7x13 - Albtraum in Silber (Nightmare in Silver)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich fand diese Episode HAMMER. Für mich ist das die bste episode der staffel 7 (2)
      Matt Smith spielt einfach wunderbar die 2 persönlichkeiten.
      Das Design der Cyberman gefällt mir auch super, ich finde sie besser wie die cyberman die am anfang der serie aufgetreten sind.
      Gruss Conan
      überlegt sich ob er jemals wieder hier posten soll.
    • Grauenhaft! Und sowas will bei mir etwas heißen ;)
      ich meine: In der letzen Folge sieht man noch, wie die Kids aufgeregt sind, dass ihre Sitterin Zeitreisen macht und im nächsten Moment (Folge) stecken sie alle den Kopf zur TARDIS-Tür hinaus?! Keine Diskussionen, kein betteln der Kinder mitkommen zu dürfen?! Kein lachender Doctor der Kinder sieht und glücklich machen will?

      Dieser seltsame Planet.. ehm ja seltsam. Die Kostüme der "Soldaten" billig und nicht ernst zunehmen, und ein Cyber-Doctor der gegen sich selbst Schachpielt, während draußen tausende von Cyberman stehen? (Die mir mit ihren runden Gesichtszügen sowie nicht gefallen haben) .. ich könnte jetzt noch mehr aufzählen, aber ich lasse es kurz um:
      Seltsame Story, schlechte Kostüme, keine Emotionen (also beim Schauen der Folge) Und wie so oft was ich in Staffel 7b vermisse: gut geschriebene Nebendarsteller, das fehlt mir in 7B total!

      Schlechteste Who-Folge ever für mich.
    • Neu

      Zwiespältig. Ich verstehe schon, warum die vorigen beiden, die hier gepostet haben, sich in ihrem Fazit diametral gegenüber stehen. Einerseits ist es eine fantasievolle Folge, die Matt Gelegenheit gibt, zwei gegensätzliche Persönlichkeiten darzustellen. Aber Kinder einzuladen, um ihnen zu zeigen, wie man einen Planeten mit Cybermen sprengt, nachdem man zufällig einen Kerl trifft, der Imperator von 1000 Galaxien ist, kann man für schlichtweg bekloppt halten.