Moment - Time Vortex - TARDIS?

    • (Staffel 7)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moment - Time Vortex - TARDIS?

      Ich hab mich in der Folgezeit gefragt, wo der inhaltliche Zusammenhang und Anknüpfungspunkt zwischen dem "Moment" und der TARDIS liegt. Sind das nur die Moffatschen Anspielungen, die wir im ganzen Film als Süßigkeiten bekommen haben, oder steckt dahinter noch ein größeres Konzept, etwa eine Verbindung solch komplexer Formen des Lebens?

      Es ist doch schon seltsam, dass so eine Waffe ein moralisches Interface hat. Radioactive Man hat das heute auch schön hier im Forum beschrieben. Warum baut man eine Waffe mit so einem Interface? Wen hält sie ab? Doch sicherlich nur eine gewisse Zielgruppe, echte Krieger würden wohl anders umgehen (bzw. gleich getötet werden) Die Tardis (des Doctors zumindest) hat auch ein Eigenleben. Beide haben offenbar einen Zugang zum Time Vortex und beide haben eine große Nähe zum Volk, was sich die/den TimeVortex Untertan gemacht hat. Beide lassen sich bewusst "stehlen". Beide sind ganz offensichtlich fasziniert vom Doctor.

      Im Staffelfinale der ersten NewWho-Staffel sehen wir dann das Wesen in Rose aka BadWolf, worauf der Moment anspielt. Ist das Moment jetzt einfach nur ein cleveres Interface und macht den Doctor mit seiner Zukunft bekannt oder enthält dieser Hinweis auf die Zukunft eine tiefere Bedeutung im Sinne einer (notwendigen) unterbewussten Steuerung?

      Wo ist der Zusammenhang? Sind der Moment und die Matrix der Tardis "verbunden" oder können kommunizieren durch Raum und Zeit? Oder ist der Moment vielleicht sogar der Herrscher aller Tardisse?


      Im Forum hab ich zu dieser Problematik leider nicht viel gefunden. Vielleicht auch zu profan? Was haltet ihr davon?


      "But that's OK: we're all stories, in the end. Just make it a good one, eh?
      Because it was, you know, it was the best: a daft old man, who stole a magic box and ran away.
      Did I ever tell you I stole it? Well, I borrowed it; I was always going to take it back.

      Oh, that box, Amy, you'll dream about that box.
      It'll never leave you. Big and little at the same time, brand-new and ancient, and the bluest blue, ever."
    • Es ist doch schon seltsam, dass so eine Waffe ein moralisches Interface hat. Radioactive Man hat das heute auch schön hier im Forum beschrieben.


      Kleiner Tipp: Nur weil er es sagt, heißt es nicht, dass es stimmt ;) In den meisten Fällen (so um die 90% erzählt er reinen Unsinn und in weiteren 5 ist es kopiert).

      Aber um auf deine Frage zu antworten:

      Ich hab mich in der Folgezeit gefragt, wo der inhaltliche Zusammenhang und Anknüpfungspunkt zwischen dem "Moment" und der TARDIS liegt. Sind das nur die Moffatschen Anspielungen, die wir im ganzen Film als Süßigkeiten bekommen haben, oder steckt dahinter noch ein größeres Konzept, etwa eine Verbindung solch komplexer Formen des Lebens?


      Ich hab keine Ahnung, wovon du redest. Wie kommst du drauf, dass die beiden Sachen überhaupt was zutun haben könnten?
      Dass die überhaupt verbunden sind, wurde nie gesagt. Wie das Interface funktioniert, wurde auch nicht gesagt. Klar, kann da jetzt alles reininterpretiert werden, aber es gibt einfach keine Grundlage für Theorien. Produktionstechnisch war es natürlich einfach nur, um Billie Pipers Namen und Gesicht für das Special verwenden zu können.
    • steini schrieb:

      Jetzt wo ich dein Beitrag so lese, fällt mir erst auf, dass das Gerät ein Interface gewählt hat was dem Doctor vertraut ist. Der Hurt-Doctor hat doch Rose garnicht kennen gelernt sondern erst der Eccleston-Doctor. Oder übersehe ich hier etwas?

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk 2

      Nö, du übersiehst nix, das Interface scheint lediglich genau wie die TARDIS nicht nur ein Bewusstsein zu haben, sondern genau die gleiche Schwierigkeit Vergangenheit und Zukunft auseinander zu halten... es hat die schlicht verwechselt, als es ein schon bekanntes Gesicht aus des Doctors Vergangenheit auswählen wollte, nahm es versehentlich Roses Gestalt aus der Zukunft...
      "So...all of time and space, everything that ever happened or ever will...
      Where do you want to start?"
    • Iltu schrieb:

      Zitat von »Itlu«

      Nö, du übersiehst nix, das Interface scheint lediglich genau wie die TARDIS nicht nur ein Bewusstsein zu haben, sondern genau die gleiche Schwierigkeit Vergangenheit und Zukunft auseinander zu halten... es hat die schlicht verwechselt, als es ein schon bekanntes Gesicht aus des Doctors Vergangenheit auswählen wollte, nahm es versehentlich Roses Gestalt aus der Zukunft...
      Klar, das Moment/Interface sagt es ihm direkt.
      "I chose this especially for you. It's from your past ... past or your future, I mix that up."

      Aber zu der Frage. Das Moment scheint, nach eigener Aussage, durch den Zeitvortex mit allen und allem verbunden zu sein ("I can hear you, you all"), dadurch dürfte das Moment natürlich auch die TARDIS kennen und die Zukunft. Ich denke mal, dass die Auslöschung/das Verstecken von Gallifrey ein Fixpunkt der Geschichte ist und das Moment ein großes Interesse daran hat, dass es auch immer passiert.
      Ich finde das Moment ganz und gar nicht seltsam. Die TARDIS nist viel harmloser und hat schon eine ziemlich exzentrische Persönlichkeit. Das Moment kann ganze Planeten auslöschen und sollte daher ein bisschen mehr auf dem Kasten haben.

      Wenn ihr einen Sänger, Synchronsprecher oder Schauspieler sucht, fragt NICHT mich. Ich neige dazu "ja" zu sagen - aber eigentlich will das keiner
    • Naja, ich haue dann auch einmal meine eigene These hierzu raus:

      Der Moment hatte kein Interface. Es ist nur eine Waffe mit nur einer Funktion. Zerstören.
      Rose Tyler hat in den Zeitvortex geschaut und wurde ein Teil davon. In diesen kurzen Momenten, in den letzten Augenblicken von Eccelstones leben, war sie Präsent in der Gesamtheit der Zeit. Und sie war in diesem Moment auch bei dem Moment. Die Time Lords haben das Interface nie erschaffen, es gehörte nicht zum Moment, es war die echte Rose oder besser gesagt, Bad Wolf. (Auch die Aussage conscious weapon bezog sich auf ein früheres Auftreten von Bad Wolf)

      Gleich zweite, dazu passende Hypothese. Bad Wolf hat Jack nicht unsterblich gemacht. Sie hat ihn nur in diesem einen Moment zig-tausend mal wiederbelebt. In jedem einzelnen seiner noch bevorstehenden Tode. Und mehr, sie regeneriert ihn während er nicht einmal verletzt wird. (Resorbiert die frein Radikale in seinen Zellen, die normalerweise von Antioxidantien aufgenommen würden oder man altert.)
    • The_Commoner schrieb:

      Naja, ich haue dann auch einmal meine eigene These hierzu raus:

      Der Moment hatte kein Interface. Es ist nur eine Waffe mit nur einer Funktion. Zerstören.
      Rose Tyler hat in den Zeitvortex geschaut und wurde ein Teil davon. In diesen kurzen Momenten, in den letzten Augenblicken von Eccelstones leben, war sie Präsent in der Gesamtheit der Zeit. Und sie war in diesem Moment auch bei dem Moment. Die Time Lords haben das Interface nie erschaffen, es gehörte nicht zum Moment, es war die echte Rose oder besser gesagt, Bad Wolf. (Auch die Aussage conscious weapon bezog sich auf ein früheres Auftreten von Bad Wolf)

      Gleich zweite, dazu passende Hypothese. Bad Wolf hat Jack nicht unsterblich gemacht. Sie hat ihn nur in diesem einen Moment zig-tausend mal wiederbelebt. In jedem einzelnen seiner noch bevorstehenden Tode. Und mehr, sie regeneriert ihn während er nicht einmal verletzt wird. (Resorbiert die frein Radikale in seinen Zellen, die normalerweise von Antioxidantien aufgenommen würden oder man altert.)
      Im Prinzip logisch, also der erste Teil, allerdings sehe ich einen Widerspruch darin dass sie den Tod von Jack verhindert aber dann zulässt dass sie in einer Paralellwelt gefangen wird, dort vermutlich irgendwann selbst stirbt und nie wieder mit dem echten Doctor zusammenkommt, zähle seinen "Klon" mal nicht hinzu. Und hypothetisch mal angenommen Jack wäre später das Gesicht von Boe (also Face of Boe) als er dann stirbt, da verbraucht er ja seine letzte Energie New New York zu retten. Ich denke eher dass sie ihm eine der Regenerationsenergie des Doctors ähnliche Energie mitgibt die ihn am Leben hält und die irgendwann verbraucht ist. Bevor sie dann weitreichendere Eingriffe verursachen kann außer dem Bad Wolf, wird sie vom Doctor unterbrochen und wieder zur normalen Rose als er die Energie absorbiert.
    • der moment ist eine waffe, die anscheinend alles kan. punkt.
      das interface, kann jedwede form annehmen und hat die form von rose gewählt, weil die vergangenheit und zukunft nicht auseinderhalten kann. SIE IST NICHT ROSE TYLER!! punkt.
      der moment kennt zukunft und vergangenheit(wohl nur von dem, der es bedient).

      mehr wissen wir nicht, natürlich kann man jetzt jeden schwachsinn reininterpretieren. muss man aber nicht.




      Ich schreibe lediglich meine meinung. diese ist nicht allgemeingültig!

      wenn man sich beim Versilbern des eigenen Arsches aus Doofheit selbst die Rosette zulötet,
      ist es ja doch ganz lustig!
    • Ich erzähle bestimmt nichts neues, aber Billie Piper diente nur als Köder, um ein bestimmtes kleines Grüppchen von Leuten anzulocken. Es wurde ja auch früh bekannt gegeben, dass David Tennant und Billie Piper im Special auftreten werden. Diese Leute wollten dann natürlich das Special unbedingt sehen. Einschaltquotenfördernd.

      Vor dem Fernseher oder im Kino wurden sie schlussendlich hinters Licht geführt. Billie Piper spielte nur ein Hologramm eines Interfaces, dass nur vom Hurt-Doctor wahrgenommen wurde. Der Tennant-Doctor hatte damit überhaupt nichts zutun gehabt, weil er das Interface auch nicht sehen konnte. Das Interface hätte auch von einer anderen Schauspielerin dargestellt werden können, aber Rache ist bekanntlich süß. ;)
    • Naja, zu einer Täuschung oder Irreführung gehört ja auch die Aussage, dass sie als Rose dort eine Rolle spielen sollte. Das kam aber von Moffat oder anderen Verantwortlichen nicht. Also keine Täuschung...


      btw: passend zum etwas offtopicen Thema...



      "But that's OK: we're all stories, in the end. Just make it a good one, eh?
      Because it was, you know, it was the best: a daft old man, who stole a magic box and ran away.
      Did I ever tell you I stole it? Well, I borrowed it; I was always going to take it back.

      Oh, that box, Amy, you'll dream about that box.
      It'll never leave you. Big and little at the same time, brand-new and ancient, and the bluest blue, ever."
    • Das Bild ist wohl eines der weinerlichsten Dinge, die ich je gesehen habe O.o und OMG ein Produzen/Schreiber baut einen Twist in eine Handlung ein und verrät ihn nicht Wochen vorher... das ist der schlimmste Mensch aller Zeiten. Sixth Sense wäre ja auch viel besser gewesen, wenn man sofort gewusst hätte, dass Bruce Willis Rolle tot ist.

    • Wer auch immer das produziert hat, verwechselt mal wieder Darsteller mit Rolle.
      "Sie" ist eben nicht genau da. "Da" ist Billie Piper, die das Interface spielt und nicht Rose.

      Aber ich hätte gerne die Gesichter der Rose-Fans gesehen, die sich ein Treffen mit dem Tennant-Doctor herbeigesehnt haben und dann die Moffat'sche Auflösung von Pipers Rolle präsentiert bekommen haben. :)
      "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game

      "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
      — Alan Moore (V for Vendetta)
    • die tatsache, dass die piper im special nicht rose gespielt hat UND nicht mit dem 10. doctor interagiert hat, waren die einzigen gründe, warum sie mich letztlich nicht gestört hat im special... moffat hat es genau richtig gemacht! einen polarisierenden companion zurückzuholen (denn offensichtlich kann man sie nur hassen oder lieben) und es gleichzeitig beiden gruppen recht machen.