend noch sehr viel fehlt und es bei dem Tempo, in dem momentan die neuen Bücher erscheinen auch noch Jahre dauern wird, bis ich sie alle habe, wenn überhaupt jemals, eilt es ja nicht mit einer Diskussion. Meine Begeisterung wird ganz sicher noch für lange Zeit anhalten. Ich hatte eigentlich auch nicht vor, auf die Heftreihe umzustigen, da ich Bücher einfach lieber mag, nur wenn es mir zu lange dauert, wäre das allerdings echt zu überlegen. :03:

      @ lemoncloud
      Wow ... du hast die Hefte einfach so irgendwo rumliegen? :ohm: Schade, dass dich diese Serie nicht mehr begeistert, denn ich finde sie toll geschrieben. :thumbup: Aber jeder hat eben seinen eigenen Geschmack - zum Glück. :33:

      Gruß
      Schusy
    • Du hast es schon richtig gesehen: Der Zeitfaktor ist durchaus ein Problem.

      Ich erinnere mich aber gerade daran, daß es wohl wirklich mal zum Thoregon-Zyklus "Blaubände" gab (ich meine bei Weltbild, kann mich da aber auch täuschen). Und, ja, die Heftromane werden in sämtlichen Silber- bzw. Blaubände von Anfang bis Ende abgearbeitet. Die Thoregon-Dinger fingen halt etwas weiter hinten an, während die Silberbände bei 1 begannen. Ab und an fallen aber Lückenfüllerromane raus bzw. werden stark gekürzt.

      Etwas anderes sind die s.g. Planetenromane. Das sind nämlich von der Hauptstory losgelöste Einzelgeschichten, die speziell für diese Taschenbuchreihe geschrieben wurden. Sozusagen Parallelhandlungen zum laufenden oder aber bereits abgeschlossenen Zyklen.

      Es wird aber relativ schwierig sein über PR hier zu diskutieren, sofern es nicht allgemeiner Natur ist, denn der eine mag die Zyklen A, C und F kennen und der andere B, D und E. Da ist es mit einem Gespräch darüber recht schnell vorbei.

      Nach grober Schätzung würde ich übrigens sagen, daß ich so um die 2.000 Hefte rumfliegen habe.

      Ach, und noch etwas: Der Link bringt Dir schon etwas, denn dort gibt es auch weiterleitende Links auf verschiedenste Seiten. Unter anderem auch die offizielle Verlagsseite, wo eigentlich alle Deine Fragen geklärt werden können, denn dort sind sämtliche Buch- und Heftausgaben aufgelistet.
      Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de



      "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"
    • rygel schrieb:

      Nach grober Schätzung würde ich übrigens sagen, daß ich so um die 2.000 Hefte rumfliegen habe.

      Ich auch. Und die meisten davon möchte ich gerne aus Platzmangel loswerden.
      Wenn jemand Interesse hat, aus dem Bereich 1 - 1760 (mit Lücken) stehen sie zum Verkauf.
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • @ rygel

      Danke - deine Informationen helfen mir doch schon, es muss ja nicht in weitläufige Diskussionen ausarten, kurze Infos oder Hinweise reichen völlig. Das Zeitproblem ist also ein generelles Problem, das reicht mir schon erst einmal. Jetzt weiß ich, dass ich nichts überlesen oder falsch verstanden habe und nehme es einfach als gegeben hin.

      Ja es gibt diesen Thoregon-Zyklus in Form der "Blaubände" und genau das wunderte mich eben, weil diese ja eigentlich erst viel später handeln und man wirklich glaubt man hat irgendetwas verpasst.

      Genau so hilfreich ist deine Auskunft zu den Planetenromanen. :25:

      rygel schrieb:

      Ach, und noch etwas: Der Link bringt Dir schon etwas, denn dort gibt es auch weiterleitende Links auf verschiedenste Seiten. Unter anderem auch die offizielle Verlagsseite, wo eigentlich alle Deine Fragen geklärt werden können, denn dort sind sämtliche Buch- und Heftausgaben aufgelistet.

      Auch da gebe ich dir Recht, nur fehlt mir einfach die Zeit alle Links durchzusuchen, wenn ich etwas bestimmtes wissen möchte. Da sucht man oft lange und findet am Ende doch nicht das Gewünschte. Darum dachte ich ja, ich eröffne einfach mal einen Thread dazu. Hier kann man andere Fans fragen und bekommt vielleicht viel schneller eine Antwort und erspart sich damit stundenlange Sucherei.

      Ich würde gern so vieles lesen, wenn der Tag nur etwas mehr Stunden hätte. :D

      Also Danke für deine Antwort.

      Ihr habt so um die 2000 Hefte? ... Wow! Ich kann echt nicht sagen, wieviel Hefte denn nun meine ganzen Romane umfassen, aber sooo viele sind es auf keinem Fall, glaube ich jedenfalls nicht. :03:

      Gruß
      Schusy
    • ich lese Perry Rhodan jetzt seit sage und schreibe....drei Monaten. ^^

      Ne im Ernst, ich bin echt erst seit kurzem dabei und weiss auch noch nicht, ob ich es schaffe, das zu lebzeiten noch aufzuholen, aber ich hatte mal ein Hörbuch des ersten Silberbandes gelesen und war sehr interessiert daran, wie es weiter geht. Da ich aber lieber selber lese, als es mir vorlesen zu lassen, hab ich dann Band 1 nochmal gekauft und bin jetzt bei Band 5 (bitte nicht lachen :) )

      Ich lese aber wohl nur die Silberromane. Zwar hab ich auch schon daran gedacht die Hefte zu lesen, die in den Silberbänden nicht drin sind, bzw. zu viel gekürzt wurden, aber ich denke dann schaff ich das echt nicht durch zu kommen.

      Wirtzig find ich allerdings das sich die Romane teilweise echt wie Drehbücher lesen lassen und sich (wenn auch finanziell wohl eher nicht) so verfilmen lassen würden.
      Es gibt nix gutet,
      ausser man tutet.

      *tut tut*
    • DerGendo schrieb:

      ich lese Perry Rhodan jetzt seit sage und schreibe....drei Monaten. ^^

      Coool, also hat es dich offensichtlich jetzt endlich gepackt. Ich finde die Serie einfach genial und weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau, wann ich damit angefangen habe ... aber es sind auf alle Fälle mehr als 10 Jahre.

      DerGendo schrieb:

      Ne im Ernst, ich bin echt erst seit kurzem dabei und weiss auch noch nicht, ob ich es schaffe, das zu lebzeiten noch aufzuholen, aber ich hatte mal ein Hörbuch des ersten Silberbandes gelesen und war sehr interessiert daran, wie es weiter geht. Da ich aber lieber selber lese, als es mir vorlesen zu lassen, hab ich dann Band 1 nochmal gekauft und bin jetzt bei Band 5 (bitte nicht lachen :) )

      Warum sollten wir darüber lachen? Im Gegenteil, ich freue mich, dass dir Band 1 offensichtlich so gut gefallen hat, dass du dir gleich 4 Weitere zugelegt hast. Allerdings wirst du wirklich ziemlich lange brauchen, um alles aufzuholen, aber es lohnt sich meiner Meinung nach auf alle Fälle dabei zubleiben. :33:

      DerGendo schrieb:

      Ich lese aber wohl nur die Silberromane. Zwar hab ich auch schon daran gedacht die Hefte zu lesen, die in den Silberbänden nicht drin sind, bzw. zu viel gekürzt wurden, aber ich denke dann schaff ich das echt nicht durch zu kommen.

      Wie schon erwähnt, lese ich nur die Blaubände, weil ich einmal damit angefangen hatte, aber ich denke sie unterscheiden sich nur im Aussehen, nicht inhaltlich. Ich würde dir auch raten, erstmal bei einer Variante zu bleiben, denn du hast da ja noch eine Menge Romane vor dir. Viel Spaß dabei, ich konnte es immer nicht abwarten, bis ich endlich die Fortsetzung hatte und dann wurde jede freie Minute gelesen ... ist übrigens heute auch noch so. :03:

      DerGendo schrieb:

      Wirtzig find ich allerdings das sich die Romane teilweise echt wie Drehbücher lesen lassen und sich (wenn auch finanziell wohl eher nicht) so verfilmen lassen würden.

      Oh man ... ich würde diese Serie zu gern als TV-Serie so nach der Art Star Trek sehen. Aber das ist wohl unmöglich :09: , dazu ist sie einfach zu umfangreich. Das würde, mal ganz abgesehen von den enormen Kosten, Jaaahre dauern und da Perry ja nicht altert, hätte man da wohl Probleme mit dem Schauspieler, obwohl da sicher gewisse Möglichkeiten bestehen. :33:

      Gruß
      Schusy
    • Schusy schrieb:

      Wie schon erwähnt, lese ich nur die Blaubände, weil ich einmal damit angefangen hatte, aber ich denke sie unterscheiden sich nur im Aussehen, nicht inhaltlich.

      Die Atlanbücher?
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • Achso, ich dachte Du liest die Silberbände.
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • Atlan schrieb:

      Achso, ich dachte Du liest die Silberbände.

      Nö, als ich mit den Blauen anfing, wusste ich noch nicht, dass es auch die Silberbände gab und dann wollte ich nicht einfach wechseln. Außerdem unterscheiden sie sich, glaub ich, nur in dem 3-D-Bild auf dem Cover der Silberbände. Ist zwar schade, aber eben nicht zu ändern. :33:

      Gruß
      Schusy
    • Schusy schrieb:


      Nö, als ich mit den Blauen anfing, wusste ich noch nicht, dass es auch die Silberbände gab und dann wollte ich nicht einfach wechseln. Außerdem unterscheiden sie sich, glaub ich, nur in dem 3-D-Bild auf dem Cover der Silberbände. Ist zwar schade, aber eben nicht zu ändern. :33:

      Gruß
      Schusy
      Der Unterschied muß wohl schon etwas größer sein. Wenn du "Mensch aus dem Nichts" in einem Band 111 hast, weicht deine Ausgabe erheblich von den Silberbänden ab. Da war das nämlich Titel und erster Roman von Band 95. Aktuell ist Band 98: "Die Glaswelt", derzeit meine Bettlektüre.

      Ich lese übrigens auch fast ausschließlich die Silberbände. Nachdem ich Band 1 vor Urzeiten geschenkt bekommen habe, verdiente ich mir die Bände 2-8 durch typische Kinderarbeiten wie Rasenmähen. Ab Band 9 setzte dann das nervenzersetzende monatelange Warten auf den jeweils nächsten Band ein.
      Dann habe ich regelmäßig die Erstauflagen der Silberbände abgegriffen, bis zum "Schwarm"-Zyklus. Den fand ich dermaßen langweilig, daß ich einige Jahre Pause gemacht habe. Dann habe ich aber wieder aufgeholt und seitdem sind wieder die Erstauflagen in der Sammlung.

      Sehr enttäuschend fand ich damals, daß die Buchausgabe den ganzen Plophos-Zyklus ausgelassen hat, eine Lücke, die ich erst vor kurzem mit der Taschenbuchausgabe schließen konnte.


      LG
      Helmut
    • Also ich kann mich an einen Mitschüler in der 5ten Klasse erinnern. Der Typ war total verpeilt... brachte nie irgendwas mit... schrieb nuru schlechte noten, war der komplette Einzelgänger und... las Perry Rhodan... und zwar nur... ich konnte den Typ nicht ausstehen also mochte ich die Serie auch nicht.

      Als ich dann selber mal zu einem Buch griff gefiel es mir aber wirklich auch nicht sehr gut. P R ist irgendwie unrealistisch... und das gehört für mich bei Sci-Fi einfach dazu... dass man sich vorstellen kann dass es wirklich passieren kann oder passiert ist... sry :02:

      :25: ^^
      Gentlemen, if you could do what I could do, then you would do it too.

      David Tennant in Casanova

      Signed: Nomad
    • Helmut schrieb:

      Der Unterschied muß wohl schon etwas größer sein. Wenn du "Mensch aus dem Nichts" in einem Band 111 hast, weicht deine Ausgabe erheblich von den Silberbänden ab. Da war das nämlich Titel und erster Roman von Band 95. Aktuell ist Band 98: "Die Glaswelt", derzeit meine Bettlektüre.

      Okay, dann sind die Unterschiede wohl doch größer als ich vermutete :33: , aber wie gesagt, ich kenne die Silberbände nicht und nahm an, das sie in etwas den gleichen Umfang hätten.

      Helmut schrieb:

      Ich lese übrigens auch fast ausschließlich die Silberbände. Nachdem ich Band 1 vor Urzeiten geschenkt bekommen habe, verdiente ich mir die Bände 2-8 durch typische Kinderarbeiten wie Rasenmähen. Ab Band 9 setzte dann das nervenzersetzende monatelange Warten auf den jeweils nächsten Band ein.
      Dann habe ich regelmäßig die Erstauflagen der Silberbände abgegriffen, bis zum "Schwarm"-Zyklus. Den fand ich dermaßen langweilig, daß ich einige Jahre Pause gemacht habe. Dann habe ich aber wieder aufgeholt und seitdem sind wieder die Erstauflagen in der Sammlung.

      Das mit dem 'nervenzersetzende monatelange Warten auf den jeweils nächsten Band' kommt mir sehr bekannt vor. :03: Ich finde das auch schrecklich. :baeh: Aber soooo langweilig fand ich den "Schwarm"-Zyklus gar nicht. Okay, er war nicht so prickelnd und es gibt viel Spannendere, aber mir wäre nie in den Sinn gekommen eine Pause zu machen oder gar aufzuhören. Es gehörte halt einfach dazu und ich wartete trotzdem voller Vorfreude auf den nächsten Band.

      Aber ich finde es toll, in dir einen genau so hartnäckigen Perry Fan zu finden. :25:

      Nomad schrieb:

      Also ich kann mich an einen Mitschüler in der 5ten Klasse erinnern. Der Typ war total verpeilt... brachte nie irgendwas mit... schrieb nuru schlechte noten, war der komplette Einzelgänger und... las Perry Rhodan... und zwar nur... ich konnte den Typ nicht ausstehen also mochte ich die Serie auch nicht.

      Als ich dann selber mal zu einem Buch griff gefiel es mir aber wirklich auch nicht sehr gut. P R ist irgendwie unrealistisch... und das gehört für mich bei Sci-Fi einfach dazu... dass man sich vorstellen kann dass es wirklich passieren kann oder passiert ist... sry :02:

      :25: ^^

      Deinen Mitschüler kann ich völlig verstehen, was die Sucht nach Perry Rhodan Lektüre betrifft. Wenn ich einen neuen Band habe, nutze ich auch jede freie Minute zum lesen. Allerdings hätte sich dein Mitschüler wohl lieber auch etwas mehr um seine schulischen Leistungen kümmern sollen.

      Das dir diese Serie nicht gefällt, weil sie dir zu unrealistisch erscheint, kann ich allerdings nicht verstehen. Woher willst du wissen, was irgendwo im Universum oder in ferner Zukunft realistisch ist, oder sein wird? Meiner Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt und ich hatte bisher noch keinerlei Schwierigkeiten den Abenteuern von Perry zu folgen. Gerade diese immer wieder verbluffenden und völlig unerwarteten neuen Handlungen :06: machen doch den Reiz dieser Serie aus.

      Aber es ist klar, dass es dazu die unterschiedlichesten Meinungen gibt ... es wäre ja auch mehr als unrealistisch, wenn jetzt plötzlich alle Perry Rhodan Fans würden.

      Darum finde ich auch das Ergebnis meiner Umfrage so herrlich und ich muss jedesmal schmunzeln, wenn ich sie mir ansehe. Es ist wirklich alles vorhanden - und genau das, ermöglicht doch erst interessante Diskussionen. :thumbup:

      Gruß
      Schusy
    • Schusy schrieb:

      Gerade diese immer wieder verbluffenden und völlig unerwarteten neuen Handlungen :06: machen doch den Reiz dieser Serie aus.

      Also die Erstauflage war in den letzten Jahren dermaßen langweilig und vorhersagbar, dass einfach keinen Spaß mehr gemacht hat.
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)