Selfie: US-Comedyserie mit Karen Gillan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Selfie: US-Comedyserie mit Karen Gillan

      Karen Gillan kann sich derzeit über einen Mangel an Arbeit in Amerika wahrlich nicht beschweren: Nach Guardians of the Galaxy, Occulus und Not Another Happy Ending sowie mehreren Kurzfilmen hat sie nun die Hauptrolle in einer neuen Comedyserie an Land gezogen, die ABC für kommenden Herbst bestellt hat. Sie heißt Selfie und basiert lose auf dem Musical My Fair Lady. Karen Gillan spielt die narzistische Eliza Doyle, die nach Bekanntheit in sozialen Netzwerken strebt und diese dann aus dem falschen Grund erreicht, als sich ihr Freund mit einer öffentlichen Demütigung von ihr trennt. Der Marketing-Experten Henry (John Cho - Star Trek [Neue Filme], Sleepy Hollow [Serie]) will ihr helfen, ihr Image aufzupolieren und ihr soziales Leben außerhalb des Netzes aufzupolieren.

      Quelle: Serienjunkies.de

      Das Bild aus der Pilotfolge deutet klar darauf hin, dass Karen ihre Haare wieder auf die alte Länge wachsen lassen will. :)
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.
    • gibt schon die ersten promobilder:




      "But that's OK: we're all stories, in the end. Just make it a good one, eh?
      Because it was, you know, it was the best: a daft old man, who stole a magic box and ran away.
      Did I ever tell you I stole it? Well, I borrowed it; I was always going to take it back.

      Oh, that box, Amy, you'll dream about that box.
      It'll never leave you. Big and little at the same time, brand-new and ancient, and the bluest blue, ever."
    • Sieht vielversprechend aus. Lasse mich gerne überraschen.

      Weis man schon etwas über den Starttermin? Habe nirgends etwas über die Pilotfolge gefunden...
      Bisher gesehen:



      wibbely-wobbely... timey-wimey...
      or "Hello. I'm the Doctor. Basically: run!"
    • Also den ersten Teil des Trailers fand ich recht abstoßend. Hoffe sie reiten nicht zu lange auf diesem "Inet-Slang/Gerogina-image"-Scheiß rum.
      Was danach kommt KÖNNTE ganz nett werden - sah aber aus, als wenn es flott langweilig werden würde. Und das Sulu eine Fliege trägt kommt sicher auch nicht von ungefähr.
      Mal schauen, ob das gute Stück über eine Staffel hinauskommt..

      R:
    • Nachdem ja die "Nerdkultur" mit Big Bang Theory ihr Denkmal bekommen hat, brauchen die Klatschleute eben auch was für sie. Dann kann man dann mitfiebern und lästern und natürlich die Drehbücher von Gossip Girl ,Will und Grace oder jeder 90er Jahre High School Soap wiederverwenden ;)
      Ich wage jetzt einfach mal zu bezweifeln, dass das was wird.
    • Utopia schrieb:

      Nachdem ja die "Nerdkultur" mit Big Bang Theory ihr Denkmal bekommen hat, brauchen die Klatschleute eben auch was für sie. Dann kann man dann mitfiebern und lästern und natürlich die Drehbücher von Gossip Girl ,Will und Grace oder jeder 90er Jahre High School Soap wiederverwenden ;)2Ich wage jetzt einfach mal zu bezweifeln, dass das was wird.


      Prinzipiell gebe ich dir Recht. Allerdings ist BBT ja eher ein Schmähwerk als ein Denkmal - da wird je eher über "Nerds" als mit "Nerds" gelacht. Die Zielgruppe sind also eher Nicht-Nerds.
      I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx
    • Skaren Ghoullan hat wohl Spaß:



      und ein Happy Halloween Gruß der besonderen Art




      Hm, das letzte Video scheint wohl geoblockt zu sein... daher die kurzversion:















      "But that's OK: we're all stories, in the end. Just make it a good one, eh?
      Because it was, you know, it was the best: a daft old man, who stole a magic box and ran away.
      Did I ever tell you I stole it? Well, I borrowed it; I was always going to take it back.

      Oh, that box, Amy, you'll dream about that box.
      It'll never leave you. Big and little at the same time, brand-new and ancient, and the bluest blue, ever."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zghuk ()

    • Boing ! Serie ist abgesetzt und frühzeitig aus dem Programm genommen.

      Hab mich aber auch von Anfang an gefragt, wie Frau Gillan meinen konnte, dort mitzumachen wäre eine gute Idee. Yuppie-Serien über unkonventionelle Frauen und deren chaotisches Leben gibt es ja nun wirklich schon wie Sand am Meer.
    • ich persönlich werde es ABC nie verzeihen, die Serie nach 13 Episoden abgesetzt zu haben. Tatsächlich wurde sie immer besser. Als Grundidee wurde "My fair lady" verwendet und in die Jetztzeit portiert. Karen spielt charmant und harmoniert sehr gut mit John Cho. Darüber hinaus ist die Serie nur so mit "Doctor Who" eastereggs gespickt.

      Fazit. Sehr schade.