Seid ihr zufrieden mit Wahl Peter Capaldis als 12. Doctor?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ihr unterschätzt uns Fangirls aber in der Tat mächtig :D
      Einer meiner ersten Gedanken zu Capaldi (nach meinen Jubelrufen als der Name ausgesprochen worden war) war, als er auf die Bühne kam: "huch, der kann ja richtig gut aussehen!"

      groß, schlank, graue Haare, Lachfalten um die Augen ... ich glaube nicht, dass willigen FF-Autorinnen da was fehlt :D

      :D

      Aber ich bin aus ganz anderen Gründen als wegen der Optik von ihm begeistert.
      Er hat Ausstrahlung und kann was.
      Ich bin sehr gespannt, wie er den Doctor verkörpern wird. Ich hoffe, dass es etwas düsterer wird und nicht mehr so hampelmannig wie bei Matt Smith. Körperlichkeit ist ja was Nettes, aber wenn man immer so aussieht, als sei man eine Marionette, bei der gerade ein paar Fäden gerissen sind, dann wird das irgendwann langweilig.
      Ich mochte Smith in seinen ruhigen Szene sogar sehr, aber den Kasperle-Doctor den er in den Action-Sequenzen gegeben hat, den mochte ich nicht.
    • Bin sehr zufrieden. Peter Capaldi hat das Zeugs, einen völlig anderen Doctor zu spielen als wir es von New Who gewohnt sind. Und darüber freue ich mich.
      "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."

      5thdoc 2nddoc 8thdoc 11thdoc 9thdoc 4thdoc 10thdoc 1stdoc 6thdoc 3rddoc 7thdoc
    • groß, schlank, graue Haare, Lachfalten um die Augen ... ich glaube nicht, dass willigen FF-Autorinnen da was fehlt :D


      Musstest Du das jetzt sagen????? :ninja: X/
      "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"

      "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."
    • Capaldi hat bei seinem ersten Auftritt einfach den Fehler gemacht, sofort von seiner Tochter zu erzählen. Das ist natürlich für Fangirls abturnend. Man muss da als Schauspieler in der Öffentlichkeit immer die Illusion aufrecht erhalten, dass man nicht liiert und entsprechend noch zu haben sei. Und natürlich dass man keine Tochter hat, die vielleicht schon genauso alt ist wie so manches Fangirl selbst. :)
    • Fehler gemacht? Abturnend? puh .....
      Ich will doch nicht sehen, was der zuhause macht, sondern was der Doctor tut, den er spielen wird.

      Ist es tatsächlich SO wichtig für einige, wie das Privatleben dieser Leute aussieht, dass das darüber entscheidet, ob sie ihn toll finden?

      Also wenn einer nicht gerade seine Frau schlägt und die Oma vom Nachttopf schubst, hat das für mich keinerlei Relevanz bei der Entscheidung ob ich einen Schauspieler toll finde oder nicht. Mich interessiert einfach mehr, was von ihm auf der Leinwand zu sehen ist, als was in der Presse abgedruckt wird.
    • Ihr unterschätzt uns Fangirls aber in der Tat mächtig :D

      Einer meiner ersten Gedanken zu Capaldi (nach meinen Jubelrufen als der
      Name ausgesprochen worden war) war, als er auf die Bühne kam: "huch, der
      kann ja richtig gut aussehen!"
      Als erstes Mal.... brrrrrrrrrrr -.- ..... und dann: Du bist aber auch älter als das durchschnittliche Dr. Who Girlie ;)
    • Ich weiß es noch nicht.
      Als Schauspieler gefällt er mir sehr gut. Ein älterer Herr als Doctor ist längst überfällig, von daher habe ich große Erwartungen. Aber man muss abwarten. Ich hoffe und denke allerdings, dass er es schaffen wird einen guten 12. Doctor zu mimen. Auf jeden Fall bin ich hochgradig gespannt.

      Ist sogar dem Stern eine Meldung wert.

      Doch es gab auch Kritik daran, dass die Wahl schon wieder auf einen weißen Mann gefallen sei. Die Macher hätten die Chance auf einen wirklichen Neuanfang verpasst, so der Tenor vieler Tweets.

      Ich wär ja auch für einen schwarzen weiblichen Bond...

      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlan ()

    • Ich bin sehr zufrieden mit der Wahl. Besonders erfreut mich, dass es endlich mal ein etwas älterer Schauspieler geworden ist. Nicht, dass ich mit Matt Smith' Alter ein Problem gehabt hätte, aber ich find's einfach mal eine nette Abwechslung. Und ich hoffe tatsächlich auf einen neuen Bond-Doctor. Würde zu Capaldi passen.

      Interessant finde ich, dass so viele Leute ein Problem damit zu haben scheinen, dass Capaldi schon zwei Rollen im Who-Universum hatte. Mir ist das tatsächlich völlig schnuppe... ebenso, wie es mir bei (fast) allen anderen schnuppe war. Ich war damals nur etwas irritiert, als ich Lalla Ward ohne Vorwarnung als Prinzessin Astra gesehen habe, nachdem ich schon zahlreiche Folgen mit ihr als Romana geschaut habe. Aber sonst...

      Insgesamt bin ich sehr guter Dinge und freue mich, Capaldi bald als Doctor zu sehen.

      Fand eigentlich ausser mir noch jemand den Einspieler von Matt Smith etwas komisch? Er sah fast so aus, als wäre er nicht besonders erfreut.
      All hail Frobisher! All hail the big talking bird!
    • ich hatte mich seit Wochen darauf eingestellt, das die Verkündung des neuen Doctors bei mir wie beim letzten Mal ablaufen würde:

      "Matt Smith.." nie gehört - Bild gesehen :cursing: - gedacht " das können die doch nicht ernst meinen" und innerlich mit einem DW-Boykott gedroht - 1 Staffel gebraucht um Matt Smith richtig ins Herz zu schließen.

      Diesmal habe ich mir also vorgenommen, egal wer da kommt, ich versuche ihm irgendwas abzugewinnen, irgendwann mag ich ihn bestimmt (auch wenn bei den möglichen Kandidaten einiges an :cursing: dabei war). Meine persönliche Top 3 Wunschliste aus allen Gerüchten (Cumberbatch, Fox, Capaldi) hatte ich innerlich aus verschiedenen Gründen schon längst abgehakt.

      Und dann spaziert Peter Capaldi ins Studio!!! JACKPOT!! Super! Ich bin immer noch völlig hin und weg. Ich kenne ihn seit "Fortysomething" und habe ihn seitdem immer im Auge behalten.Ihn kann ich mir wirklich gut als Doctor vorstellen. Der Mann hat Talent ohne Ende (vor einigen Jahren hat er sogar einen Oscar für einen Kurzfilm als Regisseur gewonnen, vielleicht lässt man ihn bei DW mal hinter die Kamera).

      Ich hatte eigentlich nicht gedacht, das die BBC einen älteren Schauspieler nimmt, aber gerade das macht es sehr interessant. Das wird auch die Beziehung zu Clara und anderen Begleitern gleich auf eine andere Ebene heben (einen jugendlichen Doctor und verknallte junge Begleiterinnen hatten wir zur Genüge in den letzten Jahren).

      Ich freu mich so!! Weiß jemand, wann man mit den ersten Capaldi-Folgen rechnen kann?
    • Fand eigentlich ausser mir noch jemand den Einspieler von Matt Smith etwas komisch? Er sah fast so aus, als wäre er nicht besonders erfreut.


      Nein, ich fand den sogar ziemlich unerfreulich - er sah keineswegs so aus, als sei er mit seiner (?????) Entscheidung zufrieden bzw. würde froh in die Zukunft schauen gerade. Irgendwie niedergeschlagen.
      "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"

      "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."
    • Fenchurch schrieb:

      Fand eigentlich ausser mir noch jemand den Einspieler von Matt Smith etwas komisch? Er sah fast so aus, als wäre er nicht besonders erfreut.


      Yupp, hier ich, ich empfand es auch so, als ob Matt Smith gar nicht erfreut darüber war.

      Ich kam erst heute dazu mir das Interview mit Peter Capaldi anzusehen und nachdem ich dann auch mal bewegte Bilder von ihm gesehen habe, bin ich mehr als zufrieden mit ihm. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er einen Doctor spielt, der Richtung siebter Doctor geht, also mehr manipulierend. Fände ich auf jeden Fall mal wieder cool :) .
      Insgesamt finde ich, dass Peter Capaldi eine tolle Ausstrahlung hat und derzeit befürchte ich eigentlich nur noch, dass ich nun meine Erwartungen zu hoch schraube.
      Wer im Ruhrgebiet lebt und eine Fahrzeit von einer Stunde für achtzehn Kilometer nicht ertragen kann, der soll ins Allgäu ziehen!
      (aus: Weil Samstag ist von Frank Goosen)
    • Engelskrieger79 schrieb:

      Also ich fand den Einspieler sehr befremdlich bis herzzereissend. Hätte am Ende am liebsten losgeheult, weil er irgendwie wirkte wie ein gebrügelter Hund und nicht wie jemand der froh ist was neues anzufangen... :-/

      R.


      Ich trau mich ja immer nicht so recht, so was zu schreiben - aber mir ging es genauso............. ;(
      "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"

      "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."
    • Hätte er halt noch für ein, zwei Jahre an der Rolle festhalten sollen. Ich hätte gern noch mehr von ihm gesehen. Sein Doctor war noch lange nicht ausgereizt.
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • Also ich muss sagen, dass von den ganzen Kanditaten Peter Capaldi nicht
      meine erste Wahl gewesen wäre. Zudem bin ich einfach sehr traurig, dass
      Matt die Serie verlässt, denn ich fand ihn als Doktor einfach grandios (und
      ich fand auch, dass er in dem Video nicht sehr glücklich ausgesehen hat,
      er wirkte ziemlich geknickt, als wäre ihm jetzt erst richtig bewusst, was er
      da getan hat... :( )

      Aber ich vertraue einfach mal darauf, dass die Serienmacher wissen was sie
      tun, und ich denke ob es wirklich die richtige Wahl war kann man ohnehin erst
      sagen, wenn man Capaldi in der Rolle gesehen hat. Nur von Bildern (ich kenne
      ihn nur aus der Pompeji-Folge, bei Torchwood bin ich nie so weit gekommen...)
      lässt sich sowas schwer beurteilen, zudem steht auch noch nicht fest was er
      als Doktor für ein Outfit bekommt usw.

      Also lass ich mich einfach überraschen und hoffe von ganzem Herzen, dass er
      ein richtig toller Doktor sein wird.
      He's like fire and ice and rage.
      He's like the night, and the storm in the heart of the sun.
      He's ancient and forever.
      He burns at the center of time and he can see the turn of the universe.
      And... he's wonderful.
    • Atlan schrieb:

      Hätte er halt noch für ein, zwei Jahre an der Rolle festhalten sollen.
      Ich hätte Mätt auch gerne noch länger gesehen - allerdings ich glaube ich, dass das dieses spezielle Gefühl seinerseits zwar verzögen, aber letztlich eher verstärken als lindern würde. :)

      Beriadanwen schrieb:

      bei Torchwood bin ich nie so weit gekommen...
      Kinder der Erde solltest du dir ansehen. Der Fünfteiler ist großartig, egal was man vom Rest der Serie hält. Und Capaldi darin auch (wenn auch sehr undoktorisch, aber das liegt halt an der Rolle).