8x04 - Hör zu (Listen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Salyavin schrieb:

      Brachte uns die Folge eigentlich den Beweis, dass der zwölfte Doctor weiß, dass er "the Other" war? Er muss sich ja an den "Traum" erinnern, den der junge Doctor - der ja die erste pre-Doctor Inkarnation gewesen sein muss - geträumt hatte.


      Ich verstehe nicht, warum der Junge der "Pre-Doctor" sein muss, bzw. überhaupt sein könnte – wäre allerdings für eine Erklärung offen.
      Just this once, everybody lives!
    • obwohl dem natürlich bereits mehrmals in der neuen Serien widersprochen wurde.

      Der Master hatte in den Büchern einen Vater (Marnal), ob der überhaupt geloomt wurde oder aus einer der wahnsinngig seltenen doch vorhandenen Familien stammte ist also fraglich. Selbst wenn stammte er aus einem Newblood-House, vielleicht regeln die das, genau wie die Regeneration ein wenig anders. In "Lungbarrow" wurde der Fluch der Pythia aufgehoben und biologische Familien wurden wieder allgemein möglich, daher die Kinder in "Day of the Doctor". Sonst noch "Wiedersprüche"?
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017
    • Der Doctor war aber laut Lungbarrow (wenn ich mich nicht irre, das der Fluch in Lungbarrow wieder aufgehoben wird, war mir jetzt auch nicht bewusst) als Erwachsener geloomt worden, wenn er also mal ein Kind war, dann als Other.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Hey Leute bin Jenny4407 und bin neu hier.
      Ich bin seit diesm Jahr total großer Doctor Who fan ich habe alle 8 Staffeln von der neuen Serie mir angesehen und habe die ersten 3 Staffeln wie die 8 Staffel auf DVD Plus Der Tag des Doctors wie die Zeit des Doctors. Habe sogar mittlerweile angefangen die classic Serie mir an zu schauen und bin da gerade bei der Folge The Myth Makers.
      Aber jetzt zur Folge Listen.

      Wo ich die Folge das erste mal gesehen habe fand ich sie ganz gut was mir besonderes gut gefallen hat war das man diesmal nicht erfahren hat was für ein Monster hinter dem kleinen Rupert ist. Und ob es dieses Monster auch wirklich gibt hat man diesmal auch nicht erfahren.
      Was ich nur ein bisschen komisch fand war das der Doctor urplötzlich auf die Idee gekommen ist das so ein unsichtbares Monster geben könnte. Ich meine wieso ausgerechnet jetzt wieso haben seine früheren Ich nicht nach diesem Monster gesucht.
      Immerhin müsste der Doctor durch Claras Besuch in seiner Kinderheit die ganze Zeit die vermutung gehabt haben das es ein unsichtbares Wesen gibt.
      Jetzt kommen wir zu der krassenste Szene in dieser Folge wir sehen hier zum ersten mal den jüngsten Doctor überhaupt, wenn er es überhaupt war. Ich habe paar infos über das Buch Lungbarrow gesammelt und da wird gesagt das der Doctor die Wiedergeburt des The Other sein soll. Irgendein alter Timelord der auf Gallifrey verehrt wird. Es könnte also sein das der Kleine Timelord den Clara besucht hat gar nicht der Doctor wahr sondern The Other.

      Und am sonsten ist gar nicht mehr viel passiert in der Folge Clara hat ihren Urenkel kennengelernt. Hat mit Danny rumgeknutscht.
      Don't turn your back, don't look away and don't blink!
    • Ok, das reicht. Wenn du möchtest, dass man liest, was du schreibst, gewöhne dir bitte einen anderen Schreibstil an. Kommata und korrekte Worttrennung wäre ein Anfang.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Was ich nur ein bisschen komisch fand war das der Doctor urplötzlich auf die Idee gekommen ist das so ein unsichtbares Monster geben könnte. Ich meine wieso ausgerechnet jetzt wieso haben seine früheren Ich nicht nach diesem Monster gesucht. Immerhin müsste der Doctor durch Claras Besuch in seiner Kinderheit die ganze Zeit die vermutung gehabt haben das es ein unsichtbares Wesen gibt.


      ganz einfach....weil es viele Dinge im Leben gibt. Der Doctor hatte halt hier einfach mal nix anderes zu tun (Clara war am Anfang nicht dabei).
      Genauso gut könnte man fragen, warum war der Doctor nicht schon viel früher an anderen Orten? Es gibt viel zu sehen / zu tun im Universum.
    • Die Folge jetzt zum zweiten Mal angeschaut; vor 3 Jahren habe ich mich mit der unentschlossenen Bewertung "Durchschnitt" aus der Affäre gezogen, doch jetzt gefällt sie mir ziemlich gut. Sie ist auf die Charaktere konzentriert, kann gerade dem neuen Doktor neue Facetten abgewinnen, und statt mit aufwändigen Effekten um sich zu werfen, begnügt man sich mit einer großen Beule unter einer gehäkelten Decke als Monster - warum auch nicht, die Spannung war trotzdem da.
    • Lilithia schrieb:

      Eine sehr seltsame Folge. In der Abstimmung schwanke ich zwischen 'Super' und 'Schlecht', darum habe ich vorerst den 'Durchschnitt' gewählt. Gäbe es eine 'WTF' Option, hätte ich diese angeklickt. Noch besser passt 'WTM' - das M steht für Moffat. Ich muss mir die Folge erst noch einmal ansehen, bevor ich mir ein endgültiges Urteil erlaube.

      An sich war die Handlung keineswegs schlecht. Nur zerbreche ich mir den Kopf, wie das Ganze überhaupt möglich gewesen sein soll (auf Gallifrey zu landen, etc.).
      Ja, die "WTF"-Option hätte ich auch gebraucht. :lach:
      Wobei mir persönlich hat die Folge doch sehr gut gefallen, gerade der Anfang, wo er Selbstgespräche führt. Zum Schießen, ehrlich. ^^
      Ich fand die Stimmung, dieses gruselig-doch-aber-etwas-melancholische sehr spannend. Hat mir echt gut gefallen. Vor allem die Fragestellung ("Was, wenn niemals jemand alleine ist? Was, wenn jeder einen unsichtbaren Gefährten bei sich hat?") hat mich sehr angesprochen. Das ist doch etwas, worüber jeder schonmal irgendwie nachgedacht hat, oder? (Bitte stimmt mir zu, sonst fühle ich mich noch dämlicher, ahaha)


      Aber auch das Ende, die Szene, in welcher Clara neben dem Bett des kleinen Doctors sitzt, hat mich sehr berührt. So liebevoll und herzergreifend. Wundervoll. Kann es gar nicht richtig beschreiben.
      Don't be lasagna.