7x14 - Der Name des Doktors (The Name of the Doctor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übersetzung

      Radioactiveman schrieb:

      Stattdessen bekommen wir wieder neue Rätsel. River Song hat den Doctor gemacht? Habe ich das richtig verstanden? Und es besteht eine spezifische Beziehung zwischen River Song und Clara. Also ist bei beiden das jeweilige Rätsel längst noch nicht aufgedeckt.



      Als gefragt wurde, warum der Doctor ihr den Namen gesagt hat, hat sie gesagt: "I made him". Das kann man als " Ich habe ihn dazu gebracht" übersetzen.
      "The Universe is fast and complicatet and sometimes impossible things just happen and we call them miracles"
    • Was soll man noch großes sagen? Die eigentlich Episode gerät natürlich auf Grund der Szene am Ende mehr in Vergessenheit und damit auch die paar kleinen Ungereimtheiten. Diese stören allerdings nicht übermäßig.

      Ich finde es klasse, wie sehr Moffat in die Seriengeschichte eingreift und sie neu erzählt. Vor allem, dass er dem Doctor durch die Bedeutung seines Titels (was die Endszene im Bezug auf das Versprechen bzw. den Eid um bei dem "Arztberuf" zu bleiben noch interessanter macht) wieder etwas Neues verleiht. Und dies nur, weil er auf die Bedeutung hinter scheinbar einfachen Worten aufmerksam macht. Dies ist ja schon Mitte der sechsten Staffel kurz aufgekommen und wurde hier konsequent weiter geführt.
      Darauf muss man erst einmal kommen.

      Gut, wir wissen noch immer nicht woher River den Namen des Doctors wirklich kennt (nein, im S6 Finale hat er ihr den nicht genannt, falls das nun wieder einer behauptet), aber auf der anderen Seite müssen wir das auch nicht.

      Mit jemandem, der einer inzwischen schon so alten Serie doch noch etwas Neues verleihen kann, an der Spitze des Kreativteams hinter der Serie, kann man einfach nur glücklich sein und entgegen vieler Stimmen dieser Tage hoffe ich, dass uns Moffat noch einige Zeit erhalten bleibt. Denn was er gerade wieder aus der Serie heraus holt, ist einzigartig!
      Und wenn man sich die "scattered in time"-Clara ansieht muss ich wieder an eine Aussage von ihm denken, als jemand ihm Vorgeworfen hat den "rift in time" aus S5 bei Douglas Adams' City of Death geklaut zu haben, worauf er einfach meinte, dass es sich lohnt bei den Guten zu "klauen". Das hat sich hier auch wieder bewiesen.

      Der 23. November kann kommen!


      The Doctor is our guide.
      If he is flippant about something,
      then we know not to worry about it.
      If he's serious about something,
      then we know to care about it.

    • Was mir gerade nochmal einfällt: Die Kusszene war die beste in der New Series bis jetzt. Hier hat zum ersten mal nichts gestelzt gewirkt!

      Argh.. Das mit John Hurt macht meinen Kopf kaputt. Als Smith sagt "'You didnt do it in the name of the Doctor" könnte er den Timewar gemeint haben. Was aus Hurt einen Doctor zwischen McGann und Eccleston macht. Es ist natürlich auch möglich, dass Smith den Valeyard meint (der soweit ich weiß sogar in der Folge genannt wurde). Ich würde Hurt lieber als Valeyard sehen, das wäre die perfekte gelegenheit.

      EDIT: Ausserdem, wieso hat Clara Hurt dann nicht gesehen?

      UND "Journey to the Center of the TARDIS" war dann doch mehr oder weniger wichtig!

      2nddoc 11thdoc 8thdoc 7thdoc 4thdoc 1stdoc 3rddoc 5thdoc 6thdoc 9thdoc 10thdoc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheLastTimeLord ()

    • Radioactiveman schrieb:

      Doctor Who?
      Irgendwie hatte ich das Gefühl, den falschen Kanal eingeschaltet zu haben. War jedenfalls eine komplett andere Serie, als ich sie in Erinnerung habe. In der 6. Staffel wurde es uns wie ein Mantra immer wieder vorgebetet:

      On the fields of Trenzalore, at the fall of the Eleventh,
      when no living creature could speak falsely, or fail to answer, a question will be asked.
      A question that must never, ever be answered.
      Silence will fall when the question is asked...

      Und jetzt waren wir auf Trenzalore. Der Doctor wurde mehrfach nach seinem Namen gefragt. Er hat einfach nicht geantwortet. Ohne jede Erklärung. Und ist die Silence gefallen?

      Typisch Moffat, in The Eleventh Hour huscht ein Schatten am Küchenfenster von Amelia vorbei, als sie draußen auf ihrem Koffer hockt. Es sollte der Doctor sein, der in The Big Bang durch die Cracks dorthin zurückkehrt. Doch Moffat hat es sich zwischendurch anders überlegt. Der Doctor erscheint stattdessen im Flur, als Amelia bereits schläft.

      Und jetzt hat er Trenzalore vom Wahrheitsplaneten schnell mal zum Friedhofsplaneten umgedeutet, weil er zu seinem ursprünglichen Plan wegen Schreibblockade keine passenden Ideen hatte.

      Wo ist dein Problem?
      Er ist auf Trenzalore, die GI fragt ihn nach seinem Namen der die Tardis öffnet. Wenn er ihn nicht sagt, sterben alle seine Freunde. ER kann nicht falsch antworten, River übernimmt es dann für ihn. Und danach Stille. Mit Silence ist die die Spezies gemeint sonder die "Stille", niemand sagt etwas.
      Keine Schreibfaulheit... keine Schreibblockade
      9thdoc 10thdoc 11thdoc
    • @The GermanDoctor,
      auf Deine Interpretation von "Silence" als "Stille" habe ich gewartet. Glückwunsch, Du bist der erste. Noch jemand, der "Silence will fall" als "das Schweigen wird gebrochen" und zwar durch River Song interpretiert?

      @xXJohnSmithXx,
      da es die Untertitel bei Addic7ed noch nicht gibt, konnte ich das noch nicht überprüfen, vielen Dank für die Info. Ich denke gerade darüber nach, dass der Doctor in seiner Zukunft ja noch einmal nach Trenzalore gehen wird. Und dabei werden er und die Tardis sterben.

      Vielleicht ist das dann die Situation mit dem Wahrheitszwang, von der Dorium und der Tesselecta geredet haben. Und gleichzeitig die Situation, bei der River Song den Doctor dazu bringt, ihr seinen Namen zu verraten.

      Radioactive Man
    • Arp schrieb:

      Tun wir das? MIr ist nach dieser Folge immernoch nicht wirklich klar warum da so ein DIng draus gemacht wird....
      Weil sein Name die Tür zu seinem Grab öffnet, und sein Grab den Zugang zu seinem gesamten Leben beinhaltet.

      TheLastTimeLord schrieb:

      Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Mister John Hurt der Valeyard sein wird. Allein nach der letzen Konversation, à la die Sachen die du machst, machst du nicht unter meinem Namen, deuten da ja deutlich drauf hin.
      Das "nicht in meinem Namen" ist symbolisch gemeint, nicht wörtlich. Im Deutschen heißt es "in jemandes Namen", nicht "unter". Damit wird es vielleicht etwas deutlicher, wie es gemeint ist.

      TheLastTimeLord schrieb:

      Argh.. Das mit John Hurt macht meinen Kopf kaputt. Als Smith sagt "'You didnt do it in the name of the Doctor" könnte er den Timewar gemeint haben. Was aus Hurt einen Doctor zwischen McGann und Eccleston macht. Es ist natürlich auch möglich, dass Smith den Valeyard meint (der soweit ich weiß sogar in der Folge genannt wurde). Ich würde Hurt lieber als Valeyard sehen, das wäre die perfekte gelegenheit.
      Das eine schließt das andere nicht aus: es könnte durchaus der Valeyard gewesen sein, der den Zeitkrieg auf sehr drastische Weise beendet hat, was der 6. Doktor bis dato unmöglich wissen konnte. Also ich sehe da keinen Widerspruch.

      Radioactiveman schrieb:

      Ich denke gerade darüber nach, dass der Doctor in seiner Zukunft ja noch einmal nach Trenzalore gehen wird. Und dabei werden er und die Tardis sterben.

      Was mich daran etwas nervös macht, ist die Form des Inneren der TARDIS zum Zeitpunkt des Todes des letzten Doktors: das sieht nämlich genau so aus wie die TARDIS des jetzigen Doktors. Und das würde ja bedeuten, daß der endgültige Tod des Doktors in dessen jetzigen Inkarnation eintritt. :ohm:
      Wolfgang.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sonically Screwed ()

    • @TheLastTimeLord & SonicScrewdriver,
      passend dazu habe ich gerade ein Zitat aus The Beast Below rausgesucht. Es kann also tatsächlich sein, dass der Doctor seine Identität als Doctor verlieren kann oder zumindest für den Rest einer Regeneration ablegen muss, wenn er etwas tut, was mit der Moral eines Doctors nicht vereinbar ist. Wie wir alle vermuten, beispielsweise als Folge seiner Taten im Time War.

      Radioactive Man

      Doctor in The Beast Below: "I murder a beautiful, innocent creature as painlessly as I can. And then I find a new name, cos I won't be the Doctor any more."
    • Sonic Screwdriver schrieb:


      Was mich daran etwas nervös macht, ist die Form des Inneren der TARDIS zum Zeitpunkt des Todes des letzten Doktors: das sieht nämlich genau so aus wie die TARDIS des jetzigen Doktors. Und das würde ja bedeuten, daß der endgültige Tod des Doktors in dessen jetzigen Inkarnation eintritt. :ohm:


      Oder dass sie eben einfach nicht noch eine neue TARDIS entwerfen wollten.

      Ich habe es eben noch mal gesehen und gehe jetzt zufrieden schlafen.
      "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"

      "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."
    • Also: Von der Story musste ich sagen, dass sie wirklich nicht die beste der Staffel ist.
      Die Seance wirkte mir zu notgedrungen ... Wir brachen halt was um alle zusammenzubringen. Dafür fand ich die Komik darin wirklich schön gemacht. Auch gab es unklarheiten bei der GI im Zeitstrang des Doctors ... Natoll, sie ist drin ... Clara springt hinterher und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen ... natürlich, ein unerfahrener Companien kommt gegen einen mächtigen Erzfeind des Doctors an. Die WhisperMen waren mir auch total von SJA geklaut - der Trickster! Da hätte doch einfach die Schneemänner (SnowMen) gereicht oder? Schön der Friedhof auf Trenzelor und der rießige TARDIS. Eigentlich hätte ich gern mehr von Innen gesehen. Doch bleibt offen, ob der Doctor jetzt seine eigene Todes-Vorhersagung wierdermal gebrochen hat. Auch sinnlos in Bezug zu Clara: Schön, dass sie in alte Szenen reingebaut wurde, aber wir haben sie nie gesehen! Ich habe den Doctor geretet - dass hat er überall selbst - außer in Snowmen & Asylum! Und toll, dass man ihr so tolle Sachen angezogen hat ... aber wir sehen mal wieder weg, wenn wir uns fragen? Müsste der Doctor sie nicht kennen, wenn sie ihm die TARDIS empfohlen hat und fragt er sich nicht selbst warum. (Obwohl es eine klasse Szene war). Ein Plus - es war ein Fanfest!! :) Negativ - Warum haben wir keine Zukünftigen Regenerationen gesehen?? Nur alte die rumrennen ... wenigstens den Valyard hätte man einbauen können. Außerdem scheint sich der Doctor an John Hurt zu erinnern ... also keine vergessene Regenaration. Er ist also eine bereits ihm bekannte Regeneration (wie angedeutet: nach der 8.). Und John Hurt zu zeigen hätte doch gereicht?^^ Oder? Man hätte wirklich nicht noch: John Hurt AS The Doctor schreiben müssen ;) Deshalb ein Durchschnitt + Jenny hätte ruhig sterben können, aber Moffat verliert nicht gern seine eigenen Charaktere ... die kommen immer wieder^^
      Entschuldigt, aber die Handlung wirkte total in 45 Minuten reingepresst, da wäre einiges ausbau fähig. River Song hätte einwenig besser eingebracht werden können, Starx hätte nicht unlustige Randbemerkungen abgeben müssen, der Doctor hätte nicht heulen, aufspringen & sofort nach Trenzalore fliegen müssen, ...^^
    • Was soll man sagen? Großartig und Enttäuschend. (Letzteres ging nicht anders, wenn man die Erwartung auf 120% schraubt kann man trotzdem nur 100% erreichen.)
      Das die Journey noch irgendeine Rolle spielt hatte ich vermutet, hatte ich es auch gepostet? (Ansonsten kann ich ja viel behaupten. ;) )
      Dann warten wir mal aufs Jubiläum mit zwei fantastischen Doctoren! (Und Ten. ;) )

      Das dürfte ein interessanter Whocast werden (Da könnte man so viel Geschichte im Schnelldurchlauf reinpacken mit Valeyard, Lungbarrow, Alien Bodies usw.). (Wenn auch weniger witzig als der zum Hackbraten.)
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Ich mag Jenny, die darf gerne bleiben!

      @ Clara kennt die Version des Docs nicht

      Vielleicht habe ich das falsch verstanden, aber ich glaube das jene Version VOR dem ersten Doctor gelebt hat.
      Eleven sagt ja das ER SELBER den Namen Doctor ausgesucht hat UND das die "neue" Version dort auch ER ist..aber eben NICHT der Doctor.
      Ich gehe also davon aus das, was auch immer diese Version getant hat, so traumatisch auf ihn gewirkt hat das er sich einen neuen Namen nehmen musste ... also Doctor.
      Daher kennt Clara die Version auch nicht, da es sich dabei noch nicht um den Doctor handelt sondern "nur" um die Person die er war bevor er zum Doctor wurde bzw. sich selber zum Doctor gemacht hat.
    • So ähnlich hab ich mir das auch gedacht. Matt Smith konnte sich ja an den Hurt Doctor erinnern. Somit ist es mit sicherheit nicht der 9. Doctor, weil dann macht es kein Sinn, wenn ständig vom "fall of the eleven" geredet wird. Clara hat ihn zudem nicht in der Zeitlinie des Doctors gesehen. Also bleibt finde ich noch "the Other", ich hab zwar die Bücher zu Cartmel Masterplan / Lungbarrow nicht gelesen, aber von dem was ich bisher im WhoCast zu dem Thema gehört habe müsste es doch passen oder?
      Moffat der den Other in die Serie einführt, bisher war das für mich totales Wunsch denken, aber jetzt scheint es wirklich möglich zu sein. Ich zumindeste wäre absolut begeistert. Aber selbst wenn nicht ich würde ich ihn das wohl nicht übel nehmen, wenn er noch mehr Storys wie diese bringt. Der Moffmeister hat es mal wieder geschafft. :D

      Ich fand die Folge absolut genial, und die nächsten sechs Monate werden Horror.

      8thdoc 11thdoc 2nddoc 4thdoc Wardoc 9thdoc 3rddoc 7thdoc 10thdoc 5thdoc 1stdoc
    • Also ich glaube, dass der Hurt-Doctor keine Inkarnation per se ist. Ich denke eher, dass er die Anhäufung von Taten ist, die der Doctor begannen hat und die nicht zu seiner Einstellung passen, also die "dunkle Seite" des Doctors. Das ist zumindest meine Überlegung zu dem Satz "You didn't do it in the name of the Doctor". Vermutlich totaler Unfug, aber mich würde interessieren, was ihr darüber denkt. :)
      "The Universe is fast and complicatet and sometimes impossible things just happen and we call them miracles"
    • The Lone Dalek schrieb:

      Vielleicht habe ich das falsch verstanden, aber ich glaube das jene Version VOR dem ersten Doctor gelebt hat.
      Eleven sagt ja das ER SELBER den Namen Doctor ausgesucht hat UND das die "neue" Version dort auch ER ist..aber eben NICHT der Doctor.
      Ich gehe also davon aus das, was auch immer diese Version getant hat, so traumatisch auf ihn gewirkt hat das er sich einen neuen Namen nehmen musste ... also Doctor.
      Daher kennt Clara die Version auch nicht, da es sich dabei noch nicht um den Doctor handelt sondern "nur" um die Person die er war bevor er zum Doctor wurde bzw. sich selber zum Doctor gemacht hat.
      Ansich ganz schön, aber Matt Smith sagte eindeutig, das John Hurt derjenige sei, der das Versprechen des Namens gebrochen hat. Also muss er vorher schon der Doctor gewesen sein und danach eben auch wieder.
      Currently Watching:
      Peter Davison
      Peter Capaldi
      ...und:
      Agents of S.H.I.E.L.D., Rick & Morty,
      Twin Peaks, Narcos



    • Ich tippe darauf: Wegen dem, was der Hurt-Doctor (klingt cool) gemacht hat, verdient er den Namen "Doctor" nicht, also überspringt er ihn bei der Zählung. Stephen Moffat war aber anderer Meinung als der Doctor, daher das Introducing.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.